Kartoffelgratin

Grundrezept
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Kartoffel(n)
Knoblauchzehe(n)
200 g Käse, frisch geriebener
400 g Schlagsahne
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln hauchdünn schneiden oder hobeln. Gratinform einfetten und mit Knoblauch einreiben. Kartoffelscheiben wie Dachziegel in die Form schichten. Jede Lage mit frisch geriebenem Käse bestreuen. Salzen und pfeffern. Schlagsahne darüber gießen.

Im Backofen bei 200 Grad etwa 40 Min. backen.

Kommentare anderer Nutzer


Chrissy1982

18.12.2007 21:02 Uhr

Hallo haa1959,

danke für das tolle Rezept. Super nachzukochen und sehr lecker. Werde aber das nächste Mal noch Milch mit der Sahne vermischen, damit noch etwas mehr Flüssigkeit mit drin ist.
Bilder sind hochgeladen.

LG Chrissy1982

Pia-Elisabeth

14.03.2010 16:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also ich machen diesen Gratin auch schon seit Jahren.
Habe das Rezept von einem \"richtigen\" Koch erhalten.
Deshalb habe ich auch bei der Garzeit etwas gestutzt.
Ich lasse den Gratin 40 Minuten mit Deckel oder mit
Alufolfie abgedeckt garen.
Dann nehme ich den Deckel ab und lasse ihn noch
gute 20 Minuten überbacken.
Funktioniert eigentlich immer! Viel Erfolg!

bini710

27.11.2010 09:49 Uhr

habe auch Milch mit rein! War seeehr lecker!

Lunamaus86

20.08.2008 18:20 Uhr

Hmm... Also klingen tuts ja ganz toll und schmeckt sicher auch... Aber mit der Garzeit bin ich nicht so ganz einverstanden :( Im Rezept steht 40 Minuten bei 200 Grad... Naja mein Gratin steht nun seit einer Stunde im Ofen und die Kartoffeln werden noch nicht Ansatzweise gar :(

bini710

27.11.2010 09:51 Uhr

hast du die Kartoffeln gehobelt? Sie werden ganz dünn und dann auf jeden Fall durch! ;-)

ulmcity

29.12.2008 10:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Tip zur Garzeit... dünnen Scheiben kurz blanchieren, denn bei mir wurden sie auch nicht weich, was teilweise auch von der Kartoffelsorte abhängt.....

Monchichi34

22.02.2009 13:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wir hatten gestern das Rezept, ich hab den Käse nicht gerieben sondern mit dem Sparschäler vom Stück dünnde Streifen geschnitten und die zwischen die Kartoffelscheiben gelegt. Also Käsesorte habe ich einen würzigen Bergkäse ausgesucht Die Sahne habe ich durch Kochsahne 50% Kalorienreduziert ersetzt und sie außer mit Pfeffer noch mit Vegeta gewürzt und mit Muskat was ein unbedingtes Muss ist bei Kartoffelgerichten wie ich finde, ist aber Geschmackssache jeder macht das anderst.

Mit der Garzeit hat bei mir alles gestimmt.

Sehr leckeres Rezept.

Patrikscha

22.03.2009 22:56 Uhr

Einfach & lecker!!

Dankeschön!!

LG Patrikscha

lara75

11.01.2010 10:33 Uhr

Bei mir dauert die Garzeit auch länger, ca. 60 Minuten! Trotzdem ist das Rezept lecker!

LG Lara

sabina80

20.01.2010 14:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Geniales Rezept Kinder und ich liebten es!
Es ist einfach (sogar ich als nicht super Köchin) konnte es Kochen.
Jedoch habe ich noch etwas mehr Flüssigkeit rein getan (250g Rahm & 100g Milch), wie auch Schinken und Karotten. Die Zeit reichte mir vollkommen aus, konnte es sogar 2 Min früher raus nehmen hatte es jedoch mit 200° umluft gemacht.

geliheinrichs

23.02.2010 19:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich mache diesen Auflauf seit Jahren - die Garzeit richtet sich nach der Auflaufform: Ist die Form groß und flach, braucht der Auflauf eine geringere Zeit, als wenn die Form einen geringeren Durchmesser hat und somit die Kartoffeln eine dickere Schicht bilden.
Man muss sich entscheiden, ob man also mehr Kruste mag (flache Form)oder die Kartoffeln evt. noch etwas Biss haben sollen.
Ich lasse den Auflauf allerdings auch immer eine Stunde im Ofen ...
viele Grüße Geli

Ziskie

24.02.2010 18:12 Uhr

Hi Leute,

ich mache mein Gratin ähnlich...
Ich nehme Pecorino-Käse, der ist so schön würzig und Muskat sowie Rosmarin kommt noch in die Sahnemischung. Dann noch einige Butterflocken obendrauf. Ich muss ihn aber auch mind. 60Min. im Ofen backen...

Liebe Grüße, Ziskie

annadi

21.05.2010 22:12 Uhr

Ich rühre noch 100 g Sahneschmelzkäse unter die Sahne. Das Gratin braucht aber bei mir auch in einer flachen Form 1 Stunde. Aber superlecker !
LG annadi

Lotty15

28.07.2010 12:44 Uhr

Hallo,

heute Mittag habe ich dieses Rezept für 2 Personen gekocht.

Also - ich nahm festkochende Kartoffeln. Nachdem ich eure hilfreichen Kommentare gelesen habe, stellte ich meine Auflaufform beizeiten in das Öfchen.

1 Std. und 10 min!

Alles war danach perfekt! Hat hervorragend geschmeckt.

Ich nahm noch etwas mageren gewürfelten Schinken zwischen die Kartoffelscheiben.
Nahm nur einen halben Becher Sahne und jede Menge magere Milch dazu. Auch der Reibekäse war zur Hälfte Magerstufe.

Die Garzeit kommt sicher auf die Art der Kartoffeln an.

LG Lotty15

SplatterMaus

01.10.2010 11:41 Uhr

Auch lecker wenn man jede Kartoffel-Lage mit etwas Muskat bestreut ;-)

Metalgöre

02.10.2010 18:07 Uhr

hmm, yummy yummy! Lecker.

McPherson

11.11.2010 07:16 Uhr

Hallo haa1959,

ich habe Dein Rezept ausprobiert. Die Zubereitung geht schnell und es schmeckt super lecker.

Vielen Dank und schöne Grüße
McPherson

Juulee

08.02.2011 13:25 Uhr

Richtig lecker dieses Gratin! Ich habe noch etwas Majoran dazu gegeben.
Absolut oberlecker!

LG Juulee

4245kerstin

08.09.2011 17:51 Uhr

Hallo Haa1959,

ein sehr einfaches, aber sehr leckeres Rezept.
Klappt auch wunderbar mit Cremefine v. Rama.

Danke

Liebe Grüße

Kerstin

Fiffy04

18.10.2011 11:08 Uhr

Danke. Super Rezept!

bigelocin

06.11.2011 23:06 Uhr

Echt lecker !!
Ich habe noch SchinkenSpeckwürfel mit reingemacht.

bimy

31.12.2011 19:45 Uhr

Hallo haa1959,

hatten heute den Kartoffelgratin zum Silvesteressen als Beilage.

Hat sehr gut gepasst zu den überbackenen Zwiebelschnitzel von jerchen.

Hab allerdings festgestellt, das obwohl ich die Lagen immer mit Salz und Pfeffer einzeln gewürzt hatte, hat es ein wenig an Würze gefehlt. Das nächste Mal werde ich ein wenig großzügiger mit den Gewürzen sein.

Trotz alledem, nie wieder Tütengratin a la M***.

Von mir 5*.

Noch einen guten Rutsch in's neue Jahr wünscht
bimy

Halbbulgarin

31.12.2011 20:23 Uhr

Hallo haa1959,

ich habe heute statt Kartoffeln, 500g Nudeln genommen. War super lecker. Ich würde immer gerne machen, wenn ich beim nächsten Mal Besuch bekomme.

Lieben Gruß
Claudia

kampfkuckuck

04.01.2012 11:25 Uhr

Hatte dieses Gratin Gestern auch. Habe Käsereste vom Emmentaler und Raclette verarbeitet, ein paar Zwiebelringe zwischen die Kartoffeln geschichtet und einen Rest Hollaindaise vom Vortag mit der Sahne verrührt.
War superlecker

EtMieze

24.01.2012 19:20 Uhr

huhu,

also bei mir ists grad im Ofen und riecht schon kööööstlich.... :)

Lena_Sophie

07.06.2012 12:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ist echt super! Garzeit hat bei mir auch klasse gepasst, hab allerdings noch so viel Milch dazu getan, dass alles überdeckt war. Nur sahne wär zu wenig (und auch zu kalorienreich ;-))

Aber super rezept, echt lecker!

Nobby1960

17.08.2012 21:11 Uhr

hat suuuuuuper Lecker geschmeckt, trotzdem ich zuwenig gewürzt habe.

habe auch nur die halbe Menge gehabt, aber super Lecker !!!!!

bei nächsten mal werde ich besser würzen und auch 5 Minuten weniger im Ofen lassen (statt 55 nur 50 Minuten)

gruß Nobby

PS: Foto folgen gleich

bigelocin

04.12.2012 21:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Einfach nur klasse !!
Hab das Rezept mittlerweile mehrmals nachgekocht und auch abgewandelt, z.B. Brokkoli und Blumenkohl zu den Kartoffeln gepackt.

Bummelle

12.01.2013 18:43 Uhr

Ich bin ein Koch-Anfänger und war froh über dieses Rezept. Denn es ist sehr einfach. Nur das würzen muss ich noch etwas verbessern. Ich habe nicht kräftig genug mit Salz und Pfeffer gearbeitet so das es etwas fad schmeckte. Würde Muskatnuss dazu auch passen?

Das Gratin ist übrigens wunderbar durch geworden mit vorwiegend festkochenden Kartoffeln.

-Sahnehäubchen-

11.08.2013 19:18 Uhr

Gratin war lecker - etwas Muskatnuss habe ich noch zugefügt.
Leider hat die Garzeit überhaupt nicht ausgereicht - über 60 min im vorgeheizten Umluftofen in einer flachen Form und es war gerade so gar...
Dafür war dann die Käsekruste herrlich knusprig :-)

roemmelchen

24.09.2013 13:23 Uhr

Das Rezept ist super simpel und super lecker!!! Anstatt Sahne nehm ich Rama Cremefine, ist genauso super!!!

psst77

24.11.2013 13:38 Uhr

Super Grundrezept! Einfach und schnell nachgekocht. Erfüllt also seinen Zweck. Danke dafür.

psst77

schnucki25

25.02.2014 15:37 Uhr

sehr lecker,Bilder sind unterwegs.
lg dani

Tweetschekätzchen

26.02.2014 15:53 Uhr

Megaleckeres Rezept! Hab nur einen Teil der Menge gemacht und konnte einfach nicht aufhören zu essen. Hab Sahne und Milch gemischt, damit es nicht so schwer ist und den Knochblauch kleingeschnitten zusammen mit Schinkenwürfeln darübergegeben.

Wird es hundertprozentig wieder geben! Ich schweb praktisch immernoch ^.^ .

Barolinchen

19.03.2014 14:35 Uhr

Hallo haa1959,

habe gestern für unsere Tochter, die Kartoffegratin liebt, diesen leckeren Gratin zubereitet.

Sie hat ihn verschlungen..;-)

Auf den Käse habe ich ganz verzichtet.


Danke und viele Grüße von Silvia

Dalaju

21.03.2014 17:16 Uhr

Ein sehr leckerer Kartoffelgratin.
Allerdings habe ich 200ml Sahne und 200ml Milch genommen. Wird es bei uns nun öfters geben.

Abacusteam

09.04.2014 19:07 Uhr

Tollen Rezept ein original Gratin Dauphinoise! In Frankreich verfeinert man es teilweise noch mit einer Spur firscher Muskatnuss.

lG ad

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de