Schokolade - Kuchen mit flüssigem Kern á la Italia

Zutaten

210 g Butter
210 g Schokolade
Ei(er)
270 g Zucker
120 g Mehl
40 g Kakaopulver
  Fett für die Formen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter und Schokolade über Wasserdampf verflüssigen. Anschließend mit den Eiern und Kristallzucker schlagen und zum Schluss Mehl und Kakaopulver zufügen.

In kleine, gefettete Formen (ca. 7,5 cm Durchmesser und ca. 4 cm hoch) ungefähr 7 bis max. 10 Minuten im vorgeheizten Backrohr bei 210°C Heißluft backen.

Der Kern bleibt schön flüssig und schmeckt mit frischen Früchten oder Vanilleeis superb. Vorsicht: ein kleiner Kuchen könnte zu wenig sein.

Kommentare anderer Nutzer


fimmi

07.10.2006 14:51 Uhr

Hallo,
klingt irre lecker. Eine Frage: ist das dunkler Kakao oder sowas wie Nequik?
fimmi

klenelena19

08.09.2010 19:31 Uhr

hai
es ist richtiger kakao ,weil wenn es nicht so wäre dann müsste da Kaabapulver stehen ok viel spaßß beim backen

kofuma

16.10.2006 19:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo fimmi,

ich nehme immer dunkles kakaopulver, den ganz feinen...

die kleinen küchlein sofort und heiss servieren - hab ich vergessen zum dazuschreiben!!!

lg kofuma

Christian05

08.11.2006 22:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
Ein tolles Rezept dass gleich beim ersten versuch super funktioniert hat - vielen Dank!
Ich habe noch Vanillezucker und Orangenzesten hinzugefügt, dafür nur ganz einfach mit Orangenfilets angerichtet (siehe foto *G*) kam auch bei den Göästen echt super an!

Lg
C

Dumbli

24.01.2007 22:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Einfach Super Lecker!!!

Ich hab mir das Rezept für zwei Portionen umrechnen lassen, als Ergebnis hatte ich 5 kleine Pastetenförmchen (7cm Durchmesser) voll mit leckerem Schokokuchen. Der Kern blieb wunderbar flüssig und geschmacklich war er ein Gedicht. Danke für dieses überaus einfache, schnelle und dennoch wunderbare Rezept. Den gibt's jetzt glaub ich vielleicht öfter mal. :-)

anne-gretel

06.07.2007 16:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das ist ein geniales Rezept... einfach, schnell und umwerfend im Geschmack! Ich hab es schon ein paar mal gemacht und die Rückmeldungen waren immer super! Ich mach oft ein bißchen Aroma dran, gut schmeckt Himbeer (Apotheke) zusammen mit Bittermandel. Oder einfach 2 Esslöffel Strohrum.

zwetschkenblau

11.08.2007 07:32 Uhr

wegen dieser törtchen hab ich mich jetzt extra hier registriert.

klasse rezept, super einfach und es ist auf anhieb gelungen!

für diese süsse versuchung gibts von mir eine glatte 5! :-)


lg
von einer begeisterten zwetschke

ilovecorricella

09.09.2007 01:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab das Rezept heute ausprobiert und für ein Geburtstagsessen als Nachtisch serviert: SUPERLECKER!!!
Alle waren total begeistert, also ich könnt mich da reinsetzen. Klasse Rezept und so leicht zu machen :-)
Ich hab die Kuchen in kleinen (Einmach-) Marmeladengläschen gemacht, und gleich in den Gläsern serviert, mit Brombeeren und einer Kugel Vanilleeis drauf. Es waren genau 7 Stück.
Danke für das Rezept!

ilovecorricella

09.09.2007 01:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab noch vergessen: 3 EL Orangenlikör und eine Vanilleschote haben sich geschmacklich sehr gut gemacht :-)

Dinnerforone

19.11.2007 20:14 Uhr

Hallo kofuma,

wenn Gäste kommen, möchte ich alles schon weitestgehend vorbereitet haben. Kann ich dieses Dessert - bis aufs Backen natürlich - schon am Vormittag anrühren und in die Förmchen füllen?

kofuma

20.11.2007 08:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo dinnerforone,
das rezept läßt sich genial vorbereiten! bis auf´s backen kannst du alles schon z.b. am vormittag machen (aber bitte am gleichen tag).die formen dazu aber wirklich gut einfetten.
ev. die backzeit um eine halbe minute verlängern; je nach lagerung der gefüllten förmchen...

ich hab auch schon mal die kuchen fertiggebacken und später in der mikro wieder aufgewärmt - schmeckt immer noch lecker, aber kann mit dem original natürlich nicht mithalten!

lg kofuma

Dinnerforone

03.12.2007 18:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Kofuma,
letzten Samstag gab es die suuuperleckeren Schokoladenkuchen für meine Gäste als Dessert. Ließ sich klasse vorbereiten, habe den Teig schon am Vorabend gerührt, in gebutterte Muffinförmchen gefüllt und auf dem winterkalten Balkon gekühlt :-)) Ließen sich nach dem Backen ganz einfach aus den Förmchen stürzen. Dazu habe ich Marzipan-Mousse und Zimtkirschen angerichtet und mit Puderzucker bestreut. Sehr empfehlenswerte Verbindung! Der flüssige heiße Schokoladenkern ist sündhaft gut! Vielen Dank für das tolle Rezept!

-BiBi-

10.12.2007 10:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich habe am WE auch diese Schokokuchen probiert und alle Anwesenden waren total begeistert.

Der Kern war wirklich noch flüssig und das ganze sau lecker.

Ich habe allerdings viel mehr Teig gehabt als benötigt, ich denke ich hätte 10 - 12 "Muffins" rausbekommen.

Ich habe Zartbitterschokolade verwandt und nur 160g Zucker und wir Mädels fanden es perfekt, die Jungs hätten etwas mehr Zucker gewollt.

Also ein super Rezept, welches extrem schnell zubereitet ist und für das man nur Lob erntet.

Vielen Dank!!!

Viele Grüße

-BiBi-

Sheker

16.01.2009 12:48 Uhr

Hallo,

auf welche Höhe füllst du die Muffins?

lg
Sheker

-BiBi-

16.01.2009 12:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich fülle die Muffins-Förmchen immer so zu 3/4 es macht nichts wenn die Küchlein dann etwas höher sind als die Förmchen, da verläuft nichts.

Fertig sind die Küchlein wenn sie an der Oberseite einreissen.

Viele Grüße
-BiBi-

missyellowpages

11.12.2007 20:04 Uhr

hallo miteinander,

kofuma, welche förmchen hast du denn dafür verwendet? hab ein bisschen scheu davor, muffinförmchen zu verwenden, weil dann hab ich das blöde papier aussen rum, und hätte bedenken dass mir beim ablösen vom papier das gute stück einreisst und die füllung rauskommt.

ausserdem - vielleicht eine blöde frage: ich kann ja keine stäbchenprobe machen. woran erkenne ich, dass die törtchen fertig sind? (backzeit ist ja je nach ofen anders...)

danke für ein paar hinweise!
miss yellow pages

kofuma

11.12.2007 21:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo missyellowpages,
ich verwende Einwegförmchen aus Alu - mit Papiermuffinförmchen hab ich leider keine Erfahrung - vielleicht kann ja jemand anderes Infos dazu geben,

Backzeit: am besten eines rausnehmen und reinschauen - aber mit 8 Minuten bist du sicher immer gut dran!

lg kofuma

smeee

27.08.2010 08:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Papiermuffinförmchen sind auch kein Thema! hab halt immer 2 ineinander gesteckt damit die förmchen stabiler sind.

hab gestern erneut die - in meinen augen- \"muffins\" gemacht und diesmal 1 tafel vollmilch und eine tafel weiße schokolade benutzt.
bisher hats jedem geschmeckt und morgen werd ich das rezept wieder in die kuchige tat umsetzten, vllt sogar mal nur mit weißer schokolade =)

jo_koeln

21.11.2010 10:22 Uhr

bei diesem rezept lohnt sich eine feste wiederverwendbare form,
bei einem einmaligen backen wird\'s nicht bleiben.

habe eine form 12 in einem \"blech\" 3cm hoch un fülle die formen randvoll,
die küchlein gehen gut auf aber nicht zuviel...
um so höher aufgefüllt um so grösser die portion ;-)

Leska

14.12.2007 11:30 Uhr

Hallo!
Ich hab gestern mal das Rezept probehalber gebacken. Hab genau nur eins gemacht und es war einfach super. Ging auch super aus der Form (hab ne Porzelanform genommen) und das war mir sehr wichtoig. Hab davor ein ähnliches Rezept ausprobiert und dan hatte ich die Hälfte noch in der Form...sehr ärgerlich und umständlich raus zu bekommen...
Dies Jahr bin ich füpr das Dessert Heilig Abend zuständig und ich denke, ich mach diese Küchlein. Wahrscheinlich mit etwas Sahne, die noch den besonderen Touch bekommt und etwas Obst. Physalis oder ähnliches. Zur Optik mehr...
Herzlichen Dank für das tolle Rezept und es ist ja so einfach!!! :-D

LG Valeska

ischilein

16.12.2007 14:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Der absolute Oberhammer !!!

Habe den Teig auf 16 Muffinförmchen verteilt und wie angegeben gebacken.

PERFEKT !!! Innen ein flüssiger Schokokern zum dahinschmelzen und nicht zu süss . Dazu Vanilleeis...mmmhhhh...

Habe die Muffinförmchen gefettet und ausgezuckert, so liess sich alles bestens lösen !

Am nächsten Tag hab ich die leckeren Teilchen einfach ein paar Sekunden in die Mikrowelle gestellt, danach

waren sie wie frisch aus dem Ofen.

Danke für dieses super Rezept, welches auch 6 Sterne verdient hätte !

ilolea

26.12.2007 16:23 Uhr

Wow! Das nenn ich mal ein Dessert - himmlisch!

Uns hat es allen heute wirklich sehr lecker geschmeckt, die ersten waren nur 2Min. zu lange im Ofen, 8Min. reichen wirklich völlig aus. Haben dazu noch Vanilleeis, himbeersoße und Sahne gegessen, lecker! Werde in den nächsten Tagen noch ein Bild hochladen.

Super einfach, total schnell - himmlisch lecker - perfekt!

jo_koeln

21.11.2010 10:28 Uhr

bei meiner form (alu) 12 auf einem blech, 7,5cm durchmesser (oben) und 3cm hoch, befüllung = randvoll, habe ich erstmal 8 minuten genommen...
lecker aber für meinen geschmach etwas zu flüssig, beim 2ten mal habe ich ausversehen 10minuten vergehen lassen, auch sehr lecker, der kern noch flüssig, der teik sehr schön locker.
ich vermute bei meiner grösser sind 9 minuten ideal, bei gut vorgeheiztem ofen!

doro1440

29.12.2007 10:03 Uhr

Hallo miteinander! Ich habe das Rezept gelesen und finde es wirklich erstklassig , leicht und raffiniert allerdings habe ich kein Heißluftbackofen nur Ober und Unterhitze. Kann ich es trotzdem mal riskieren oder geht es dann total in die Hose?

kuchentiger

09.01.2008 14:41 Uhr

Hallo!
Habe Dein Rezept für's Weihnachtsdinner nachgekocht. Ich habe aber Bitter-Schoki (70%) verwendet.
Es war ein absoluter Traum.
Nochmals vielen Dank.

Chaliqua

14.01.2008 21:17 Uhr

hab die grad gemacht :))

im ofen ist die zweite ladung, hab den teig in muffinförmchen gemacht (gut eingefettet & grieß drangemacht)
hab soeben ein küchlein probiert: woooow total lecker
nur sollte man die nicht ganz so heiß essen, sonst verbrennt man sich die zunge ^^
ich hatte kein dunkles kakaopulver & hab Pulver für Heiße Schokolade genommen, schmeckt sehr gut :)
& 8 minuten reichen völlig

Bourbie

06.02.2008 12:38 Uhr

Hallo,

das war sooo lecker dass ich wünschte ich hätte noch ein zweites essen können, zudem noch schnell und leicht gemacht - perfekt zum Gäste verwöhnen!

Danke für das tolle Rezept!

Grüsse,
Bourbie

athch

11.02.2008 16:04 Uhr

hallo hab das gestern für meine gäste gemcht je ein stück,habe dazu eine silikon form verwendet ganz toll geworden meine gäste waren so erfreut, dass sie noch einen espresso tranken nd auf die zweite runde warteten die ich ihnen auch noch anbieten konnte herzlichen dank für das einfache,schnelle gute rezept

mfg athch

Zuckerzeug

16.02.2008 13:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo!

danke für dieses wirklich tolle rezept, mit dessen hilfe ich gestern jede menge lob einheimsen konnte ;-)

natürlich habe ich noch eine prise salz in den teig getan. da ich nur einen gasbackofen (= volle hitze von unten) habe, befürchtete ich schon ein mißlingen. aber alles ist - mit ein bißchen trickserei - gutgegangen.
ich habe ein muffinblech verwandt (ein 12er), da ist aber noch genug teig übrig, um noch ein zweites zu machen. ich habe alles mittags vorbereitet, den teig in die gebutterte und gezuckerte muffinform gegeben und auf den balkon gestellt. da es zur zeit so kalt ist, wurde der teig ganz hart. ich habe den gasofen bei ca. 7 vorgeheizt und dann das blech nach ganz oben eingeschoben. insgesamt musste ich die törtchen mehr als 10 minuten backen, trotzdem war hinterher im oberen bereich ein flüssiger kern geblieben.

serviert habe ich die törtchen mit vanilleparfait (auch rezept von hier) und frischen erdbeeren. ein voller erfolg!

lg, zucker

Zuckerzeug

22.02.2008 14:35 Uhr

hallo nochmal,

ich muss mich korrigieren:

bei einem muffinblech 'normaler' größe bekommt man aus dem teig 12+5 küchlein. damit sollte man so ne handelsübliche familie doch satt bekommen ;-)

lg

zucker

stenmaus

03.03.2008 14:03 Uhr

Wirklich traumhaft lecker!!
Simpel und schnell zubereitet, super Rezept!

lg spuddel

nikeHH

09.03.2008 17:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

wir zuckern die eingefetteten förmchen immer noch ( espressotassen ) und servieren darin.

LG
Maren

-Finchen-

27.03.2008 13:56 Uhr

Dieses Rezept ist echt perfekt!
Alle Generationen mochten es vom Kleinkind bis zu den Großelter und das Rezept ist sofort gelungen;)
LG

kaffeehaferl

10.04.2008 13:31 Uhr

Ein super Rezept, gerade wenn man Gäste bekommt. Ist schnell fertig und gut vorzubereiten. Dazu gabs bei mir ein Espresso-Sorbet und ein paar Deko-Erdbeeren - heiß & Eis kommt ja immer ganz gut an ....

Allerdings reicht bei mir der Teig (gerade wenn es eine Nachspeise werden soll) für drei Leute mehr :-) Aber da kommts wahrscheinlich auf das Hauptgericht an ...

DANKE jedenfalls für das tolle Rezept!

Urquell

06.05.2008 08:48 Uhr

Perfekt - "am perfektesten"



Habe den Teig mittags vorbereitet und am Abend nur noch in die Formen gefüllt und gebacken. Dazu gab es frische Birnen.

Es war so schön zu sehen, wie die Gäste geschaut haben, weil sie dachten es gibt Kuchen und waren dann ganz überrascht als er innen flüssig war.

Dieses Rezept werde ich auf jeden Fall noch öfter machen.

Gruß
Urquell

Wonniproppen

23.06.2008 09:33 Uhr

Hallo!

Juhu, endlich habe ich das Rezept gefunden, das ich schon so lange suche :-)

Ich hätte nur eine Frage : im Rezept steht "210 g Schokolade" - welche Schokolade ist denn zu empfehlen? Zartbitter? Wieviel Prozent?
Es wäre schön, wenn ich ein paar Tipps bekommen könnte, bevor ich das Rezept ausprobiere....

Vielen Dank!

LG, wonniproppen

Sueserl

28.09.2008 18:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

habe das rezept probiert und es war seeehr lecker! die masse ist nur bei mir irgendwie mehr geworden, habe auf 4 portionen umgerechnet und hab dann 12 muffins rausbekommen. hat uns aber nicht weiter gestört ;o)))

habe übrigens ein muffinblech mit papierförmchen verwendet und die küchlein problemlos aus dem papier bekommen!

auch von meiner seite vielen dank für das tolle und praktische rezept!

lg sueserl

Andriko_

29.09.2008 12:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mhh sehr lecker, ganz einfaches und schnelles Rezept ... als Formen habe ich einfach kleine Kaffeetassen genommen und den Boden mit einem kreisförmig ausgeschnittenen Backpapier ausgelegt, das hat super geklappt. Ich habe die Förmchen dann 10 min drin gelassen, so ware sie super. Zwei habe ich noch eingefroren, so kann man mal schnell Zwischendurch einen leckeren Nachtisch machen.

Danke!!!
Andrea

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Samantha678

04.10.2014 19:42 Uhr

Das Rezept ist der absolute Wahnsinn! :D Habe heute das erste Mal ein Kuchen Mut flüssigem Kern gemacht und er ist einfach perfekt geworden, der kleine ;-) Vielen Dank für dieses tolle Rezept! :-)

Sahneschnitte1

11.10.2014 17:30 Uhr

Köstlich!!! Auch von mir 5 Sterne für diese perfekten Küchlein.

XLadyMimiX

19.10.2014 10:34 Uhr

Mein Männe stand gestern im Laden und bettelte ich solle nochmal diese leckeren Küchlein machen... dabei ist er gar kein süßer Naschtyp. Also alle Daumen hoch!

dirk_67

16.11.2014 13:06 Uhr

Der Hammer. Habe es auf 8 Portionen umgerechnet und es kamen 24 Küchlein in Papiermuffinformen raus.

Terrorkrümel75

28.11.2014 17:07 Uhr

Kleine Frage - kann ich diese Küchlein auch mit weißer Schokolade machen?
Hat da jemand Erfahrungen? Durch was ersetze ich dann das Kakaopuver? Mehl?

LG Krümel

Ossibiene

29.11.2014 16:51 Uhr

Super-, super-, superlecker!
Begeisterung bei allen, denen ich es mittlerweile vorgesetzt habe!
Danke für das tolle Rezept!!!
5*

DaphneIdgaf

01.12.2014 20:16 Uhr

ich liebe, liebe dieses Rezept!!!! ich liebe den fluessigen Kern!!! ugh. haette es nicht so viele Kalorien, wuerde ich es jeden tag, tag fuer tag essen!! sehr gut! *___*

immer wenn ich diesen kuchen fuer gaeste mache, fragt jeder nach dem rezept und ich teile es nur sehr ungern mit ihnen, da ich nicht will dass jeder diesen kuchen selbst macht :P hahaha

Chrisse2511

13.12.2014 15:11 Uhr

Hey,

Kurz gesagt: diese Küchlein sind DER HAMMER ;-)
Bei mir gab's dazu Walnusseis. Warm und kalt passt halt immer gut zusammen.
Tatsächlich machen beim Backen hier schon 30sekunden nen Unterschied. Hatte sie so 9min im Ofen. Dann war der Kern zwar nicht mehr wirklich flüssig aber immernoch sehr saftig. Beim nächsten Mal (bestimmt ganz bald) kommen sie also ein bisschen früher raus.

Und nebenbei bemerkt: wie wir alles wissen, tötet Hitze Kalorien. Also ohne Reue genießen ;-)

Weihnachtliche Grüße

Chrissie

MsCheescakeNY

14.12.2014 17:32 Uhr

Ich hatte vor, dass Rezept an den Weihnachtsfeiertagen als Nachtisch zu servieren, allerdings sind wir 9 Personen. Jetzt zu meiner Frage, da ich zu wenig Souffle-Formen habe, hatte ich die Idee, das Ganze im Muffinblech zu machen.
Weiß jemand ob das funktioniert und wenn ja mit oder ohne Papierförmchen?

LG MsCheescakeNY

VEITH_BCN

19.12.2014 11:00 Uhr

Ist gar kein Problem. Ich mache sie immer im Muffinblech mit Papierförmchen.

lischenk

21.12.2014 12:01 Uhr

hallo,

haben gerade das rezept nachgebacken, zum ersten mal. Wir haben gar keinen zucker rein getan (diabetiker in der familie , die "dürfen"ja auch mal :) ) . wir haben sie nach rezept gebacken und 9 minuten drinnen gelassen. nur ist bei uns nicht der flüssige kern ;( bei uns ist nur eine normale schokoladen masse. am zucker kann es eigentlich nicht liegen, in die kuchen tun wir auch keinen rein und sie werden super. an was hat es gelegen ? machen wir etwas falsch ?
danke im voraus!!
liebe grüße
lischenk :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de