Kokosmakronen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er)
250 g Kokosraspel
180 g Zucker
1/2  Zitrone(n) (Saft)
 evtl. Kuvertüre
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Zucker mit den Eiern schaumig rühren.
Zitrone hinzufügen und die Kokosraspel unterheben.
Die Masse mit zwei Teelöffeln auf Oblaten setzen und bei ca. 150° 10-15 Minuten backen.
Nach Belieben mit geschmolzener Kuvertüre bestreichen.

Ergibt ca. 40 Makronen.

Kommentare anderer Nutzer


Gummibär1977

17.11.2009 13:53 Uhr

Bist Du sicher, dass die kompletten Eier hineinkommen und nicht nur das Eiweiß???

LG Gummibär1977

ice-t-1983

12.12.2009 17:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!!

Habe eben das Rezept aus probiert und gebacken!!
Ich habe so ein ähnliches,aber habe dieses mal probiert...
Muss sagen schmecken echt lecker,so wie man es kennt!
Habe allerdings ein Ei mehr genommen und 4 Portionen gemacht.
Insgesamt wurde es 63 Makronen mit vier facher menge.
Ein Tipp vll noch von mir habe ein Eis portionierer genommen und in Wasser getauscht und dann die Masse in kleine Kugel aufs Blech gesetzt und immer wieder ins Wasser getaucht so bleibt nix kleben und es geht echt Fix dank der hilfe des Portionierers.

Werde es auf jeden fall öfters machen und Fotos lade ich auch hoch....

Danke für das tolle Rezept!!!

Mfg

sternchen1810

11.12.2011 13:22 Uhr

super Idee mit dem Eisportionierer, werde ich auch aussprobieren

Margie52

19.12.2010 20:19 Uhr

Das ist wirklich das beste Rezept für Kokosmakronen, aussen Knusprig und innen schön weich und saftig!
Ich habe sie gestern gebacken und schon die meisten alleine weggefuttert.
Egal, die sind ja auch sehr schnell wieder nachgebacken.
Ich habe sie allerdings ca. 20 Minuten gebacken, bis sie aussen etwas Farbe hatten.

lotti21

07.02.2011 19:18 Uhr

Sehr lecker und schnell gemacht, nicht nur zu Weihnachten!

chef-de-cuisine-29

15.10.2011 16:28 Uhr

Hallo,
Habe sie gerade aus dem ofen genommen und muss sagen das sie wirklich sehr gut sind!!
Da ich beruflich auch mit Backen zu tun hab(ich bin Koch)finde ich dieses rezept einfach umwerfend und wen es erlaubt ist werde ich es in meinen Kollegenkreis weitergeben...unser patti wird sich freuen....auch das ganze eier verwendet werden finde ich Klasse...keine halben Eier mehr die irgenwie verarbeitet werden müssen......

lg chef

AndreaK1967

03.12.2011 08:45 Uhr

Freut mich sehr wenn diese Makronen gut angekommen sind. Auch ich finde es immer etwas schwierig die übrig gebliebenen Eiweisse zu verbrauchen.

Goldengel1985

04.12.2011 13:39 Uhr

Super lecker.
Einfach klasse. Da ich auch nie weiß wohin mit dem Rest ei ist es so echt klasse. Und schmecken tun die auch super.

setzuna1978

09.12.2011 17:46 Uhr

ich gebe 5 sterne, auch wenn ich finde, dass da locker 30-50g weniger zucker rein kann ;)

danke für dieses einfache rezept :D

ich habe heute versucht mit diesem rezept haselnussmakronen zu machen, aber irgendwie sind daraus nur taler geworden^^

habe 150g haselnüsse in der küchenmaschine gemahlen, 1/2tl zimt dazu, 50g krokant, 30g mehl und 20g stärke - alles gut vermengt und zu der ei-zuckermasse gegeben. war zu flüssig, also noch ca. 20g mehl dazu - dachte das würde reichen, aber leider nich^^ egal, teig war elcker und ich denke die taler werden es auch sein :D

Aradowen

11.12.2011 16:27 Uhr

Habe das Rezept heute morgen ausprobiert und muss sagen : Einfach spitze. Familie und Besuch sind total begeistert. Wird bestimmt nichts von übrig bleiben :)


Der Tip mit dem Eisportionierer ins Wasser tauchen ( ich habe die Teelöffel eingetaucht) war super hilfreich.

Volle 5 Sterne dafür von mir

zweifachmami

13.12.2011 13:11 Uhr

lecker lecker .,....habe sie grad im ofen das erste blech is fertig und natürlich habe ich schon genascht und die sind supii lecker

5 sterne das is doch klar :-)

allround

16.12.2011 21:15 Uhr

Ich hätte nicht geglaubt dass man Makronen auch mit ganzen Eiern machen kann, aber sie schmecken wirklich prima. Ich hatte allerdings nur 200 g Kokosflocken da, deshalb habe ich noch 50 g Marzipan dazu gegeben. Nur hatte meine Zitrone sehr viel Saft, nun schmecken sie mir ein bisschen zu säuerlich. Sonst, wie gesagt, ausgezeichnet.
Danke für dieses Rezept.
allround

_Cookiefee123_

22.12.2011 11:59 Uhr

Ich habe das Rezept mit meiner Freundin gebacken und wir musten 3 eier verwenden

chubby02

22.12.2011 16:43 Uhr

Hi
war ja schon skeptisch wegen der ganzen Eier, aber die Makronen sind einfach genial.
Danke für das Rezept, das wird(ist) mein Favorit
lg
Chubby02

tweetie112

04.01.2012 15:41 Uhr

Hallo,
na so sollen Makronen doch aussehen und schmecken, mmmh lecker ..:-)
volle Punktzahl von uns.
LG tweetie112

janchen84

06.12.2012 20:47 Uhr

Die sind super lecker! Toll ist, dass man ganze Eier verwendet, dann hat man nicht die Problematik, das man nicht weiß was man mit den Eigelben machen soll.

Wildbluete

12.12.2012 12:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich finde es auch super, dass ganze Eier verwendet werden, allerdings waren 2 Eier, obwohl sie recht groß waren, viel zu wenig. Ich habe erst ein weiteres Eiweiss geschlagen, aber dann auch noch das Eigelb hinzugefügt, das hat gerade so gereicht. Vielleicht liegt es ja an den Kokosflocken, dass sie zu trocken waren?

Ansonsten sehr lecker!

Meli1988i

16.11.2013 15:28 Uhr

ich bin ja eigentlich eher eine niete beim backen und hab auch nicht die mega geduld dazu, aber das hat super geklappt und schmeckt! Danke fürs rezept

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de