Marinierte Kräuter - Garnelen

Raclette
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

20 m.-große Garnele(n), rohe (alternativ 200 g kleine)
Knoblauchzehe(n)
3 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
  Salz
  Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 Bund Petersilie, glatte
200 g Frischkäse
1 große Paprikaschote(n), rote (ca. 180g)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 330 kcal

Die Garnelen aus der Schale lösen, am Rücken mit einem scharfen Messer einritzen und den dunklen Darm entfernen. Ich bevorzuge kleine Garnelen und erspare mir so diese Arbeit. Die Garnelen kalt abspülen, trockentupfen und auf eine Platte legen.

Den Knoblauch schälen, mit der Knoblauchpresse in eine Schüssel drücken und mit dem Olivenöl, 1 Esslöffel Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren. Die Petersilie waschen, Blättchen abzupfen, fein hacken und die Hälfte davon in die Marinade geben. Die Marinade über die Garnelen gießen und zugedeckt im Kühlschrank etwa 30 Minuten ziehen lassen, dabei einmal wenden.

Inzwischen den Frischkäse mit dem restlichen Zitronensaft in einer Schüssel glattrühren. Die Paprikaschote putzen, in sehr kleine Würfel schneiden und mit der restlichen gehackten Petersilie unter den Frischkäse mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Raclettegerät vorheizen. Die Garnelen aus der Marinade nehmen, mit Küchenrolle leicht abtupfen oder die Schüssel schräg halten und die überschüssige Marinade mit Küchenrolle aufsaugen lassen. Verwendet man kleine Garnelen, so einfach mit der Frischkäse-Masse vermischen und ins Raclettepfännchen geben. Bevorzugt man große Garnelen, gibt man 2-3 Stück ins Pfännchen und bedeckt sie dann mit der Masse. So können sie besser garen.

Garnelen etwa 15 Min. im Gerät garen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


-Julianna-

24.12.2006 22:41 Uhr

Ich habe es als Beilage zum Raclette für 10 Personen gemacht und es war die Lieblingsbeilage aller Gäste den ganzen Abend durch. Ich würde sogar gefragt, ob ich die Marinade wirklich selbst gemacht hätte. Wirklich super lecker!
Kommentar hilfreich?

MmeToussard

30.12.2007 10:05 Uhr

Hallo,
wir haben dieses Rezept dieses Weihnachten ausprobiert. Ich war am Anfang etwas skeptisch, ob die Garnelen wirklich gar werden, wenn man sie einfach nur in die Pfännchen legt, und der Rest der Familie hat die Befürchtungen geteilt. ;Letztendlich hat es dann zwar funktioniert, um aber auf Nummer Sicher zu gehen, haben wir die restlichen Garnelen erst auf der Platte gebraten und dann erst mit der Käsecreme überbacken. So oder so wars sehr lecker, aber beim nächsten Mal werde ich wahrscheinlich eine kleinere Paprikaschote nehmen, war doch etwas viel.
Jedenfalls eine schöne Idee, und schmeckt auch sehr sehr lecker!

lg,
MmeToussard
Kommentar hilfreich?

FamilieLugert

07.01.2008 09:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
wir haben dieses Rezept zu Silvester mit kleinen Garnelen ausprobiert. Alle - die Garnelen mögen - waren super begeistert. Das wird es bei uns auf jeden Fall öfter geben. Außerdem kann man die Reste zu allem möglichem verwenden - sofern es welche gibt. Habe extra nochmal welche gemacht und diese dann auf Weißbrot und Semmel gestrichen. Das Ganze in den Ofen und mmmmmmmmmhhhhhhhhhhh nur noch lecker genießen.
Danke für diese Idee!!!
Kommentar hilfreich?

sheldi

11.11.2008 21:41 Uhr

Super Idee und superlecker! Die Resteverwertung von Familie Lugert hört sich auch prima an - aber bei uns gab's "leider" keine Reste, so schnell war alles weg.
Kommentar hilfreich?

olymph

29.12.2008 21:51 Uhr

Hallo,

bin auf der Suche nach einem guten Rezept zu Silvester. Dieses Rezept ist genau richtig dazu. Bin gespannt, wie es bei allen ankommt.

lg funny
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Kuschelmaus2404

31.12.2013 22:40 Uhr

Sehr lecker!
Da unser Raclette nach 10 Minuten kaputt gegangen ist, haben wir die Riesengarnelen einfach in die gusseiserne Pfanne geworfen und schön gebrutzelt. War sehr lecker....

Danke für das schöne Rezept. Das mach ich bestimmt wieder - auch ohne Raclette
Kuschelmaus2404
Kommentar hilfreich?

Jani85

18.01.2014 12:18 Uhr

Die Garnelen haben uns beim Raclette sehr gut geschmeckt. Die Marinade ist köstlich.
Das Frischkäseopping habe ich weggelassen, werden es aber beim nächsten Mal ausprobieren.


LG
Kommentar hilfreich?

rezeptfee2

28.12.2014 12:12 Uhr

Hallo,

hatten gestern dieses Rezept gemacht. Allerdings mit 200 g. Schrimps.
Hab alles zusammen gemischt und etwas ziehen lassen. Noch den Abrieb
der Zitrone verwendet und das ganze löffelweise in die Raclettpfännchen
gelegt und etwas erwärmt. Dann mit Käse überbacken.
Dies war der Renner an unserem Raclettabend.
Alle waren begeistert.
Wird in Zukunft öfters gemacht.

Gruß von der Rezeptfee2
Kommentar hilfreich?

waldi150263

01.01.2015 19:27 Uhr

Habe es zu Silvester gemacht.Kam gut bei den Gästen an.Habe Scampis genommen,da Garnelen ausverkauft waren.Hat damit super geschmeckt.
Kommentar hilfreich?

pearl_

20.01.2015 13:10 Uhr

War leider nicht überzeugt, dafür hat aber mein freund tage danach noch geschwärmt! Zeigt mal wieder das Geschmäcker einfach verschieden sind!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de