Quarkauflauf

ohne mitgebackenes Obst
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Ei(er), getrennt
1 Prise(n) Salz
180 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
80 g Butter
750 g Quark (Magerquark oder 20 %, kann aber auch gemischt werden)
80 g Grieß (Weichweizen)
1 TL, gestr. Backpulver
  Butter für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 652 kcal

Eiweiß mit Salz zu steifem Schnee schlagen. Butter mit Zucker und Vanillezucker in einer weiteren Schüssel schaumig schlagen, Eigelb nach und nach unterrühren. Quark zufügen und unterrühren. Grieß mit Backpulver mischen. Ebenfalls zugeben und unterrühren. Zum Schluss den Eischnee unterheben. Masse in eine mit Butter ausgestrichene Auflaufform geben (ca. 20 x 30 cm groß).

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze (Gas: Stufe 3) ca. 1 Stunde backen.

Dazu Obst nach Wahl und Saison servieren. Bei uns sind dazu besonders Sauerkirschen aus dem Glas beliebt.

Kommentare anderer Nutzer


alexandradugas

16.03.2007 21:06 Uhr

Hallo Martina,

haben gestern Deinen Quarkauflauf gemacht und uns genau ans Rezept gehalten. War superlecker....dazu gabs Birnen....lade Dir ein Foto dazu hoch. Danke fürs Rezept. Kalt hat er uns noch besser geschmeckt...

Liebe Grüße Alex
Kommentar hilfreich?

Martina_K

16.05.2008 14:09 Uhr

Dankeschön für das Bild!

Liebe Grüße
Martina
Kommentar hilfreich?

applecrumble

12.05.2007 16:43 Uhr

Hallo Martina,

dein Quarkauflauf ist perfekt. Als Österreicherin habe ich auch in meiner Kindheit schon viele solche Aufläufe gegessen, aber deiner ist bisher der Beste. Er zergeht einem auf der Zunge.

Ich finde es ohne mitgebackenes Obst sehr lecker, weil es dann nicht so matschig wird.
Bei uns gab es dazu Zwetschgenkompott.

Ich kann mir den Auflauf auch gut als Nachtisch mit Himbeerpüree vorstellen.
Kommentar hilfreich?

lindachen

19.06.2007 19:57 Uhr

Uns hat er auch sehr gut geschmeckt, die Sache mit dem Grieß gefällt mir auch sehr gut! Echt empfehlenswert! LG, Lindachen.
Kommentar hilfreich?

timmys

11.05.2008 18:21 Uhr

Der Auflauf war ganz gut. Hab ihn mit 170 g Zucker gemacht. Mit den Kirschen wurde er uns aber zu süß. Werde nächstes Mal 160 g probieren. Am nächsten Tag gabs ihn nochmal als Nachspeise mit Vanillesoße.

LG timmys
Kommentar hilfreich?

Martina_K

16.05.2008 14:09 Uhr

Dankeschön für das Bild!

Liebe Grüße
Martina
Kommentar hilfreich?

veggiemum

12.11.2008 14:02 Uhr

Hello!
Ich habe den Auflauf jetzt schon einige Male gemacht und er ist super lecker. Ich esse dazu gerne Himbeersirup!Danke und Bye!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Eumelchen77

10.03.2014 17:53 Uhr

Sehr lecker und ein schnelles Rezept..

Ein Punkt weniger aber nur weil der Auflauf zum Schluss zusammen gefallen ist ;)

Serviert habe ich ihn mit Kirschen und frischer sahne ...lecker
Kommentar hilfreich?

Guppi21

15.03.2014 16:12 Uhr

Super lecker...
Danke für das tolle Rezept...
Wird es bestimmt wieder geben...
Von mir 5*
Kommentar hilfreich?

chrissi2212

30.03.2014 04:27 Uhr

Das beste Quarkauflaufrezept :)

Ich fülle den etwas zuckerreduzierten Teig am liebsten zusammen mit 1 Dose Mandarinen in Silikonmuffinförmchen und backe das Ganze dann für etwa 20-30 Minuten.
Sieht hübscher aus und kann kalt als Pausensnack mitgenommen werden.
Schmeckt wie ein leckerer Käsekuchen ohne Boden.
Kommentar hilfreich?

DieHonigbiene88

01.04.2015 11:54 Uhr

Echt mega mega mega lecker!!!! Vor allem super wandelbar. Wird definitiv noch öfter auf dem Speiseplan stehen ;)
Kommentar hilfreich?

kuchenkaninchen

13.05.2015 15:04 Uhr

Hallo, 
Der Quarkauflauf hat an sich gut geschmeckt. Allerdings war das Zubereiten aufwendiger, als von dem Quarkauflauf, den ich sonst immer mache und er hatte auch nicht besser als der andere geschmeckt. 
Ich hatte erst 500g Quark genommen, da ich nicht so viel machen wollte und dafür dann um die 90g Zucker. Allerdings war die Quarkmasse (als ich sie probiert habe) viiiel zu süß, also musste ich zum Ausgleich doch noch 250g Quark hinzugeben. Ich habe also nur 90g Zucker genommen und die Menge war dann perfekt so. 
Finde die Zuckermenge in deinem Rezept viel zu hoch, aber na ja... Empfindet ja jeder unterschiedlich süß. 
Habe Dosenmandarinen mitgebacken, da ich die am liebsten im Quarkauflauf esse. 
Den Auflauf hatte ich nur ca 40 min im Backofen, hatte aber auch ca 210°C, weil ich es eilig hatte. 
Trotz der Kritik hat er gut geschmeckt :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de