Rotweinkuchen mit Kirschen

schnell und lecker!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Butter / Margarine
200 g Zucker
250 g Mehl
250 g Schokostreusel (Stäbchenform)
Ei(er)
1 Pkt. Vanillezucker
1 Pkt. Backpulver
2 1/2 TL Zimt
4 TL Kakaopulver
175 ml Wein, rot
1 Glas Kirschen, abgetropfte (großes Glas)
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen.

Margarine Zucker, Vanillezucker und Eier mit dem Rührgerät verrühren. Backpulver und Mehl hinzufügen. Hälfte des Rotweins hinzugeben, verrühren. Streusel und Gewürze (Zimt, Kakao) hinzufügen, zweite Hälfte des Rotwein zufügen und ebenfalls verrühren.
Abgetropfte Kirschen unterheben.

26cm Springform ausfetten und Teig hineingeben, bei 180°C vorgeheiztem Backofen ca. 70 min backen.

Tip1: zu winterlicher Zeit einen kleinen Teil des Zuckers mit Rohrzucker ersetzen oder zusätzlich 1-2 TL Honig unterrühren. Oder 1 TL Kardamom hinzufügen.
Tip2: Die abgetropften Kirschen vorher im gleichen Rotwein 1 Nacht einlegen.
Tip3: Für Kinder statt den Rotwein den Kirschsaft der abgetropften Kirschen verwenden.

Für jede Party oder zu Hause geeignet! Viel Spaß!

Kommentare anderer Nutzer


seiryu-chii

21.09.2006 14:44 Uhr

Super, genau das Rezept habe ich gesucht! Hoffe das schmeckt so wie ich es in Erinnerung habe....als Schokosplitter würde ich aber geraspelte Bitterschokolade empfehlen.

myfood

11.12.2007 20:04 Uhr

Der Kuchen kann nur lecker schmecken :-)
Genau das habe ich gesucht... einen Rotweinkuchen mit Kirschen. Werde gleich mal die Kirschen in den Rotwein einlegen, damit ich morgen früh meinen Geburtstagskuchen backen kann :-)
Dank für das tolle Rezept!

skmeyer

18.12.2007 12:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
hier meldet sich der Verfasser des Rezeptes :-)

Inzwischen habe ich festgestellt, dass der Kuchen mit einem Merlot einfach am besten wird. Auch gebe ich für den Extraschokogenuss 50g mehr Schokostreusel hinein und der 1 gestrichene TL Kardamom ist im Winter ebenfalls fester Bestandteil geworden.

Viel Erfolg!

myfood

21.12.2007 21:54 Uhr

Ich habe den Kuchen ja inzwischen gebacken und er war einfach super lecker. Der Teig ist schön locker, herrlich schokoladig aber nicht zu süß, sehr saftig durch die Kirschen und der Wein ist das "i"-Tüpfelchen - habe übrigens auch Merlot genommen :-) Meine Gäste waren auch sehr begeistert und meine Mutter wollte gleich das Rezept.

Kompliment für das tolle Rezept!

Siobhan

31.03.2008 21:05 Uhr

Hallo und herzlichen Dank für dieses tolle Rezept. Der Kuchen ist der absolute Hammer!
Ich habe ihn gestern gebacken und heute ist schon nichts mehr davon da. Er ist wundervoll saftig, locker und schmeckt toll nach Schokolade.
Das nächste Mal werde ich ihn statt mit Rotwein mit Orangen- oder Kirschsaft probieren.
Den gibt es jetzt öfter.

LG Siobhan

Iberia

25.05.2008 08:16 Uhr

Hallo,

Den Rotweinkuchen kenne ich schon seit Jahren, aber diese Variante mit den Kirchen war mir nicht bekannt.
Am Donnerstag habe ich mich ran getraut und ihn gebacken. Er ist super gelungen und kam bei allen sehr gut an.
Herzlichen Dank für das pfiffige Rezept.

biemme

05.08.2008 22:08 Uhr

Habe den Kuchen heute spontan gebacken, also hatte ich die Kirschen nicht eingelegt. Habe statt Mehl Dinkelmehl genommen, musste nur ein bißchen mehr Mehl nehmen. Habe die Kirschen zum Schluß auf den Teig gelegt ohne sie unterzurühren. Habe einen schön herben italienischen Rotwein genommen.
Wirklich sehr lecker und ich glaube, dass er morgen noch besser schmeckt.
Bilder kommen noch!
Tolles Rezept! Danke!
Biemme

paeonie7

01.09.2008 11:16 Uhr

Vielen Dank für das Rezept.
Ich hatte keine Schokostreusel und habe daher 2 Tafeln Zartbitterschokolade mit dem Messer zerhackt, dadurch sind z.T. recht große Schokostücke im Kuchen - sehr lecker, den Kuchen gibt es öfter.
LG Paeonie

kälbi

22.01.2009 18:36 Uhr

Hallo,

der Kuchen war schnell zubereitet, schön locker und hat sehr gut geschmeckt. Nur werde ich nächstes mal die Kirschen obenauf geben und leicht eindrücken, da sie leider nach unten gesunken sind. Aber dem Geschmack tut das nichts.

LG Petra

skmeyer

02.04.2009 14:58 Uhr

Hallo kälbi,
bei mir \"verschwinden\" die Kirschen fast förmlich. Sie sind eindeutig schmeckbar, aber man sieht sie nicht :-)

brigschi

16.10.2009 19:00 Uhr

Hallo skmeyer,

ein richtig tolles Rezept: Schnell zubereitet und das Ergebnis, ein sehr saftiger, aromatischer Kuchen!!! Meine Kaffeegäste waren total begeistert und der Kuchen war ratz fatz weg.

Dickes Lob und Grüße
Brigitte

rubin007

17.12.2009 17:20 Uhr

Leckerer Kuchen, saftig und aromatisch, dennoch ist er mir eine Spur zur mächtig! Ein Stück gegessen und alle waren pappesatt.


LG rubin007

Michimila

10.09.2010 15:52 Uhr

Super Rezept. Der Kuchen ist total saftig und schokoladig. Ich habe die Kirschen eine Nacht in Rotwein eingelegt und anstatt Streusel eine sehr großzügige Menge Raspelschokolade genommen. Mit den Gewürzen (habe auch zusätzlich Kardamom verwendet) war ich nicht sparsam. Haben den Kuchen mit ins Büro genommen, alle waren restlos begeistert und wollten sofort das Rezept haben!
Dickes Lob!

handleser

27.12.2010 12:53 Uhr

toller kuchen,auch sehr gut zum frosten!
hatte ihn nur etwas kühler gebacken,liegt vielleicht am ofen?

vielen dank fürs rezept.

123Elly

06.04.2011 17:31 Uhr

Hallo,

habe den Kuchen gebacken, hatte keinen Zimt zuhause, schmeckte aber trotzdem prima. Die Kirschen im Kuchen sind eine tolle Idee, kannte bisher nur Rotweinkuchen pur, durch die Kirschen ist er nicht so trocken und selbst nach 2 Tagen noch ganz frisch.

Vielen Dank fürs Rezept.

Elly

annischnegge

12.09.2011 21:00 Uhr

Dieses Rezept ist der absolute Hammer!
Saftig, lecker- unbedingt nachbacken! :)

kräuterhexe53

20.11.2011 21:31 Uhr

Sehr lecker, habe schon öfter Rotweinkuchen gebacken, aber durch die Kirschen bleibt er sehr saftig.

LG Kräuterhexe53

Leeenchen1985

13.02.2012 22:44 Uhr

Ich habe dieses Rezept gerade als Glaskuchen gebacken.
Dabei sind 12 Gläser á 330 ml rum gekommen und die Deckel passten noch ohne Probleme drauf ;-)
Habe das ganze so in etwa 65 Min im Backofen bei 175°C Ober-und Unterhitze gebacken.


Ein Glas wurde sofort probiert und ich muss sagen...es schmeckt KÖSTLICH!! ;-)
Das werde ich bestimmt öfter machen.

Ich bin gespannt wie der Kuchen schmeckt, wenn er etwas gestanden hat.

Morea

14.03.2012 12:11 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept!

Der Kuchen ist absolut gelingsicher, schmeckt sehr gut, ist schokoladig, aber trotzdem fluffig - super!

Ich nehme immer Raspelschokolade in Zartbitter, weil wir den herben Geschmack einfach lieber mögen.

Danke nochmals!

Darwin-NT

23.04.2012 15:56 Uhr

Habe am Wochenende diesen wunderbaren Kuchen gebacken.
Habe auch Zartbitterschokolade genommen. Da ich im Kühlschrank noch ein angefangenes Glas Preiselbeeren hatte, habe ich einfach die Kirschen damit ersetzt.
Das Ergebnis hat uns sehr gut geschmeckt. Ein toller, feiner und lockerer Kuchen mit einem feinem Schokogeschmack. Und das Beste, je länger er steht um so intensiver und besser schmeckt er und ist noch immer saftig wie am ersten Tag.

Danke fürs Rezept, wird es bestimmt wieder geben, dann auch mal mit Kirschen.

Waldhexe13

10.01.2013 09:25 Uhr

Danke für dieses leckere Rezept. Ich habe den Kuchen im Holz-Küchenofen bei ca. 200° gebacken - ein Genuss! Den wird es sicher des öfteren geben.

Empathica

17.02.2013 10:37 Uhr

Hallo :o)

Kann jemand über Erfahrungen mit diesem Kuchen als Glaskuchen berichten? Bin auf der Suche nach einem Geburtstagskuchen, den ich im Glas backen kann.

Liebe Grüße...


Empathica

Nimue83

01.03.2013 10:24 Uhr

Sehr leckerer Kuchen :))

..und so einfach zu machen, dass sogar eine Back-Nulpe wie ich das hinkriegt.

5* gibts von mir.. mjam

schnubu

28.04.2013 15:46 Uhr

SUPER REZEPT!
Uns schmeckts, ist auch locker und saftig. Nur meine Kirschen versickern immer im Boden.
Wie kriege ich es hin, das diese so halber im Kuchen stehen bleiben?

Cookbest24

01.01.2014 15:41 Uhr

Diesen Kuchen gab zu Sylvester.
Er ist wirklich sehr gut, schön saftig und wird es ab jetzt bestimmt öfter geben.
Anstelle von Rotwein habe ich Glühwein genommen, in welchem ich die Kirschen auch über Nacht eingelegt habe.
Allen hat er sehr gut geschmeckt.
Vielen Dank für das tolle Rezept.

Mfg Cookbest

xTiiNa

09.01.2014 09:38 Uhr

Ein tolles Rezept, leicht zu machen und gut erklärt. Allerdings ist mein Kuchen nach dem Rausholen komplett zusammengefallen. :(
Hatte ihn extra noch ein paar Minuten länger im Ofen gelassen und dann erst nur ein Stückchen die Ofentür aufgemacht, dass sich der Kuchen langsam an den Temperaturumschwung gewöhnen kann.
Hat leider nicht's gebracht.
Dem Geschmackt tut's zwar nicht viel Abbruch, aber sieht jetzt nicht mehr so schön fluffig aus.
Hat da jemand einen Tipp, wie ich das in Zukunft verhindern kann?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de