Roulade à la Crème au Nougat

Schokoladen-Biskuitrolle mit aromatischer Nougatfüllung
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

  Für den Teig:
Ei(er), getrennt
125 g Zucker
4 EL Wasser, heiß
100 g Mehl
25 g Kakaopulver
  Für die Füllung:
100 g Haselnüsse, gemahlen
50 g Zucker
150 g Schokolade, zartbitter
300 g Sahne
  Für die Garnitur:
200 g Sahne
  Konfekt, einige Rochers oder andere Nougatpralinen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 400 kcal

Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen, 50 g Zucker einrieseln lassen und wieder fest schlagen. In den Kühlschrank stellen.
Ein Blech fetten und mit Backpapier belegen. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
Eigelb und Wasser ca. 2-3 min verquirlen, dann den übrigen Zucker nach und nach einrieseln lassen. Wenn die Masse dick und cremig ist, das Mehl mit dem Kakao darüber sieben.
Den Eischnee darauf geben und alles vorsichtig unterheben.
Den Biskuit nun auf das vorbereitete Blech und im vorgeheizten Ofen ca. 10-12 min backen.
Sofort auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch stürzen und mit Hilfe des Tuches vorsichtig locker aufrollen. Abkühlen lassen.

Für die Creme die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie angenehm zu duften beginnen. Den Puderzucker dazugeben.
Inzwischen die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen.
Die Nuss-Zucker-Mischung nun in den Mixer geben und langsam unter ständigem Rühren die geschmolzene Schokolade einlaufen lassen. Dabei sollte eine etwas zähe, cremige Masse entstehen. Diese in ein Schälchen umfüllen und kalt stellen.
Inzwischen die 500 g Sahne steif schlagen und 200 g davon für die Garnitur beiseite stellen.
Zu den übrigen 300 g die abgekühlte Nougatmasse geben und sorgfältig unterheben.

Die Biskuitplatte nun wieder abrollen und mit der Nougatcreme bestreichen.
Von der kürzeren Seite her aufrollen.
Rundherum mit der Sahne bestreichen und mit Rocher/Nougatpralinen garnieren.

Kommentare anderer Nutzer


marmorkuchen

15.09.2006 16:39 Uhr

Hi Alina!

Ist das Rezept endlich da! :-)

Ich kann nur sagen NACHBACKEN!!!
DIe Rolle ist ober lecker und hat einfach allen geschmeckt!!!


liebe Grüße marmorkuchen
Kommentar hilfreich?

Superjojo

07.10.2006 18:15 Uhr

Hallo!

Das hört sich ja wirklich lecker an!
Aber leider auch etwas kompliziert... wenn man keinen Mixer hat *g*
Gibts es da eine Alternative? Oder soll ein Mixer das Ding sein, mit dem man z.B. Eiweiß steif schlägt?

lg Johanna
Kommentar hilfreich?

alina1st

07.10.2006 19:48 Uhr

Hallo Johanna

hmm, also normalerweise war der mixer gemeint, der auch zerkleinert- also mit einem scharfen messereinsatz- aber wenn du schön fein gemahlene haselnüsse verwendest, müsste es auch gehen. normalerweise sollte das ganze im mixer noch etwas feiner zermahlen werden, aber wenn du es einfach mit dem handrührgerät zusammenrührst, sollte es dir eigentlich tortzdem noch gelingen, wenn auh die masse vielleicht ein ganz klein wenig grober wird.

wünsche dir gutes Gelingen!

lg alina
Kommentar hilfreich?

misic

16.10.2006 09:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Alina!

Ich hab deine Rolle am Wochenende gemacht! Sie ist wirklich total lecker! Und es ist fast nix mehr übrig geblieben!

Ich hab das mit dem Mixer weggelassen! Hab unter die Schoko-Haselnuss-Masse einfach 2-3 EL geschlagene Sahne untergehoben und gut verrührt. Dann hab ich die Masse zur restlichen Sahne hinzugefügt und gut verrührt! Echt klasse!

Das nächste mal werde ich eine Banane in die Mitte tun!

Vielen Dank nochmal für das Klasse Rezept!

LG misic
Kommentar hilfreich?

clwallis

27.12.2006 14:52 Uhr

Hallo Alina,

Super lecker,

alle waren begeistert! Dieser Kuchen wird noch sehr,sehr oft gebacken...
Vielen Dank für so ein tolles Rezept!!!

PS: Ich habe nur das Rührgerät (das für die Sahne) für die Haselnussmasse verwendet. Mit fein gemahlenen Nüssen kein Problem.

Viele Grüße Claudia
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Anjeko

15.05.2011 11:31 Uhr

tolles rezept und die erwarteten komplikationen blieben aus :)
danke
Kommentar hilfreich?

saskia22041982

19.06.2012 16:47 Uhr

Sehr lecker, und alles hat gut geklappt. Es gibt einen kleinen Abzug, weil ich schon fluffigeren Biskuit gegessen habe, dieser war recht hart. Meine Kollegen waren hellauf begeistert und die Rolle war ruck zuck weg.
Kommentar hilfreich?

clara229

01.03.2013 22:50 Uhr

Hallo,

auch ich habe mich nun nach so viel Lob an der Rolle versucht und es ist ganz gut geworden. Beim einrollen ist mir der Teig (obwohl er eigentlich schön weich war) etwas gebrochen. Gibt es dafür einen Trick, damit das nicht passiert?

Geschmacklich ist die Rolle einfach nur super köstlich - eine echt Granate!! Habe trozt der eingerissenen Ränder gerollt und dann die Ränder einfach abgeschnitten - Sahne drumherum und schon hat es keiner mehr gesehen.

Die Familie war begeistert, werd ich vielleicht mal wieder machen!

Bilder hab ich hochgeladen. Vielen Dank für das Rezept :-)!!

LG
clara229
Kommentar hilfreich?

libellulia

13.02.2014 21:29 Uhr

hallo, ist zwar schon eine weile her, aber versuch es vielleicht mal so: etwas früher aus dem backofen nehmen, oder die backtemperatur niedriger. der bisquit wird schnell zu fertig :-)
viel spass, libellulia
Kommentar hilfreich?

herdputzer

04.03.2014 13:16 Uhr

Dieses super leckere Rezept hat es in mein Kochbuch geschafft :)
Und auch mit Mandeln sehr zu empfehlen
Kommentar hilfreich?

mmmmmmmmmM1996lllpp

11.11.2014 22:02 Uhr

Richtig leckere Bisquit- Rolle!
Ich habe jedoch Mandeln statt Haselnüsse verwendet und diese auch nicht angeröstet. Zudem habe ich nur 100g Zartbitterschokolade und 50g Vollmilchschokolade genommen. Es hat richtig gut geschmeckt, gibt es sicherlich noch des öfteren ;)
5 Sterne von mir!
lg
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de