Apfel - Rosinenschnecken

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

400 g Mehl
1 Beutel Hefe (Trockenhefe)
60 g Zucker
1 Prise(n) Salz
100 g Butter
200 ml Milch
Ei(er)
500 g Äpfel, säuerliche
75 ml Apfelsaft
1 Beutel Rosinen in Rum
200 g Marzipan - Rohmasse
100 g Aprikosenkonfitüre
1 Beutel Pistazien, gehackt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl, Hefe, Zucker und Salz in eine Schüssel geben und mischen. Die weiche Butter in Flöckchen darüber geben. Die lauwarme Milch und Ei zufügen und die Zutaten mit den Knethaken des Handrührgerätes ca. 3 Minuten verkneten. Den Teig abgedeckt ca. 30 -40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Inzwischen die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Die Äpfel mit dem Apfelsaft ca. 5 Minuten dünsten. Abkühlen lassen. Die Rum-Rosinen zufügen. Den Hefeteig nochmals kräftig kneten. Danach auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von 40 x 25 cm ausrollen. Die Marzipan Rohmasse darüber raffeln. Die Apfel-Rosinen darüber verteilen. Den Teig der Länge nach aufrollen und mit einem scharfen Messer in ca. 2,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Schnecken vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. 10 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen goldgelb backen. Anschließend sofort mit erwärmter und verrührter Konfitüre bestreichen und mit Pistazien bestreuen.

Backen: ca. 25 Minuten bei 190°C (E-Herd)/170°C (Umluft)
Tipp:
Lässt sich sehr gut vorbereiten und einfrieren

Kommentare anderer Nutzer


Simone Hefner

04.06.2002 18:36 Uhr

Hallo Haianne,

Kompliment an deine Schnecken, sie waren sehr gut!
Kommentar hilfreich?

inaw

18.07.2003 12:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super-Rezept.
Habe es abgewandelt (u. a. damit Kinder und Anti-Alcs diese auch genießen können...) Habe deshalb 200 g Rosinen über Nacht in Apfelsaft (kleines Schüsselchen, R. knapp bedeckt mit A-Saft) eingeweicht. Da ich die Schnecken bei heißem Wetter auch noch transportieren musste, habe ich einfach Zitronenzuckerguss anstelle von Aprikosenmarmelade genommen. Glänzt auch schön, klebt aber nicht so... Und die Pistazien habe ich aus diesem Grund (Grümmel) auch weggelassen... Auch die "Spar-Variante" hat sehr gut geschmeckt!!!

Habe das Rezept schon weitergereicht...
Kommentar hilfreich?

anna2311

16.01.2004 13:01 Uhr

Hallo Haianne,

diese Kombination-Schnecke und Apfel-habe ich noch nie gesehen und bin begeistert,da ich alles gerne backe,was mit Apfel zu tun hat.Werde sie also bald mal testen.
Vielen Dank für's Rezept!
Anna
Kommentar hilfreich?

anna2311

18.01.2004 17:06 Uhr

Hallo Haianne,
habe die Apfel-Schnecken gestern gebacken und sie sind super-lecker!
Nochmals Danke für's Rezept!
Anna
Kommentar hilfreich?

m.arina

04.02.2004 16:15 Uhr

Hallo Haianne,
ich habe mir gestern Dein Rezept ausgedruckt und heute gebacken. Gerade habe ich die erste Schnecke probiert.
PHANTASTISCH !!! Habe mich sonst immer nicht so an Hefeteig herangewagt,aber bei Euren tollen Rezepten ist das ja gar kein Problem. Vielen Dank !
Liebe Grüße m.arina
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Ela2809

03.06.2012 12:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wie die geschmeckt haben kann ich gar nicht sagen,denn die wurden von meinen Lieben alle flott aufgefuttert und ich bekam nix mehr ab!Spricht wohl für die volle Punktzahl!
Kommentar hilfreich?

Brutus65

03.01.2013 17:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Kann nur dazu sagen " wahnsinnig lecker"

Habe zwar "nur" ne nussfuellung gemacht trotzdem super und werde es demnaechst mit verschiedenen fuellungen ausprobieren, zuerst dachte ich, dass der teig zu soft waere aber es ging klasse mit nem scharfen messer und ner Kuechenspachtel die schnecken aufs Belch zu befoerdern.
genauso werden die naechsten erst am naechsten Tag zum verzehr angeboten, denn dann hat sich das Aroma der fuellung intensiviert.

vielen dank fuers Rezept Gruesse aus Chile

Brutus65
Kommentar hilfreich?

haianne

20.01.2013 17:11 Uhr

Vielen Dank! Ganz viele Grüße, auch noch für das Jahr 2013, nach Chile!
Kommentar hilfreich?

Galopitu

12.04.2013 18:46 Uhr

Ganz tolles Rezept! Der Hefeteig ist genau richtig - nicht zu trocken. Die Kombi Apfel mit Rosinen ist sehr lecker. Habe sie zu meinem Geburtstag mit in die Firma genommen und sie waren ein voller Erfolg!
Kommentar hilfreich?

plätzchenwolke

17.01.2014 21:04 Uhr

Hui, sind die lecker. Esse gerade die dritte, noch warm. Ich platze gleich :D
Vielen Dank für das einfache, leckere Rezept!
Kommentar hilfreich?

cookeandbake

26.10.2014 19:30 Uhr

Hallo,

die Apfel Rosineneschnecken sind sehr lecker und konnte sogar noch welche einfrieren.Der Teig lies sich super verarbeiten aber das nächste mal werde ich die Äpfel nicht mehr dünsten. Die waren nach dem aufkochen fast Mus .Da ich kein Marzipan mag hab ich es einfach weggelassen du durch gemahlene Haselnüsse ersetzt. Lieben Dank für das Rezept die gibt es bestimmt wieder.

Liebe Grüße
Silvia
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de