Sonntagsstuten

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

600 g Mehl
1 Würfel Hefe
250 ml Milch
150 g Butter
75 g Zucker
1 Prise(n) Salz
Ei(er)
Ei(er), davon das Eigelb, zum Bestreichen
1 EL Milch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten in eine große Schüssel mit Mixer (Knethaken) gut durchrühren, zugedeckt 15 Min. gehen lassen, noch mal durchkneten (wer möchte, kann jetzt eine handvoll Rosinen mit beimischen.) Wieder 15 Min. gehen lassen, danach aus der Schüssel nehmen und mit den Händen kneten, dann einen Zopf oder in eine mit ausgelegtem Backpapier Kastenform füllen. Im Ofen 10 Min. auf 50 Grad, danach auf 200-225 Grad 25 Min. backen, Zwischendurch mit Ei-Milchgemisch bestreichen.

Warm schmeckt er am besten.

Kommentare anderer Nutzer


Goldbek

19.10.2003 12:49 Uhr

Wir haben heute zum Frühstück zum ersten mal selbst gebackenen Stuten gegessen und er war sehr sehr lecker. Das Rezept ist gut nachzubacken (während der Zeit geht, kann frau auch schnell in den CK schauen *zwinker*). Wieder etwas, das ich nicht mehr kaufen, sondern nur noch selbst zubereiten werde!
Kommentar hilfreich?

noname392

14.12.2003 20:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Bei mir ist der Stuten erst gar nicht so gut auf gegangen, was sich dann aber beim Backen änderte :o) Anstatt 75g Zucker habe ich etwa 100g genommen - super lecker, kam auch sehr gut bei meinem freund und unserem Frühstücksbesuch an :o)
Spitzenklasse!!! Danke für das tolle Rezept!
Kommentar hilfreich?

Angie57

13.06.2004 10:01 Uhr

Habe einen Stuten nach Rezept und einen zusätzlich mit Rosinen gebacken ,echt lecker.
Gruss Angie
Kommentar hilfreich?

millamaus

02.08.2004 12:30 Uhr

Habe den Stuten mit Pflaumenmus gefüllt!!! Super lecker!!!!
Kommentar hilfreich?

pitti24

22.11.2004 12:14 Uhr

Ich habe den Sonntagsstuten heute auch gebacken - musste leider Trockenhefe nehmen, frische war leider das Verfallsdatum abgelaufen, Ausserdem musste ich Sanella anstatt Butter nehmen, da ich leider auch nicht genug Butter im Kühlschrank hatte.

Aber trotzdem lecker gewesen, ich denke aber es könnte ein bißchen mehr Zucker dran.

Ausserdem war der Stuten sehr fest, evtl. wird der Teig mit frischer Hefe etwas lockerer?? Keine Ahnung.

Ich war auch überrascht, dass man alle Zutaten auf einmal verkneten kann, ich kenne das nur so, dass man die Hefe vorher anrühren muss.

Ein Rezept das zum experimentieren anregt.

vielen Dank
pitti24
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Teddy-1

09.11.2010 02:30 Uhr

Der Stuten ist toll und super lecker!
Vielen Dank für das Rezept.

LG
Teddy-1
Kommentar hilfreich?

keledones

14.06.2011 07:59 Uhr

Hallöchen,
also ich muss sagen.... ganz, ganz lecker! Ich habe das erste Mal Stuten gebacken und gleich das richtige Rezept gefunden. Sogar mein Papa war begeistert und das heißt echt was! Du hättest Konditor werden sollen, meinte er - nicht mit fremden Federn schmücken... lach! Also geniales Rezept, evtl. etwas mehr Zucker und eine kürzere Backzeit - mein Stuten wurde sehr schnell braun, war aber auch eher fertig! Möglicherweise lag es an meinem Umluftherd. Ich habe auch die Butter flüssig gemacht und Trockenhefe verwendet - ging prima auf und beim Backen noch mehr! Meine Kinder mögen weder Rosinen noch sonst irgend etwas.... bei uns gab es den Pur - wirklich SPITZE und der Duft!
Herzlichen Dank für das tolle Rezept!
LG keledones
Kommentar hilfreich?

LisadeVoß

08.12.2012 02:49 Uhr

Ein richtig tolles Rezept. Mein Vater mag sehr gern solchen Stuten und freut sich dass ich dieses Rezept gefunden habe :)
Kommentar hilfreich?

conny491

23.02.2013 14:23 Uhr

Hallo

ich habe den stuten auch ausprobiert nur ich weiß nicht wo mein fehler leigt er bröselt so auseinader die scheiben haben keine standfestigkeit
den ahben stuten konnte ich wegschmeißen weil man da nix mit machen kann was habe ich blos falsch gemacht :-(
Kommentar hilfreich?

coralieschen

22.03.2014 23:59 Uhr

Hab den Stuten heut genau nach Rezept nachgemacht, mein Mann' ein absoluter Fan von Stuten und sehr wählerisch dabei, hat mir geholfen :-). Und wir sind sowas von begeistert' Lecker, lecker, lecker, dachte erst er geht nicht richtig auf, aber im Ofen, bei 225 Grad, Ober-und Unterhitze, wurde er ein echter Traum.. und der schmeckt, toll, Danke für das Rezept, den gibts jetzt jedes Wochenende :-) :-) :-) :-) :-)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de