Raclette - Kartoffeln

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Lauch
2 EL Olivenöl
700 g Kartoffel(n), gekochte
  Butter
  Salz und Pfeffer
125 g Käse (Raclettekäse)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Lauch in Scheiben schneiden. In Olivenöl in einem kleinen Topf 2 Minuten andünsten. Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden.
4 Stück Alufolie zu Kreisen (à ca. 16 cm) formen und mit Butter fetten. Die Kartoffeln kreisförmig anordnen. Die Lauchscheiben darauf legen und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Raclettekäse auf den Kartoffeln verteilen.
4 weitere Stücke Alufolie zu Kreisen formen, fetten und auf die Kartoffeln legen. An den Rändern fest verschließen. Im vorgeheizten Backofen bei 180° C ca.30 Minuten erhitzen. Nicht wenden.

Kommentare anderer Nutzer


Meyerling

05.01.2010 20:42 Uhr

Hallo bidiru,

haben heute den letzten Raclettekäse von Silvester verbraucht ;-))
Dank Deinem Rezept.

Allerdings habe ich keine Alufolie benutzt. Aus dem letzten Türkeiurlaub hab ich mir Original kleine ovale Pfännchen mitgebracht. Die sind aus Ton, innen lasiert und gradezu gemacht für solche Rezepte

Es war bestimmt nicht das letzte mal das ich sie gemacht habe.
Es hat der ganzen Familie geschmeckt.

Danke sagt Meyerling

Neea

10.01.2010 13:25 Uhr

Hallo,

auch ich habe dieses Rezept heute zur Verwendung der Käsereste von Silvester ausprobiert.
Statt Lauch habe ich ein Bund Lauchzwiebeln und dazu eine halbe rote Paprika und einen Zucchino verwendet (also alles, was weg musste) - das ergab ein leckeres Rumfort-Essen!
Das ganze habe ich dann auf Alufolie auf dem Backblech gebacken, ohne Deckel. Und die Butter zum Fetten der Folie hab ich mir auch gespart, der Käse ist ja mächtig genug, und es ist trotzdem nicht angebacken.

Merk ich mir auf jeden Fall für nächstes Jahr Januar!
LG
Neea

Milli2809

17.01.2010 19:57 Uhr

Lecker!!! Habe sie allerdings ganz normal, wie ein Auflauf in der Keramikform gemacht. Ohne Alu. Außer Lauch habe ich noch Salami dazu gemacht. War suuuper lecker. Gibts bestimmt bald wieder (nicht nur nach Silvester :-D)

Awlona

15.02.2010 23:19 Uhr

Das hat sehr lecker geschmeckt.

Ich habe noch etwas Speck mit dem Lauch zusammen angebraten und noch einen Schuss Weißwein mit in die Auflaufform gegeben (habe auch auf die Alupäckchen verzichtet).

LG
Awlona

kuga

22.10.2010 19:51 Uhr

Gut war´s!
Leider habe ich die Alufolie nicht "eingebuttert" -> großer Fehler. Das nächste Mal weiß ich´s aber besser und es wird nicht so ein Kampf werden es zu essen :)
Statt dem Lauch habe ich Zwiebeln genommen.

Tombstone5

03.01.2012 09:42 Uhr

Hallo,

diese Kartoffeln hab ich gestern auch gemacht.
Allerdings auch in Auflaufförmchen. Bei einem Teil habe ich noch feingeschnittene Chilischote drauf gegeben.

LG
Tombstone

Stefanie_Friese

18.05.2012 09:48 Uhr

Halo,

bei uns gab es die Kartoffeln gestern.

Ich habe auch eine Auflaufform genommen und diese mit Alu zugedeckt.

Echtes Raclette schmeckt uns aber besser.

Gruß Steffi

UTD_D

19.01.2013 23:43 Uhr

Séhr leckere Anregung, die Reste vom Silvester-Raclette zu verwerten. Ich habe es so variiert: 1 kg Kartoffeln, 1 kg Lauch, 400 g Raclette Käse. Alles in die Auflaufform und wie bechrieben nach rund 30 Minuten bei 180 Grad genießen. Prima!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de