Oberstdorfer Saubuckel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Schweinelende
  Salz und Pfeffer, etwas Knoblauchpulver
  Für die Sauce:
40 g Speisestärke
500 ml Brühe, kalte
150 g Butter, kalte
Eigelb
2 Pck. Schmelzkäse
6 EL Wein, weiß
  Salz und Pfeffer
100 g Käse, Emmentaler zum Bestreuen
  Zitronensaft
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Schweinelende mit Salz, Pfeffer und etwas Knoblauch würzen und bei starker Hitze in der Pfanne anbraten. Bei 200° ca. 40-50 Min. im Backrohr weiter braten.

In der Zeit die Käsesauce herstellen. Speisestärke mit Brühe glatt rühren und unter dauerndem Rühren dick kochen. Dann die kalte Butter in Flöckchen, abwechselnd mit dem verquirlten Eigelb unterschlagen. Käseecken, Wein und die Geschmackszutaten einrühren. Die Sauce muss dick sein, darf aber nicht kochen. Zum Verfeinern kann man noch zusätzlich auch steife Schlagsahne unterziehen.

Das fertige Fleisch in Scheiben schneiden, wieder zusammen setzen und in eine feuerfeste Form legen. Mit Käsesauce überziehen, mit Emmentaler bestreuen und bei 220° goldgelb überbacken.

Dazu passen prima Schupfnudeln und Salat.

Kommentare anderer Nutzer


Revange

12.08.2010 09:54 Uhr

Vielen Dank für das schöne Rezept! Es ist ganz einfach in der Zubereitung und schmeckt echt SAU-lecker!!! Gibt es bestimmt mal wieder. Dazu schmecken auch Spätzle herrlich. LG, Revange

Falbala65

12.08.2010 10:47 Uhr

Liebe Revange,

das freut mich riesig das es sauguat war;-) und Spatzen passen natürlich auch super!

glg - Claudia

travel-star-sandra

17.08.2010 17:12 Uhr

Also der Saubuckel war SAUGUAT - und ist auch schnell gemacht !
Ich habe mich brav an die Beilagenempfehlung gehalten und so gab es Schupfnudeln und einen grünen Salat dazu - PERFEKT !

rotombre

17.08.2010 18:48 Uhr

Ich sage Danke für diese leckere Rezept vom Saubuckel er war Saugut.
Ich habe mich auch genau an das Rezept gehalten. Auf den Teller gab es dann noch einen Klecks Preisselbeeren und das ganze war ein Knaller.
Schupfnudeln und einen gem. Salat gab es dazu.

Perfekt*****

Gruß
Tina

Falbala65

18.08.2010 10:05 Uhr

Liebe Saubuckeltester;-)

Ich freue mich riesig das es Euch so gut geschmeckt hat!!!!

Dankeschön:-)

glg - Claudia

Pippi1965

22.08.2010 20:42 Uhr

Huhu Falbala, hatte heute den sauguten Buckel. Er war total Klasse und werde ihn bestimmt noch öfters machen. Hatte dazu Kartoffelgratin und Kohlrsbigemüse. Vielen lieben Dank Küsschen Pippi

Falbala65

23.08.2010 07:05 Uhr

Liebe Pippi1965,

den mit Kartoffelgratin zu machen ist eine prima Idee! Das versuche ich bestimmt auch mal!
Ich habe ihn das letzte Mal mit Spinatspatzen gemacht, hat auch super gepasst.
Freue mich sehr das er Euch auch so gut geschmeckt hat!!!:-)

gggglg:-)

AnitaB.

29.08.2010 11:45 Uhr

Hallo,

vielen Dank für dieses leckere Rezept.Ich habe es gestern mit Putenbraten gemacht . Sehr zart und total lecker.
Dazu hatte ich Rosmarinkartoffeln und frische Bohnen.

LG

anitab.

Falbala65

30.08.2010 07:00 Uhr

Hallo anitab,

den Saubuckel mit Pute zu machen versuche ich auch mal. Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen, hört sich aber gut an so ein Putenbuckel;-)

lg

Tombstone5

20.02.2011 19:34 Uhr

Hallolo,

der Name dieses Rezeptes hat mich neugierig gemacht.
Das war wirklich ein Hochgenuss - 5 Sterne.
Dazu gab es Pommes und Möhrensalat.

LG
Tombstone

Falbala65

21.02.2011 07:30 Uhr

Hallo Tombstone,

das freut mich das es Dir so gut geschmeckt hat und herzlichen Dank auch für die 5 Sterne:-)

lg - Claudia

baerchen35

22.02.2014 20:10 Uhr

Hallo liebe Claudia

Bei uns gab es heute deinen Saubuckel mit frischen Spätzle und Salatganitur
Ich hab dann also die Lende nur kurz, aber scharf angebraten, und in Alufolie gewickelt.
Dann die Soße zubereitet, aber abgewandelt.
Hab im Bratfett eine Knoblauchzehe angeschwitzt und mit Weißwein abgelöscht, dann ein paar Champignon dazu und mit einer Kochsahne (7%) aufgefüllt. Dann Schmelzkäse dazu.
Lende aus der Folie befreit (Saft zur Soße) und in Scheiben, Soße drüber und fettreduzierten Käse drüber.
Im Ofen goldgelb überbacken, fertig.
Fazit:
Lende sehr zart (so wie es sein soll), Soße etwas zu mächtig, allerdings sehr lecker.
LG Jeannette

Falbala65

26.02.2014 19:45 Uhr

Liebe Jeanette, lieben Dank fürs ausprobieren:-)

Und jaaaaa, irgendwie sind die alten Rezepte meist seeehr gehaltvoll..., aber man gönnt sich ja sonst nix;-))))

glg - Claudia

Goerti

01.03.2014 10:34 Uhr

Hallo,

ich habe den Saubuckel auch nachgekocht.
Meine Lende wog nur 800g und ich hatte sie knapp 20 Minuten im Ofen. Von der Soße habe ich nur die halbe Menge zubereitet. Und weil sie sehrrr dick wurde, habe ich sie gestreckt und hatte letztendlich jede Menge Soße, die aber wirklich lecker war.
Klasse Rezept, uns hat es sehr gut geschmeckt.

Grüße
Goerti

probierlady

10.03.2014 20:05 Uhr

Hallo,

habe heute deinen Saubuckel nachgekocht. Er war Saulecker....... gibt es bestimmt bald wieder.
Heute hatten wir Schupfnudeln dazu, beim nächsten mal werden es Spätzle sein.

Danke für das Rezept.

liebes grüßle
probierlady

Falbala65

07.05.2014 17:36 Uhr

Das freut mich sehr das Ihr das Rezept versucht habt und das es euch geschmeckt hat, obwohl sich das ja zumindest vom Titel etwas eigenartig anhört;-)


lg - Claudia

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de