Falscher Blätterteig

Grundrezept für einen blitzschnellen Blätterteig mit Quark
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Mehl (auch Vollkornmehl möglich)
250 g Quark (Magerquark)
250 g Butter, kalte
1 Prise(n) Salz (nur für salzige Gerichte)
1 Prise(n) Pfeffer (nur für salzige Gerichte)
Eigelb
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl sieben, kalte Butter feinblättrig hineinschneiden und zusammen mit dem Quark zu einem Teig verkneten. Vor der weiteren Verarbeitung im Kühlschrank ca. 1 Std. kaltstellen (es musste bei mir einmal ganz superschnell gehen, da habe ich auf das Kaltstellen verzichtet - es hat auch geklappt).

Bei Blätterteig für salzige Gerichte jeweils 1 Prise Salz und Pfeffer mit in den Teig kneten.

Die Ränder dieses Quark-Blätterteiges brauchen kein Eiweiß als "Kleber". Die fertigen Teilchen sollten aber vor dem Backen mit Eigelb bestrichen werden.

Verwendung: Wie echter Blätterteig für salzige oder süße Zubereitung nach Wahl (z. B. für Kümmelstangen, Käsegebäck, Würstchen in Blätterteig, Schweinsohren, Blätterteigtaschen mit Obstfüllung oder als Boden für Quiche) verwenden.

Die Backzeit richtet sich nach dem, was daraus gemacht wird: 15 Min. für Schweinsohren, 25 bis 30 Min. für gefüllte Teilchen, 20 Min. für Kümmelstangen und Käsegebäck. Die Backtemperatur dabei beträgt 180°C bis 200°C.

Kommentare anderer Nutzer


Barbie49

27.09.2006 10:28 Uhr

Eine Frage, wenn ich den Teig geknetet habe und auch die Ruhezeit eingehalten habe, muß ich ihn auch noch "touren" wie echten Blätterteig, oder kann ich ihn einfach ausrollen und füllen?

LG
Barbie
Kommentar hilfreich?

Martina_K

27.09.2006 15:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Barbie,

das ist ja das Schöne an dem Blätterteig: Man muss ihn nicht touren, sondern kann ihn so wie er ist verwenden!


Auch habe ich gleich noch eine schöne Verwendungsmöglichkeit für den Blätterteig:

BLÄTTERTEIG-STANGEN mit DIP

1 Rezept Falscher Blätterteig
30 g geräuchterter Bauch (Bündle/durchwachsener Speck), ganz fein gewürfelt
50 g geriebener Gouda
2 Eier, getrennt
Kümmel nach Belieben

Blätterteig ausrollen. Die Hälfte mit etwas Eiweiß bestreichen (damit die Füllung "klebt") und auf die Hälfte Bündle und Käse streuen. Die andere Hälfte darüberklappen und dünn ausrollen. Dann in ca. 1 cm breite Streifen schneiden und (nach Belieben und wenn Zeit) drehen; es geht aber auch, wenn man die Streifen so verwendet. Mit verquirltem Eigelb bestreichen und evtl. mit Kümmel bestreuen.
Im vorgeheizten Ofen (200 Grad C) ca. 20 Min. backen. Am besten noch lauwarm servieren.

Dip:
2 EL Creme fraiche
100 g Quark
1/2 TL Senf
Salz und Pfeffer
Alle Zutaten miteinander glatt rühren und abschmecken. Zu den Stangen servieren.

LG
Martina
Kommentar hilfreich?

dorale2202

20.02.2007 09:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Auch ich liebe diese Art von Blätterteig seit Kindertagen - wir schneiden einfach in kleine Quadrate in die Mitte ein kleiner Klecks Erdbeermarmelade und dann einfach leicht zusammengeschlagen und gebacken - einfach megalecker!
Kommentar hilfreich?

ginchen03

07.08.2007 17:41 Uhr

Hallo,

ich mache diese Art von Blätterteig auch schon seit Kindertagen, als kleine Taschen mit beliebiger Marmeladefülle; ich habe genau das gleiche Rezept wie du, allerdings kommt bei mir KEIN Eigelb rein, und auch bei süßen Gerichten eine KLEINE Prise Salz.

lg
ginchen03
Kommentar hilfreich?

Olili

24.03.2009 18:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Eigelb gehört zum Bestreichen

LG Olili
Kommentar hilfreich?

lana300686

30.03.2011 18:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi, wenn man eine Tasse Wasser mit in den Backofen stellt, geht der Blätterteig besser auf, lg
Kommentar hilfreich?

tini04

11.08.2007 17:08 Uhr

Hallo Martina, was bedeutet "touren"? Habe meinen Blätterteig ausgelegt und frische Pflaumen drauf mit Streuseln und abgebacken, aber der Teig war "Schliff". Was mache ich falsch?
lg
tini
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Schnuffi68

25.01.2015 09:17 Uhr

Hallo zusammen,
hab gerade dieses Rezept entdeckt und würde es gern nachbacken.
Leder hab ich keinen Quark im Haus! Gibts ne Alternative?
Danke Euch.
Kommentar hilfreich?

Altenpflegerin1982

02.02.2015 18:22 Uhr

Hallo,


ich habe heute ganz spontan dieses rezept gefunden und dann auch gemacht. Leider hatte ich nicht genug Quark da, habe dann fettreduzierten Joghurt genommen und muss sagen, es ist bombastisch geworden. Habe kleine Taschen mit Tofifee gemacht. Die waren super schnell verputzt. Fest steht, den falschen Blätterteig gibts bei uns jetzt öfters.
Danke für das super Rezept.

Ganz liebe Grüße

Altenpflegerin1982
Kommentar hilfreich?

lalalalalalala

22.02.2015 13:07 Uhr

Hallo,

ich hätte mit zumindest eine Antwort erwartet und habe das Rezept deshalb nicht bewertet ......... aber leider.
Somit hole ich die Bewertung nach.

LG
Elfi
Kommentar hilfreich?

Martina_K

22.02.2015 14:21 Uhr

Hi Elfi,

ich bekomme für dieses Rezept ständig Kommentare, die ich niemals alle individuell beantworten kann. Sorry!

Schade, dass er bei dir nicht gelungen ist - mir ist das noch nie passiert, deshalb kann ich dir nicht sagen, was schief gegangen ist. Auch hat scheinbar kein anderer User eine Idee bzw. eine Lösung für dich.

LG Martina
Kommentar hilfreich?

Mumpie

24.02.2015 16:09 Uhr

Hallo Martina,
habe heute deinen "Blätterteig" missbraucht..kicher, noch ist er im ofen, aber er sieht schon verdammt gut aus, geht hoch , bräunt schön, (obwohl ich vergessen habe zu bestreichen), habe mich für was herzhaftes
entschieden, Broccolitaschen mit schinken und zwiebeln, da wir diese so lieben!
Ich dank dir für das Rezept, kriegst natürlich 5*!!
gglg Mumpie
Kommentar hilfreich?

utemo

01.06.2015 13:36 Uhr

Man kann daraus salzige Plätzchen als Knabbergebäck ausstechen. Mit Eigelb oder stattdessen mit etwas Sahne bepinselt und mit Trockenkräutern oder buntem Pfeffer oder Harissa oder Mohn, Sesam usw. bestreut, sind sie lecker, einfach und abwechslungsreich.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de