Zimtsterne

der Klassiker
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Puderzucker
3 m.-große Eiweiß
1 TL Zitronensaft
2 TL, gestr. Zimt
1 TL, gestr. Zitrone(n) (Abrieb)
350 g Mandel(n), gemahlen
  Puderzucker für die Arbeitsfläche
  Mehl für den Ausstecher
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Puderzucker sieben. Eiweiß und Zitronensaft mit dem Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Danach weiterschlagen, dabei nach und nach Puderzucker einrieseln lassen.

1/3 Eischnee abnehmen und in einen Gefrierbeutel füllen, verschließen.

Zimt, Zitronenschale und Mandeln mischen und unter den übrigen Eischnee heben.

Den Teig auf der mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche ausrollen (nicht zu dünn).
Sterne ausstechen dabei den Ausstecher zwischendurch in Mehl tauchen.

Sterne auf Backpapier legen und vom Gefrierbeutel eine Ecke abschneiden, Eischnee auf die Sterne spritzen und mit dem Messer glatt streichen.

E-Herd 150°C Umluft 125°C Gas Stufe 1 ca. 15 Minuten backen

Tipp:
Wer Schwierigkeiten beim Ausrollen hat, immer ganz viel Puderzucker auf die Arbeitsfläche stäuben, dann klebt der Teig nicht.

Kommentare anderer Nutzer


CookingJulie

05.12.2007 20:55 Uhr

Liebe Magdalena,

DAS sind die Zimtsterne, die ich gesucht habe. Sie sind schön saftig und einfach nur genial.
Dankeeee!

LG Julie ;-)
Kommentar hilfreich?

magdalena123

06.12.2007 07:02 Uhr

dankeschön! das freut mich das sie gut ankommen.
eine schöne adventszeit noch......
Kommentar hilfreich?

immüma

29.12.2007 20:41 Uhr

Ich habe die doppelte Menge gemacht und statt der dann zu nehmenden 700 Gramm Mandeln nur 400 Gramm Mandeln und 300 Gramm Mehl genommen. Auch so waren die Teile sehr schmackhaft!
Danke für das Rezept.
Kommentar hilfreich?

pusteblume083

20.10.2009 17:33 Uhr

Hallo,
ich hab heute Lust auf Zimtsterne bekommen und daher ein einfaches, schnelles Rezept gesucht und hiermit auch gefunden. Kaum sind die Plätzchen abgekühlt, ist das eine Blech schon halb leer ;-)
Auch mein Mann: 5 Sterne. Bilder folgen.

LG, Pusteblume
Kommentar hilfreich?

7Schweinoldi20

29.11.2009 15:00 Uhr

Hallöle.

Meine Schwester hat Zöliakie, darf also kein Getreide.
Außerdem leidet sie an Diabetes. Zur Weihnachtszeit und eben beim Plätzchen backen sehr hart.
Diese mehlfreien Zimtsterne sind echt der HAMMER! Vorallem, weil sie lange nicht so viel Zucker
benötigen, wie manch andere Rezepte. 5 (Zimt-) Sterne für dich!

LG ;-)
Kommentar hilfreich?

magdalena123

29.11.2009 20:14 Uhr

Ich freue mich über dein Lob ;-))))))

Für deine Schwester ist es ja dann ein prima Rezept!!! Na dann lasst es euch schmecken....
Kommentar hilfreich?

CookingJulie

04.12.2009 06:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich wieder! :-)
Habe gestern wieder die Zimtsterne gebacken und diesmal halb Mandeln, halb (vorher kurz angeröstete) Haselnüsse genommen. Total lecker und empfehlenswert.
LG Julie
Kommentar hilfreich?

Cassili

02.08.2012 22:51 Uhr

Ich hatte heute spontan Appetit auf Zimtsterne (eigentlich ungewöhnlich außerhalb der Sommerzeit, aber deine Bilder haben mir die Sterne nur noch schmackhafter gemacht!)
Ich hatte zwar keine Sternchenformen, sondern nur Herzen, doch das Rezept ist empfehlenswert! Danke dafür! Da bekommt man auch im Sommer Weihnachtsgefühle! Yammi!
Kommentar hilfreich?

cordina

07.12.2014 09:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Danke für dieses Rezept, es waren meine ersten Zimtsterne und ich war zunächst etwas verzweifelt, bei mir war die Masse so klebrig und -österreichisch- pickig! aber da ich gerade bei einer großen Kaffekette eine sehr praktische Zimtstern-Backform aus Silikon besorgt hatte, ging das sehr gut! ich bin begeistert, wie gut sie schmecken, nur musste ich sie durch die Silikonform etwas länger bei niederer Temperatur backen (100 grad, 40 Minuten)
alles in allem natürlich 5 Sterne wert! Auch weil sie sooo schön sind, ich lade später ein Foto hoch! lg cord
Kommentar hilfreich?

Wikaja08

28.11.2015 10:40 Uhr

Habe ein Weihnachtsrezept gesucht ohne Eigelb bzw. Laktose, da die Plätzchen für jemanden sind, der beides nicht verträgt. Bin auf dieses Rezept gestoßen und muss sagen: Wirklich sehr lecker und einfach zu backen!
Kommentar hilfreich?

Christbaum91

04.12.2015 00:17 Uhr

Bei mir ist der Teig total klebrig gewesen, ich musste noch einiges an Mehl hinzufügen, um ihn überhaupt ausrollen zu können. Zucker habe ich nicht so viel benutzt 200g würden auch völlig ausreichen, ich fand die Zuckermassen sehr süß. Die Backzeit betrug in meinem Ofe nur 10 Minuten.
Ansonsten ein schön einfaches Rezept :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de