Marmorkuchen

aus altem Backbuch, der leckerste überhaupt!!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

150 g Butter
200 g Zucker
200 g Mehl
1 TL Backpulver
60 ml Milch
1 Pck. Vanillezucker
Eiweiß
150 g Butter
200 g Zucker
200 g Mehl
1 TL Backpulver
1/8 Liter Milch
Eigelb
1/2 TL Zimt
100 g Schokolade, halbbittere
 evtl. Kuchenglasur
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zum hellen Teig:
150 g Butter mit 200 g Zucker cremig rühren. 200 g Mehl mit 1 Tl. Backpulver und 1/16 l Milch darunter rühren. Mit 1 Pck. Vanillezucker würzen, zuletzt steifen Schnee von 4 Eiweiß leicht unterziehen.

Zum dunklen Teig:
150 g Butter mit 200 g Zucker cremig rühren. 4 Eigelb dazugeben. 200 g Mehl mit 1 Tl. Backpulver, einem 1/2 Tl. Zimt vermischen, mit 1/8 l Milch unter den Teig mischen. Zuletzt 100 g halbbittere, geschmolzene Schokolade dazugeben.

Abwechselnd hellen und dunklen Teig in eine Gugelhupfform oder größere Kastenform geben, leicht unterrühren.

Bei 175° 1 1/2 Stunde backen.
Ist innen sehr saftig. Wer mag, überzieht den abgekühlten Kuchen noch mit Schokoguss.

Kommentare anderer Nutzer


die_Christina

05.11.2006 21:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe den Kuchen heute Nachmittag gemacht, er ist wirklich super lecker und saftig und der etwas höhere Aufwand im Vergleich zum "normalen" Marmorkuchen lohnt sich wirklich.
Habe 2/3 der Zutaten genommen und habe damit eine Springform mit Gugelhupfeinsatz perfekt füllen können. Außerdem habe ich zu dem dunklen Teig noch ein wenig Rum zugefügt. Den Kuchen habe ich 70 Minuten bei 175° gebacken und dann noch ca. 10 Minuten im abgeschalteten Ofen stehen lassen. Tolles Rezept!

knutknoedel

27.11.2006 14:56 Uhr

Ich habe den Zimt weggelassen und werde beim nächsten Mal auch nur 2/3 der Zutaten nehmen. Sehr lecker, saftig und schön schokoladig !!! Kann ich jedem nur empfehlen!!!

SpottedDrum

30.01.2007 11:22 Uhr

Hallo!
Ich habe den Kuchen am Wochenende gebacken. Dabei habe ich nur die Hälfte der Zutaten verwendet und ihn in einer 18er Springform mit Rohrbodeneinsatz gebacken. Obwohl ich bei dieser, für mich eher ungewöhnlichen Zubereitung, skeptisch war, bin ich echt total begeistert :-) Der Kuchen ist echt total lecker und auch in "mini" sehr saftig – werde ich mit Sicherheit öfters backen.
Danke für dieses Rezept!
LG SpottedDrum

elfi13

02.02.2007 20:25 Uhr

Hallo SpottedDrum,

sieht sehr lecker aus der Marmorkuchen. Glaube das ich ihn auch mal wieder machen könnte, habe ihn schon des längeren nicht mehr gebacken.
Könnte mir glatt wenn man das Bild sieht, ein Stück abschneiden.

LG>Elfi13

DiJeh

07.06.2007 10:38 Uhr

Schon das Lesen des Rezepts ließ mir das Wasser unter der Brücke im Mund zusammenlaufen...

und dann der Kuchen .... so vor sich hinduftend ....

der war so gut, dass ihn sogar die Form nicht hergegeben hat.

aber toll hat der Scheiterhaufen geschmeckt. Neue Form - neues Glück...... denn das Rezept ist super

Grüße aus DD

Seehase1977

08.06.2007 13:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Halloooo,

der Kuchen ist megalecker, hab ihn jetzt schon zweimal gebacken und war jedesmal ratzfatz weg :-)

Hab ihn einmal mit 100 g Zartbitterschokolade mit 85 % Kakao gemacht. Der dunkle Teig wurde dadurch noch schokoladiger!

Danke für das Rezept.

LG
Seehase

k-mämö-

10.07.2007 18:58 Uhr

Moin,Moin,

seit fast 17 Jahren habe ich auf Wunsch meines Sohnes Marmorkuchen zum Geburtstag gebacken. Jedesmal mit einem Seufzen, denn der Kuchen ist meistens recht fest geworden (ihm hat`s geschmeckt :-)). Jetzt, wo er ausgezogen ist, entdecke ich dieses Rezept und sage:
einfach nur toll! Ich werde ihm den Kuchen zum Geburtstag backen und zuschicken, DANKE! ;-)

Aero

25.07.2007 08:32 Uhr

Wow, das ist mit Abstand das beste Marmorkuchenrezept wo ich kenne, der Aufwand lohnt sich!!! Super lecker...

Mampffee

22.08.2007 15:35 Uhr

Hallo,

da macht backen richtig spass :-))))

Dankeee.....für das tolle Rezept....es schmeckt super, saftig, lecker

Kirsten71

25.10.2007 16:45 Uhr

Hallo
ich habe den Kuchen gestern gebacken und habe im hellen Teig Orangenschale(gerieben) und in den dunkeln Teig Rumaroma gemischt.
Einfach spitze das Rezept
gruß
Kirsten

Yanahashi23

23.11.2007 11:22 Uhr

Also ich muss leider sagen so toll war das nicht ich fand den Kuchen brutal süss, Konsistenz war gut, und wenig schokoladig, das ist dann verlaufen und man hat gar nicht das typische Muster gesehen. werd beim nächsten mal auf jeden Fall weniger Zucker nehmen.

elfi13

23.11.2007 21:27 Uhr

Hallo,

gut das die Geschmäcker so verschieden sind.
Ich find ihn nicht zu süß, genau richtig. Man kann ja weniger Zucker nehmen. Kein Problem.

Der Kuchen ist doch gerade schokoladig, weil die geschmolzene Zartbitterschoki darein kommt.

Na, was solls, jedem das Seine.

Uns schmeckt er immer wieder gut.

LG>Elfi13
.

Rudispatz

13.12.2007 08:32 Uhr

Hallo

vielen Dank für dieses tolle Rezept!!! Ich habe ihn am WE zum 1.Geburtstag meiner Tochter gebacken, allerdings eher, weil mein Mann der totale Marmorkuchen-Fan ist ;-)

Der Kuchen war super!!!!! lecker und luftig und nicht so fest, wie andere Rezepte! alle waren total begeistert und ich habe nur Lob bekommen, das möchte ich hier mal weiter geben! Leider sah er nicht so toll aus, wie auf deinem Bild, da der helle Teig vom Backen ein wenig dunkler geworden ist, und das nächste Mal werde ich den Zimt weglassen und vielleicht mit Rumaroma probieren, aber das ist reine Geschmackssache!

LG Katja

MamaKaro

01.02.2008 11:02 Uhr

Hallo.
Also normalerweise ist ein Marmorkuchen ja eher ein trockener Kuchen, das aber kann man von diesem Kuchen absolut nicht behaupten, ein wundervoll saftiger, lockerer Kuchen!!! Sooooh lecker!
Dieser Kuchen wird ab heute das alte Rezept für unseren Geburtstagskuchen ersetzen, und dieses Rezept hatte schon meine Oma gebacken. Also neue Generation neues Rezept. Vielen Dank für das tolle Rezept und 5 Sterne von mir (bin normalerweise eher sparsam mit den Strenen...).
Liebe Grüße von der Ostsee,
MamaKaro

yovi12

05.02.2008 10:41 Uhr

Ich habe selten so einen saftigen leckeren Marmorkuchen gegessen. Der ging weg,wie warme Semmeln.Gut er macht mehr Arbeit,aber der Aufwand lohnt sich in jedem Falle. LG

altbaerli

22.02.2008 13:53 Uhr

hallo

also der Marmorkuchen schmeckt sehr lecker
und so viel Arbeit ist auch nicht verbunden mit dem Rezept

lg. Gerhard

iggymaus

18.03.2008 13:27 Uhr

hallöle ,
das ist der Beste Marmorkuchen ,den ich seit Jahren gebacken habe !
Daraus werde ich meine Osterhasen heute Mittag backen ,freu mich auf's Ergebnis!
LG

bettyliss

31.03.2008 19:54 Uhr

Hallo,

das war mal ein richtig leckerer Marmorkuchen. Echt klasse!
Nur leider war meine Schokolade, obwohl es eine richtig dunkle war nicht kräftig genug...
Muss wohl beim nächsten Mal ein Löffelchen Kakau dazumischen oder andere Schokolade versuchen.

LG Bettyliss

GoldeneKochmütze

07.06.2008 21:00 Uhr

Guten Abend!

Ein wunderbarer Marmorkuchen. Habe ihn gestern gebacken, und heute, bei einem Picknick war er dann auch schnell komplett aufgegessen. Er war innen schön saftig. Ich werde beim nächsten mal eine etwas kräftigere Schokolade testen.

Grüße

GoldeneKochmütze

Trudelchen

15.06.2008 15:02 Uhr

Der Kuchen ist supersaftig und superlecker, der Beste Marmorkuchen den ich bisher gegessen hab.
hab das rezept inzwischen schon 5 mal gebacken, hab jedoch ein problem damit. und zwar belibt er immer in der form hängen. habs schon mit 4 verschiedenen formen versucht, alle immer sehr gut gefettet, leider ohne erfolg. die form ausbröseln mag ich nicht,...
nen kaltes nasses tuch drübelegen war auch erfolgslos
hat jemand nen tipp wie ich ihn sonst raus bekomm?
so kann ich ihn nie auf irgendwelche feste mitnehmen, weil wer bringt schon gerne einen zerbrochenen kuchen mit?

GoldeneKochmütze

20.06.2008 20:58 Uhr

Hallo Trudelchen,

das ist mir leider auch passiert. An einer Stelle ist mir der Kuchen leider auch in der Form hängen geblieben. Ich vermute allerdings, ich war zu ungeduldig und habe ihn zu schnell gestürzt, denn ansonsten ging er einwandfrei heraus, auch ohne Semmelbrösel.
Ich werde ihn am Wochenende wieder backen, und werde etwas länger mit dem Stürzen warten.
Ich benutze übrigens eine Silikon-Form.
Ich melde mich hier wieder, und erzähle, wie\'s diesmal ausgegangen ist ;-)

Viele Grüße,

Nadine

GoldeneKochmütze

21.06.2008 18:05 Uhr

Hallo :-)

Gut ist er geworden :-) Und auch nicht hängen geblieben. Habe ihn auch fotografiert. Mal sehen, ob das Bild bald erscheint.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende!

Trudelchen

21.06.2008 19:33 Uhr

hallo danke für den bericht
, habs nochmal versucht hab ihn diesesmal ganz abkühlen lassen vor dem stürzen, war ein wenig besser. aber so richtig rausgekommen ist er immernoch nicht.
naja meine mama hat jetzt mal eine neue backform gekauft, werds im laufe der woche mal mit der versuchen

Fanny_Mustermann

03.07.2008 17:18 Uhr

Hi.

Hab bis jetzt mmer nur trockenen Marmorkuchen gegessen.
Und wollte mal ausprobieren, ob ich das nicht besser hin bekomme!

Ab ihn gerade aus dem Ofen geholt, war aber nicht mal ne Std.
im Ofen, da wurde er oben drauf schon sehr dunkel.

Bin gespannt wie er geworden ist!

lg Fanny

DiJeh

28.07.2008 14:46 Uhr

Hallo,

für diesen Marmorkuchen hätte ich von meiner Freundin Rea beinahe einen Kuss bekommen. Sie hatte einen Marmorkuchen bei mir in Auftrag gegebent.

Die Form hatte ich gut eingefettet und mit Löffelbisquits gebröselt.

Dieser Kuchen ist genial!!!!

Grüsse aus der West-Taiga dijeh

ach ja: Rea ist 4 Jahre als und sie mag meinen Bart gar nicht

petit_cheri

08.09.2008 17:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
hab gestern den Kuchen gebacken,
war wirklich lecker, wenn auch anders vom Geschmack im Vergleich zum Marmorkuchen, den ich sonst backe (wesentlich schokoladiger). Mein Freund und meine Schwester fanden ihn beide besser.
Hab den Zucker aufgrund des Kommentars von Yanahashi23 reduziert (heller Teig 125 gr.; dunkler Teig 170gr.) und 71 %ige Schoki genommen. War definitiv süß genug.
Außerdem hab ich rum unter den hellen Teig.
Ach ja, mein dunkler Teig hat auch total an der Form geklebt ( der weiße ließ sich besser lösen) und mein Kuchen ist gebrochen, hab ihn mit Kouvertüre geflickt.
Was kann man dagegegen (beim nächsten Mal) machen?
Liebe grüße
petit_cheri

rescuegirl

20.09.2008 14:55 Uhr

Hallo,
der Kuchen ist super lecker!
Leider ist mir mein erster Versuch in der Form kleben geblieben (weiß nicht, ob der helle oder der dunkle Teig "schlimmer" war). Mein zweiter Versuch ließ sich dann zum Glück doch lösen.
Ich habe ein bisschen Rumaroma zugefügt und es war richtig lecker.
Sogar meine Freunde mochten ihn total gerne und haben sich angemeldet, daß ich ihnen einen Geburtstagskuchen backen soll ...
Den wirds also noch oft geben!
Viele Grüße
Anne

Ach so, weiß jemand, warum der Kuchen in der Form geblieben ist??? Ist mir vorher noch nie passiert ...

elfi13

05.03.2011 21:25 Uhr

Hallo,

tröste dich, der Kuchen ist mir auch schon trotz gründlichem einfetten und austreuen mit Paniermehl hängen geblieben.
Vielleicht liegt es auch daran aus was für einem Material die Form ist.

Ich werde es das nächste mal mit einer Silikonform versuchen, da dürfte nichts hängen bleiben.
Und vielleicht auch nicht zu lange abkühlen lassen bis man den Kuchen stürzt.
Elfi13

gartennini

01.06.2012 11:46 Uhr

Hallo zusammen,

seltsamerweise ist das auch mir passiert. Ich habe dann die Backform mit Backpapier ausgelegt und das Papier dann vorsichtig gelöst - klappt prima!!!

nudelliebe

26.10.2008 11:48 Uhr

Sehr lecker! Das mit dem TL Zimt finde ich genial - hab ich noch nie in einen Marmorkuchen, schmeckt aber wirklich total lecker! Vielen Dank für das Rezept - wird's öfter geben ;-) *****

kerstingrett

01.11.2008 15:55 Uhr

Sehr lecker und schokoladig.Ließ sich ohne Probleme aus der Form lösen.
Vielen Dank für das leckere Rezept..........

lepa00

03.11.2008 16:05 Uhr

Hallo,

habe das Rezept am Samstag gebacken und alle sind begeistert! :-))
sehr leckerer Kuchen, schön saftig, überhaupt nicht trocken.
Der dunkle Teig schmeckte auch wirklich richtig schokoladig (dank 70%iger Lindt-Schokolade*g*).

Leider blieb der Kuchen auch bei mir in der Form hängen und ist auch an einer Stelle etwas gebrochen, so daß er nicht zum mitbringen geeignet war, sondern hausintern gegessen wurde ;-)

Trotzdem definitiv zu empfehlen!!

lg,
lepa00

Minnie_76

10.11.2008 14:33 Uhr

Haben den Marmorkuchen am Samstag gebacken und gestern zu Kollegen mitgenommen. Hat allen wunderbar geschmeckt; nur ich war ein ganz wenig enttäuscht! Hätte ihn mir noch ein bisschen saftiger, auf Grund der Kommentare vorgestellt. Aber vielleicht hätte ich ihn weniger lang backen müssen. Die
11 /2 h habe ich doch sehr lange gefunden! Probiere ihn das nächste Mal nach 70 Minuten rauszunehmen. Aus der Form löste er sich hingegen sehr gut - habe sie gut eingefettet und mit Paniermehl "bemehlt". Trotzdem vielen Dank für das Rezept, werde ihn auf jeden Fall nochmals backen!

Katze_Chibi

21.12.2008 10:20 Uhr

Ich bin total begeistert. Es ist zwar etwas mehr Arbeit aber die lohnt sich auf jeden Fall. Den Marmorkuchen kann ich nur weiter empfehlen. Mein Mann ist auch absolut davon begeistert. Den Zimt habe ich allerdings weggelassen, was dem Ganzen aber keinen Abbruch tut. Der Kuchen ist unheimlich locker und saftig. Einfach nur Klasse!

nadja1004

10.01.2009 08:12 Uhr

Super lecker aber klebt halt , was von tag zu tag besser wurde .
Nach 2 Tagen fanden wir schmeckt er am besten .
Habe im hellen Teig ein guten schuß Rum drin gehabt und im Dunklen Vanillearoma und Zimt .
Einfach nur lecker werd ihn heute wieder Backen

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


mama0815

27.05.2013 11:05 Uhr

Vielen Dank für das leckere Rezept,das war was für meine Marmorkuchenfans.
Ich habe den Zimt weggelassen und dafür in den hellen Teig das Mark von einer 1/2 Vanilleschote gegeben.
Das Ergebniss mmmmmmmmmmmmm Lecker!!
Glg

schneila

28.06.2013 20:10 Uhr

Hallo,
danke für dieses tolle Rezept. Es ist ein wirklich sehr lecker, schokoladiger und saftiger Marmorkuchen. Ich habe ihn inzwischen mehrfach gemacht und in meine "Standart-Rezepte-Sammlung" aufgenommen :-) Nur eine kleine Änderung habe ich vorgenommen. Da uns der Kuchen zu süss war, habe ich die Zuckermenge pro Teig auf 130g reduziert (so ist er perfekt für uns, aber das ist ja Geschmackssache ;) ). Ich finde das auch mit dem Zimt super!!! Allerdings mag mein Sohn keinen Zimt, deshalb backe ich ihn für ihn jetzt immer mit Butter-Vannilin-Aroma im hellen Teig anstelle von Zimt im dunklen, so ist er zu seinem Lieblings-Kuchen geworden. Habe ihn auch gerade wieder für unser KiTa-Sommerfest morgen im Ofen :-)
Und meine Tante, die schon fast "traditionell" zu jedem Fest ihren Marmorkuchen mitbringt, hat mich letztens gefragt, wie ich den Marmorkuchen so schön saftig und locker hinbekommen habe.

Also bleibt mir nichts anderes übrig, als 5 Sterne zu vergeben :-)

schneila

28.06.2013 20:13 Uhr

Achso...und bei mir reichen ca. 60min bei 175° Umluft (liegt aber vielleicht am Ofen...)

schneila

28.06.2013 21:18 Uhr

und noch was...der Zug auf meinem Bild ist auch aus dem Teig!!! Die Lokomotive aqus dem dunklen, die hänger aus dem hellen ;-) Und zu Muffins habe ich das Rezept auch schon verarbeitet :-) Es ist nicht nur lecker, sondern auch vielfältig einsetzbar!!!!!

elfi13

28.06.2013 21:37 Uhr

Na das hört sich ja super an.
Das mit den Muffins werde ich auch mal probieren.
Danke für die 5 *****

Elfi13

MeraVasquez

31.08.2013 10:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich hab dieses Rezept gestern ausprobiert und zwar als Muffins. Wir haben 21 Muffins rausbekommen, die schön locker und auch lecker sind. Gingen auch gut auf. Mit dem rauslösen aus der Form gabs -dank den Backförmchen- kein Problem.

Das Rezept selbst habe ich nur minimal abgewandelt: Butter, Zucker (300g statt 400g), Mehl ('n Tick mehr, 425g), 4 Eigelb und Backpulver zu einem Teig verrührt und diesen dann halbiert. Zum hellen Teig dann noch 20g Vanillezucker zusätzlich dazu (+das 1 Pck., dass im Rezept steht) und beim dunklen Teig additiv noch 20 g Zucker.
Backzeit bei 180°C (Ober-/Unterhitze) war knapp eine halbe Stunde, nur als Richtwert für eventuelle Muffin-Bäcker ;-) .

Alles in allem find ich das Rezept super. Grad dieser leichte Zimtgeschmack...auf die Idee hätte man auch selbst mal kommen können ;-).

Gruß,

Mera

elfi13

31.08.2013 19:31 Uhr

Freut mich das alles gut geklappt hat.
Muffins habe ich auch noch nicht daraus gemacht.
Ist auf jeden Fall einen Versuch wert.

Elfi13

DorisBuch

03.10.2013 01:49 Uhr

Nicht schlecht - nur leider auch mir zu süß. Weniger Zucker dafür aber mehr Schokolade bzw. Kakao tuen dem Kuchen auf jeden Fall besser. Ein wenig Salz im Teig ist auch immer gut. Was aber richtig schlimm für mich war, waren die Flüssigkeitsangaben! Bin ich wirklich die einzige die bei 1/16! Liter Milch nachgoogeln muss? Sonst danke für die tolle Idee - Marmorkuchen mit echter Schoki... das is mal was!

elfi13

03.10.2013 19:44 Uhr

Hallo DorisBuch

mit den Zuckerangaben kann man ja variieren weniger oder auch nicht.

Und die Flüssigkeitsangabe der Milch steht oben im Rezept ja 60 ml.
Und in der Anleitung 1/16 (was auch so in dem Backbuch stand)

60 ml sind ja nun mal 1/16.

Elfi13

DorisBuch

03.10.2013 19:49 Uhr

...fast, es sind 62,5 Milliliter. Gestern gelernt ;-)

yamyamiie

01.02.2014 11:59 Uhr

1/16l - sprich \"ein sechzehntel Liter\": 1 Liter = 1000 ml, d.h. 1000 ml/16 = 62,5 ml

Das praktische an der Sache ist aber (da 62,5 ml recht schwer mit dem Messbecher abzuschätzen sind, außer er hat schon einen Strich für 1/16l), dass Milch ungefähr die gleiche Dichte wie Wasser hat, d.h. es gilt 1000ml = 1000g, und man deshalb auch einfach mit einer dieser modernen elektronischen Küchenwagen 62-63 g abwiegen kann.

Dreja

19.11.2013 17:27 Uhr

Ich hab dieses Rezept vorgestern (Sonntag) spätnachmittags hier entdeckt und sofort nachgebacken. In Ermangelung von Schokolade hab ich kräftig Kakao und etwas mehr Milch genommen. MIt Rücksicht auf mein LI-Kind hab ich lactosefreie Milch verwendet.
Da ich eine Silikonbackform verwende, die ich mit etwas Öl eingepinselt und Semmelbröseln ausgestreut habe, ließ sich der Kuchen nach dem Abkühlen gut lösen. Nach dem Abendbrot mußte sofort ein Stück Kuchen gegessen werden. :-)
Mittlerweile ist nur noch etwas weniger als ein Drittel vom Kuchen übrig und auch nach 2 Tagen ist er immer noch saftig und sowas von lecker.
Das ist ab sofort mein Lieblingsrezept für Marmorkuchen.

elfi13

19.11.2013 19:39 Uhr

Super das freut mich das der Kuchen so gut ankommt.
Versuche das nächste mal Schokolade zu nehmen statt Kakao,schmeckt noch viel besser.

Elfi13

Dreja

04.12.2013 11:09 Uhr

Hallo Elfie,

das werde ich jetzt auch machen, dann ich geh jetzt in die Küche und backe ihn wieder. :-)

L_Juergens

21.01.2014 13:22 Uhr

Das beste Kuchenrezept! Seit 2 Jahren mache ich immer wieder diesen Kuchen. Der schmeckt allen, die ihn probiert haben. Sehr aufwändig beim Zubereiten, aber der Aufwand lohnt sich immer!
Ich backe den Kuchen 40 Min und dann mache ich den Ofen aus, kuchen lasse ich aber drin. Bis jetzt hat die Zeit immer gereicht und der Kuchen ist super saftig, hält manchmal 3-4 Tage ohne trocken zu werden. Meistens kommt es aber nicht dazu :-)
Vielen Dank für das tolle Rezept

elfi13

21.01.2014 20:31 Uhr

Danke das freut mich.

Elfi13

lucaleon

23.01.2014 12:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo

habe ihn noch nichtgebacken
aber mal ein tip wegen dem hängen bleiben des kuchens
wen ihr die form gefettet habt( ich nehme immer flüssige butter)
stellt die form mal in den kühlschrank bis ihr den teig fertig habt
somit verbindet sich das fett nicht mit dem teig
habe ich mal ells tip von einem koch bekommen

liebe grüße
lucaleon

elfi13

23.01.2014 19:16 Uhr

Na das wird doch mal glatt ausprobiert. Danke für den Tip.

Elfi13

_linchen_

29.04.2014 08:59 Uhr

Das ist wirklich das beste Rezept für einen Marmorkuchen, das ich kenne. Der Kuchen wird schön saftig und schmeckt einafach super. Auch nach ein paar Tagen ist der Kuchen immer noch sehr weich. Tolles Rezept :-)

s-fuechsle

15.10.2014 12:19 Uhr

Hallo elfi13,

ist schon etwas länger her das ich deinen Marmorkuchen gebacken habe, doch kommentieren möchte ich ihn schon noch. ;-)

Geschmacklich war er sehr fein. Leider ist er mir nach dem Backen zusammengesackt. Keine Ahnung warum, das passiert mir eher selten.... schäm! Schade eigentlich, bei dem Aufwand. Geschmacklich war er aber sehr lecker, keine Frage! ;-) Naja, etwas weniger Zucker habe ich auch verwendet (mach ich immer so *zwinker*).

Hab lieben Dank für dein Rezept! Da ich Marmorkuchen liebe, werde ich ihn sicherlich wieder einmal backen!

Liebe Grüße,

s-fuechsle

_linchen_

13.11.2014 10:46 Uhr

Ich habe den Kuchen schon häufiger gebacken und finde ihn sehr sehr lecker . Auch bei allen, die ihn probiert haben, kam er sehr gut an. Vielen Dank für das tolle Rezept :-).

elfi13

13.11.2014 20:21 Uhr

Freut mich das der Kuchen so gut ankommt. Der ist aber auch über längre Zeit noch sehr
saftig.

Elfi13

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de