Apfel - Rosinenschnecken

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Mehl
1 Beutel Hefe (Trockenhefe)
60 g Zucker
1 Prise Salz
100 g Butter
200 ml Milch
Ei(er)
500 g Äpfel, säuerliche
75 ml Apfelsaft
1 Beutel Rosinen in Rum
200 g Marzipan - Rohmasse
100 g Aprikosenkonfitüre
1 Beutel Pistazien, gehackt
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl, Hefe, Zucker und Salz in eine Schüssel geben und mischen. Die weiche Butter in Flöckchen darüber geben. Die lauwarme Milch und Ei zufügen und die Zutaten mit den Knethaken des Handrührgerätes ca. 3 Minuten verkneten. Den Teig abgedeckt ca. 30 -40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Inzwischen die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Die Äpfel mit dem Apfelsaft ca. 5 Minuten dünsten. Abkühlen lassen. Die Rum-Rosinen zufügen. Den Hefeteig nochmals kräftig kneten. Danach auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von 40 x 25 cm ausrollen. Die Marzipan Rohmasse darüber raffeln. Die Apfel-Rosinen darüber verteilen. Den Teig der Länge nach aufrollen und mit einem scharfen Messer in ca. 2,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Schnecken vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. 10 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen goldgelb backen. Anschließend sofort mit erwärmter und verrührter Konfitüre bestreichen und mit Pistazien bestreuen.

Backen: ca. 25 Minuten bei 190°C (E-Herd)/170°C (Umluft)
Tipp:
Lässt sich sehr gut vorbereiten und einfrieren

Kommentare anderer Nutzer


Simone Hefner

04.06.2002 18:36 Uhr

Hallo Haianne,

Kompliment an deine Schnecken, sie waren sehr gut!

inaw

18.07.2003 12:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super-Rezept.
Habe es abgewandelt (u. a. damit Kinder und Anti-Alcs diese auch genießen können...) Habe deshalb 200 g Rosinen über Nacht in Apfelsaft (kleines Schüsselchen, R. knapp bedeckt mit A-Saft) eingeweicht. Da ich die Schnecken bei heißem Wetter auch noch transportieren musste, habe ich einfach Zitronenzuckerguss anstelle von Aprikosenmarmelade genommen. Glänzt auch schön, klebt aber nicht so... Und die Pistazien habe ich aus diesem Grund (Grümmel) auch weggelassen... Auch die "Spar-Variante" hat sehr gut geschmeckt!!!

Habe das Rezept schon weitergereicht...

anna2311

16.01.2004 13:01 Uhr

Hallo Haianne,

diese Kombination-Schnecke und Apfel-habe ich noch nie gesehen und bin begeistert,da ich alles gerne backe,was mit Apfel zu tun hat.Werde sie also bald mal testen.
Vielen Dank für's Rezept!
Anna

anna2311

18.01.2004 17:06 Uhr

Hallo Haianne,
habe die Apfel-Schnecken gestern gebacken und sie sind super-lecker!
Nochmals Danke für's Rezept!
Anna

m.arina

04.02.2004 16:15 Uhr

Hallo Haianne,
ich habe mir gestern Dein Rezept ausgedruckt und heute gebacken. Gerade habe ich die erste Schnecke probiert.
PHANTASTISCH !!! Habe mich sonst immer nicht so an Hefeteig herangewagt,aber bei Euren tollen Rezepten ist das ja gar kein Problem. Vielen Dank !
Liebe Grüße m.arina

Greta

30.06.2004 22:22 Uhr

Hallo !!

Für solche "Schnecken" nehme ich immer meinen schnellen Quarkteig :-)
liebe Grüsse
Greta

mgdodo

06.10.2004 09:51 Uhr

Hallöle
bin neu hier und gerade auf der Suche nach einem Rezept mit Äpfeln...gesucht - gefunden!
Danke
Doris

dakunia

06.12.2004 13:09 Uhr

:) und ich habe Blätterteig von Lidl genommen und die Füllung war ganz nach Deiner Anweisung.... und das Ergebniss...mega lecker :]
und ein bisschen Zeit, habe ich auch gespart => kein Teigkneten.

LG
Joanna

barryfan

05.02.2005 18:32 Uhr

Habe deine Apfelschnecken ausprobiert. Allerdings den Marzipan gegen gemahlene Haselnüsse ausgetauscht, da hier Anti-Marzipanesser im Haus sind. Die Schnecken haben sehr lecker und fruchtig geschmeckt!

L.G.
barryfan

Chrissi09

29.05.2005 13:59 Uhr

Hallo Haianne,

sehr leckeres Rezept, die Schnecken waren ein voller Erfolg bei meinem Geburtstags-Kaffeekränzchen. :o)

Die Konsistenz des Teiges ist einfach genial! Mir persönlich war das Marzipan allerdings zu viel, und die Schnecken für meinen Geschmack dadurch zu süß. Nächstes Mal mache ich die Hälfte mit und die andere Hälfte ohne Marzipan. ;o)

Lieben Gruß,
Chrissi

naschkatze65

01.06.2005 12:25 Uhr

Hallo Haianne,

diese Schnecken sind einfach Spitze.
Ich habe das Rezept nur geringfügig abgewandelt. Vom Marzipan habe ich nur 100g verwendet. Das scheint mir so ausreichend. Auf das andünsten der Äpfel habe ich verzichtet, ich habe die Apfelwürfel direkt unter die Rumrosinen gemischt und kurz durchziehen lassen.
Und da ich keine Pistazien im Haus hatte, habe ich die Schnecken vor dem backen mit gehackten Mandeln bestreut.
Die Schnecken haben nicht lange überlebt. :-)))
Kompliment für das tolle Rezept.

Liebe Grüße
naschkatze

chrsindt

08.06.2005 13:52 Uhr

Hallo,
diese Schnecken sind einfach genial. Habe aber die Pistazien weggelassen, mögen wir nur gesalzen.

LG chrsindt

evalima

27.11.2005 16:59 Uhr

Schönes Rezept! Ich habe etwas abgewandelt mit Marzipan und Rosinen, werde das Original mit Äpfeln aber auf jeden Fall das nächste Mal probieren.
Gruß, Evalima

dirkfenske

28.10.2006 15:23 Uhr

Hallo,
habe die Äpfel noch leicht gezuckert und mit Mondamin abgebunden. Die Schnecken waren im vorgeheizten Ofen bereits nach 15 Minuten fertig, also aufpassen, dass diese leckeren Schnecken nicht verbrennen!
Gruß
Dirk

Ina05

19.11.2006 21:38 Uhr

Hallo.

Superlecker!!!! Dies ist nun UNSER Schneckenrezept! Der Marzipan machts und die Äpfel erfrischen den Geschmack. Echt zu empfehlen! Foto kommt nach ;-)

Danke für das super Rezept.

LG Ina

CorneliaBG

06.12.2006 13:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
Habe die Schnecken vorgestern gemacht.....da ich hier in England leider keine Rumrosinen gefunden habe, habe ich wie oben vorgeschlagen 200g Rosinen über Nacht in Apfelsaft eingeweicht -ABER ich habe noch ein halbes Fläschchen Rumaroma druntergerührt und das hat sehr sehr gut geklappt!
achja....eine Frage.....was meinst du denn mit Marzipan "raffeln"??? Ich hab das einfach so in flöckchen draufgezupft....dachte das wird schon stimmen!
also alles in allem SUPERDUPER REZEPT!!! Werd ich gleich in zwei Wochen fürs Klassentreffen machen!

cara610

02.04.2007 14:41 Uhr

Hallo! Sehr leckere Schnecken mit genau der richtigen Süße. Habe das Marzipan auch einfach in kleinen Würfeln auf dem Teig verteilt, kommt ja fast aufs Gleiche raus. Gruß Cara

miss_niedersachsen

01.10.2007 19:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker! Die Süße fand ich mit 200 g Marzipan genau richtig. Statt 1 Tüte Trockenhefe habe ich einen halben Würfe (21 g) frische Hefe genommen.

Zuerst etwas abgeschreckt hat mich der Aprikosenguss. Habe dann die eine Hälfte mit Zitronen-Puderzucker-Guss glasiert, den Rest mit Aprikosenmarmelade. Letzteres war aber doch mein Favorit. Sehr lecker, auch ohne Pistazien!

Momo-Maus

10.01.2008 23:51 Uhr

Komisch. Jetzt hab ich die Schnecken schon so oft gebacken und immer noch ein Kommentar abgegeben.
Die Schnecken waren soooo köstlich. Anstelle Pistazien hab ich gestiftelte Mandeln genommen. Ein Genuss.
Vielen lieben Dank für das Rezept.
lg
momo

Hauselfe_X

23.07.2008 21:01 Uhr

*sabber* ohhh...bilder angucken reicht schon.Riech die schnecken förmlich..
ich weiss ja was ich morgen mache....
wenn morgen im dorf alle wie zombies an meinem küchenfenster kratzen, wisst ihr, was sie wollen...
HAHA!

APFEL-ROSINENSCHNECKEN FOREVER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

piccolomaxi

02.11.2008 12:04 Uhr

Ich habe die Schnecken gestern gebacken. Dabei habe ich die Zutaten leicht verändert:
Ich habe normale Rosinen, keine Rum-Rosinen genommen, da ich den Rumgeschmack nicht mag. Außerdem habe ich nur 100 g Marzipanrohmasse verwendet, da mir 200 g doch zu mächtig erschienen.
Vor dem Backen habe ich die Schnecken mit einem Gemisch aus Eigelb und etwas Sahne bestrichen, damit sie beim Backen eine schöne goldbraune Farbe bekommen. Das ist geglückt!
In Ermangelung von Aprikosenkonfitüre habe ich Puderzucker mit etwas Wasser aufgekocht und die Schnecken dann mit dieser sirupartigen Flüssigkeit dünn bepinselt.

Mein Fazit:

Die Schnecken sahen besser aus, als sie (mir) geschmeckt haben. Meine Erwartung wurde zu meiner eigenen Überraschung nicht ganz erfüllt. Obwohl ich sehr gern Marzipan mag, hat mich das Marzipan hier wirklich gestört. Ein Glück, dass ich von vornherein nur die halbe Menge verwendet habe! Auch die Menge der Äpfel überzeugt mich nicht. In solchen Schnecken müssten es viel weniger sein. Komisch, wie einem das Gehirn doch manchmal einen Streich spielt! Ich esse für mein Leben gern Apfelkuchen, auch den mit Hefeteig vom Blech - aber bei den Schnecken sind mir die Äpfel einfach zu viel.
Der Hefeteig selbst ist ganz wunderbar geworden! Ich werde die Schnecken in jedem Fall noch einmal backen, dann aber ohne Marzipan und wahrscheinlich mit weniger Äpfeln.

Dennoch, Haianne, vielen Dank für die gute Idee! Foto kommt!

LG piccolomaxi

piccolomaxi

03.11.2008 13:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Haianne,

ich möchte unbedingt mein Urteil von vorgestern revidieren! Man sollte vielleicht nicht an dem Tag urteilen, an dem man selbst gebacken hat. ;-)
Die Schnecken haben mir mit einen Tag Distanz zum Backen wunderbar geschmeckt! Zwar würde ich das Marzipan beim nächsten Mal dennoch weglassen, aber ansonsten ist alles prima. Ich habe die Schnecken noch ganz frisch eingefroren und zum Auftauen ganz kurz in die Mikrowelle getan. Super!

Nochmals lieben Dank für das schöne Rezept!

LG piccolomaxi

Pumpkin-Pie

08.02.2009 02:25 Uhr

Hallo,


die Rosinenschnecken waren sehr lecker. Es ist ein schöner Hefteig der auch toll aufgegangen ist. Da passt dann die feine Füllung sehr gut, mir haben besonders gut die Pizatzien dazu geschmeckt.

Ein schönes Rezept, Foto folgt.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

annainmd

25.09.2010 02:19 Uhr

Habe diese heute gebacken, ganz toll ! Allerdings etwas frischen Zimt ueber die Aprikosenmarmelade gestreut.

chika-chaaan

12.12.2010 16:15 Uhr

Also bei mir sind sie nicht so richtig "schneckig" geworden... Hab wohl den Teig zu dünn ausgerollt... :-(
Trotzdem saulecker! Habe die Zuckermenge etwas reduziert und (passend zur Jahreszeit) eine gute Prise Zimt für die Apfelmasse verwendet.

Gruß,
chika

trüffelchen23

08.03.2011 20:30 Uhr

Was soll man sagen, einfach perfekt. Nicht zu süß, schön saftig und frisch vom Blech ein Gedicht.

Schnell gemacht und ohne große Mühe.

Ich lasse den Hefeteig immer vom Backautomaten machen, so locker bekommt man den sonst nicht hin. Außerdem ist das eine enorme Zeitersparnis.

Rum-Rosinen mach ich übrigens immer selber:
Einfach eine Packung Rosinen in eine Frischhaltedose (z.B. Lock&Lock) und mit
54% Rum auffüllen. Kann im Kühlschrank über Monate aufbewahrt werden und man hat immer was da.

Aristra

23.08.2011 06:32 Uhr

Ein super Rezept.
Die Schnecken haben super geschmeckt und ich fand die Zubereitung auch nicht allzu schwer.
Das wird wieder gebacken.

miss_meiklei

06.02.2012 13:17 Uhr

Ich habe aus allergietechnischen Gründen Marzpian durch Persipan ersetzt und das Ei durch Eiersatz. Ansonsten habe ich mich an das Rezept gehalten. Hat eigentlich auch alles ganz gut geklappt, aber irgendwie habe ich geschmacklich doch mehr erwartet. Schade.

Tinchen37

20.04.2012 12:29 Uhr

Ich finde diese Schnecken sehr lecker.
Habe sie am Abend zubereitet, die Rolle auf einen bemehlten Teller mit Folie abgedeckt im Kühlschrank aufbewart und dann morgens zum Brunch nur noch in Scheiben geschnitten und gebacken. Denn frisch gebacken schmecken mir Hefeschnecken am besten.

leckere Grüße
tinchen

hdcr5573

08.05.2012 09:06 Uhr

Ich habe die Schnecken gestern gebacken: Mit einem Würfel frische Hefe und ganz normalen Rosinen, ansonsten nach Rezept. Die Rolle war etwas labberig, nach dem Gehen und Backen waren die Schnecken wunderschön. Geschmeckt haben sie auch, sie waren schön locker. Vom Marzipan haben wir allerdings ÜBERHAUPT NIX geschmeckt.

Ela2809

03.06.2012 12:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wie die geschmeckt haben kann ich gar nicht sagen,denn die wurden von meinen Lieben alle flott aufgefuttert und ich bekam nix mehr ab!Spricht wohl für die volle Punktzahl!

Brutus65

03.01.2013 17:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Kann nur dazu sagen " wahnsinnig lecker"

Habe zwar "nur" ne nussfuellung gemacht trotzdem super und werde es demnaechst mit verschiedenen fuellungen ausprobieren, zuerst dachte ich, dass der teig zu soft waere aber es ging klasse mit nem scharfen messer und ner Kuechenspachtel die schnecken aufs Belch zu befoerdern.
genauso werden die naechsten erst am naechsten Tag zum verzehr angeboten, denn dann hat sich das Aroma der fuellung intensiviert.

vielen dank fuers Rezept Gruesse aus Chile

Brutus65

haianne

20.01.2013 17:11 Uhr

Vielen Dank! Ganz viele Grüße, auch noch für das Jahr 2013, nach Chile!

Galopitu

12.04.2013 18:46 Uhr

Ganz tolles Rezept! Der Hefeteig ist genau richtig - nicht zu trocken. Die Kombi Apfel mit Rosinen ist sehr lecker. Habe sie zu meinem Geburtstag mit in die Firma genommen und sie waren ein voller Erfolg!

plätzchenwolke

17.01.2014 21:04 Uhr

Hui, sind die lecker. Esse gerade die dritte, noch warm. Ich platze gleich :D
Vielen Dank für das einfache, leckere Rezept!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de