Falscher Blätterteig

Grundrezept für einen blitzschnellen Blätterteig mit Quark
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Mehl (auch Vollkornmehl möglich)
250 g Quark (Magerquark)
250 g Butter, kalte
1 Prise Salz (nur für salzige Gerichte)
1 Prise Pfeffer (nur für salzige Gerichte)
Eigelb
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl sieben, kalte Butter feinblättrig hineinschneiden und zusammen mit dem Quark zu einem Teig verkneten. Vor der weiteren Verarbeitung im Kühlschrank ca. 1 Std. kaltstellen (es musste bei mir einmal ganz superschnell gehen, da habe ich auf das Kaltstellen verzichtet - es hat auch geklappt).

Bei Blätterteig für salzige Gerichte jeweils 1 Prise Salz und Pfeffer mit in den Teig kneten.

Die Ränder dieses Quark-Blätterteiges brauchen kein Eiweiß als "Kleber". Die fertigen Teilchen sollten aber vor dem Backen mit Eigelb bestrichen werden.

Verwendung: Wie echter Blätterteig für salzige oder süße Zubereitung nach Wahl (z. B. für Kümmelstangen, Käsegebäck, Würstchen in Blätterteig, Schweinsohren, Blätterteigtaschen mit Obstfüllung oder als Boden für Quiche) verwenden.

Die Backzeit richtet sich nach dem, was daraus gemacht wird: 15 Min. für Schweinsohren, 25 bis 30 Min. für gefüllte Teilchen, 20 Min. für Kümmelstangen und Käsegebäck. Die Backtemperatur dabei beträgt 180°C bis 200°C.

Kommentare anderer Nutzer


Barbie49

27.09.2006 10:28 Uhr

Eine Frage, wenn ich den Teig geknetet habe und auch die Ruhezeit eingehalten habe, muß ich ihn auch noch "touren" wie echten Blätterteig, oder kann ich ihn einfach ausrollen und füllen?

LG
Barbie

Martina_K

27.09.2006 15:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Barbie,

das ist ja das Schöne an dem Blätterteig: Man muss ihn nicht touren, sondern kann ihn so wie er ist verwenden!


Auch habe ich gleich noch eine schöne Verwendungsmöglichkeit für den Blätterteig:

BLÄTTERTEIG-STANGEN mit DIP

1 Rezept Falscher Blätterteig
30 g geräuchterter Bauch (Bündle/durchwachsener Speck), ganz fein gewürfelt
50 g geriebener Gouda
2 Eier, getrennt
Kümmel nach Belieben

Blätterteig ausrollen. Die Hälfte mit etwas Eiweiß bestreichen (damit die Füllung "klebt") und auf die Hälfte Bündle und Käse streuen. Die andere Hälfte darüberklappen und dünn ausrollen. Dann in ca. 1 cm breite Streifen schneiden und (nach Belieben und wenn Zeit) drehen; es geht aber auch, wenn man die Streifen so verwendet. Mit verquirltem Eigelb bestreichen und evtl. mit Kümmel bestreuen.
Im vorgeheizten Ofen (200 Grad C) ca. 20 Min. backen. Am besten noch lauwarm servieren.

Dip:
2 EL Creme fraiche
100 g Quark
1/2 TL Senf
Salz und Pfeffer
Alle Zutaten miteinander glatt rühren und abschmecken. Zu den Stangen servieren.

LG
Martina

dorale2202

20.02.2007 09:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Auch ich liebe diese Art von Blätterteig seit Kindertagen - wir schneiden einfach in kleine Quadrate in die Mitte ein kleiner Klecks Erdbeermarmelade und dann einfach leicht zusammengeschlagen und gebacken - einfach megalecker!

ginchen03

07.08.2007 17:41 Uhr

Hallo,

ich mache diese Art von Blätterteig auch schon seit Kindertagen, als kleine Taschen mit beliebiger Marmeladefülle; ich habe genau das gleiche Rezept wie du, allerdings kommt bei mir KEIN Eigelb rein, und auch bei süßen Gerichten eine KLEINE Prise Salz.

lg
ginchen03

Olili

24.03.2009 18:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Eigelb gehört zum Bestreichen

LG Olili

lana300686

30.03.2011 18:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi, wenn man eine Tasse Wasser mit in den Backofen stellt, geht der Blätterteig besser auf, lg

tini04

11.08.2007 17:08 Uhr

Hallo Martina, was bedeutet "touren"? Habe meinen Blätterteig ausgelegt und frische Pflaumen drauf mit Streuseln und abgebacken, aber der Teig war "Schliff". Was mache ich falsch?
lg
tini

Martina_K

19.08.2007 11:26 Uhr

Hallo Prinzellin_Lilly_Fee,

ich verstehe Deine Frage nicht - welchen Teig willst Du weglassen?

Ich kann erst wieder nach meiner Rückkehr aus dem Urlaub am 10. September antworten. Deshalb bitte nicht wundern, wenn von mir vorher keine Antwort auf Deine Frage kommt.

Liebe Grüße
Martina

Anjamaus2007

17.01.2008 19:48 Uhr

Hallöchen, hab das Rezept heute ausprobiert, muss allerdings gestehen das ich noch überhaupt keine Erfahrung mit Blätterteig habe& deswegen hab ich es mal mit der halben Menge ausprobiert & so gemacht:

Blätterteig light:

125g Vollkornmehl
125g Butter
125g Quark
15g Eigelb

Nährwert(inkl. bestrichen mit Eigelb)
pro 100g Teig: 251kcal; 8,25gEW; 20,21gKH; 15,4gFett

hab die Hälfte wie von dorale2202 beschrieben zubereitet & aus der anderen Hälfte hab ich je 2 Blümchen ausgestochen eins hingelegt nen Klecks Marmelade drauf & das 2te drauf gelegt & eingeritzt ;o)! Muss sagen fürs erste mal war ich total begeistert schmecken sehr lecker & sehen supi aus*gg*(leider konnte ich keine Fotos mehr machen)!Nur so ganz ist der Teig nicht Blätterig geworden weiß nicht worans lag ich probier das aber auf jeden Fall nochmal aus! Also nochmal 1000Dank & nachträglich noch ein erfolgreiches & gesundes Jahr2008 die Anjamaus

floweroma4

12.02.2008 17:50 Uhr

Ich mache Apfeltaschen daraus, fülle die Vierecke mit 1 Teelöffel Apfelkompott und schlage eine Ecke drüber. Nach dem Abbacken bestreiche ich die Apfeltaschen mit Zuckerguss aus Puderzucker und Wasser,
schmecken prima, LG

Liebesblut

16.07.2008 21:23 Uhr

also irgendwie kommt mir der teig komisch vor. hab alles wie beschrieben gemacht, die backzeit ist gleich um, aber der teig geht überhaupt nicht auf! sollte man vielleicht doch backpulver hinzufügen??? die teile sind ja so gross wie ich sie in den ofen getan habe. ein bisschen sollten sie doch aber aufgehen, oder?? :-/

Martina_K

17.07.2008 21:07 Uhr

Hallo Liebesblut,

SORRY, dass dein falscher Blätterteig nicht so geworden ist, wie Du es Dir erhofft hast.

Backpulver oder ähnliches habe ich noch nie hineingetan, sondern wirklich immer nur die angegebenen Zutaten. Und bei mir hat es bislang immer wunderbar geklappt. So weiß ich auch nicht, was bei Dir falsch gelaufen ist.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

LG
Martina

Locy

15.10.2008 18:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

hab den falschen Blätterteig heute als Rosmarinstangen gebacken. Ich finde er ist prima aufgegangen, so wie ein Blätterteig aufgehen soll.
Und schmecken tun sie auch!!!!! Schön knusprig.

Ich glaube, man darf den Teig nicht zu doll kneten. Hab ihn mit den Händen nur kurz verbunden, ausgerollt, mit Butter bestrichen, gewürzt und gebacken.
Tolles Gebäck!

Ich lade gleich das Foto hoch. Vielen dank für das Rezept.

Liebe Grüße

Locy =:)

Martina_K

22.10.2008 15:54 Uhr

Liebe/r Locy,

danke für Deinen netten Kommentar und für das Bild!

Herzliche Grüße
Martina

fatzi

26.10.2008 09:05 Uhr

Hallo,

habe mich mein ganzes Leben davor gedrückt Blätterteig selber zu machen. Diese Variante hat mich hoch beglückt.

Grüssle Gisela

Rosalilla

02.11.2008 13:11 Uhr

Hallo!

Ich backe daraus Halbmonde die mit der Lieblingsmarmelade gefüllt werden, man kann auch kleingeschnittene, gewürzte Äpfel reingeben, kommt auch sehr gut, das Salz kommt auch immer dazu, egal ob süß oder salzig, auch hab ich daraus schon Minipizzen gebacken, das klappt auch wunderbar, der Teig ist so vielseitig, einfach für alles verwendbar!

Tschüß Rosalilla

susan_bgld

10.11.2008 16:40 Uhr

hallo
ich habe dieses rezept am wochenende ausprobiert ,und muss sagen ,das ist perfekt . Geht ganz schnell
und schmeckt wirklich wie Blätterteig. Hab die doppelte menge genommen und Hälfte mit Nussfülle gemacht. Für die andere Hälfte hab ich Topfen ,Zucker und Puddingpulver verrührt den Teig damit bestrichen und Schnecken gebacken.
Hat ALLEN sehr gut geschmeckt, und war noch zu wenig!
Super Rezept . Schnell und einfach.

Riddel

16.11.2008 14:12 Uhr

Ich habe Hörnchen mit Nußfüllung daraus gebacken, es klappte ganz wunderbar und sie gingen auch sehr gut auf - hatte allerdings beim Ausrollen des Teiges Probleme und werde beim nächsten Mal einfach mehr Mehl nehmen. Ansonsten ein sehr schönes und variables Rezept, das ich bestimmt nicht zum letzten Mal gemacht habe.

LG Riddel

Rquadrat

23.01.2009 10:56 Uhr

Hallo Martina,

bei uns gab es gestern Lachs mit Spinat in diesem Blätterteig. Ich war vorher etwas skeptisch, ob ich nicht das typische "Blättern" vermissen würde - aber es war echt super! Ich habe den Teig mit Weizenvollkornmehl gemacht und deshalb gewohnheitsmäßig etwas weniger genommen. Das werde ich beim nächsten mal ändern, da ich beim Ausrollen noch einiges an Mehl dazunehmen musste.

Vielen Dank von meinem Mann und mir!

Rquadrat

Olili

01.03.2009 14:29 Uhr

Hallo

Den Teig habe ich ausgerollt, eine Hälfte mit Schwarzkümmel und groben Salz bestreuet, die zweite Hälfte darüber geklappt, 2 cm breite Streifen geschnitten, etwas gedreht und gebacken

Ein guter Knapperspass

Olili

rostock05

07.03.2009 17:09 Uhr

Hallo !


Da werden Kindheitserinnerungen wach ;-)

Sonntags bei Oma am Kaffetisch gab es offt diese gefüllten Leckereien!

Habe mich nur leider verleiten lassen und Halbfettbutter genommen,der Teig war dadurch viel zu weich,hab immer nur kleine Portionen aus dem Kühlschrank genommen und verarbeitet,ließ sich schlecht ausrollen,nächstes Mal dann richtige Butter. ;-)
Diesmal mit Kirchkompott nächstes Mal dann mit evtl.Pudding!Wird es also öffter mal geben,sicher auch Herzhaft gefüllt!

Vielen Dank für das sehr gute Rezept

LG rostock05

siggihund

02.05.2009 20:44 Uhr

Hallo,

ich habe heute den Blätterteig gemacht und muss sagen, er ist superlecker und schnell zuzubereiten. Der wird ab jetzt öfters bei uns gemacht.

lg siggihund

slafia

17.05.2009 21:52 Uhr

Hallo, das rezept hört sich ganz toll an. Kann ich die butter irgendwie ersetzen denn hier in saudi arabien ist butter sehr sehr teuer. kann ich eventuell öl nehmen? wäre über jede info sehr sehr dankbar
lg

Martina_K

18.05.2009 14:21 Uhr

Hallo,

also mit Öl habe ich es noch nie versucht. Rostock05 hatte ja Halbfettbutter genommen und es war nicht so ganz \"der Hit\".

Wenn Du es mit Öl testet, so freue ich mich auf Deinen \"Bericht\".

LG
Martina

baerbi

18.08.2009 13:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

mit Margarine zum Backen klapts sehr gut.

lg

romazotti

27.06.2009 21:05 Uhr

Hallo!

Habe das Rezept noch nicht gemacht, verstehe nicht ganz, wie ich das machen muß...
Einfach die geschnittene Butter und den Quark dazu und durchkneten? Wie lange ungefähr kneten und kann ich
das auch in der Küchenmaschine?

Danke im vorraus,

lg romana

Martina_K

28.06.2009 21:16 Uhr

Hallo,

danke für Dein Interesse an dem Rezept.

Ja, es stimmt: einfach die Zutaten miteinander verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Das dauert ein paar Minuten.
Mit der Küchenmaschine habe ich es noch nie gemacht.

Viel Spaß und Erfolg
Martina

Leonie3007

13.08.2009 09:23 Uhr

Ich habe heute diesen leckeren Blätterteig gemacht und ich muss sagen er ist super geworden und schmecken tut er auch super!

Bacopa1

07.02.2010 16:08 Uhr

Oh mein Gott ist das lecker. Mein Chef hat Diabetes und hat sich glaube ich einen Liter Insulin gespritzt, weil er geschätzte 20 Käse-Schinken-Stangen gefuttert hat. Ich werde nie wieder Blätterteig kaufen. Ein absoluter Volltreffer.

Kann man wohl auch Zucker in den Teig geben (so einen Esslöffel) oder wird er dann nicht aufgehen? Hat es schon wer probiert?

Lieben Grüße
Bacopa

sheepy_sam

03.03.2010 11:14 Uhr

Ich hatte immer Panik davor, Blätterteig zu machen, obwohl ich schon sooooo lange selbst Croissants ausprobieren wollte.
Hiermit: ein Traum! Habe aus der Hälfte des Teiges 8 kleine Schoko-Croissants gebacken und sie waren einfach himmlisch.
Allerdings hab ich mich beim Kneten des Teigs erstmal komplett mit Mehl eingesaut... Das muss ich also noch üben.
5 Sterne!!!!!!

Gianna23

16.06.2010 10:08 Uhr

Hallo,

dieses Rezept ist wirklich eine Wucht. Sehr genau beschrieben. Leider habe ich aus Zeitmangel die eine Stunde Kühlung nicht einhalten können und hatte mit dem Rollen eines Strudels leichte Probleme. Jedoch geschmacklich perfekt, daher von mir 5*****!
Ich habe den Zucchinistrudel von altbaerli hier aus den DB gebacken!

Bilder sind hochgeladen!

LG
Gianna

AnniTheGrouch5451

23.06.2010 07:26 Uhr

Halloechen!

Das hoert sich ja wirklich einfach nur traumhaft an,

nur lebe ich in Florida und im Ami Land gibts keinen Quark.

Am naehesten kaeme wohl Mascarpone, das gibts auch bei Target.
Ginge Mascarpone?Oder gibts irgendeine Alternative, die Du empfehlen koenntest?


Vielen,vielen Dank im Vorraus!

Anna

Martina_K

23.06.2010 14:39 Uhr

Hallo Anna,

danke für Deine Nachricht. Eine Alternative kann ich Dir leider nicht nennen. Mascarpone ist sicherlich nicht optimal, da die ja 80 % Fett hat und ins Rezept Magerquark kommt.

Wenn Du etwas ausgetestet hast, so freue ich mich über Deinen \"Erfahrungsbericht\". :-)

LG
Martina

Corinnaad

03.07.2010 19:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich lebe auch in den USA und ersetze Quark Rezepte grundsaetzlich mit Griechischem Jogurt, z.B. Fage Total 0% (ohne Fett). Habe diese Rezept schon zichmal damit gemacht und bin immer wieder begeistert!

Corinna

leyagiz

11.08.2010 08:53 Uhr

Ich habe Gestern das Rezept ausprobiert war super Lecker.
Der teig ist sehr einfach und schnell zu vorbereitung.
Wie Butter zu teuer ist, hab ich Margarine genohmen.
Danke für Dein Rezept... Einfach und Lecker ..
5 *****!!!!
Ich hab aus Spinat Quirche mit frisch Spinat aus unser Garten gebacken!!

Tyson13

28.09.2010 12:00 Uhr

Also volle Punktzahl! Ich finde den falschen Blätterteig sogar besser als den Echten, da er wesentlich mehr sättigt. Ich habe normalen Magerquark genommen.

Ich habe Schinkenhörnchen gebacken, sind gute 8 große aus dem Teig entstanden.

Vielen vielen Dank für dieses echt geniale Rezept!

Tyson13

07.10.2010 19:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich nochmal ;)

nachdem es fast täglich nun diesen Teig gibt, muss ich meine neueste Erfahrung mitteilen.

Der Teig schmeckte mir persönlich etwas zu arg nach Butter. Gestern habe ich nur die Hälfte verwendet und siehe da, WUNDERBAR!

Vllt. hilft es Euch weiter.

LG

crapefruit

03.11.2010 22:39 Uhr

hei , also ich hab heute anstatt butter margarine genommen , weil wir nicht mehr so viel butter da hatten :D und das hat wunderbar funktioniert.

ich hab hörnchen geformt und mit dunkler schokoladen-creme , marmelade oder auch nur mit zimt gefüllt.
hat allen sehr gut geschmeckt ;)
super rezept !

anhasepe

14.11.2010 21:24 Uhr

Das Rezept ist super, ich kenne es schon viele Jahre und nehme
es immer wieder gern.

LG Petra

jennifer87

21.12.2010 18:08 Uhr

Hallo ALLE miteinander
Also ich habe mit dem Teig einen Apfelstrudel gemacht und ich muss sagen der war auch echt lecker aber der teig war ein bischen knatschig und hat sich so nicht rollen (klappen) lassen! Kann mir einer sagen was ich falsch gemacht habe??? LG

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


LustaufNeues

20.05.2013 19:37 Uhr

Beeindruckend! Recht einfach zuzubereiten, total blätterteigähnlich und echt lecker, lecker, lecker!!
Leider nur etwas zu fettig... :-(
Werde das nächste Mal versuchen, weniger Butter zu verwenden. Hoffe, dass der Effekt und Geschmack nicht darunter leiden werden...?
Man muss etwas darauf achten, dass der Teig beim Verarbeiten nicht zu warm wird. Wegen Platzmangels musste ich auf der Herdfläche arbeiten (darunter der warme Ofen). War etwas schwierig, weil der Teig dann schnell zu klebrig wird, wenn er warm wird.
Habe Torsades (-der Hit!!- Rezept hier bei CK), Apfeltaschen und Täschchen mit Erdbeermarmeladenfüllung daraus gemacht.

mdörsch

10.06.2013 19:44 Uhr

hallo,

eigentlich bin ich eine, die alles ausprobieren will, aber echter blätterteig übersteigt meine fähigkeiten und vor allem meine geduld, deshalb hab ich bisher immer nur fertigen benutzt. als ich also das rezept entdeckt habe dachte ich, das hört sich einfach an das probiere ich mal.
habe mich genau an die anleitung gehalten und eine pikante füllung gemacht (frischkäse, schinken, pilze, lauch etc). lange rede kurzer sinn, es hat lecker geschmeckt, aber richtig aufgegangen ist der teig nicht. egal - wie gesagt lecker schmeckte es trotzdem.

vielen dank für das rezept.

lg manuela

agrosagricola

03.07.2013 20:43 Uhr

heute eine Blätterteigpastete aus dem falschen Blätterteig mit einer leckeren Füllung aus geschnetzeltem Pferdefleisch, geraspelten Möhren, Senf, Salz und Pfeffer, einem Schuß Sahne und grünen Paprika hergestellt. Teig nach Rezept und das Ganze 30 min bei 180 Grad in den Ofen.
Wichtig ist, den Teig schön dünn auszurollen und die sehr kalte Butter wirklich kleinblättrig zu schneiden, dann geht der Teig wirklich auf wie ein echter Blätterteig. Ich hab für das Kneten übrigens die Küchenmaschine mit Knethaken benutzt, kein Problem.

Die Pastete war megalecker, gibts öfter mal wieder

Schleckerbär

10.10.2013 16:53 Uhr

Habe heute diesen Teig gebacken und ein Quarkfülle hineingegeben (Ähnlich wie beim Quarkstrudel). Der Teig ist wirklich excellent. Ein großes Kompliment und natürlich volle Punktzahl.

Was mich interessieren würde ist, ob man den Teig mit etwas weniger Butter hinbekommt ( Blätterteig light )?
Die 250 g sind ja doch arg viel (obwohl soooooooooooooooo lecker)!
Über Antwort würde ich mich freuen!

LG
Schleckerbär

Martina_K

17.10.2013 16:27 Uhr

Hallo Schleckerbär,
ich danke Dir für das Lob und für die volle Puntkzahl :-).
Ich habe es noch nicht versucht, sondern immer nur wie im Rezept angegeben gemacht. Möglicherweise hat jemand anders da schon Erfahrungen gemacht und kann Auskunft geben?
LG
Martina

Eni_Le

24.10.2013 22:03 Uhr

Letzten Sonntag habe ich den Blätterteig ausprobiert und es wurden Apfeltaschen. *-*
Zuerst hatte ich Angst das der Teig nichts wird, als er fertig war, weil er recht klebrig war.
Nach dem Ruhen sah er dann schon besser aus und er ließ sich auch prima ausrollen und von
der Arbeitsfläche lösen. :)
Er ist zwar nur ein wenig aufgegangen, war geschmacklich aber suuuper Lecker :))
Es war mein erster Blätterteig und ich bin Begeistert das es auch so einfach gehen kann (:
Meine Familie war übrigens auch sehr zufrieden :))

5***** von mir und den Teig gibt es bestimmt auch noch öfters :)

Vielen Dank für das Rezept !!!!!! :)

Lg Eni

sugarbabe_0207

29.10.2013 17:29 Uhr

SUUUUUUUUUUPER Rezept !!!

Die Stangen haben klasse geschmeckt. habe noch geriebenen Parmesan und geriebenen Gouda in den teig geknetet, funktioniert super.

Nach dem bestreichen mit Eigelb mit Gouda, Kümmel, grobes Salz und Sesam bestreut.

Die werden wir jetzt öfters backen.


DANKE für das REZEPT !!!

LG Sugarbabe_0207

littlcarly

27.01.2014 12:40 Uhr

Einfach lecker👍

Habe gestern spontan dein Rezept ausprobiert und Apfeltaschen draus gemacht!
Der Teig lies sich super verarbeiten und das Ergebnis hat allen geschmeckt.

binemainz

28.01.2014 19:37 Uhr

kann man den teig im rohzustand auch einfrieren auf vorrat????

Martina_K

29.01.2014 08:05 Uhr

Hallo,

das habe ich noch nie ausprobiert und kann Dir deshalb Deine Frage nicht beantworten. Sorry!

Beste Grüße
Martina

binemainz

31.01.2014 09:52 Uhr

na,werde es bei gelegenheit mal ausprobieren..:-)trotzdem danke

GummibärchenLu

30.03.2014 17:36 Uhr

Absolut super, das beste Rezept das ich bislang ausprobiert habe!! :-) Ich habe den Teig mit der Küchenmaschine hergestellt und danach sind gefüllte Bretzeln und Schokoteilchen daraus geworden. Gebacken bei 205° . Die Füllung die ich gemacht habe ist : 150 g Nutella, 50 g Butter , 70 g gehackte Haselnüsse und 30 g Pralinee ... der Teig und die Füllung zusammen ein Traum, und eine Sünde wert. Einfrieren des Teiges geht auch, flache Kugel formen in Klarsichtfolie einwickeln und noch in Tüte oder Behälter legen damit er nicht austrocknet. Danke, Martina , hab lange nach einem Rezept gesucht um Blätterteig einfacher selbst zu machen ;-) LG GummibärchenLu

Martina_K

31.03.2014 09:25 Uhr

Liebe GummibärchenLu,

ich danke Dir für Dein großes Lob! Das freut mich! :-)
Lass Dir die Leckerein schmecken!

Herzliche Grüße
Martina

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de