Käsespätzle a la Simone

Extra cremig
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 Pck. Spätzle, aus dem Kühlregal
Zwiebel(n)
2 Becher Sahne
1 Beutel Käse (Edamer), geriebener
  Salz
  Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

In einer Pfanne die Zwiebelwürfel andünsten. Die Spätzle ungekocht mit in die Pfanne geben und ebenfalls so lange anbraten, bis sie gleichmäßig warm sind. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nun die Sahne darüber gießen und den Käse darüber verteilen. Gut umrühren und servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Sabine124

12.10.2006 17:42 Uhr

Sorry Simone,

aber das ist mir ja ganz neu, dass man ungekochte Spätzle, also aus der Packung in der Pfanne garbraten kann??? Ich habe es jedenfalls noch nie gemacht, andere wohl auch nicht, denke die Spätzle muß man doch wohl erst im Wasser kochen, wie sollen die denn in der Pfanne gar werden?? Außerdem macht man echte Käsespätzle doch eher mit richtigen Spätzle, also einen Teig machen u. dann die Spätzle ins Wasser drücken entweder mit dem Brett reinschaben oder Spätzledrücker.

Gruß Sabine
Kommentar hilfreich?

simone2

12.10.2006 21:56 Uhr

Hallo,

ich benutze immer die Fertigpackungen aus dem Kühlregal im Supermarkt und die kann man sehr wohl in der Pfanne garen! Habe leider keine Zeit selber welche zu machen!

Selbstverständlich kannst du die Spätzle selber machen und da muss ich dir zustimmen, die muss man vorher kochen!

Also, halb so wild! Ich lebe noch und mache die Käsespätzle immer so.

LG Simone
Kommentar hilfreich?

fallendesire

31.10.2006 16:27 Uhr

also ich finde das hört sich lecker an und vor allem schnell! habs gespeichert und werde es demnächst mal versuchen, wenn es mal wieder schnell was zu zaubern gilt. außerdem hat man so ja fast alles daheim, durchaus ein vorteil ;)
Kommentar hilfreich?

dagli

10.12.2006 09:17 Uhr

Hallo,
gabs gestern bei uns, ganz einfach und doch so lecker. Genau richtig für die schnelle Küche.
Nehme auch immer die Spätzle aus dem Kühlregal.
Statt Sahne habe ich Cremefine genommen.
LG Dagmar
Kommentar hilfreich?

schokokeksgeli

14.12.2006 17:01 Uhr

Meine Mutter hat die Kässpätzle immer im Ofen in der Auflaufform gemacht. Doch die waren mir immer zu trocken. Meine Freundin hat mir dann die oben genannte Variante gekocht und seither bin ich davon ein riiiesen Fan. Schnell, einfach, lecker.

Ich ersetze die Sahne durch Naturjogurt - fettarm (bei mir sind es aber keine 2 Becher). Koche übrigens nach augenmaß. Der Jogurt gibt dem Ganzen eine säuerliche, frische Note und das Gericht kommt nicht so schwer daher.

Werde nacher gleich in den Supermarkt gehen und meine Zutaten einkaufen, dazu gibt es Lachs mit Senfsoße *freu*
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


zelda34

19.02.2013 20:12 Uhr

danke für das leckere rezept gestern gefunden heut nachgekocht.
ich werde die käsespätzle nur noch nach diesen rezept kochen.


liebe gruß
zelda34

p.s. habe noch schinkenwürfel mit angebraten und petersilie mit rein gemacht
Kommentar hilfreich?

gfp

23.03.2013 19:44 Uhr

Habe das Rezept schon mehrmals gekocht, und habe nun endlich meine Bewertung abgegeben. Wird bei uns immer gerne als "schnelles und unkompliziertes" Essen gegessen. Habe nun immer frische Spätzle im Vorrat im Kühlschrank.
Lieben Gruß Gabi
Kommentar hilfreich?

sarobu

20.10.2013 13:17 Uhr

Hallo Simone2,

vor einigen Tagen gab es bei uns deine Käsespätzle.
Sie haben uns sehr sehr gut geschmeckt.

Ich habe dazu frische Röstzwiebeln gemacht, passten hervorragend.

Danke für das schöne und einfache Rezept.

Bild folgt.

Liebe Grüße

Sarobu
Kommentar hilfreich?

schwobamädle

27.02.2015 10:54 Uhr

Sehr lecker und gehaltvoll ;-)

Ich nehme natürlich bevorzugt selbstgemachte Spätzle, aber wenn's ganz schnell gehen muss, sind die aus dem Kühlregal auch akzeptabel.

Liebe Grüßle vom schwobamädle
Kommentar hilfreich?

Bebberle

30.08.2015 19:21 Uhr

Hallo Simone,

diese Käsespätzle sind wirklich ganz einfach und schnell zuzubereiten. Zum Schluss gab ich noch einen Schuss Milch dazu. Habe noch Röstzwiebeln gemacht, die gab's oben drauf. Salat dazu - fertig. Hat uns gut geschmeckt. Vielen Dank für's Rezept.

Schöne Grüße
Bebberle
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de