Rotweinkuchen mit Kirschen

schnell und lecker!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

300 g Butter / Margarine
200 g Zucker
250 g Mehl
250 g Schokostreusel (Stäbchenform)
Ei(er)
1 Pkt. Vanillezucker
1 Pkt. Backpulver
2 1/2 TL Zimt
4 TL Kakaopulver
175 ml Wein, rot
1 Glas Kirsche(n), abgetropfte (großes Glas)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen.

Margarine Zucker, Vanillezucker und Eier mit dem Rührgerät verrühren. Backpulver und Mehl hinzufügen. Hälfte des Rotweins hinzugeben, verrühren. Streusel und Gewürze (Zimt, Kakao) hinzufügen, zweite Hälfte des Rotwein zufügen und ebenfalls verrühren.
Abgetropfte Kirschen unterheben.

26cm Springform ausfetten und Teig hineingeben, bei 180°C vorgeheiztem Backofen ca. 70 min backen.

Tip1: zu winterlicher Zeit einen kleinen Teil des Zuckers mit Rohrzucker ersetzen oder zusätzlich 1-2 TL Honig unterrühren. Oder 1 TL Kardamom hinzufügen.
Tip2: Die abgetropften Kirschen vorher im gleichen Rotwein 1 Nacht einlegen.
Tip3: Für Kinder statt den Rotwein den Kirschsaft der abgetropften Kirschen verwenden.

Für jede Party oder zu Hause geeignet! Viel Spaß!

Kommentare anderer Nutzer


seiryu-chii

21.09.2006 14:44 Uhr

Super, genau das Rezept habe ich gesucht! Hoffe das schmeckt so wie ich es in Erinnerung habe....als Schokosplitter würde ich aber geraspelte Bitterschokolade empfehlen.
Kommentar hilfreich?

myfood

11.12.2007 20:04 Uhr

Der Kuchen kann nur lecker schmecken :-)
Genau das habe ich gesucht... einen Rotweinkuchen mit Kirschen. Werde gleich mal die Kirschen in den Rotwein einlegen, damit ich morgen früh meinen Geburtstagskuchen backen kann :-)
Dank für das tolle Rezept!
Kommentar hilfreich?

skmeyer

18.12.2007 12:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
hier meldet sich der Verfasser des Rezeptes :-)

Inzwischen habe ich festgestellt, dass der Kuchen mit einem Merlot einfach am besten wird. Auch gebe ich für den Extraschokogenuss 50g mehr Schokostreusel hinein und der 1 gestrichene TL Kardamom ist im Winter ebenfalls fester Bestandteil geworden.

Viel Erfolg!
Kommentar hilfreich?

myfood

21.12.2007 21:54 Uhr

Ich habe den Kuchen ja inzwischen gebacken und er war einfach super lecker. Der Teig ist schön locker, herrlich schokoladig aber nicht zu süß, sehr saftig durch die Kirschen und der Wein ist das "i"-Tüpfelchen - habe übrigens auch Merlot genommen :-) Meine Gäste waren auch sehr begeistert und meine Mutter wollte gleich das Rezept.

Kompliment für das tolle Rezept!
Kommentar hilfreich?

Siobhan

31.03.2008 21:05 Uhr

Hallo und herzlichen Dank für dieses tolle Rezept. Der Kuchen ist der absolute Hammer!
Ich habe ihn gestern gebacken und heute ist schon nichts mehr davon da. Er ist wundervoll saftig, locker und schmeckt toll nach Schokolade.
Das nächste Mal werde ich ihn statt mit Rotwein mit Orangen- oder Kirschsaft probieren.
Den gibt es jetzt öfter.

LG Siobhan
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Cookbest24

01.01.2014 15:41 Uhr

Diesen Kuchen gab zu Sylvester.
Er ist wirklich sehr gut, schön saftig und wird es ab jetzt bestimmt öfter geben.
Anstelle von Rotwein habe ich Glühwein genommen, in welchem ich die Kirschen auch über Nacht eingelegt habe.
Allen hat er sehr gut geschmeckt.
Vielen Dank für das tolle Rezept.

Mfg Cookbest
Kommentar hilfreich?

xTiiNa

09.01.2014 09:38 Uhr

Ein tolles Rezept, leicht zu machen und gut erklärt. Allerdings ist mein Kuchen nach dem Rausholen komplett zusammengefallen. :(
Hatte ihn extra noch ein paar Minuten länger im Ofen gelassen und dann erst nur ein Stückchen die Ofentür aufgemacht, dass sich der Kuchen langsam an den Temperaturumschwung gewöhnen kann.
Hat leider nicht's gebracht.
Dem Geschmackt tut's zwar nicht viel Abbruch, aber sieht jetzt nicht mehr so schön fluffig aus.
Hat da jemand einen Tipp, wie ich das in Zukunft verhindern kann?
Kommentar hilfreich?

Ishani65

01.03.2015 00:06 Uhr

Hallo Skmeyer,

vielen Dank für das tolle Rezept ! Ich habe 2 Tafeln Vollmilchschokolade verwendet (die mussten weg) und
dafür weniger Zucker. Die Kirschen habe ich in Kokosstreusel gewälzt, ich denke, dadurch sind sie nicht alle nach unten gesunken, sondern waren schön im Teig verteilt. Ich habe den Kuchen als eine Art Blechkuchen in einer größeren Auflaufform gebacken. Das Ergebnis war super ! Schön Fluffig und wunderbar schokoladig !

LG Ellen
Kommentar hilfreich?

Hase_19

05.10.2015 19:17 Uhr

Habe diesen Kuchen schon mehrfach gebacken und meine Mann und ich sowie auch die jeweiligen Gäste waren immer total begeistert. Schmeckt wirklich toll! Super saftig und man kann ihn auch über mehrere Tage aufheben - sollte wirklich noch etwas übrig bleiben :-)
Danke für das tolle Rezept.
Kommentar hilfreich?

jaysiii

22.12.2015 16:09 Uhr

Ich mache zur Weihnachtszeit Glühwein und Lebkuchengewürz rein

Sehr schönes Rezept
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de