Arme Ritter

als leckeres Dessert
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

3 Scheibe/n Toastbrot oder Weißbrot
150 ml Milch
Ei(er)
1 Prise(n) Salz
2 TL Zucker
  Paniermehl
  Fett (z.B. Butaris) zum Braten
1 EL Zimt
3 EL Marmelade nach Wahl
2 EL Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 415 kcal

Milch mit dem Ei, einer Prise Salz und dem Zucker verquirlen. Toastscheiben in die Eiermilch legen und von beiden Seiten einweichen lassen. Anschließend Paniermehl auf einen Teller geben und Toastscheiben darin wenden.

In einer Pfanne etwas Butaris erhitzen und die Brotscheiben darin von beiden Seiten goldbraun braten.

Zimt und Zucker miteinander mischen und die Armen Ritter damit bestreuen. Zum Schluss mit Marmelade bestreichen und noch heiß servieren.

Kommentare anderer Nutzer


carmenreuther

06.01.2008 11:59 Uhr

Hat mir und meiner Tochter prima geschmeckt.
Ich habe allerdings Stangen-Weisbrot vom Vortag genommen und
das Paniermehl weggelassen.
Nur mit Zimt-Zucker-Mischung bestreut
....hmmm das schmeckt Kindern!
Kommentar hilfreich?

blueeyes_

17.01.2010 15:22 Uhr

schonb viel von gehört noch nie probiert das werde ich nun mal ändern LG Tanja vieln dank
Kommentar hilfreich?

Bajambo95

05.11.2011 22:07 Uhr

Hallo (:
Ich hab die Armen Ritter heute gemacht und ich muss sagen,sie sind echt lecker (: Ich bin süchtig danach,die schmecken ja sowas von gut! :D
Wird öfters gemacht :=)
LG
Kommentar hilfreich?

mama_rohoff

09.02.2012 13:40 Uhr

Sehr lecker. :D
Ich habe so wie früher Zwieback genommen.
Meine Kinder haben Nutella draufgetan. *mhmmmm*
Kommentar hilfreich?

Jumgi

17.06.2014 18:44 Uhr

Sehr lecker, einfach und blitzschnell zubereitet! :-)
Ich hatte noch alte Brötchen übrig, die Milch-Ei-Menge hat für gut drei Brötchen gereicht.
Dazu gab es viel Zimtzucker und Kompott.
Vielen Dank für´s Einstellen.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de