Schlanke Schlemmer - Torte

ohne Backen

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

100 g Zwieback (ohne Eizusatz)
1/4 Liter Joghurt, Magerstufe (ich nehme Kefir)
Zitrone(n) oder Orange, unbeh., Saft und Abrieb
Eiweiß
120 g Zucker
400 g Johannisbeeren, rote
6 Blatt Gelatine
  Für die Garnitur:
40 g Zucker
Orange(n)
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eine Springform (26 cm Durchmesser) mit Pergamentpapier auslegen, auch den Rand, den Boden dicht mit Zwieback belegen. Gelatine nach Vorschrift in kaltem Wasser auflösen und die Flüssigkeit mit Joghurt, Saft und der abgeriebenen Schale von Orange oder Zitrone verrühren, 2 Eiweiß mit Zucker steifschlagen, unter die Joghurtcreme ziehen. Johannisbeeren dazugeben.
Die Masse in die Form füllen, muss im Kühlschrank erstarren. Kann dann vom Pergamentpapier befreit werden. 1 Eiweiß zur Garnierung mit Zucker steif schlagen, die Oberfläche damit überziehen. Orange in Scheiben schneiden und die Oberfläche damit garnieren.

Die ganze Torte hat nur 1420 Kalorien

Kommentare anderer Nutzer


LittleJule

28.07.2012 16:59 Uhr

Hallo!

Habe das Rezept mit einigen Aenderungen ausprobiert.
War nicht alles da. :)

Habe meinen "normalen" Kruemelboden fuer Kuehlschranktorten genommen. (Verhaeltnis Kruemel-Butter = 2:1) Die Jogurtmenge verdoppelt, 8 statt 6 Blatt Gelatine (mangels weisser war es rote, hat aber dem ganzen eine nette rosa Farbe gegeben!) und Erdbeer-Himbeer Mischung statt Johannisbeeren...Achja, und das Eiweiss oben drauf hab ich durch Kokosraspel ausgetauscht.
Ist wahrscheinlich etwas kalorienreicher als das Original, aber egal. ;)

Ich glaube, wir hatten noch nie einen Kuchen mit so kurzer Lebensspanne! Innerhalb von einer halben Stunde war er alle!! Das Eiweiss in der Masse hat uns gut gefallen, weil es den Kuchen so fluffig gemacht hat.

Das Rezept ist wirklich variabel einsetzbar! Danke fuer die Anregung!

Liebe Gruesse, Jule

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de