Fondue Dips

5 leckere Saucen für's gemütliche Fondue - Essen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Naturjoghurt
250 g Sauerrahm oder Schmand
200 g Crème fraîche
1 Tube/n Mayonnaise, fettreduzierte (50 %)
1 kleine Zwiebel(n)
Gewürzgurke(n)
6 Zehe/n Knoblauch (bei Bedarf auch mehr)
4 TL Meerrettich (Kren)
6 TL Preiselbeergelee
1 Prise(n) Salz pro Sauce
1 Prise(n) Pfeffer pro Sauce
 etwas Gurkenflüssigkeit
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Grundsauce Joghurt, Sauerrahm, Crème fraîche und Mayonnaise in eine Schüssel geben und gut verrühren. Nun in 5 gleich große Portions-Schälchen aufteilen.

Für die Zwiebelsauce eine kleine Zwiebel sehr fein (!) würfeln. Diese mit dem ersten Teil der Grundsauce gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken (Achtung! Das volle Aroma kommt erst mit der Zeit heraus).

Für die Gurkensauce die Gewürzgurken sehr fein (!) würfeln. Diese mit dem zweiten Teil der Grundsauce gut vermengen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Gurkenflüssigkeit abschmecken.

Für die Knoblauchsauce die Knoblauchzehen pressen und mit dem dritten Teil der Grundsauce gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. (Achtung! Das volle Aroma kommt auch hier erst mit der Zeit heraus).

Für die Krensauce (Meerettichsauce) den Kren mit dem vierten Teil der Grundsauce gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Preiselbeersauce das Preiselbeergelee mit dem fünften Teil und letzten Teil der Grundsauce gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Hinweis: Ich bereite die Saucen immer schon am Vortag zu. Dann können sie schön durchziehen. Das ist vor allem bei der ersten und dritten Sauce von Vorteil.

Kommentare anderer Nutzer


Corsarellina

21.12.2006 11:36 Uhr

Knoblaucsoße wurde von mir gemacht. Fand ich sehr sehr lecker. hat allen sehr gut geschmeckt. Hab Miracle Whip Blanace genommen u. Schmand. Für alle die es kalorienärmer mögen. Einfach super.
Kommentar hilfreich?

Knopf3

22.12.2006 10:43 Uhr

Das nenne ich einmal eine geniale Zusammenstellung, die mir viel Arbeit erspart: Fünf unterschiedliche Soßen auf gleicher Grundlage. Ich werde alle fünf am 1. Weihnachtstag ausprobieren, bin mir aber sicher, dass das lecker wird.
Kommentar hilfreich?

fischerlooft

24.12.2006 06:16 Uhr

Werden heute getestet, sind bestimmt lecker.
Schöne Weihnachten
Kommentar hilfreich?

chaschoe

24.12.2007 16:12 Uhr

Auch bin begeistert von dem einfachen Rezept. Habe für heute - Heilig Abend - die Preiselbeer- und die Knofisauce gemacht. Bin schon gespannt, beim Abschmecken wars aber schon lecker!

Frohe Weihnachten!
chaschoe
Kommentar hilfreich?

dpostler

27.12.2007 08:56 Uhr

Hallo zusammen,

freue mich auf einen kleinen Tipp: Wie groß ist eigentlich eine Tube?

Ansonsten klingen die Saucen lecker und sind bestimmt schnell gemacht.

Gruß

Dirk
Kommentar hilfreich?

Paradise_eva

28.12.2007 11:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Eine Tube sind bei mir 250 ml.
Ich hoffe, der Tipp kommt noch früh genug ...
Gruss,
Eva
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Birgit_Ganter

31.12.2015 14:40 Uhr

Geht auch mit Wasabi-Paste
Kommentar hilfreich?

CaseusPan

01.01.2016 11:35 Uhr

Das Rezept für die Preiselbeersauce habe ich aufgrund mangelnden Preiselbeergelees nicht gemacht. Stattdessen:
1 Bund Basilikum
1/2 Granatapfel
8 Physalis
1 Zehe Knoblauch
1 EL Olivenöl
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer

Basilikum, Granatapfel & Physalis pürieren oder im Tupperware QuickChef klein shreddern und einen genialen Dip genießen. Auch als Salatsauce mit Zitronensaft aus 2 Zitronen geeignet.
Kommentar hilfreich?

Paradise_eva

25.01.2016 08:51 Uhr

Ui, klingt lecker! Muss ich beim nächsten Mal auch probieren, danke!
Kommentar hilfreich?

morgain7

02.01.2016 11:50 Uhr

Danke, das ist ein super Rezept. Habe es zu Silvester zubereitet und alle waren begeistert. Werde ich auch im Sommer zum gegrillten anwenden.
Kommentar hilfreich?

Paradise_eva

25.01.2016 08:51 Uhr

Ja, genau! Zum Grillen passen die Saucen ebenso.
Man kann sie auch als Dips für Tortilla-Chips, Grissini, etc. reichen
Kommentar hilfreich?

Cha-Cha

03.01.2016 16:23 Uhr

Echt die perfekte Grundsauce für Fondue!
In den Knoblauch-Dip und in den Gurken-Zwiebel-Dip (habe beides zusammen genommen) hätte ich mich reinlegen können. Meerrettich war ok und die anderen beiden habe ich nicht probiert. Stattdessen noch als Variante mit Avocado und eine mit Ayvar.
Gibt es wieder!
Kommentar hilfreich?

StephanKohlhoff

04.01.2016 10:58 Uhr

Hatte alle 5 Soßen für Silvester gemacht, die Soßen sind echt gut.
Besonders die Preiselbeersauce ist der Hammer. 5 Sterne an dich *****
Kommentar hilfreich?

Paradise_eva

25.01.2016 08:49 Uhr

Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de