Pizzateig

mit Weizenbier

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1/2 Liter Weizenbier (anderes Bier geht auch)
500 g Mehl
1 Würfel Hefe (oder 2 Pckg. Trockenhefe)
1 EL Salz
1 TL Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Tage 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hefe im lauwarmen Weizenbier auflösen. Ebenso Salz und Zucker.
Anschließend am besten mit dem Knethaken gut verkneten und so lange Mehl beifügen, bis der Teig nicht mehr am Rand klebt und schön geschmeidig ist.
(Auf diese Weise kann man auch sehr schön mit der Menge der Flüssigkeit variieren. Aber eine Flasche Bier reicht auf jeden Fall für ein schönes, großes Backblech.
Den Teig zudecken und an einer warmen Stelle ca. 60 Minuten gehen lassen, bis der Teig sich deutlich vergrößert hat.
Anschließend noch einmal kneten und auf dem Backblech ausrollen.
Den Teig mit der Gabel leicht einstechen, nach Belieben nochmal 10 Min. auf dem Blech gehen lassen. Dann im Ofen auf höchster Stufe kurz backen (1-2 Minuten).
Danach hat sich eine ganz feine Kruste gebildet und der Teig bleibt schön "trocken" und kann jetzt belegt werden.

Beim Fertigbacken: sobald der Käse auf der Pizza gut verlaufen ist und Blasen wirft, ist der Teig gut.

Wer sich über das Bier wundert, soll es nur ein einziges Mal ausprobieren! Der Geschmack ist genauso wie in der Pizzeria.

Kommentare anderer Nutzer


kimsa

27.01.2015 15:06 Uhr

Nach dem ich den Pizzateig jetzt schon so oft gemacht habe, muss ich ihn auch mal loben.
Seit ich die Pizza nach diesem Rezept mache, gelingt sie mir immer.
Meine Familie ist auch voll des Lobes.
Schmeckt wirklich wie aus der Pizzaria!
Vielen Dank für das Rezept.
Ich brauche allerdings mehr Mehl wie angegeben. Finde ich aber nicht weiter schlimm.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de