Hausfreunde mit Marzipan

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

175 g Mehl
75 g Speisestärke
65 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
Ei(er)
165 g Butter
 etwas Aprikosenkonfitüre
200 g Marzipan - Rohmasse
100 g Puderzucker
  Kuchenglasur, Schoko
  Walnüsse (Hälften)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus Mehl, Speisestärke, Zucker, Vanillinzucker, Ei und Butter einen Mürbteig herstellen. Im Kühlschrank ca. 1 Stunde ruhen lassen.

Messerdick ausrollen und mit einem runden Förmchen ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und bei 180°C ca. 10 Minuten backen.

Nach dem Erkalten je ein Plätzchen mit Marmelade bestreichen und mit einem 2. zusammensetzen.

Marzipan und Puderzucker miteinander verkneten und dünn ausrollen. Wieder mit runden Förmchen ausstechen.
Die Plätzchen nochmals mit Marmelade bestreichen und auf jedes ein ausgestochenes Marzipanteil geben.

Mit Schokoglasur bestreichen und mit einer Walnusshälfte verzieren.

Kommentare anderer Nutzer


silleken

01.11.2006 15:43 Uhr

Hallo:
Dieses Rezept habe ich seit Jahren gesucht! Sehr lecker und wirklich dekoratives Aussehen.
Allerdings hatte ich Schwierigkeiten 100g Puderzucker mit 200g Marzipan zu verkneten. Habe dann etwas mehr Marzipan nehmen müssen, da die Masse zu "trocken" wurde. Trotzdem 5*, weil einfach genial.

dilo1747

02.11.2006 12:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Halli Hallo

Gerade habe ich die Hausfreunde fertig gebacken, und ich muß sagen, das sie sehr, sehr lecker sind.
Sicher ist es ein wenig mehr Arbeit, aber das fertige Ergebnis freut einem um so mehr.
Ich habe allerdings Rauten zum ausstechen genommen.
Zu der Marzipanmasse muß ich sagen, das ich noch gemahlene Mandeln mit verknetet habe.
Gebacken habe ich die dreifache Menge, also 600g Marzipan, 300g Puderzucker und 150 g gemahlene Mandeln.
Das Kneten geht ein wenig schwer, und man muß ein bischen Geduld haben. ( ca 25 Min)
Ich lade auch ein Bildchen hoch.
Liebe Grüße Ilona

May68

04.12.2006 09:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich mache die Hausfreunde schon seit Jahren, aber in Form von kleinen "Hamburgern", mit dem Marzipan zwischen zwei Plätzchen. Sieht auch sehr nett aus. Ich lade mal ein Foto hoch.

Grüße Marion

zuckerziege

21.12.2006 13:15 Uhr

Ich habe Herzen statt Rauten genommen, das kann man machen wie man will - und sie dann komplett kuvertiert. Superlecker! Die mache ich auf jeden Fall wieder!!!

5 *****

malin3

30.12.2006 13:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Backe die Hausfreunde jedes Jahr zu Weihnachten.
Ich spare mir das verkneten von dem Puderzucker und der Marzipanrohmasse indem ich einfach eine fertige Marzipantortendecke kaufe und diese dann nur noch austeche.
Übrigens steche ich die Hausfreunde und das Marzipan ganz normal mit Ausstechförmchen aus.
Und zum Dekorieren nehme wir Mandeln oder Smarties.

CorneliaBG

12.12.2007 00:13 Uhr

Hallo!
will das Rezept nächstes WE ausprobieren....wieviel ergibt denn ungefähr ein Rezept? ein Blech? 2 Bleche?

kitten77

24.12.2007 12:49 Uhr

Hallo,

ich mag ja kein Marzipan aber mein Mann liebt die. Aber obs am Namen oder am Geschmack liegt das er sie so schnell vernichtet hat kann ich nicht sagen. ;)

LG
kitten77

Tümpelchen

27.01.2008 19:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich rolle das Marzipan immer zwischen zwei Klarsichtfolien aus. Geht schnell!!

delacre

07.11.2008 16:06 Uhr

Hmm...bei mir sind die Plätzchen irgendwie nichts geworden. Kurz, nachdem ich sie in den Ofen getan hab, haben sie sich zusammengezogen und zu kleinen, dicken Teigformen mutiert...weiß jemand von euch, woran das liegen könnte?

Eisibär

18.11.2008 17:31 Uhr

Hallo delacre,

ehrlich gesagt weis ich nicht, warum sie sich verformt haben könnten. Die Fettarme Butter die du verwendest hast kann ich mir auch nicht vorstellen. Aber vielleicht probierst du mal \"normale\" Butter und siehst dann... Mehl hast du schon normales genommen?

LG Eisibär

pereb

09.11.2008 10:36 Uhr

Ich mache die Plätzchen nur einfach, nehme Quittengelee und vereinfache mir die schweißtreibende arbeit mit dem Marzipan durch fertig ausgerollten Marzipan von Schwartau. Ich welle die runde Platte auf das doppelte noch mal aus, erspart sehr viel Zeit und schmeckt lecker.

Genussmolly

02.12.2008 21:13 Uhr

Hallo Eisibär,

deine Plätzchen kamen dieses Jahr in meine engere Auswahl meiner Weihnachtsbäckerei und ich kann nur sagen.....sie schmecken herrlich. Der Teig ist richtig schön weich und man schmeckt auch den Marzipan schön raus. Hatte nur auch etwas Schwierigkeiten, den Puderzucker mit der Marzipanmasse zu verkneten. Aber mit Geduld hat es irgendwann funktioniert ;-). Hatte leider auch keine Walnusshälften bekommen und hab die Plätzchen dann mit Haselnusshälften belegt.

Vielen herzlichen dank für die leckeren Plätzchen. Foto ist hochgeladen.

LG, Genussmolly

Gemelli

03.12.2008 18:32 Uhr

Hallo Eisibär,
Ein sehr gutes Rezept, so gut, dass ich meine Familie kaum von der Keksdose fernhalten kann, angeblich kommen sie "nicht auf den Geschack". Wir haben somit neue Hausfreunde.
Ich hatte keinerlei Schwierigkeiten bei der Herstellung und ich denke mal, in ein paar Tagen werde ich Dein superleckeres Rezept noch einmal für Nachschub hervorholen.
LG Gemelli

luder1976

14.12.2008 22:50 Uhr

Wirklich sehr gut, hab Kirschmarmelade genommen und gebrannte Mandeln (selbstgemacht) war super gut, danke fuer Rezept. Sind nun die neusten Lieblingsplaetzchen von meiner Tochter.

Sylvia21

19.12.2008 19:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

das Rezept ist sehr gut, macht allerdings ein bißchen Arbeit, aber es lohnt sich! Die Hausfreunde sehen toll aus und schmecken ganz lecker!

Ich habe für das Marzipan nur 20 g Puderzucker genommen, dann läßt es sich leichter verarbeiten, schmeckt "marzipanischer" und das Ganze ist nicht zu süß.

Danke für dieses schöne Rezept.

LG Sylvia

reimero

30.10.2009 18:37 Uhr

Super Lecker...hab Herzförmchen genommen und auch nur eine Lage gemacht..also Keks-Konfitüre-Marzipanmasse-Schoki...und es ist wirklich super geworden...n Tipp an Nachbacker...die Marzipanmasse am besten kleiner ausstechen, weil der Mürbeteig durchs backen etwas an Größe einbüßt!

Meine Frau für die ichs gebacken hab, ist absolut begeistert...

--KatjaT--

07.11.2009 19:20 Uhr

Ich hab dein Rezept heute nachgebacken und die Plätzchen sind seehr lecker geworden..schon fast alle weg ;)
und für dieses Ergebnis lohnt sich auch das bisschen Arbeit..man erspart sich einiges wenn man eine fertige Marzipandecke verwendet.

Danke für das Rezept, werde ich jetzt öfters machen!

pasnic2

18.11.2009 23:59 Uhr

Ich finde das Rezept auch super. Hab Kätzchen ausgestochen und die Walnüsse weggelassen. Sieht echt super aus und schmecken tun sie auch lecker. Hatte kein Problem mit dem Marzipan... nur der Teig hat bestimmt das doppelte an Mehl gebraucht so klebrig war der.

manu-ela1

29.11.2009 23:08 Uhr

Hallo,

ich backe genau diese Plätzchen schon jahrelang. Sie sind bei uns der absolute Renner. Schmecken so lecker und sind auch sofort weich.

Ich lasse nur die Walnüsse weg. So eine riesige Nuß schmeckt uns nicht aus diesen leckerschmecker Plätzchen.

Kann ich wirklich nur empfehlen und der Arbeitsaufwand lohnt sich auf jeden Fall.

Liebe Grüße
Manuela.

luder1976

03.12.2009 20:21 Uhr

hoert sich super an, will ich auf jeden Fall ausprobieren - meine Frage nun wieviel Plaetzchen bekomm ich raus (ca.)? Denk naemlich darueber nach ob ich Teig verdoppeln soll.

Semmelschmarrn

06.12.2009 14:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo ihr Plätzchenbäcker!
Sind superleckere Plätzchen! Noch ein Tipp zum Marzipan. Wenn ich Marzipan und Puderzucker verkneten muß, stelle ich das Marzipan für ein paar Sekunden in die Mikrowelle, warte bis es weich ist (vorsicht nicht zu lange) und gebe dann erst den Puderzucker dazu. Läßt sich super verkneten. Ich walke auch zwischen Klarsichtfolie aus.

LG Semmelschmarrn

Rosalilla

10.01.2010 18:42 Uhr

Hallo!

Dein Rezept war sehr lecker und fein, durch das Tauchen ist alles schön saftig geworden und so bleib es auch bis zum Schluss. Ich habe bereits fertig gewrktes Marzipan genommen, dann brauchte ich nicht zu kneten und konnte gleich mit Ausrollen und Ausstechen beginnen. Die gibt es auf alle Fälle wieder, das Rezept kommt in den Rezepteordner. Danke!

Tswchüß Rosalilla

Gi_gi

13.01.2010 08:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

sehr leckeres Plätzchen. Ich habe auch nur eine Lage genommen und das Marzipan nicht mit Puderzucker sondern mit gehackten Walnüssen verknetet. Das geht wunderbar und es wird dann etwas weniger süss! Auch habe ich die eine Hälfte der Plätzchen mit geschmolzenem Nougat statt mit Konfi zusammengesetzt.

Danke für das Rezept!

LG, Gina

Bordili

19.10.2010 15:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich habe eben deine hausfreunde gemacht und ich muss sagen sie sind wirklich super!vielen dank für das tolle rezept!
aber ich hatte leider keine konfitüre da deswegen habe ich das etwas anderes gehandhabt.
ich habe 2 bananen püriert und noch etwas honig und puderzucker hinzu getan und dann ein bisschen schockolade rein und das ganze in der Mikrowelle bis die schockolade geschmolzen ist. nachdem alles abgekühlt war habe ich es ganz normal wie beschrieben in die plätzchen rein gearbeitet. am anfang ist das ganze zwar noch etwas flüssig aber nach einiger zeit im kühlschrank ist es schön fest.
als deko habe ich keine walnüsse genommen sondern weiße schokoröllchen.

P1963

20.11.2010 16:11 Uhr

Hallo,

ich habe heute die Hausfreunde ausprobiert. Ein etwas aufwändiges Rezept, das sich aber durchaus lohnt, denn sie schmecken vorzüglich. Auch ich habe von schw...au die Marzipandecke gekauft und das hat einwandfrei geklappt. Die Zusammensetzung besteht bei mir aus Keks,Marmelade, Marzipan und Schokoguss. Bilder sind unterwegs. Danke fürs Rezept.

LG Petra

MagicCooking

08.12.2010 12:20 Uhr

Auch Backanfänger können mit diesem Rezept richtig gute Plätzchen machen, gebe all das geerntete Lob hiermit weiter, danke!

percussionfan

03.12.2011 21:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr feine Plätzchen! Habe 1 Plätzchen mit Marmelade bestrichen, Marzipan drauf, nochmal etwas Marmelade aufs Marzipan, noch ein Plätzchen drauf, dann mit Schokolade überzogen. Schmecken herrlich :-)

Herzlichen Dank für's Rezept!

LG,
Isolde

Ludmilla30

04.12.2011 19:05 Uhr

Hallo!

Ich habe eine Frage, was heißt messerdick ausrollen? :-)

LG Linda

Pumpkin-Pie

13.04.2012 23:20 Uhr

Hallo,

ich hatte ganz vergessen dein Rezept auch noch zu bewerten.
Deine Hausfreunde mit Marzipan sind etwas besonders leckeres. Ein sehr schönes Rezept, das es ganz sicher wieder geben wird.


Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

buddy1

23.10.2012 08:38 Uhr

Ich hätte da noch eine Frage. Wie lange kann man die Kekse aufbewahren?
Danke .

Gruss
Susanne

Falbala65

25.11.2012 19:51 Uhr

Von mir gibts die volle Punktzahl für das Rezept:-)
Ich kannte das schon von früher, aber mit den Mengen etc. wusste ich nicht mehr genau wie und was und das hier passt genau!

Danke dafür und ein Bild ist auch unterwegs:-)

lg

Milli2308

29.11.2012 12:54 Uhr

Hallo zusammen,

ich würde mich gerne mal an diesen Plätzchen versuchen. Da wir allerdings nur ein 2 Personenaushalt sind und ich ungern irgendwann welche wegschmeißen möchte, würde ich gerne wissen, wie viele Hausfreunde denn bei der angegebenen Teigmenge rauskommen...?

Kann mir da jemand helfen?

Vielen Dank schon mal und liebe Grüße
Milli

NatalyRenk

04.12.2012 17:42 Uhr

Bei uns sind die Haus-Freundchen DER renner an weihnachten. super lecker und absolutes suchtpotenzial!

LG

Jannestochter

16.01.2013 15:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Eisibär :-)
Perfekt - Wunderbar - Schön - Lecker - Sensationell
mir fehlen die Worte
***** gebe ich gerne.
Heute habe ich sie wieder gemacht
1.weil sie so lecker sind
2.weil ich das Rest Marzipan verwerten wollte
3.weil sie so lecker sind
ich freu mich drauf
aber... sie müssen noch ein paar Tage ruhen,damit sich die verschiedenen Schichten verbinden.
Ich habe sie genau nach Anleitung gemacht und nichts verändert.
Warum auch!!!!
Ach ja, es wurden 35 Hausfreude aus dem Rezept!
LG von Jannestochter

Tigerchen82

16.10.2013 11:26 Uhr

Die Hausfreunde haben bei uns nicht lange überlebt. Sehr lecker.

Ich hatte zu wenig Speisestärke, habe dann ein Teil des Mehl mit Typ 550 ersetzt und helles Dinkelmehl genommen. Wird auch prima. Dunkle Schokolade passt besser als helle, meiner Meinung nach, weil die Kekse an sich schon durch das Marzipan sehr süß sind.

Marcy74

13.12.2013 14:04 Uhr

Hallo, mir schmecken die Plätzchen leider nicht so gut. Irgendwie fehlt mir im Teig der Pfiff und leider brechen bei mir die Plätzchen sehr schnell. Aber von der Idee mit dem Marzipan und der Schokoglasur bin ich total begeistert. Werde sie nächstes Jahr auf jeden Fall nochmal machen, muß mir nur überlegen was ich am Teig ändern bzw. verbessern kann. Vielleicht gebe ich gemahlene Mandeln dazu, mal sehen.
LG Marcy

marionada

23.11.2014 14:13 Uhr

Richtig lecker. Von mir 5 Sterne. Bei der Zubereitung hatte ich das Marzipan so dünn ausgerollt, weil ich dachte, ich muss ja genau so viel rausbekommen wie bei dem Mürbeteig. War mein Fehler, man braucht ja nur die Hälfte auszustechen. Habs korrigiert mit einer zusätzlichen Marzipanplatte noch zwischen den Keksen. Sehr lecker.

LG marionada

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de