Grünkohl - Suppe

mit Graupen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

125 g Graupen (Perlgraupen), mittelgroße
Würstchen (Mettenden)
2 Scheibe/n Kasseler
1 Stück Speck (Bauchspeck), geräuchert, durchwachsen
1 Dose Grünkohl
4 m.-große Kartoffel(n), gewürfelte
1 Liter Wasser
  Salz
  Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Graupen und Speck in 1 Liter Salzwasser aufsetzen und etwa 1/2 bis 3/4 Stunde kochen lassen. Grünkohl und Kartoffelwürfel dazugeben und aufkochen. Mettenden in Scheiben schneiden und Kassler in Stücke schneiden, beides dazugeben. Wieder aufkochen und noch etwa weitere 15 Minuten köcheln lassen (bis die Kartoffeln gar sind).

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß servieren
.
Schmeckt am nächsten Tag aufgewärmt noch besser.

Kommentare anderer Nutzer


armi

05.11.2007 11:45 Uhr

Hallo,

super leckerer Eintopf, schnell gemacht. Hatte kein Kassler da. Ging auch ohne ganz gut.

LG armi

Schu-schu

31.10.2008 12:23 Uhr

Hallo,
der Eintopf ham mir gerade recht. Hatte noch eine Dose Grünkohl von Weihnachten übrig und musste sie dringend mal verwerten.
Habe aber Wiener Würstchen und Hühnchenfleisch genommen. War sehr lecker!!
Werde das Rezept in mein Lieblingsrezeptbuch aufnehmen!

LG, Schuschu

Goodfeels

31.10.2008 14:11 Uhr

Vielen Dank fürs positive - freut mich, wenn es geschmeckt hat. Der Variation sind ja keine Grenzen gesetzt :-)

Herzlichen Gruss und weiterhin guten Appetit sagt
Bille

hasi0569

07.11.2008 14:44 Uhr

Endlich mal ein Rezept eines Grünkohleintopfes, das dem Rezept meines Vaters am nächsten kommt. Ich werde es heute abend gleich nachkochen und dann berichten, ob es auch so schmeckt, wie von Vati gekocht ;-)))
MfG Petra

Goodfeels

07.11.2008 15:26 Uhr

Ich hoffe, das Papa nicht enttäuscht wird........ich hab das Rezept von Uroma *lach*

Guten Appetit und lieben Gruss sagt
Bille

hasi0569

09.11.2008 07:35 Uhr

Wow!!! Der Eintopf ist wirklich superlecker!!! Vom Geschmack her echt wie der von meinem Vater ;-) Aber ich hab alles anschliessend noch püriert, weil: Mein Vati hat immer frischen Grünkohl genommen und den so lange durch den Fleischwolf gejagt, bis er ganz fein war. Perfekt!!! Ich bin begeistert!!! Bild setz ich auch rein. Aber vor dem Pürieren :-)
MfG Petra

Goodfeels

12.11.2008 12:00 Uhr

Hallo Petra,

es freut mich sehr, dass ich dem Eintopf Deines Vaters sehr nah gekommen bin. Mir schmeckt es auch immer wieder total lecker.
Das mit dem Pürieren werde ich mal austesten, aber ich glaube, dann meutert mein Göga.... er braucht \"was zwischen den Zähnen\" :-D

Vielen Dank auf jeden Fall für den positiven Kommentar...... auf das Bild freu ich mich schon!

Herzlichen Gruss und weiterhin guten Appetit sagt
Bille

Goodfeels

19.11.2008 08:03 Uhr

Hallo Petra,

vielen Dank für das appetitliche Bild...... da könnte ich ja glatt auch schon wieder *jummy* :-)

Herzlichen Gruss und weiterhin guten Appetit sagt
Bille

Bäuchlein

10.11.2008 11:46 Uhr

Hallo googfeels,

ich hab den Eintopf letzte Woche gemacht, sehr zu empfehlen, vielen Dank für das Rezept.

Grüße vom Bäuchlein

Goodfeels

12.11.2008 12:04 Uhr

Hallo Bäuchlein,

vielen Dank für Deinen positiven Kommentar :-)

Die meisten Leutchen gruseln sich ja vor Graupen, aber passend zur Herbstzeit ist diese Suppe/Eintopf einfach lecker...... den \"richtigen Grünkohl nebst Schlachteplatte\" gibt es erst ja erst zum Frost ;-)

Herzlichen Gruss und weiterhin guten Appetit sagt
Bille

armi

17.11.2008 16:22 Uhr

Hallo googfeels,

da GöGa Graupen-Fan ist habe ich die Suppe gekocht und ich muß sagen, super lecker. Vor allen Dinge ist sie schnell gemacht mit wenig Arbeit.

LG armi

yvimausi

19.11.2008 00:42 Uhr

Oh ja so koch ich sie auch....und ich kann mich rein setzen...sau lecker

ela241280

10.02.2009 13:28 Uhr

Schmeckt super lecker, da wir hier alle ziemliche Grünkohlfans sind, ist das genau das richtige für uns.....

LG und danke für dieses leckere Rezept.....

Goodfeels

10.02.2009 14:52 Uhr

Hallo zusammen :-)

Danke für die positiven Kommentare!

Es freut mich sehr, dass es Euch genau so gut schmeckt wie mir!

Ich wünsche Euch weiterhin einen guten Appetit und grüsse herzlich.

Bille

Schneggie2511

11.02.2009 20:42 Uhr

ist nen leckeres rezept habe das gericht bei ner freundin probiert und wahr ueberrascht das es so gut schmeckt kannte bisher nur das gericht gruenkohl mit kartoffeln und pinkel

ela241280

01.09.2011 11:29 Uhr

***** Sterne von mir, schmeckt super lecker, mal eine andere Variante, die sehr gut schmeckt.


Vielen dank, für dieses tolle Rezept

Steffi2308

26.02.2012 14:37 Uhr

Hallo,

da wir noch Grünkohl hatten und ich die Suppe schon eine Weile gespeichert hatte in meinem Kochbuch gab es letztens Grünkohl Suppe :O).

Mein Geschmack war es nicht so ganz aber meine Mutti und Oma waren durchweg begeistert.


lg steffi2308

u-bratwurst

06.06.2012 16:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich kenne und mag diese Suppe auch sehr gern. Mir reichen auch Speck und Mettenden(Kohlwürste), ich brauche keinen Kassler.
Allerdings koche ich die Graupen immer extra, bis sie nicht mehr quellen und dann spüle ich den Schleim ab. Danach gebe ich sie in die Suppe.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de