Eierlikörtorte

nach dem Rezept von Oma Erna
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

80 g Zucker
80 g Butter
1 Pck. Vanillinzucker
Ei(er)
200 g Nüsse, gemahlene
100 g Schokolade, gemahlene Blockschokolade
2 TL Backpulver
1 EL Rum
1 Pck. Sahnesteif
2 Becher Sahne
1 TL Zucker
  Eierlikör, nach Belieben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zucker, Vanillinzucker und 5 Eigelbe schaumig rühren. Das Backpulver unter die gemahlenen Nüsse mischen und unter die Zucker-Ei-Mischung rühren. Die weiche Butter, den Rum und die gemahlene Blockschokolade dazugeben. Alles gut verrühren. Aus den 5 Eiweiß Eischnee herstellen und unter den Teig heben.

Das Ganze in eine gefettete Springform ( 26 cm ) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad, 60 Minuten backen.

Wenn der Boden ausgekühlt ist, die Sahne mit 1 TL Zucker und einem Pck. Sahnesteif steif schlagen und mit Hilfe eines Tortenrings auf den Boden streichen. Das Ganze mindestens eine Stunde kaltstellen und dann soviel Eierlikör auf die Sahne schütten, bis die komplette Sahne bedeckt ist. Nochmals eine Stunde kaltstellen und danach erst den Tortenring entfernen.

Kommentare anderer Nutzer


Benesch

02.10.2006 11:05 Uhr

Hallo Fitzelchen,

habe den leckeren Kuchen gebacken.
Ich hatte Besuch und er kam sehr gut an.
Nichts ist übrig!

Statt der Sahne habe ich Rama Cremefine
zum schlagen genommen.
Da ist er nicht so gehaltvoll.

Vielen Dank!

Liebe Grüße
Silvia
Kommentar hilfreich?

Launimausi

03.01.2007 21:20 Uhr

Hallo,
ich sag nur: FAMILIENREZEPT . Super lecker. Kommt schon viele viele Jahre auf Omas Kuchenbuffett!
Gruß
Lina
Kommentar hilfreich?

kathi16w

31.03.2007 09:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hi,

ich mache meine eierlikörtorte auch immer genauso, nur dass ich anstatt der blockschokolade mokkaschokolade nehme.
das schmeckt wirklich sehr lecker

lg kathrin
Kommentar hilfreich?

Dezemberwind

08.04.2007 16:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo

Habe die Eierlikörtorte gebacken und kann nur sagen "hammerlecker" !!
Alle waren begeistert und es ist kein Stück übriggeblieben.
Habe zum andicken des Eierlikörs Paradiescreme genommen, hatte etwas Angst das
der Likör sonst zu flüssig bleibt.

Super Rezept, wird es schon bald wiedergeben.
Danke und LG, Dezember
Kommentar hilfreich?

fitzelchen

08.04.2007 17:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Dezemberwind,

freut mich, dass die Torte Euch so geschmeckt hat.

Das mit dem Andicken des Eierlikörs ist wirklich eine super Idee. Werde ich beim nächsten Mal auch machen.

LG fitzelchen
Kommentar hilfreich?

KaBa091172

23.12.2015 07:08 Uhr

Hallo,
ich dicke den Eierlikör auch an. Habe als Sofortgelatine genommen.
Diese Torte steht bei uns auch immer wieder auf dem Kuchenbüffet. Letztes Mal habe ich den Boden einmal durchgeschnitten und mit Preiselbeeren bestrichen und etwas Eierlikör darüber geträufelt. Hat den Boden noch saftiger gemacht. Das kam auch sehr gut an.
Kommentar hilfreich?

semmelknöderl

02.07.2007 18:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo fitzelchen,

ich habe die Torte Samstag gebacken und sie schmeckt wirklich toll. Allerdings habe ich für die 2 Päckchen Sahne auch 2 Sahnesteif genommen, dann muss man nämlich keine Stunde warten, um den Eierlikör aufzutragen, weil die Sahne schön fest ist. Meine Freundin hatte heute auch eine gebacken, sah prinzipiell genauso aus wie meine, allerdings mit viel höherem Belag. Ich hab mal nachgefragt, sie nimmt für ihre Torte 6 (!) Sahnebecher, dann sieht sie aber wirklich auch richtig wie eine große Torte aus. Wäre mir allerdings etwas zu heftig ;O)

LG
knöderl
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Mutabora

04.09.2015 09:55 Uhr

Ich möchte das Rezept gerne testen und habe eine Frage

Kann ich die auch zum zuschneiden und füllen benutzen?
Kommentar hilfreich?

fitzelchen

04.09.2015 15:07 Uhr

Du meinst als Motivtorte? Eher nicht. Dazu ist der Boden zu feucht und der "Belag" zu flüssig.
Kommentar hilfreich?

horstl

26.09.2015 17:44 Uhr

Hallo!
Ich habe dieses tolle Rezept gelesen und möchte es auch heute noch ausprobieren.
Müsste allerdings kurz wissen, ob man mit Ober-/Unterhitze oder Umluft backt???
Kommentar hilfreich?

fitzelchen

26.09.2015 17:47 Uhr

Ober-/Unterhitze. Ich würde allerdings die Backzeit anpassen, weil doch jeder Ofen anders ist.
Kommentar hilfreich?

blablubb385

16.12.2015 21:06 Uhr

Der absolute Lieblingskuchen meines Mannes!
Kommentar hilfreich?

Muenchen_Wien

20.01.2016 21:38 Uhr

Um welche Nüsse handelt es bei dem Rezept bzw welche passen am besten?
Kommentar hilfreich?

fitzelchen

21.01.2016 13:00 Uhr

Was da ist. Ich persönlich nehme am liebsten aber Haselnüsse
Kommentar hilfreich?

Muenchen_Wien

21.01.2016 16:03 Uhr

Dankeschön
Kommentar hilfreich?

Muenchen_Wien

23.01.2016 08:57 Uhr

Ich habe noch eine Frage. Ich will ihn für einen Geburtstag machen, weiß aber nicht, ob genug Gäste da sind ihn gleich komplett zu verspeisen. Er könnte ja dann am nächsten Tag ins Büro mitgenommen werden. Hält der Kuchen einen Tag?
Kommentar hilfreich?

fitzelchen

23.01.2016 17:00 Uhr

Klar.. einfach nur kalt stellen.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de