Tiramisu

ohne Alkohol und ohne Eier
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Mascarpone
2 Becher süße Sahne
2 EL Zucker
1 Pck. Löffelbiskuits
2 Tasse/n Kaffee (Espresso)
1 Beutel Kekse (Amarettinigebäck)
4 EL Kakaopulver, dunkel (min. 50% Kakaoanteil)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 1.235 kcal

Mascarpone mit Zucker und 1 Becher Sahne glattrühren, die restliche Sahne steifschlagen und unterheben, Espresso abkühlen lassen, Biskuits in eine flache Glasschale legen, gut ist eine Auflaufform mit geradem Boden. Biskuits mit Espresso tränken, nicht zu nass. Mit Kakao satt bestreuen und mit zerbröselten Amarettinikeksen bestreuen, Mascarpone aufbringen, ca. die Hälfte der Masse, je nach Durchmesser der Schale. Erneut Löffelbiskuits aufbringen, mit Espresso tränken, Kakao, Amarettinibrösel, Mascarpone, darüber satt Kakao streuen und zum Schluss zerbröselte Amarettini streuen, fertig!

Das Tiramisu kühl stellen, ca. 2-3 Std., dann servieren.
Mit selbst gebackenem Biskuit kann man auch Gläser füllen und dekorativ schichten nach der selben Methode.
Wem nur Mascarpone zu "üppig" ist, kann 1:1 Mascarpone und Quark verrühren und nur 1 Becher Sahne nehmen, wobei der Geschmack nur minimal leidet.

Dieses Tiramisu ist für alle essbar, auch für Kinder und Abstinenzler.

Der Espresso schmeckt nicht durch.

Kommentare anderer Nutzer


goldbaer

21.06.2007 11:25 Uhr

Hallo Saarelfe ,
das Rezept höhrt sich sehr lecker an , werde ich amWochenende gleich mal für unsere Freunde ausprobieren
liebe Grüße Goldbaer

Polarstern-May

29.08.2009 15:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Saarerlfe,
ich habe dein Rezept letztens probiert und zufällig kamen Freunde vorbei. Natürlich habe ich es ihnen serviert und sie waren begeistert davon. Das Rezept ist dann auch schnell herumgegangen.

Da ich persönlich keine Amarettinikekse mag habe ich sie rausgelassen.
Tiramisu wird es bei uns jetzt öfter geben :)

Vielen dank für das SUPER-REZEPT

Liebe Grüße Polarstern-May

Saarelfe

30.08.2009 23:26 Uhr

Sper, Danke für die Rückmeldung.....
Der Mann, der dieses Rezept entwickelt hat, liebt es natürlich sehr und ich werde das Lob weiterleiten ,denn immerhin, nicht alle Tage gibbet Lob im CK... ;-).
Jaja, ich könnte es jede Woche 1x machen ,käme immer gut an!!!
LG, saarelfe

pembe74

06.10.2009 20:46 Uhr

Hallo Saarerlfe,
ich habe das Rezept probiert, kann nur eines sagen SUPER!!! Hat allen geschmeckt!

Vielen dank!!!

Liebe Grüße pembe

Saarelfe

06.10.2009 21:07 Uhr

hallo Pembe, habe postwendend das Kompliment weitergegeben und soll ein herzliches Danke ausrichten. Mann ist sehr erfreut, dass nicht nur ihm dieses Tiramisu so gut schmeckt.. :-), lg,saarelfe und Elferich;-)

diehexe01

05.12.2009 23:34 Uhr

Hallo Saarelfe,

hab das Rezept heute meiner Truppe serviert. Es hat allen, natürlich auch mir, super lecker geschmeckt!! Die haben sich ganz schön den Bauch voll geschlagen ;-)

Das einzige was ich anders gemacht habe, anstatt weißen Zucker habe ich Honig zum süßen geholt!!

Danke für das Rezept.

LG Hexlein

Saarelfe

06.12.2009 11:42 Uhr

Vielen Dank für das Lob, ich habe dem Erfinder dieses Rezeptes das Lob gleich weitergereicht, was Mann mit strahlenden Augen gerne angenommen hat. Mann dankt;-)

lg, saarelfe

kielersprotte72

15.05.2010 10:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöchen,

ich hab heute dein Tiramisurezept für einen Geburtstag ausprobiert und die etwas kalorienfreie Variante mit Quark gewählt. Hat total gut geschmeckt und ich war echt begeistert, dass es Tiramisu auch ohne Ei gibt und nicht ganz so üppig.
Werden wir auf jeden Fall noch öfter machen :-)
Ich hab mal ein Bild reingestellt, vielleicht wird es ja freigeschaltet :-)

Lieben Gruß kielersprotte72

Saarelfe

15.05.2010 16:14 Uhr

hallo kielersprotte,
freut mich, dass Ihr diese Version gelungen findet und es Euch gemundet hat...
Vielen Dank für die positive WErtung.
Ein schönes WE, saarelfe

Saarelfe

22.06.2010 14:14 Uhr

vielen Dank für dieses schöne Foto, das habe ich bisher stets vergessen zu machen und eben gibt es bei mir null Tiramisu...

lg, saarelfe

netti-711

03.11.2010 13:52 Uhr

Hallo!

Ich wollte das Tiramisu gerne am Wochenende ausprobieren. Reicht das Rezept für ca. 9 Personen? Es soll ja wirklich nur ein kleiner Nachtisch sein, gibt noch jede Menge anderes Essen :-)

Oder sollte ich doch lieber die doppelte Menge machen??

Lieben Gruß
netti

Saarelfe

03.11.2010 17:08 Uhr

hallo NAtti,
ich kann Dir nicht mehr sagen, für wie viele die Menge reichen würde, denn ich habe es schon ca 1 Jahr nicht mehr gemacht und, offen gestanden, um mich waren immer große Leckermünder, die gerne öfter nachgefaßt haben. Ich würde entweder die Hälfte mindestens mehr machen oder noch ne Rote Grütze, die mag auch gerne jeder zum Dessert. Aber, wenn Du Dir die Arbeit machst, kann man ja auch doppelte MEnge nehmen, ich strecke Mascarpone immer gerne mit nem Quark, sonst ist das Ganze zu massiv.

MEine Gäste waren immer voll Begeisterung, weil ohne Alk und Ei, was auch \'Sommertauglichkeit garantiert, bzg auf Eierzutaten.

Ach ja, ich richte Tiramisu immer in einer flachen Glasschüssel, dass jeder sich selbst bedienen kann, einzeln in Gläsern wäre mir zu viel Aufwand...

Hoffe, Du kannst mit meiner Antwort was anfangen...

Viel Freude beim Kosten, wird Euch gewiß munden..

es grüßt saarelfe

zivvv

04.01.2011 10:50 Uhr

WOW! Von meinen beiden Männern und mir volle Punktzahl, wir sind begeistert! Musste statt Mascarpone Frischkäse nehmen (Mascarpone war wie fast immer aus...) und entsprechend auch etwas mehr Zucker... ...aber hat trotzdem köstlich geschmeckt! Hatte erst mal zum testen nur ein halbes Rezept gemacht und werde direkt nochmal eins machen müssen :) Vielen Dank für das tolle Rezept!

Saarelfe

04.01.2011 10:58 Uhr

hallo Zivvv,
Danke für das Lob. Ich hatte zum 4. Advent eine Portion gemacht, wie immer lecker und meine Vermieterin war ebenfalls sehr begeistert.
Leider kann ich das Kompliment an den \"Erfinder\" nicht mehr direkt weitergeben, aber ich denke, er bekommt es \"auf der Anderen Seite\" mit. Er ist im April plötzlich von uns gegangen. Ihn hat es immer gefreut zu hören, dass seine Kreation so gut ankam. Und genau das ist das Wichtige, ohne Ei und Alk, Kinder- Abstinenzler- u. Sommertauglich.. ;-).

lg, saarelfe

strubbelchen

07.08.2011 14:41 Uhr

Hallo,

in dieses Tiramisu können wir uns reinsetzen! Ohne Alk und ohne Ei wirklich für jeden etwas. Einfach nur lecker!!!

LG,

Strubbelchen

Saarelfe

07.08.2011 16:09 Uhr

vielen Dank für das Lob, leider lebt mein Partner, der es kreiert hat, nicht mehr, aber er hört und liest es gewiß aus der anderen Welt..

lg

saarelfe

Biienchen

23.04.2012 11:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe das Rezept etwas verändert:

250 g Mascapone
500 g Quark
1 Becher Sahne
100 ml Milch

anstatt Espresso CAROKAFFEE (damit es meine Tochter auch essen kann)

Viel leichter und hat echt richtig klasse geschmeckt, alle waren begeistert! :))))

Saarelfe

23.04.2012 11:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo Biienchen,
wunderbar, ich finde es immer gut, wenn Leute testen und neue Abwandlungen mitteilen, so kann man immer ne prima Anregung finden!
Freut mich sehr, dass das REzept ne gute Grundlage für Deine Kreation war und alle zufrieden waren.
Danke für die Mitteilung.

Eine gute Woche wünsche ich

saarelfe

Süddakota

16.09.2012 14:31 Uhr

... aber die Löffelbisquits dürften ja MIT Ei sein, ... ? Durch was könnte man diese ersetzen?

Saarelfe

16.09.2012 15:07 Uhr

hallo, ich weiß es nicht, diese Teile sind ja fertig und ich kann eben nicht nachschauen, weil keine im \'Haus, aber ich denke, mit Mürbeteigplätzchen ohne Ei dürfte das auch klappen, wenn verträglich, dann alternativ nen Naturjoghurt anstatt Ei reinmachen, kann man ja schnell selsbt herstellen...

lg


saarelfe

nadsch2610

19.01.2013 08:47 Uhr

Die Tiramisu war super lecker!
Ich hab mich für dieses Rezept entschieden, da ich schwanger bin und kein Alkohol oder rohe Eier zu mir nehmen darf. Super Alternative und meinem Freund schmeckts auch.
Werde ich wieder machen :)

Saarelfe

19.01.2013 10:37 Uhr

wunderbar, freut mich, dass Du diese leckere Alternative gefunden hast, ich selbst bevorzuge nur diese, kinderfreundlich, sommertauglich und lecker, was will man mehr??

dosako

17.06.2013 01:13 Uhr

Ohne Ei und ohne Alkohol und dann noch der Tipp mit Quark. Also ich kann nur sagen herrrrrrrlich.
Wird es bald wieder geben!!!

Saarelfe

20.06.2013 23:33 Uhr

hallo, freue mich, dass das Rezept gut ankommt, ich finde es auch genial und so -auch bei der Hitze- sorglos verträglich, auch für Abstinenzler und Kinder..
lg, saarelfe

Knusperwaffel

19.08.2013 17:04 Uhr

***** Top Rezept

Danke für dieses tolle Tiramisu Rezept..Sehr schnell gemacht, die Familie war begeistert..Wird es öfters geben,

Lg isi

Saarelfe

19.08.2013 18:40 Uhr

hallo isi,

vielen Dank für den netten Kommentar, ja, ich bin auch immer wieder davon angetan, weil immer und für jeden essbar, ohne Eier und Alkohol!!

lg, saarelfe

nexxter

27.11.2013 01:00 Uhr

welche grösse hat ein Becher Sahne? 200 oder 250ml?

danke

chris

Saarelfe

27.11.2013 09:20 Uhr

das liegt daran, was man kauft und beide Mengen sind, je nach Geschmack, in Ordnung. In der REgel sind es 200ml Becher, jedenfalls die, die ich kaufe.

lg, saarelfe

Binany

27.11.2013 18:33 Uhr

Mhmmhhh, war wirklich super lecker!

Saarelfe

27.11.2013 20:45 Uhr

hallo Binany, das freut mich, wenn das Rezept Deinen Geschmack getroffen hat,
lg, saarelfe

escaflown

25.12.2013 14:50 Uhr

Ein sehr leckeres Tiramisu. Ich habe vor ein paar Tagen das aller erstmal Tiramisu gemacht und es ist mir gelungen. Meine Kollegen waren begeistert und es blieb nichts übrig. Das Rezept wird auf jeden Fall wieder gemacht.
LG escaflown

Saarelfe

25.12.2013 16:36 Uhr

hallo escaflown,
bedanke mich für das überschwengliche Lob.
Ja, ich mag es auch sehr gerne, nur eben fällt es aus wg \"Hüftgold\" ;-)..
Schöne Weihnacht und alles Gute für das Neue Jahr

saarelffe

lene184

26.12.2013 00:30 Uhr

liebe saarelfe

im andenken an r habe ich sein tiramisu nachgemacht.
genial, wir haben grad den rest gegessen.
einfach genial, r bekommts sicher mit.

deine lene

Saarelfe

26.12.2013 12:18 Uhr

hallo Lenbe,
ja, R wird es mit Gefallen gesehen und gelesen haben,
freut mich, dass dieses Rezept bei Euch so gut ankam...
R war ja ein \"Schmecklecker\", er mocht so gerne leckere Dinge
und deshalb hat er dieses REzept entwickelt, ohne Alk und Ei!!

Danke für das Lob,
eure saarelfe

MausiT

29.12.2013 10:40 Uhr

Wir hatten die Tiramisu als Nachtisch zu unserem Weihnachtsraclette. Fur meinen Geschmack war die Creme etwas zu sahnig. Der Marscarpone Geschmack hat sich etwas verloren.
Ausserdem war ich etwas unsicher wegen des Espressos-sollen nun doch nicht die zwei Tassen auf den Biskuit? Warum heisst es auf einmal im Rezept, dass man vorsichtig beim Tränken des Biskuits sein soll?

Saarelfe

29.12.2013 11:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo MausiT,
Deine Fragen sind berechtigt, wenn man die Sache zum ersten Mal macht..
Also, es geht ja immer um die Menge und dann ist es eine Geschmacksache bzgl der einen oder anderen Variante...(nur Mascarpone oder mit Quark)
Die Sache mit dem Espresso/Kaffee ist deswegen wichtig, man will ja nicht mit dem Strohhalm den NAchtisch trinken wollen, Im Mascarpone/Quark-Sahnegemisch ist ja auch noch Flüssigkeit, die in die Bisquitts einzieht, immer davon ausgehend was man verwendet....
Falls Du diesen Nachtisch noch einmal machen solltest, wirst Du Dich auf Deine Erfahrungen beziehen und deinen WEg zur Herstellung finden.
Einen Gruß, saarelfe

schockomäulchen

06.03.2014 08:21 Uhr

hey kann man die kekse weg lassen.

Saarelfe

06.03.2014 23:19 Uhr

hallo Schokomäulchen,
leider kann ich nicht sagen, wie das Dessert dann schmeckt, aber einen Versuch wäre es ja wert, oder???
Also, ich kann das nicht beurteilen, so dass es nur über den Versuch läuft...

lg, saarelfe

leneb

13.04.2014 22:02 Uhr

Ich bin auch schwanger, deshalb habe ich ein Rezept ohne Ei und Alk gesucht. Bin so froh, auf dieses gestoßen zu sein. Jeder war skeptisch und meinte, das würde bestimmt wie Pappe schmecken. Hab es also ausprobiert und jeder war begeistert. Hab in die Mascarpone die Amarettini reingebröselt, das hat dann geschmeckt wie mit Amaretto gemacht. Wirklich sehr, sehr lecker. Werde ich jetzt immer so machen. PS ohne Löffelbisquit schmeckt es bestimmt nicht. Würde da dann eher ein anderes Dessert machen.

Bauerntopf

21.07.2014 20:44 Uhr

Hallo zusammen, habe dieses Tiramisu vor einigen Tagen zubereitet und finde es ganz toll. Wenn man es einen Tag/ Abend vorbereitet ist es noch einen kleinen Tick köstlicher;-) Aber jeder so wie er es mag. Daumen hoch für dieses ganz, ganz leckere Tiramisu! LG

Saarelfe

21.07.2014 22:15 Uhr

vielen DANK für das Lob....
GEnau so ist es, Jeder, wie er mag.... ;-)

lg, saarelfe

yanko007

01.08.2014 14:42 Uhr

wie viel Gramm hat eine Packung kekse

Saarelfe

01.08.2014 17:03 Uhr

hallo und Guten Tag zunaechst....

welche Kekse sind gemeint??
Löffelbisquitt oder Amarettinis??

einen Gruß und ne nette Anrede schaden niemandem, auch nicht im Netz,

Grüße,saarelfe

Vroni_kocht

10.09.2014 10:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wunderbares Rezept! Schmeckt uns um einiges besser, als das Original mit Ei!
Aber es reicht als Nachspeise durchaus für mehr als 4 Personen, eher für 6 und dann sind die Portionen noch ausreichend groß.
Alles in allem super Rezept, geschmacklich und optisch sieht es endlich auch mal ansprechend aus und das Tiramisu bleibt auch beim Portionieren schön in Form!

Vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept!! :-)

Saarelfe

10.09.2014 13:15 Uhr

vielen Dank Vroni für dieses dicke Lob...
Ja, ich finde es auch als tolle Alternative zum Original, weil ich a keine rohen Eier im ESsen mag und auch keinen Alkohol, so können ALLE, auch Kinder und Abstinenzler gut zulangen.
Der Erfinder dieses tollen Rezeptes wird sich nun freuen, denn er ist schon gut 4 JAhre in der Jenseitswelt, aber die Seelen lesen ja mit;-), jedenfalls weiß ich das für mich, da ich ein spiritueller Mensch und Geistige Heilerin bin.
Freue mich, dass das Rezept so gut ankommt.
Einen Gruß, Saarelfe

susan-beaver

10.12.2014 22:35 Uhr

Hallöle,

eine kurze Frage, sind es auf die Menge denn wirklich nur 2 EL Zucker???

LG

Saarelfe

11.12.2014 00:33 Uhr

Hallo Susan,
Sorry, die 2 EL sind eine Richtmenge,
wer es süßer mag, nimmt mehr Zucker.
die Löffelbisquitte sind süß, die Amarettinikekse auch...
Also dss macht bitte jeder nach eigenem Geschmack.
Probier die Msscarpone einfach und süße nach, wie du es magst.
Grüße, saarelfe

Ileanaa

23.12.2014 16:34 Uhr

Hallo, ich wollte morgen dein Tiramisu Rezept ausprobieren.
Insgesamt hab ich 2 Kg Mascapone.

Wie groß ist den ungefähr die Form die du für 500g. benutzt ?

Ich hab schon oft ein anderes Tiramisu mit Alkohol und Eiern gemacht. Aber durch meine Schwangerschaft muss man ja auf beides verzichten und deshalb hab ich nach genau so einem Rezept gesucht. Immerhin will man ja auch etwas Nachtisch mit essen ;)


Liebe Grüße Ileana

Saarelfe

23.12.2014 16:46 Uhr

Hi,
nimm doch einfach das Gefäß, das du schon mal genutzt hast.
Sollte ein Rest über sein, befülle noch paar Gläser.

lg, saarelfe

Ileanaa

23.12.2014 17:02 Uhr

Das ging ja fix, danke ;)

Ich wollte aufjedenfall 2 Auflaufformen voll machen. Und ich denke dann wird immernoch was über bleiben. Die Sahne nimmt ja auch einiges an Volumen weg.

Ileanaa

30.12.2014 16:06 Uhr

Habe das Rezept für Weinachten gemacht.

Es hat allen sehr gut geschmeckt.
Ich hab es Heiligabend gemacht und am ersten Weinachtsfeiertag war es noch recht flüssig.
Am zweiten nicht mehr so sehr.

Da es ohne Ei ist kann man es auch recht lange aufheben. Meine Mama hat es gestern noch gegessen.

Ich finde die Variante mit Ei und Alkohol zwar besser, aber da war ich so ziehmlich die einzige.
Den anderen hat es auch so sehr gut gemschmeckt.

Saarelfe

11.01.2015 23:26 Uhr

hallo Ileanaa,

wollte zwar schon eher antworten, aber ich hatte PC-Probleme und über das Tablet klappte es nicht...

Also, ich verstehe, wenn die andere Variante Dir besser mundet, doch Du hattest ja Gründe dieses Rezept zu machen.
Zumindest ist es doch toll, dass Deine Gäste eine Kinder- und Suchtkrankenfreundliche Version kennen lernten.
Einen Gruß
saarelfe

Ileanaa

12.01.2015 00:47 Uhr

Also ich fand es auch sehr lecker.
Es gibt sooo viele gute Zubereitungswege für Tiramisu, hauptsache es schmeckt am ende. Und das hat es ja eindeutig ^^

15022013

11.01.2015 22:13 Uhr

hallo

oberlecker. echt klasse.

lg

Saarelfe

11.01.2015 23:28 Uhr

Danke und hoffe, es wird weiter munden...

lg, saarelfe

Trill

09.02.2015 15:29 Uhr

Hallo Saarelfe,

vielen Dank für dieses leckere Tiramisu Rezept. Ich habe lange nach einer Variante ohne rohes Ei gesucht. Meine Familie liebt es. Ich nehme statt der Amarettini einfach Bar Sirup Amaretto und koffeinfreien Kaffe. Da können es auch die Kids mitessen.

Da es ohne Rohes Ei ist können wir auch mal zwei Tage davon essen.

Lg Trill

Saarelfe

09.02.2015 20:37 Uhr

Hallo Trill,

vielen Dank für das tolle Lob.
Freue mich, dass es bei Dir gut ankommt und, was ich klasse fonde, dass Du neue Anregungen gibst, so soll es sein.
Vielen Dank und Grüße
saarelfe

xekinai

27.02.2015 16:50 Uhr

Hallo,

ich fand es auch klasse!!! Ich koche nicht so gerne mit rohen Eiern, außerdem sollte es für meine Kinder sein. Ich habe daher auch noch den Espresso durch starken Malzkaffee ersetzt und, da ich keine Amarettini hatte, statt dessen einen Spritzer Bittermandelöl in die Flüssigkeit gegeben. War super!

Saarelfe

27.02.2015 17:06 Uhr

Hallo xekinai,
danke für die Rückmeldung, das ist ja mal noch ne super Idee mit malzkaffee, finde auch dass kleine Menschen keinen Bohnenkaffee brauchen.werde ich mir merken, Erfahrungen sind das halbe Leben.
Vielen Dank und Gruß, saarelfe

KB22

28.06.2015 20:30 Uhr

Ein sehr gutes Rezept!
Ich find es schon mal gut, dass es ohne Ei ist. Somit kann man es beruhigt schon am Vorabend machen und es "zieht" dadurch wunderbar durch.
Hab die Variante mit 1:1 (Mascabone/Quark) genommen. Fand den Geschmack ausgezeichnet.
Meine Kindervariante hab ich einfach mit Kaba (Pulver mit Wasser anrühren) gemacht.

Saarelfe

28.06.2015 20:46 Uhr

Hallo KB22,
vielen Dank für Dein Lob. Klasse die Info mit der Kinderversion. Hoffe, Deine Kinder waren voll begeistert und haben die Schüssel geleert.
Ja, gerade in dieserJahreszeit finde ich die Version ohne Eier sehr gut und erleichtert die Vorarbeit und Planung bei Festen.
Neue Anregungen gefallen mir immer, weil viele Varianten die Grundidee prima ergänzen.
Bin ja glücklich, daß diese Version so viel Zuspruch findet. Ich selbst mag sie sehr gerne in dieser Form.
Grüße, saarelfe

Plueschi089

30.07.2015 15:26 Uhr

Hallo ihr Lieben :-)

Ich hätte da (noch) keinen Kommentar, sondern noch Fragen ;-D.

1) Ich hasse diese Angabe "Tasse", weil ich nie wirklich durchblicke, wieviel das dann sein soll (Suchmaschinen werfen unterschiedlichste Ergebnisse zu dieser Maßeinheit aus)!?

2) Ich habe keine Espressomaschine und leider erst nach Kauf einer Espressopulverpackung gesehen, dass man doch so was haben müsste. Habt ihr eine Idee, ob und wie dieses beknackte Pulver nun in einen brauchbaren Espresso verwandeln kann, ohne mir auch noch neue Gerätschaften kaufen zu müssen (ich mag Kaffee nicht, habe also keine Verwendung dafür, außer hin und wieder einen befreundeten trockenen Alkoholiker mit dieser Tiramisu erfreuen zu wollen

3) Ist es ein arger Geschmacksunterschied, die Tiramisu mit normalem (Instant)Kaffee zuzubereiten?

4) Wie groß hat denn der "Beutel Amarettini" zu sein? In dem einzigen Supermarkt in meiner Nähe, wo ich überhaupt welche auftreiben konnte, gab es verschiedene Packungsgrößen ;-o

Vielen Dank schon im voraus
Plüschi

Saarelfe

30.07.2015 21:42 Uhr

Guten Abend, Plueschi,
also, wenn Du Espresso-Instand hast, das ist gut, Du machst auf 1 normale Tasse 2 TL Pulver mit heißem Wasser, mit dem EL über die Kekse geben, nicht zu naß, kann man nur schätzen.
Die Amarettinikekse gibt es in kleineren und größeren Packungen. Wenn Du ja nen Bekannten zum \"Espresso\" zu Besuch hast, lege ihm vom Rest der Kekse immer 2-3 dazu, dann sind die bald weg, ich hole mir immer so 100g oder 150g Beutel, genau weiß ich das nicht, weil ich die einfach greife. In einer guten Keksdose bleiben sie erfahrungsgemäß lange frisch und knusprig.
LG, Saarelfe

Saarelfe

30.07.2015 21:43 Uhr

Instantkaffee geht gewiß auch!!

Plueschi089

31.07.2015 11:37 Uhr

Hallo Saarelfe,

danke für deine rasche Antwort! Aber was zum Kuckuck IST eine normale Tasse? Bei mir fangen Tassen in der 250-ml-Klasse an und gehen bis zu 1-Liter-Humpen ;-D. Nee im Ernst, als Übersetzung der Maßheinheit \"Tasse\" kann man zwischen 100 und 180 ml so ziemlich alles finden ;-(.

Und nein, ich habe keinen Espresso-Besucher, sondern ich will nur einem, der keine normale Tiramisu mehr essen soll, weil trockener Alkoholiker, mit seiner ehemalige Lieblingsspeise eine Freude machen - habe aber keine Ahnung von der Zubereitung, weil ich Kaffee in jeglicher Erscheinungsform nicht ausstehen kann und deshalb auch Tiramisu noch nie mochte ;-/.

Mit dem Espressopulver (kein Instant) das ich nun schon gekauft habe, kann ich dann wohl nix anfangen? Und kann es auch Instantpulver für normalen Kaffee sein oder sollte es aus Geschmacksgründen dann doch Espressoinstant sein?

LG + schönes Wochenende
Plüschi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de