Zwiebelkuchen

ein -Muss- zum Federweißer
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Mehl
1 TL Salz
Eigelb
100 g Butter oder Margarine
2 EL Wasser, kalt
1 kg Zwiebel(n), geschnitten
250 g Schinkenspeck
Ei(er)
50 g Mehl
1 Becher saure Sahne
  Salz und Pfeffer
  Muskat, gerieben
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln andünsten mit 250 g gewürfeltem Schinkenspeck, mit 3 verschlagenen Eiern und 50 g Mehl vermischen.
Aus 200 g Mehl, 1 Teel. Salz, 1 Eigelb, 100 g Butter oder Margarine, 2 El. kaltem Wasser den Teig zubereiten und auf dem Backblech verteilen.
1 Becher saure Sahne, Salz, Pfeffer und Muskat unter die Zwiebelmasse mischen und auf dem Teig verteilen, bei 200° ca. 60 Min. backen

Kommentare anderer Nutzer


jienniasy

26.12.2010 02:45 Uhr

Perfekt, einfach zuzubereiten, ohne Schnickschnack - absolut ehrlicher Zwiebelkuchen!

Sehr gute 5 Sterne von mir, danke für das schöne Rezept!

LG
jienniasy

utekira

23.01.2011 09:41 Uhr

Hallo,
wie ist der Teig nach dem backen ,knusprig oder weich .
Lg Ute

jzillikens

01.03.2011 20:50 Uhr

Bei mir zu knusprig. Siehe auch Bild. Nein Spaß bei Seite. Der ist eher weich als hart!

jassi84

30.09.2011 21:23 Uhr

huhu...
wollt nur sagen super rezept...
mein mann wollte unbedingt mal zwiebelkuchen und ich hab das letzte mal in der schule einen gebacken und brauchte nun ein rezept.
deines gefiel mir auf anhieb. eben weil bei dir saure sahne drin ist.
als tipp
ich mach noch zusätzlich einen becher creme freche dran. ich mag es sehr cremig.
der teig ist super. genauso wie ich ihn mag. knusprig würde ich jetzt nicht sagen sondern eher total toll..nicht zu hart und er geht super schnell.
also wirklich klasse....letztes we kam der zwiebelkuchen super im garten an. ich hatte als notfallkuchen noch einen apfelkuchen gebacken, da ich dachte zwiebelkuchen isst nicht jeder, aber ich hab mcih total geirrt und bekam nur lob.

Rosey

12.10.2011 13:47 Uhr

Habe das Rezept heute nachgebacken, wirklich sehr lecker.

Leider hat der Teig für den Boden bei mir nicht für ein ganzes Blech und die Menge des Belages ausgereicht. Mit der doppelten Menge an Kuchenbodenteig sollte es beim nächsten Mal genau aufgehen.

Habe dann einen Hefequarkteig für den restlichen Belag gemacht, das war auch sehr lecker und hat wie der klassische Zwiebelkuchen geschmeckt, ich persönlich finde aber diesen Boden besser.

Ich habe noch Schwarzkümmel vor dem Backen über den Kuchen gestreut, als Ersatz für Kümmel, den mal klassischerweise darübergibt und den ich nicht mag. Das hat auch prima gepasst!

krahkogel

14.10.2011 19:07 Uhr

Auf der Suche nach einem leckeren Zwiebelkuchenrezept bin ich an deinem hängengeblieben und habe es auch gleich getestet.

Der Boden und Belag waren ruckzuck fertig. Allerdings reichte die Menge auch "nur" für eine Kuchenform. Egal, dem Geschmack tut dies keinen Abbruch! Der Zwiebelkuchen war sehr lecker und war als Hauptbegleiter von neuem Wein extrem schnell alle ;-)

Fazit: schnell und superlecker!

RitaChiquita

21.10.2011 14:11 Uhr

Geniales Rezept!
Einfach (und) himmlisch!!!! *mjam*
Danke!

Sam1212

25.10.2011 12:07 Uhr

Hallo,
also ich muss auch sagen, dass ich auf der Suche nach einem leckeren Rezept bei diesem Kuchen hängen geblieben bin.
Ich hab es ausprobiert und war geschmacklich begeistert.
ABER bei mir hat der Teig auch nicht ganz für das ganze Blech gereicht, mit ein bisschen mehr ausrollen hat es dann auch geklappt.

Kuchen war echt super und das Rezept auch.

Vielen Dank für die Hilfe.

Liebe Grüße
Sam

Mahar

27.10.2011 18:38 Uhr

Huhu,

haben heute auch den Zwiebelkuchen nachgebacken. Der Teig reicht definitiv "nur" für eine Springform aus. Für die Eimasse haben wir 3 Eier der Grösse 3 genommen und mussten dann aber auf 4 Eier aufgestocken, da die Masse sonst zu fest geworden wäre. Trotzdem war er megalecker. Allerdings würden wir beim nächsten mal eine Priese Kümmelpulver untermischen.

Gruss Marion

Anitra65

15.09.2012 19:04 Uhr

Hallo..
Bei uns gab es heute diesen wirklich leckern Zwiebelkuchen und neuen Wein..
Hat wunderbar geschmeckt, auch der Boden ging ganz fix.. Haber das Mehl für die Zwiebeln weg gelassen und gemahlenen Kümmel hinein gegeben. Bei meinem Ofen haben wieder 175°C und 40 Minuten Backzeit ausgereicht.

LG Anitra

Cynthia007

08.10.2012 03:36 Uhr

4 Sterne von mir! Er hat sehr gut geschmeckt, dazu roter Rauscher... Ein Gedicht!


Vielen Dank für das tolle Rezept!


glg.


Cynthia007

goldohulk

21.10.2012 17:51 Uhr

Ich habe das Rezept etwas abgewandelt.
Ich habe Urgetreide für den Teig verwendet und auch in die Füllung getan.
Anstatt saurer Sahne, habe ich Schmand genommen.
Und dann nahm ich statt dem Blech, eine Springform.
Klasse.

Esmeraldaa

08.02.2013 15:07 Uhr

Ich liebe Zwiebelkuchen und dieses hier habe ich schon mehrfahr erfolgreich gebacken. Sehr einfache Zubereitung und super lecker! Wird auf mehrfachen Wunsch heute Abend gleich mal wieder produziert.

LG, Esmeraldaa

Tausendfrau

24.05.2013 20:15 Uhr

60 min bei 200°C haben den Zwiebelkuchen in ein Blech steinharter Kohle verwandelt (habe zwischendurch nicht nachgesehen).

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de