Bratapfeleis

nicht nur für Weihnachten geeignet
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Äpfel, mürbe
50 g Marzipan (Rohmasse)
2 EL Haselnüsse
4 EL Rum
1 1/2 dl Apfelsaft
1 dl Wein, weiß
  Butter
  Zitronensaft
  Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Äpfel waschen und das Kerngehäuse herausstechen. Die Nüsse fein hacken.

Marzipanrohmasse, Nüsse und Rum verkneten. Die Äpfel damit füllen. Eine feuerfeste Form mit etwas Butter ausstreichen und die Äpfel in die Form setzen.

Im vorgeheizten Backofen bei knapp 200°C eine halbe Stunde braten.

Die Äpfel abkühlen lassen und anschließend durch ein Sieb passieren Das Mus mit Weißwein und Apfelsaft gut verrühren, mit Zitronensaft und Zucker abschmecken.
Die Masse in die Eismaschine geben und zu Eis verarbeiten oder in eine flache Schüssel füllen und in den Tiefkühlschrank geben. Nach einer halben Stunde herausnehmen, gut durchrühren und wieder in den Tiefkühlschrank geben. Diesen Vorgang drei mal wiederholen.

Vor dem Servieren das Eis in einer Küchenmaschine mit dem Messer cremig ausschlagen.

Tipp: Wenn das Eis länger als vier Stunden im Tiefkühlschrank bleibt, muss es eine halbe Stunde vor dem Servieren in den Kühlschrank gestellt werden.

Kommentare anderer Nutzer


bananacreampie

07.11.2009 22:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker, vor allem zur Weihnachtszeit. Ich wandele immer ein bisschen ab und füge Zimt hinzu, und anstelle von Haselnüssen und Marzipen nehme ich gerne Rosinen und gehackte Mandeln.
Auch toll als festliches Dessert mit kleinem Blätterteigsegel!

lg bananacreampie

ehrke5

11.12.2011 11:00 Uhr

hallo wieviele portionen bekomme ich denn daraus ?wollte es zu weihnachten machen und habe ca. 10 gäste
lg

Kochundesser

11.12.2011 11:38 Uhr

Oben gibt es die Angabe zu den Portionen. Meine Angaben sind für 4 Personen gedacht und du brauchst nur hier im Rezept, die Anzahl auf 10 vergrößern und dann umrechnen lassen. Dann hast du deine Eingaufsmenge.
Ratschlag von mir persönlich wenn du 10 Personen hast dann mach von Haus aus 2-3 mehr du wirst sehen die gehen dann auch noch weg.
LG René

ehrke5

12.12.2011 06:04 Uhr

upps das habe ich wohl übersehen trotzdem danle für die schnelle antwort LG :)

dersirkocht

29.12.2012 23:17 Uhr

Ich habe mich so auf das Eis gefreut. Allerdings war ich dann etwas enttäuscht, es war uns zu "alkoholisch" und die Konsistenz war eher wie ein Sorbet.
Hat das schonmal jemand mit Sahne anstelle von Wein probiert? Das könnte ich mir sehr gut vorstellen.

Bine66

25.12.2013 15:15 Uhr

Hallo,

leider hat es uns nicht geschmeckt. Wir waren heute 12 Personen und von denen hat einer seine Portion aufgegessen, die anderen haben sich auf die weiteren Komponenten des Dessert-Trios konzentriert.

Konsistenz als auch Geschmack haben nicht überzeugt, aber ich kann mir auch nicht vorstellen, was man ändern könnte, denn eigentlich sind die Zutaten schon passend.

Trodem danke, dass Du das Rezept eingestellt hast.

LG

Bine66

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de