Mürbeteig - Plätzchen

Buttergebäck, wenig süß, mit Marzipan
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Mehl
50 g Zucker
100 g Marzipan - Rohmasse
150 g Butter
Eigelb
 evtl. Backpulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten zu einem Teig verkneten und 30 Minuten kühl stellen.

Den Backofen auf 180° vorheizen.

Den Teig 0,5 cm dick ausrollen und Formen ausstechen. Man kann auch gut Formen mit Relief benutzen oder Plätzchenstempel, da die Plätzchen gut ihre Form beim Backen behalten. Man kann auch noch etwas Backpulver unter den Zeig kneten. Die Plätzchen 12 Minuten backen lassen.

Sie sind nicht sehr süß und schmecken am besten wenn sie ein paar Tage in der Dose durchgezogen sind.

Kommentare anderer Nutzer


silleken

04.12.2006 08:00 Uhr

Sehr lecker! Prima für Ausstecher! Danke für das tolle Rezept!
LG
dat silleken
Kommentar hilfreich?

sydawai

29.10.2007 09:12 Uhr

Meine Tochter hat mit hochroten Wangen ausgestochen - und danach mit Genuss gegessen.

Kekse sind riichtig lecken und schnell und leicht vorzubereiten.

Habe den Teig einen Abend vorher gerührt und dann über Nacht in den Kühlschrank getan.

Vielen Dank

LG Christine
Kommentar hilfreich?

doofohr

26.11.2007 09:53 Uhr

habe sie am we gebacken, allerdings mit zwei päckchen vanillezucker zusätzlich und backpulver.
sehr lecker :)

zwischendurch immer mal wieder einen teil des teiges in den kühlschrank getan, weil er bei zimmertemperatur doch irgendwann reckt klebrig wird.

super auszustechen und später zu "bekleben" wie meine nichte meinte ...

10 minuten backen haben bei meinem backofen allerdings ausgereicht :)

kompliment für so ein einfaches aber tolles rezept
Kommentar hilfreich?

Soulkeeper

08.12.2007 14:54 Uhr

Das Rezept, wie angegeben, war bei mir zu trocken und krümmelte. Ich habe auf 4 Eigelb erhöht, etwas Backpulver, Vanillinzucker und Sahne beigegeben. Das macht die Kekse fluffig. Die Idee mit der Maripanrohmasse ist super.

Die Kekse haben wirklich eine angenehme Süße und kamen überall in meinem Umfeld sehr gut an. Heute mache ich nochmal welche. Danke für dieses Grundrezept! :-)
Kommentar hilfreich?

honeybunny16

09.12.2007 07:56 Uhr

Hey Soulkeeper!
Das ist komisch. Normalerweise müsste bei den Mengenangaben genug Feuchtigkeit im Teig sein. Vielleicht war deine Butter etwas zu hart oder deine Marzipan-Rohmasse etwas trockener als normal. Die können ja zwischen den Marken ziemlich unterschiedlich ausfallen! Freut mich, aber dass es dir geschmeckt hat!
LG, honeybunny
Kommentar hilfreich?

AudreyStewart

11.12.2007 22:02 Uhr

Hallo. Habe deine Plätzchen heute gebacken und sie schmecken ganz gut.
Habe den Teig gestern Abend angerührt und über Nacht im Kühlschrank gestellt.
Von der Konsistenz war er gut, musste allerdings beim Ausrollen noch Mehl zufügen.
Nach dem Backen waren Sie leider etwas bröselig und das Marzipan schmeckt man nicht unbedingt
(weiss nicht, vielleicht liegts an meinen Geschmacks Nerven :-)
das war auch das Einzigste was ich zu bemängeln hab, ansonsten ein einfaches
und gutes Rezept, werde ich bestimmt noch einmal machen.

Danke

AudreyStewart
Kommentar hilfreich?

honeybunny16

12.12.2007 06:56 Uhr

Ist ja lustig.. dem einen ist der Teig zu trocken und den anderen zu feucht. Hast du vielleicht Margarine anstatt Butter verwendet? Na ja, kleine Schwankungen sind ja normal. Das stimmt aber, dass man das Marzipan nicht so doll schmeckt. Ist ja eher eine kleine Menge im teig. Wenn der Geschmack etwas stärker sein soll, könnte man ja einige Tropfen Bittermandelaroma hinzugeben.
LG, honeybunny
Kommentar hilfreich?

Soulkeeper

12.12.2007 17:30 Uhr

*g* Das ist wirklich lustig. Also bei mir schiebe ich es mal auf den billigen Messbecher, mit dem man schwer 250 Gramm Mehl abmessen kann. Eine Küchenwaage wäre vermutlich hilfreich bei mir gewesen. Also der angesprochene zu trockene Teig ist keine Kritik am Rezept gewesen. Ich habe ja auch mit 4 Sternen bewertet. :-)
LG, Nils / Soulkeeper
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


missalcapone

27.11.2011 15:49 Uhr

Mein Sohn und ich haben die Plätzchen auch gerade gebacken. Die Zubereitung ist echt super schnell und der Teig eignet sich hervorragend zum Plätzchen ausstechen. Werden wahrscheinlich gleich noch eine Glausur und Verzierungen drauf machen damit sie nicht so langweilig aussehen aber ansonsten ist alles super :)
Kommentar hilfreich?

Woblitz

06.01.2012 06:29 Uhr

Sehr leckere Plätzchen, leider mochte meine Tochter sie nicht wegen dem Marzipan. Sie konnten gar nicht ruhen, weil sie gleich weggessen wurden. Sind auf jeden Fall bei mir gespeichert.
Kommentar hilfreich?

Gajanuri

23.01.2014 10:30 Uhr

Die Plätzchen sind super lecker! Habe zusätzlich eine Variante mit Haselnussstückchen und eine Variante mit Schokoraspeln gemacht. Lässt sich super kombinieren!
Kommentar hilfreich?

Laborratte88

17.11.2015 16:13 Uhr

Habe heute deine Kekse gebacken...sehr sehr lecker! Der Teig ließ sich hervorragend verarbeiten und klebte nicht an der Arbeitsplatte. Ich habe nur eine Modifikation vorgenommen und noch etwas Orangenaroma hinzugefügt. Nun liegen sie in der Küche,nachdem ich sie mit geschmolzener Schokolade überzogen hab und trocknen
Kommentar hilfreich?

KochMaus667

02.12.2015 17:13 Uhr

Hallo honeybunny,

das Rezept lag unserem Keksstempel-Set bei. In den Teig kam noch 1 Päckchen Vanillinzucker. Sehr lecker und so wandelbar in der Deko.

LG Jutta
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de