Marzipan - Spritzgebäck

reicht für ca. 50 Stück
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Marzipan
200 g Butter
100 g Zucker
Ei(er)
4 Tropfen Bittermandelöl
100 g Speisestärke
200 g Mehl
1 TL Backpulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter, Zucker schaumig in einer Schüssel rühren. Das Marzipan zerkleinern und dazu geben. Gut unterrühren, danach das Ei ebenfalls unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver dazu geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.

Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig mittels Spritzbeutel und mittlerer Sterntülle auf die Bleche spritzen. Der Teig reicht je nach Größe für ca. 50 Plätzchen.

Im vorgeheizten Backofen bei 170°C Umluft ca. 10-12 Minuten backen.

Die Plätzchen sollen nur leicht Farbe bekommen. Sie sind direkt nach dem backen noch weich, werden nach dem Auskühlen fest bzw. schön mürbe.

Tipp: Die Plätzchen nach Belieben mit Vollmilch- oder Zartbitterkuvertüre verzieren.

Kommentare anderer Nutzer


dodozu

05.11.2006 15:47 Uhr

Hallo Naschkatze, das Rezept liest sich super, ich werde es ausprobieren. Kann ich den Teig auch durch den Fleischwolf drehen, wie normales Spritzgebäck, oder ist der Teig zu weich dafür? Liebe Grüße dodozu

Eleon

05.11.2006 20:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Danke für das Klasse Rezept. Für alle, die mit einer Kekspresse arbeiten, ist dieses der ultimative Teig. Leicht zu verarbeiten und die Plätzchen behalten ihre Form. Das Auge isst ja schließlich auch mit. Viele Grüße aus Köln!

ZauberhafteElfenfee

12.11.2006 21:02 Uhr

Hallo Naschkatze,

gerade sind die Kekse fertig! Hmmm, es duftet herrlich nach Marzipan. Die ersten Kekse sind auch schon gegessen. Schön mürbe und sehr lecker. Auch die Zubereitung ist unkompliziert. Jetzt werde ich die Kekse nur noch mit Schoko überziehen. Liebe Grüße ZauberhafteElfenfee

naschkatze65

14.11.2006 06:14 Uhr

Hallo ihr Lieben,

danke für euer Lob. Ich freue mich sehr, dass euch das Rezept gefällt und die Plätzchen gut gelungen sind.

@dodozu

ich habe bisher immer mit Spritzbeutel gearbeitet und der Teig geht da relativ leicht durch. Ich denke, für den Fleischwolf ist der Teig wirklich zu weich.

Schöne Grüße
naschkatze

May68

03.12.2006 18:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Naschkatze,

das gibt glatte 5 Sterne! Ein wunderbar zart-mürbes Spritzgebäck, schmeckt super nach Marzipan! Hab die Hälfte des Teiges mit Orangensaft und einem halben Päckchen Finesse Orange aromatisiert, schmeckt ganz toll zart-orangig! Das Rezept mache ich jetzt immer, wenn ich Spritzgebäck machen will. Wirklich absolut super!

Viele Grüße Marion

FriRa

06.12.2006 16:41 Uhr

Ein wirklich tolles Rezept. Habe eine Gebäckpresse benutzt und der Teig liess sich super verarbeiten. Schon der Teig schmeckte so lecker, dass ich ihn am liebsten roh gegessen hätte, und die fertigen Kekse sind der Hammer.

claudiaplus2t

06.12.2006 19:42 Uhr

Hallo,ich habe heute dieses Rezept ausprobiert.Ich bin total begeistert.Ich bin schon ein Fan von Marzipan,aber das ist die Krönung.Das Allerbeste was man aus Marzipan herstellen kann!!Vielen Dank für diese Offenbarung !!!Danke !!!!

Flautista

09.12.2006 10:25 Uhr

Ich bin begeistert von diesem Rezept! Überhaupt nicht schwierig und der Teig lässt sich sogar mit einem normalen Spritzbeutel verarbeiten. Ich werd die Plätzchen sicher wieder backen.
Ob man es vielleicht statt mit Marzipan auch mit Nougat probieren könnte? Wenn ich's getestet habe, werde ich vom Ergebnis berichten.

naomi1973

13.12.2006 20:30 Uhr

Hallo!
Habe sie gestern gebacken und meine Männer sind begeistert!
Ich natürlich auch!
Werde sie auf jeden fall wieder backen!

lg naomi

Sylv1802

18.12.2006 16:57 Uhr

Hallo,

habe es gestern ausprobiert - und für sehr lecker befunden. Sind total mürbe - und das ist bei uns allen hier das Wichtigste. Und natürlich der Geschmack...hmmm - danke fürs Rezept!!!

LG, Sylv

genovefa56

20.12.2006 09:36 Uhr

Hallo Naschkätzchen,

tolles Rezept, ich habs bisschen umgeändert:
mit 3 Eidotter, und ohne Stärkemehl, hänge ein Foto an.

LG Grete

genovefa56

20.12.2006 09:38 Uhr

oh, ich hab vergessen.....
ich hab sie mit Kirschgelee gefüllt.

Grete

Luna26

03.01.2007 19:46 Uhr

Tolles Rezept!
Da ich keine Stärke im Haus hatte, habe ich einfach mehr Mehl dazugegeben. Die Plätzchen waren superlecker (und der Teig auch *g*).
Allerdings hatte ich sehr mit dem Spritzbeutel zu kämpfen, da der Teig sehr klebrig war.
Dennoch ist das Rezept jetzt Bestandteil meiner Weihnachtssammlung.

Joji17

18.05.2007 17:22 Uhr

ich habe eben gerade diese kekse für meine oma gebacken weil sie morgen geburtstag hat. ich konnte nicht wiederstehen und hab einen probiert....maaan sind die leeeecker ^_^
sooo wunderbar marzipanig :P da musste ich mir gleich noch einen nehmen.
meine oma wird sich freuen!
also vielen dank für dieses suuuper leckere rezept!

lg
johanna

Matschge

12.11.2007 19:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also die Marzipan Plätzchen sind wirklich tootaal lecker!!!
Ich habe sie heute gemacht..!
Alle sind begeistert!!
Kommt gleich in meine Rezeptsammlung!!
Habe das Marzipan kurz in die Mikrowelle gestellt, damit keine Klümpchen entstehen!
Lg Matschge

AHeinzel

18.11.2007 18:42 Uhr

Ich habe die Plätzchen heute gebacken. Die Anleitung war wirklichsehr gut und der Teig ist wirklich sehr gut gelungen. Das Backergebnis waroptisch sehr ansprechend jeoch geschmacklich blieb es hinter meine Erwartungen zurück. Die ersten beidin Bleche waren ziemlich dunkel. so dass ich die Backzeit auf 8 Minuten verkürzt habe, das hat aber auch nicht viel genutzt. Ich weiss nicht, aber vielleicht habe ich einen Fehler gemacht. in dem Ich den Teig durch den Fleischwolf gedreht habeund die Plätzchen somit sehr dünn wurden.

Lieber Gruß
AHeinzel

AHeinzel

18.11.2007 18:42 Uhr

Ich habe die Plätzchen heute gebacken. Die Anleitung war wirklichsehr gut und der Teig ist wirklich sehr gut gelungen. Das Backergebnis waroptisch sehr ansprechend jeoch geschmacklich blieb es hinter meine Erwartungen zurück. Die ersten beidin Bleche waren ziemlich dunkel. so dass ich die Backzeit auf 8 Minuten verkürzt habe, das hat aber auch nicht viel genutzt. Ich weiss nicht, aber vielleicht habe ich einen Fehler gemacht. in dem Ich den Teig durch den Fleischwolf gedreht habeund die Plätzchen somit sehr dünn wurden.

Lieber Gruß
AHeinzel

artistlike

27.11.2007 11:16 Uhr

Super schönes Rezept. Sehr lecker. Werde ich auf jeden Fall noch öfter machen :)
Ich lade auch noch ein Bild hoch.......... die Begeisterung meines Mannes kennt keine Grenzen :D

lexikaetzchen

28.11.2007 13:10 Uhr

Oh mein Gott! Diese Plätzchen sind mein Untergang.... Ich habe sie grade gebacken (mit nur 100g. Marzipan) und die Teile sind einfach göttlich! Die werden so richtig "goldig" aussen und ganz zart innen - sooo lecker :-D Vielen Dank für das Rezept!!!

Anjuma

28.11.2007 14:36 Uhr

Hallo!

Ich finde dieses Spritzgebäck super! Es schmeckt vorzüglich. Meine Kinder sind auch begeistert.
Habe auch ein Bild hoch geladen.
Vielen lieben Dank für das Rezept.

Gruß

Marlene

cappuccinchen

04.12.2007 22:31 Uhr

Hallo,
auch ich kann nur zustimmen, ein tolles Rezept, bei dem ich endlich mal meine Gebäckpresse einsetzen konnte. Aber auch die Idee, die ich in einem Forum gefunden habe, aus dem Teig Kugeln zu formen und mit Mandel zu verzieren hat mir gut gefallen.
Gruß
Cappuccinchen

Salm

09.12.2007 21:28 Uhr

Hallo,

ein tolles Rezept! Sehr lecker! Ich liebe Marzipan :-) Mit der Gebäckpresse funktionierte das Backen supergut!

Vielen Dank für das Rezept

Gruss

Salm

gizzy

17.12.2007 07:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Aloha Naschkatze!

Habe das Rezept gestern direkt in vierfacher Menge getestet, da unsere WG marzipansüchtig ist und habe es nicht bereut!

Da ich keine Speisestärke im Haus hatte, habe ich die angegebene Menge einfach durch Dinkelvollkornmehl (welches ich immer zum backen nehme!) ersetzt.
Um die Plätzchen noch ein wenig marzipaniger zu bekommen, habe ich noch 200 Gramm gemahlene Mandeln hinzugefügt, was ich nur empfehlen kann.

Dieses Rezept ist auch in der Vollkornvariante super!

Twinkle2u

22.12.2007 23:20 Uhr

Hallo,

von den ganzen neu getesteten Keks-Rezepten sind das hier mit die Besten! Lecker!!!

Und ganz einfach zu machen, die gibt´s jetzt häufiger!

LG, Twinkle2u

twinbirgit

18.07.2008 20:45 Uhr

Hallo!
Das Rezept ist an sich gut, aber ich war geschmacklich etwas enttaeuscht, denn das Marzipan schmeckt man nicht so deutlich raus. Ich hab ein Rezept fuer Mandel-Spritzgebaeck, in das ebenfalls Bittermandeloel kommt und das schmeckt ebenso. Hatte mir durch das Marzipan mehr erwartet.
Mein Sohn und ich haben den meisten Teig mit Aussteckfoermchen gemacht, was ich empfehle, denn bei der Spritztuete werden die Plaetzchen doch sehr duenn ( und im Ofen schnell zu braun).
Gruss,
BIRGIT

lalalalalalala

17.09.2008 21:13 Uhr

Hallo!
Das Rezept ist wunderbar, habe es einmal ausprobiert alle waren begeistert habs schon öfters gemacht ..........ist zum weiterempfehlen. Ich habe es allerdings mit Dinkelmehl gemacht kein Problem.

LoisLane-Kent

06.10.2008 11:33 Uhr

Wenn man das so liest sieht man ja, dass die Plätzchen sehr schnell aufgegessen sind *g* Mich würde aber trotzdem noch interessieren, ob sie mal jemand länger in einer gut schließenden Dose gelagert hat und ob das geht. Bei normalem Spritzgebäck ist es ja kein Problem, nur hier beim Marzipan bin ich mir unsicher, ob sie dann nicht klebrig werden nach einer Zeit?! Vielleicht weiß das ja jemand, sonst muss ich sie einfach mal machen und dann ein paar "Lager testkekse" weglegen :-) Machen werd ich sie auf jeden Fall und dann nochmal berichten (und natürlich bewerten).

little_lili

10.11.2008 12:31 Uhr

Das Gebäck gehört zu meinen absoluten Favoriten.
Es schmeckt wirklich super nach Marzipan!

LG
lili

smily2307

15.11.2008 22:07 Uhr

Super Lecker!!! Selbst mein Mann, der gar nicht für süßes zu haben ist, ist begeistert!
Aber mit der Backzeit komm ich bei meinem Gas Herd überhaupt nicht aus! Brauche mindestens 20 min.!

Ilona58

30.11.2008 18:07 Uhr

Hallo.
habe heute diese Plätzchen gebacken.Super lecker.5* von uns.
LG Ilona58

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


muerbchen

10.12.2013 00:36 Uhr

Hmmmm ich mich eben an das Spritzgebäck gewagt. Ich hatte mal eine schlechte Erfahrung gemacht und daher immer die Finger davon gelassen. Dieses Rezept ist absolut klasse. Der Teig ließ sich wunderbar spritzen, war nach 9-10 Minuten Backzeit perfekt und mit dem leckeren Marzipangeschmack eine super Kombi.
Ich habe das Gebäck in dunkle Kuchenglasur getaucht und dann noch mit kleinen Zuckerperlen verziert.
VIelen Dank für das tolle Rezept!

SpookyAngie

12.12.2013 19:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker und eine tolle Konsistenz die Plätzchen! Auch wenn mein Spritzbeutel den Dienst quittiert hat (lag aber wohl nicht am Teig - war so ein Einwegbeutelzeug)... Musste ich eben per Hand Kügelchen formen. Nicht sehr schön, aber geschmacklich einfach der Hammer! Und ein guter Grund in eine ordentliche Spritzapparatur zu investieren!

Regoni

16.12.2013 11:59 Uhr

Meine Einweg-Spritzbeutel hat der Teig auch gesprengt! :-) Egal, dann hab ich eben Kugeln geform und plattgedrückt. Bis zur Hälfte in Vollmilchkuvertüre getunkt - ein Traum!!!

Rosalilla

28.12.2013 17:39 Uhr

Hallo,

ich habe dieses Rezept dieses Jahr auch zum ersten Mal gebacken und muss sagen, es ist wirklich superlecker, ich habe die Margarine durch Butter ersetzt und in meiner KA 10 Min mit dem Zucker so richtig schön aufgeschlagen, denn erst dann ist die Masse so aufnahmefähig und locker, das man sie später ohne Probleme spritzen kann. Ich hatte einen Einwegbeutel zum Spritzen benutzt, es liegt wirklich nur am langen Rühren! Ich habe Ringe gespritzt und immer zwei mit Himbeergelee zusammengeklebt, das sind jetzt die Lieblinge meines Mannes geworden, ich hatte das doppelte Rezept gemacht und ist schon alles weg. Danke für das leckere Rezept.

Rosalilla

greenenna

24.05.2014 20:19 Uhr

ich hab grad gesehen, dass ich dieses Rezept noch gar nicht bewertet hab... Dabei ist es total lecker!

tias34

14.08.2014 14:41 Uhr

Haben sie mit Erdbeermarmelade gefüllt.
Hatten das Bittermandelöl vergessen, schmecken aber trotzdem.

Eiskimo

29.11.2014 20:24 Uhr

Hallo,

ein super Teig für die Gebäckpresse und der Geschmack ist einfach toll. Für Marzipanliebhaber genau das richtige.

LG Eiskimo

Lili1967

30.11.2014 17:35 Uhr

Dieses Spritzgebäck ist megalecker!!!
Zwar hat sich mein Spritzbeutel von Tu...auch an einer Stelle aufgelöst, aber ob das an dem Teig lag - ich glaube nicht.
Aber die letzten Plätzchen wurden eben plattgedrückte Kugeln, und drauf kam ein Klecks Traubengelee. Und das sind jetzt doch glatt meine Favoriten, die überleben nicht lange ...
Vielen Dank für das Rezept, Foto mit allen Variationen kommt.

Tari87

09.12.2014 14:57 Uhr

Tolles Rezept, das vor allem auch durch einen normalen Spritzbeutel geht!

Nachdem ich die (knappt 90) Plätzchen aus dem Ofen geholt habe, waren sie so zart, dass sie sehr schnell zerbröselten. Nachdem sie vollständig abkühlten, waren sie deutlich stabiler.
Aber trotzdem noch so schön mürbe, dass sie auf der Zunge zergehen.

Ein tolles Rezept!

Veränderung: Ich habe etwas mehr Butter und etwas weniger Marzipan benutzt. Nach den 10 Minuten waren die Kekse leicht gebräunt, aber innen noch sehr weich. Manch einer mag das gerne, mir war es trotz weniger Marzipan etwas zu weich. Aber nach weiteren 3 Minuten im Ofen war alles wie ich es mag. :)

LilliKa61

12.12.2014 19:31 Uhr

Hallo,
ich habe keine Ahnung wie ihr es schafft, den Teig durch den Spritzbeutel zu drücken.

Ich hatte zuerst einen Einwegspritzbeutel; dabei mußte ich soviel Kraft aufwenden dass die Tülle vom Beutel flog. Dann habe ich es mit meinem Spritzbeutel aus Stoff versucht, es war ein fürchterlicher Kraftaufwand und die Butter drückte sich schließlich durch den Stoff heraus. Es hat wirklich keinen Spass gemacht.

Dann habe ich mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen aufs Backblech gesetzt und siehe da - dass funktionierte. Die fertigen Plätzchen sahen zwar aus wie Makronen, schmeckten aber phantastisch. Aussen schön mürbe und innen noch ein ganz klein wenig marzipanartig weich. Sowas gibt's eigentlich nur beim Bäcker ;-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de