Käsekuchen aus dem Elsass

ohne Mehl
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Quark
250 g Zucker
125 g Margarine
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Puddingpulver, Vanille, zum Kochen
5 EL Grieß
Ei(er), nach Größe
1 Pck. Backpulver
Zitrone(n), Saft + abgerieb. Schale
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alles mit dem Rührgerät klümpchenfrei verrühren; in eine gefettete Springform geben und backen. Gegen Ende der Backzeit evtl. mit Backpapier abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird. Nach dem Abkühlen stürzen und mit Puderzucker bestäuben.

Backzeit : 160 Grad Heißluft 50-60 Minuten

Kommentare anderer Nutzer


Kochbärchi

02.11.2003 18:32 Uhr

Dieser Kuchen schmeckt super klasse. Ich habe ihn mit noch etwas Speisestärke verlängert und Himbeeren dazu gegeben. Ein traumhafter Kuchen, echt lecker. Danke für dieses Rezept!!
VLG Kochbärchi

shuber70

08.03.2004 21:40 Uhr

Das hört sich ganz prima an,ich werde es gleich morgen ausprobieren und mal Mandarinen dazu geben.
Danke für das Rezept

salsaka

05.04.2004 16:25 Uhr

Trotzdem der Kuchen nach 60 min bei 160°C im Ofen ganz toll um die doppelt Höhe aufgegangen ist, war er nach dem Abkühlen platt wie eine Flunder. Ist das normal oder war er nicht lange genug gebacken? Das Backpulver habe ich erst ganz zum Schluss nach dem Zitronensaft eingerührt.
Geschmacklich war das der beste Käsekuchen, denn ich jemals gekostet habe, eben halt ein wenig lockerer könnte er sein.

Danke fürs Rezept

workingcowhorse

21.01.2005 16:30 Uhr

Schnell und superlecker gemacht. Habe noch Mandarinen untergerührt.
Wird bestimmt bald wieder gemacht.

flinkeMaus

05.06.2005 21:55 Uhr

Wirklich super lecker. Ich nasche gerade ein Stück davon.
Gruß
flinkeMaus

Petronella

01.10.2005 18:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hab den Kuchen eben gebacken, so wie bei Kochlöffelschwinger hat er zunächst nicht ausgesehen, erst als die Springform geöffnet und gestürzt habe, ist er zusammengeflatscht.

Bei der Eierschecke hab ich jetzt gelesen, man soll den Kuchen noch eine Viertelstunde mit offener Tür im ausgeschalteten Ofen lassen, dann würde er nicht zusammenfallen, das müsste man mal probieren, ich denke beim nächsten Mal.

Probiert hab ich noch nicht, ist noch heiß, aber bestimmt lecker.

Übrigens muss man sehr gut einfetten. Ich habs schon ordentlich gemacht und mir ist trotzdem noch was hängengeblieben, muss also das nächste Mal auch da noch sorgfältiger sein.

Liebe Grüße Petra

sgettu

24.03.2013 13:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Petronella,

Einen Käsekuchen muss man nicht stürzen . Das hätte ich an dessen Stelle auch übel genommen ;-).
Im Ofen auskühlen lassen hat die Oma schon gemacht und hat auch bei mir funktioniert.

Riechen tut er schon lecker. Nun warte ich auf die Gäste

Liebe Grüße
Heike

Petronella

25.01.2006 09:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

zu meinem Kommentar vom 01.10.05 möchte ich noch folgendes ergänzen:

Wenn man den Kuchen nach etwa gut der Hälfte der Backzeit etwa 1-2 cm vom Rand entfernt rundherum einschneidet und dann fertig backt, fällt er NICHT ein. Das hab ich zwischenzeitlich hier im Back-Forum gelesen (weiß leider nicht mehr genau wo).

Das Bild von Kochlöffelschwinger ist ebenso verschwunden wie der User wohl selbst. Es zeigte den Kuchen in der "zusammengefallenen Form".

Liebe Grüße Petra

pummelluff18

26.01.2006 09:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, habe selber öfter mal das Problem mit dem Zusammenfallen. Aber am ehesten hat das langsame abkühlen bei leicht geöffneter Backofentür funktioniert. Der Kuchen sollte aber auch nicht so hoch und locker sein. Denn am besten schmeckt er erst am nächsten Tag und dann kann man Ihn auch aus der Hand essen. Den Vorschlag von Petronella werde ich aber auch mal probieren. Gruß auch Petra

boston1

07.02.2006 23:49 Uhr

Hallo,
ich habe den Kuchen jetzt zu meinem Geburtstag gebacken, und alle waren begeistert. Er schmeckte am nächsten Tag noch leckerer, obwohl nur 1 Stück !!( neben verschiedener anderer Kuchen) übrig geblieben war.
Der Kuchen ist absolut empfehlenswert.
Also, vielen Dank für das gute Rezept.
L G
Boston

Benesch

21.11.2006 22:07 Uhr

Hallo Piet1809,

super lecker dieser Kuchen.
Dank den Tipps meiner Vorredner,
ist mir der Kuchen nicht zusammengefallen.

Ich habe gut abgetropfte Mandarinen untergerührt.

Vielen Dank!

Liebe Grüße
Silvia

Handkaesundco

22.11.2006 10:01 Uhr

Hallo, superlecker. Hab den Kuchen schon öfter gebacken und jetzt mal Cranberries, die ich vorher kurz in der Pfanne in Rotwein geschmort habe(gut abtropfen) untergerührt.

dieguteluise

31.05.2007 12:57 Uhr

Tolles Rezept, nur die Margarine habe ich aus Gewohnheit durch Butter ausgetauscht.
Ein bißchen zusammengefallen ist der Kuchen schon, aber das ist mir bisher noch bei jedem Käsekuchen passiert.

rheinsilber

30.03.2008 14:02 Uhr

Tolles, einfaches Rezept! Ist mir lieber, einen Teig zu rühren und ein bißchen zu verfeinern, als 2 Teige, ganz zu schweigen vom "Blindbacken"...
Habe gehackte Pistazien und gefrorene Himbeeren untergerührt, war ziemlich lecker und echt kein Aufwand. 1000Dank für das Rezept!
Gruß Rheinsilber

sun4242

13.08.2008 11:24 Uhr

Mit welcher Springform habt ihr den Kuchen gebacken? Mit einer 24er oder einer 26er?

Gruß Sandra

Schwänchen1

18.08.2008 19:00 Uhr

Der Kuchen ist gerade im Ofen... Riecht super und sieht klasse aus. Ich hab ihn in einer 26er Springform gebacken. Passte perfekt!

wg-schreck

03.01.2011 12:45 Uhr

Ich habe den Kuchen vor einigen Monaten schon einmal gebacken, mit TK-Kirschen und habe den Zucker komplett gegen Süssstoff ausgetauscht (12 EL Splenda).... einfach toll.
Jetzt steht gerade ein neuer im Bockofen, diesmal mit Aprikosen.....hmmm ich freu mich drauf.
Danke für das Rezept

wg-schreck

T0M

30.01.2012 14:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Eines meiner absoluten Lieblingsrezepte: einfach, schnell, preiswert und lecker. Ich nutze die halbe Rezeptmenge für eine kleine (18 cm) Springform. Das ganze dann mit 2 Eier und etwas mehr Grieß (ca. 1 EL). Gestern habe ich noch eine Packung (125g) Heidelbeeren dazu getan und bin total begeistert.

Man kan die Zutaten übrigens auch prima per Hand verrühren und man benötigt nur eine Schüssel (weniger Abwasch).

Perfektes Rezept, daher 5 *

Handkaesundco

30.01.2012 19:14 Uhr

Danke fürs Kompliment ! Hab grad gestern wieder gebacken. 1x im Monat muss sein !

sgettu

27.03.2013 12:58 Uhr

Der Kuchen schmeckt einwandfrei. Habe die Hälfte des Zuckers durch Stevia ersetzt. Gibt es bestimmt mal wieder, wenn es Schnellwegen soll !

lecker-schmecker80

24.04.2013 08:59 Uhr

hallo zusammen, ich werde den kuchen mal am WE ausprobieren und hoffe er gelingt ,klingt ja schon mal lecker, und ist vorallem ohne Mehl.
Wenn man gefr. Früchte dazu gibt wird dann de kuchen nicht wässrig beim backen ???

Handkaesundco

24.04.2013 16:31 Uhr

Wenn du gut abgetropfte Dosenfrüchte nimmt passiert gar nicht, auch frische Kirschen oder Erdbeeren schmecken gut. :-)

Coriel

11.07.2013 17:43 Uhr

Der Kuchen war sehr lecker. Ich habe auch viele der Tipps aus den Kommentaren berücksichtigt, so dass mir der Kuchen auch nicht eingefallen ist.

anscha

08.09.2013 09:12 Uhr

Der Kuchen gelingt wirklich sehr gut. Ich habe noch 3 Esslöffel Kokosflocken hineingetan. Gibt einen wunderbaren Geschmack. Und weil ich keinen Griess im Haus hatte, habe ich Gustin genommen. Das funktioniert auch sehr gut.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de