Açorda de mariscos II

Brotsuppe mit Garnelen

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Brot(e), altbackenes Maismehlbrot oder anderes Bauernbrot, zerkleinert
150 ml Olivenöl
2 große Zwiebel(n) oder Porreestangen, in feine Ringe geschnitten
1,8 kg Tomate(n), gewürfelt
1 Knolle/n Knoblauch
1 TL Pfeffer, ganz, schwarz, fein zerstoßen
1 TL Koriander, fein zerstoßen
1 TL Oregano, getrockneter
450 g Garnele(n), große, nach Belieben geschält oder ungeschält
100 g Wurst, Chouriço in dicken Scheiben
1 EL Anchovis - Paste oder 3 zerdrückte Anchovisfilets
 etwas Butter
1 Handvoll Koriandergrün
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Brot in einer Schüssel mit Salzwasser bedeckt einige Stunden einweichen, dann gut ausdrücken.
Inzwischen die Hälfte des Öls in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin braten, bis sie goldbraun sind. Beiseite stellen.
Das restliche Öl in einer Kasserolle erhitzen. Tomaten und Knoblauch hinzufügen und garen, bis sie etwa auf die halbe Menge reduziert sind. Nach etwa 10 Min. Kochzeit Pfeffer, Koriander und Oregano zugeben. Die reduzierten Tomaten durch ein Sieb drücken und wieder in die Kasserolle geben.
Das Brot und einen Liter kaltes Wasser hinzufügen. Das Ganze kurz aufkochen lassen, dann bei verringerter Hitze weitere 20 Min. garen.
Die gebratenen Zwiebeln, Garnelen, Wurst und – zum Verstärken des Fischaromas – eventuell die Anchovispaste unter die Tomaten-Brot-Mischung heben. Weitere 20 Min. garen, bis das Brot sich perfekt mit der Sauce verbunden hat.
Kurz vor dem Servieren die Butter in das Gericht rühren und die Korianderblätter darüber streuen.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de