Zutaten

400 ml Kokosmilch, (Dose)
350 g Rumpsteak(s), ohne Fettrand, in feinen Streifen
1 Stängel Zitronengras
 etwas Ingwer, frischer
1 Handvoll Sojasprossen, frische
1 Zehe/n Knoblauch
Frühlingszwiebel(n)
1 große Chilischote(n), rote
1 EL Gewürzpaste (Tom Yum-Paste)
300 g Kartoffel(n), geschälte, grob gewürfelte
1 TL Tamarindenpaste
  Limette(n), Schale und Saft
2 EL Fischsauce
1 EL Palmzucker (oder Rohrzucker, dann aber etwas weniger)
  Koriander, frischer
  Basilikum (Thai-Basilikum)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 780 kcal

Kokosmilch mit Tamarindenpaste, abgeriebener Limettenschale, Palmzucker und Tom Yum-Paste (gibts im Asia-Regal in fast jedem Markt) aufkochen. Rindfleischstreifen, gehackten Knoblauch, Chili, geriebenen Ingwer, Frühlingszwiebeln in 2 cm langen Stücken und Zitronengras (geputzt und in zwei Stücke geschnitten) in die Milch geben und 30 Minuten köcheln. Mit Fischsauce und Limettensaft abschmecken. Kartoffelwürfel dazugeben und weitere 15 Minuten köcheln. Mit siedendem Wasser aufgießen, wenn es zu dick wird. Zum Schluss das Zitronengras entfernen, nochmals mit Fischsauce abschmecken, Sojasprossen einstreuen und noch 5 Minuten ziehen lassen. Mit den gehackten Kräutern in Schälchen servieren.

(Man kann außerdem einige Shiitake-Pilze in Streifen schneiden und gleich am Anfang mit dazugeben. Statt der Tamarindenpaste und/oder Zitronengras kann auch etwas mehr Limettensaft und -schale verwendet werden oder ein EL Reisessig.
Wer es lieber mit Nudeln mag, gibt statt der Kartoffeln eingeweichte Glasnudeln dazu - dann allerdings erst zum Schluss zusammen mit den Sprossen.)
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen