Mürbeteig - Plätzchen

Buttergebäck, wenig süß, mit Marzipan
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Mehl
50 g Zucker
100 g Marzipan - Rohmasse
150 g Butter
Eigelb
 evtl. Backpulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten zu einem Teig verkneten und 30 Minuten kühl stellen.

Den Backofen auf 180° vorheizen.

Den Teig 0,5 cm dick ausrollen und Formen ausstechen. Man kann auch gut Formen mit Relief benutzen oder Plätzchenstempel, da die Plätzchen gut ihre Form beim Backen behalten. Man kann auch noch etwas Backpulver unter den Zeig kneten. Die Plätzchen 12 Minuten backen lassen.

Sie sind nicht sehr süß und schmecken am besten wenn sie ein paar Tage in der Dose durchgezogen sind.

Kommentare anderer Nutzer


silleken

04.12.2006 08:00 Uhr

Sehr lecker! Prima für Ausstecher! Danke für das tolle Rezept!
LG
dat silleken

sydawai

29.10.2007 09:12 Uhr

Meine Tochter hat mit hochroten Wangen ausgestochen - und danach mit Genuss gegessen.

Kekse sind riichtig lecken und schnell und leicht vorzubereiten.

Habe den Teig einen Abend vorher gerührt und dann über Nacht in den Kühlschrank getan.

Vielen Dank

LG Christine

doofohr

26.11.2007 09:53 Uhr

habe sie am we gebacken, allerdings mit zwei päckchen vanillezucker zusätzlich und backpulver.
sehr lecker :)

zwischendurch immer mal wieder einen teil des teiges in den kühlschrank getan, weil er bei zimmertemperatur doch irgendwann reckt klebrig wird.

super auszustechen und später zu "bekleben" wie meine nichte meinte ...

10 minuten backen haben bei meinem backofen allerdings ausgereicht :)

kompliment für so ein einfaches aber tolles rezept

Soulkeeper

08.12.2007 14:54 Uhr

Das Rezept, wie angegeben, war bei mir zu trocken und krümmelte. Ich habe auf 4 Eigelb erhöht, etwas Backpulver, Vanillinzucker und Sahne beigegeben. Das macht die Kekse fluffig. Die Idee mit der Maripanrohmasse ist super.

Die Kekse haben wirklich eine angenehme Süße und kamen überall in meinem Umfeld sehr gut an. Heute mache ich nochmal welche. Danke für dieses Grundrezept! :-)

honeybunny16

09.12.2007 07:56 Uhr

Hey Soulkeeper!
Das ist komisch. Normalerweise müsste bei den Mengenangaben genug Feuchtigkeit im Teig sein. Vielleicht war deine Butter etwas zu hart oder deine Marzipan-Rohmasse etwas trockener als normal. Die können ja zwischen den Marken ziemlich unterschiedlich ausfallen! Freut mich, aber dass es dir geschmeckt hat!
LG, honeybunny

AudreyStewart

11.12.2007 22:02 Uhr

Hallo. Habe deine Plätzchen heute gebacken und sie schmecken ganz gut.
Habe den Teig gestern Abend angerührt und über Nacht im Kühlschrank gestellt.
Von der Konsistenz war er gut, musste allerdings beim Ausrollen noch Mehl zufügen.
Nach dem Backen waren Sie leider etwas bröselig und das Marzipan schmeckt man nicht unbedingt
(weiss nicht, vielleicht liegts an meinen Geschmacks Nerven :-)
das war auch das Einzigste was ich zu bemängeln hab, ansonsten ein einfaches
und gutes Rezept, werde ich bestimmt noch einmal machen.

Danke

AudreyStewart

honeybunny16

12.12.2007 06:56 Uhr

Ist ja lustig.. dem einen ist der Teig zu trocken und den anderen zu feucht. Hast du vielleicht Margarine anstatt Butter verwendet? Na ja, kleine Schwankungen sind ja normal. Das stimmt aber, dass man das Marzipan nicht so doll schmeckt. Ist ja eher eine kleine Menge im teig. Wenn der Geschmack etwas stärker sein soll, könnte man ja einige Tropfen Bittermandelaroma hinzugeben.
LG, honeybunny

Soulkeeper

12.12.2007 17:30 Uhr

*g* Das ist wirklich lustig. Also bei mir schiebe ich es mal auf den billigen Messbecher, mit dem man schwer 250 Gramm Mehl abmessen kann. Eine Küchenwaage wäre vermutlich hilfreich bei mir gewesen. Also der angesprochene zu trockene Teig ist keine Kritik am Rezept gewesen. Ich habe ja auch mit 4 Sternen bewertet. :-)
LG, Nils / Soulkeeper

doriu

10.12.2008 18:25 Uhr

Super lecker!! Eigentlich die leckersten Kekse die ich je gebacken habe finde ich, einfach Perfekt von der Konsistenz.

Bikergirl79

16.12.2008 08:43 Uhr

Also der Teig war echt prima! Super zu verarbeiten und das Ergebnis war auch noch lecker!

Allerdings bin ich ein klein wenig enttäuscht, da man das Marzipan nicht wirklich rausschmeckt. Vielleicht nehme ich da das nächste Mal etwas mehr.

LG

Süßschnautze

23.12.2008 20:59 Uhr

Ein sehr leckeres Rezept, das ich bestimmt nicht nur zu Weihnachten backen werde *Daumenhoch

Birgit55

30.12.2008 14:20 Uhr

Ein sehr schönes Rezept. Vorallem ist es nicht so aufwändig und geht ruckzuck. Obwohl der Teig nicht so süß ist, kann man getrost auf Guß verzichten.
Werde die Plätzchen auf jeden Fall wieder backen.

LG

Süßschnautze

19.07.2009 21:31 Uhr

Schönen Gruß von meinem Schatz und seinen Eltern, ich darf diese Kekse gerne jederzeit wieder machen *g

paulita

17.11.2009 16:46 Uhr

ich habe die kekse mit meinen kindern gebacken.
bisher hatte ich immer teige, die entweder für kinderhände geeignet waren (also gut zu verarbeiten und nicht klebrig), aber dafür im gebackenen zustand nicht schmeckten oder teige, die zwar gute kekse ergeben, aber für warme kinderhände zu sensibel waren.

dieser teig ist eine ausnahme: er ist sehr gut zu verarbeiten, verträgt längeres geknete - und die fertigen kekse schmecken auch sehr gut!
die werden wir sicher noch oft machen! danke für das tolle rezept!

sonnenscheinchen_89

24.11.2009 15:36 Uhr

Hey :)
Ichbacke gerade deine Plätzchen... wirklich seeehr lecker... :) Ich habe allerdings etwas mehr zucker genommen weil ichs gerne süß mag... ;)

alles Liebe

Elne

29.11.2009 20:57 Uhr

Die Marzipanrohmasse bringt eine gute Konsistenz, den Geschmack der Kekse finde ich eher bescheiden.

future01

03.12.2009 12:20 Uhr

ich habe diese Plätzchen eben gebacken. 2 Eigelbe waren noch zu verarbeiten und die habe ich da rein gegeben. Sie sind jetzt schon sehr aromatisch. Ich bin sicher wenn die noch ein paar Tage in eine Dose kommen sind sie noch besser.
Rezept wird abgespeichert:-)

spirilla

20.11.2010 22:40 Uhr

Vielen Dank für dieses großartige Rezept!
Wir hatten heute Erlebnisbasar in der Waldorfschule und sollten für unsere Tochter 1 Kg Mürbeteig mitbringen.
Wir haben ganz schnell kurz vorher noch den Teig bereitet und er hatte trotzdem eine tolle Konsistenz und war einfach lecker, als Plätzchen als auch als Teig, bemerkte mein Mann :D
Wir sind begeistert und werden diese tollen Plätzchen garantiert immer mit den Kindern backen, kein Teig hält sonst die Dauerkneterei unseres Sohnes durch, dieser hat es und war lecker!
Danke danke danke

female71

05.12.2010 17:28 Uhr

Ganz tolles Rezept!

Durch den Marzipananteil kann man den Teig wunderbar ausrollen und ausstechen, er bleibt auch nach mehrmaligen "Zusammenbatzen" super zum Verarbeiten! (Schmeckt uebrigens roh schoen nach Marzipan, gebacken nicht mehr so stark).

Ich habe sie mit Gelee gefuellt, das ging gerade deswegen so toll, weil der Teig nicht so suess ist und ruhig etwas Marmelade vertragen kann!

Ich habe ein Bild eingestellt, auf dem auch mein alljaehrlich obligatorisches verbranntes Blech mit Plaetzchen drauf ist (ist meine ganz persoeliche Weihnachtstradition...ahem...), aber selbst die schmecken super! !0 min reichen bei meinem Ofen also auch.

Meine Kinder sind ganz begeistert, wir muessen ganz schnell neue Plaetzchen backen, weil der Grossteil heute zum Adventskaffe verschwunden ist...!
Sehr zu empfehlen!

Eine schoene Vorweihnachtszeit wuenscht Euch
female71

R2Insensate

08.12.2010 21:48 Uhr

Von mir gibt es volle Punktzahl!
Klasse Rezept, Super beschrieben, lecker, Schnell gemacht und auch zum mitmachen für Kinder!!!!

Ich habe den Teig vor einigen Tagen gemacht und habe die Süßere Variante gewählt.
Habe auch etwas Mandelaroma dazugetan.
Ist ja (meines Erachtens nach) Weihnachtlicher.

Zum Ausrollen hier noch ein Klasse Tip:
Ich habe mir 2 Leisten aus dem Baumarkt geholt. (unbehandeltes Holz)
Zuhause habe ich sie mit Öl eingerieben.
Die Leisten sind 0,5 cm stark und schützen davor das ich zu dünn oder Dick ausrolle. Das mache ich schon seit 2 Jahren so.
Somit ist mein Teig immer schön gleichmäßig und das merkt man beim Backen!

aguna

10.12.2010 13:59 Uhr

Die Idee mit den zwei Holzleisten ist echt super! Vielen Dank für den Tipp.

Mitsuki

11.12.2010 17:28 Uhr

Ich habe die gemacht und die sind wirklich klasse!

Schmecken richtig lecker und sind auch nicht so Staubtrocken.

lg
Mitsuki

diana7670

12.12.2010 17:44 Uhr

Mein kleiner ist glücklich am ausstecher und bestreuen :) Danke für das schöne Rezept :)

jucome

13.12.2010 23:39 Uhr

Vielen Dank für das leckere Rezept. Absolut genau mein Geschmack und super einfach. Ich habe noch johannisbeergelee obendrauf gegeben und dann ab in den Ofen :) ...einfach nur köstlich

missalcapone

27.11.2011 15:49 Uhr

Mein Sohn und ich haben die Plätzchen auch gerade gebacken. Die Zubereitung ist echt super schnell und der Teig eignet sich hervorragend zum Plätzchen ausstechen. Werden wahrscheinlich gleich noch eine Glausur und Verzierungen drauf machen damit sie nicht so langweilig aussehen aber ansonsten ist alles super :)

Woblitz

06.01.2012 06:29 Uhr

Sehr leckere Plätzchen, leider mochte meine Tochter sie nicht wegen dem Marzipan. Sie konnten gar nicht ruhen, weil sie gleich weggessen wurden. Sind auf jeden Fall bei mir gespeichert.

Gajanuri

23.01.2014 10:30 Uhr

Die Plätzchen sind super lecker! Habe zusätzlich eine Variante mit Haselnussstückchen und eine Variante mit Schokoraspeln gemacht. Lässt sich super kombinieren!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de