Eingelegter Schafskäse

warm oder kalt ein Hit
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 Pck. Feta-Käse oder Ziegenkäse
Lorbeerblätter
 einige Peperoni, getrocknete
  Salz und Pfeffer
  Basilikum, (getrocknet)
  Oregano, (getrocknet)
  Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Fetakäse in eine Plastikdose geben und mit Salz, Pfeffer, Basilikum, Oregano würzen (kann reichlich sein), dann die Lorbeerblätter oben drauf legen und dann die Dose mit Olivenöl befüllen, bis der Käse zu 3/4 bedeckt ist. Am besten den Käse jetzt ein paar Stunden kalt stellen, damit der Käse gut durchziehen kann.

Passt sehr gut zu Gegrilltem!

Man kann den Fetakäse wie oben beschrieben auch in Alufolie machen und ca. 10 Minuten bei 180 Grad im Backofen erhitzen, dies ist dann eine sehr köstliche Vorspeise, die prima mit Weißbrot schmeckt!

Kommentare anderer Nutzer


schokostreusel

23.01.2009 08:52 Uhr

Hallo sunda,

ein sehr leckeres Rezept das man beliebig verändern kann.Verstehe nicht,warum es noch nicht kommentiert wurde.

Habe noch ein paar schwarze Oliven,Zwiebelscheibchen und Knoblauch rein getan.Statt Basilikum und Oregano nahm ich eine Mischung: "Italienische Kräuter".

Ein Foto wird auch noch hochgeladen.


Lieben Gruß- schokostreusel
Kommentar hilfreich?

sunda

27.01.2009 16:58 Uhr

Ganz lieben Dank, freue mich, daß Du das Rezept magst :-)
Kommentar hilfreich?

blacky278

03.07.2009 10:44 Uhr

So lieben wir den Feta auch, mache ich öfter. Zusätzlich gebe ich noch Knobi, Zwiebel, kleine Patytomaten und Paprikastückchen dazu, ein paar Pfefferkörner ebenfalls. Sehr sehr lecker. Gestern habe ich den Käse wieder gemacht. Dieses Mal habe ich halb Feta halb Gouda in Würfeln genommen, schmeckt auch prima. Ein Foto lad ich später hoch. Tolles Rezept, danke.
LG blacky278
Kommentar hilfreich?

blacky278

29.07.2009 17:39 Uhr

Ich habe gerade wieder ein großes Glas gemacht für Freitag zum Grillen. Kräuter habe ich dieses Mal alle frisch aus dem Garten genommen.
LG blacky278
Kommentar hilfreich?

ankleima

15.08.2009 10:09 Uhr

hallo Sunda,
ich möchte die nächsten Tage dein Rezept zubereiten und einige Gläser in Reserve zum Verschenken füllen. Kannst du mir sagen, wie lange ich ein Glas eingelegte Schafskäse aufheben kann ?

lg Ankleima
Kommentar hilfreich?

sunda

15.08.2009 14:13 Uhr

Hallo Ankleima,
das mit dem Einlegen im Glas hab ich auch erst durch die anderen gesehen. Ich hatte den immer frisch eingelegt und am gleichen Tag verzerrt bzw. einige Tage im Kühlschrank aufbewahrt. Wie das mit dem Einmachen im Glas ist, kann ich Dir leider gar nicht sagen, aber vielleicht haben ja die anderen Erfahrungswerte, die sie uns mal schreiben könnten !

LG
Sabine
Kommentar hilfreich?

kochlieselchen

21.03.2014 11:49 Uhr

Ein tolles Rezept!

Gebe noch zusätzlich einige Zweige Rosmarin und 2 halbierte Knobizehen dazu.
Schmeckt wie vom Griechen vom Markt.

Danke für dieses klasse Rezept!
Kommentar hilfreich?

eflip

28.10.2015 13:01 Uhr

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, der Tipp mit Knoblauch ist super. Gibt's wieder, besten Dank!!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de