Grüne Bohnen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Bohnen, grüne
120 ml Olivenöl
100 ml Essig, (Rotweinessig)
100 g Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die grünen Bohnen putzen und kochen, aber nicht ganz weich werden lassen. Brühe abschütten. Den Essig, Olivenöl und Zucker obendrauf geben. Aber nicht verrühren. Deckel darauf tun, auf der kleinsten Flamme für eine gute halbe bis dreiviertel Stunde dünsten lassen. Dann das Gemüse umrühren.

Kommentare anderer Nutzer


iatutz

16.03.2008 16:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Tiffani,

wir waren sehr skeptisch wegen der Zutaten - sind aber begeistert. Hat einen etwas eigenen Geschmack, aber genau der ist es.

Viele Grüße

Iatutz

filine

05.04.2010 15:49 Uhr

Habe die Bohnen als "Experiment" zum Lammgulasch mit Balsamico probiert, statt des Rotweinessig, Balsamico genommen und war, genau wie meine Gäste, überrascht und begeistert.
Das Rezept wird gespeichert und sicher wiederholt.
Danke ! Ich wäre nie auf so eine Idee gekommen.

Obelixine

26.04.2010 13:42 Uhr

Super,

habe Zucker gelesen und dachte mir, das passt. War eine sehr leckere Beilage, gibt es bestimmt noch öfters.
Danke Obelixine

tiffani

03.06.2010 14:23 Uhr

Freut mich das sie euch geschmeckt haben.
LG Moni

3schmusekatzen

03.09.2010 10:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich kenne das Rezept von meiner Oma, sie stammt aus Schlesien.
Dort nennt man es "süß-saure Bohnen" und es wird zu Kartoffelpuffer und Apfelmus gegessen. Es klingt zwar nach einer gewagten Mischung, schmeckt aber wirklich sehr lecker zusammen.

birthe27

11.09.2010 02:33 Uhr

Hey, das kannte ich vorher nicht und war echt überrascht :-) Hat sogar mit Bohnen aus dem Glas lecker geschmeckt, obwohl es dann ja nur ein paar Minuten mit der Soße dünstet...

medusa1950

26.09.2010 14:48 Uhr

ist gar nicht mein ding sorry

Svenja1881

05.12.2010 17:01 Uhr

Das war genau das, was ich heute gesucht habe!
Vielen Dank für das leckere Rezept. Eine wirklich feine Alternative zu den klassischen Bohnen als Beilage.

Lg

tiffani

05.12.2010 20:50 Uhr

Svenja1881...freut mich das es dir geschmeckt hat.

Medusa1950...man kann ja nicht immer den selben geschmack haben.


LG Moni

a-j-s

20.06.2011 09:47 Uhr

...das ist vom Geschmack her gewöhnungs-bedürftig! Vielleicht passt es zu asiatischem Essen ganz gut?! Da könnte ich es mir vorstellen. Wir fanden es etwas "ölig"...

Lg, a-j-s

plimoco

07.08.2011 18:40 Uhr

Ich habe das Rezept etwas abgeändert, schmeckte aber trotzdem wunderbar!
Da ich keinen Zucker da hatte, nahm ich Honig und Ahornsirup. Das hat genauso funktioniert, da zusammen mit Balsamico Essig ein leckerer süß-sauer Geschmack entstand.

Zudem hatte ich noch Staudensellerie. Also kam das auch mit in den Topf.

Zwischendurch röstete ich ein paar Sesamsamen, die ganz zum Schluss über das Gemüse kamen, als ich dann das Gemüse mit Himalaya Basmati Reis servierte. Sehr sehr lecker! :-)

TheoRally

26.10.2011 10:34 Uhr

Beim ersten Probieren waren wir sehr skeptisch, ob das schmeckt. Aber wir waren und sind begeistert. Mittlerweile haben wir es schon wirklich oft probiert. Bei uns gibt es immer Nudeln dazu.

123jules

06.12.2011 21:28 Uhr

Mehr Gaumengraus als Gaumenschmaus

wunschbaby2008

23.02.2012 12:07 Uhr

Wirklich ein wundervolles Rezept! Vielen dank dafür ;) 5 Sterne!

senara71

11.08.2012 22:09 Uhr

Mein Mann, seines Zeichens "Bohnenhasser"!
hat diese verschlungen!

rikko

09.12.2012 14:13 Uhr

sehr lecker hab meine noch mit Mehlschwitze angemacht danke fürs Rezept

knopex79

21.12.2012 15:46 Uhr

Nie wieder!Bin sehr froh,dass ich es vorher ausprobiert habe,bevor ich es meinen Gästen serviert habe.Sorry.

sandysun

08.08.2013 12:39 Uhr

Das it wirklich ein ganz tolles Rezept! Bei der Familienfeier (ich bin die schlechteste Köchin in der Familie) aufgetischt und alle waren begeistert (und verwundert :))
Habe auch Bohnen aus dem Glas genommen, dann brauchen die Bohnen nur wenige Minuten.
Ganz toll! Sehr außergewöhnlich und vielleicht nicht jedermanns Geschmack, aber wer´s mag, wird´s nicht nur mögen, sondern lieben!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de