Zutaten

  Für den Teig:
Ei(er), getrennt
125 g Zucker
4 EL Wasser, heiß
100 g Mehl
25 g Kakaopulver
  Für die Füllung:
100 g Haselnüsse, gemahlen
50 g Zucker
150 g Schokolade, zartbitter
300 g Sahne
  Für die Garnitur:
200 g Sahne
  Konfekt, einige Rochers oder andere Nougatpralinen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 400 kcal

Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen, 50 g Zucker einrieseln lassen und wieder fest schlagen. In den Kühlschrank stellen.
Ein Blech fetten und mit Backpapier belegen. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
Eigelb und Wasser ca. 2-3 min verquirlen, dann den übrigen Zucker nach und nach einrieseln lassen. Wenn die Masse dick und cremig ist, das Mehl mit dem Kakao darüber sieben.
Den Eischnee darauf geben und alles vorsichtig unterheben.
Den Biskuit nun auf das vorbereitete Blech und im vorgeheizten Ofen ca. 10-12 min backen.
Sofort auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch stürzen und mit Hilfe des Tuches vorsichtig locker aufrollen. Abkühlen lassen.

Für die Creme die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie angenehm zu duften beginnen. Den Puderzucker dazugeben.
Inzwischen die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen.
Die Nuss-Zucker-Mischung nun in den Mixer geben und langsam unter ständigem Rühren die geschmolzene Schokolade einlaufen lassen. Dabei sollte eine etwas zähe, cremige Masse entstehen. Diese in ein Schälchen umfüllen und kalt stellen.
Inzwischen die 500 g Sahne steif schlagen und 200 g davon für die Garnitur beiseite stellen.
Zu den übrigen 300 g die abgekühlte Nougatmasse geben und sorgfältig unterheben.

Die Biskuitplatte nun wieder abrollen und mit der Nougatcreme bestreichen.
Von der kürzeren Seite her aufrollen.
Rundherum mit der Sahne bestreichen und mit Rocher/Nougatpralinen garnieren.

Auch interessant: