Stockbrot

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

350 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1/2 TL Salz
40 g Butter oder Margarine
100 ml Milch
Ei(er)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Außer der Milch alle Zutaten zu einem krümeligen Teig verarbeiten. Danach die Milch dazugeben und weiter zu einem Teig verarbeiten. Fertig!
Beim Lagerfeuer einen langen (!, es wird am Feuer sehr heiß auf Dauer...), Stock suchen. Spitze säubern.

Den Teig zu einer "Wurst" rollen und um die Spitze des Stocks wickeln und über das Feuer halten.

Keine Angst, es wird garantiert nicht durch gebacken, es ist zum Teil total verbrannt, aber die Zwerge werden es doch essen, bezeugen, dass es super schmeckt, jedoch auch keine der befürchteten Bauchschmerzen bekommen.

Kommentare anderer Nutzer


finnclipper

05.07.2004 22:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mit diesem Rezept hab ich grade einen Kindergeburtstag gerettet. Wir haben zum Würzen noch diverse Kräuter (Schnittlauch, Petersilie etc.) kleingeschreddert mit untergerührt und auch eine süße Variante mit Nutella und Zuckerfüllung fanden die Kiddi´s supertoll. Vielen Dank

Fairy

15.07.2004 23:50 Uhr

Hallo zusammen,
wir waren mit dem KiGa auf einer Burg und ich hatte das Stockbrot dabei, diesesmal mit diesem Rezept.
Alle waren begeistert.
Es schmeckt echt super und man muß sich keinen Kopf wegen der Hefe machen (ist ja nicht drin).

Ich kann dies nur jedem empfehlen.

Danke, SUUUUPER

Schöne Grüße aus dem Süden

jobbyhobby

28.08.2004 16:07 Uhr

Hallo,

danke für das Rezept. Machte es doch wieder eine stinknormale Grillparty zum Erlebnis.

Danke!

miguan

12.03.2005 18:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Toll schmeckt Stockbrot auch, wenn man gewürfelten Bacon oder auch Salami unter den Teig gibt.

lg

Mike

wutzifrau

02.05.2005 20:02 Uhr

Hallo,
Habe es mit Knoblauch und Tabasco gemischt! Es ist super beim grillen angekommen, vor allem bei denen den es noch unbekannt war! Es wurde komplett aufgegessen, obwohl ich schon die 3- Fache Menge gemacht habe!
Vielen Danke für das doch so simple Rezept!

Paddington

07.05.2005 09:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe den Teig noch mit Zucker verfeinert, da hat man so ein süßliches Brot, schmeckt auch lecker als Stockbrot. Und ich mag das genauso gerne wie meine Kleinen. *grins*

Gruß
Paddington

Mino2001

11.05.2005 14:50 Uhr

Hallo!

Kann mir einer sagen, ob man Stockbrot nur am offenen Feuer machen kann? Oder geht es auch auf/beim Elektrogrill?

Gruß Mino

sozialteam

20.05.2005 16:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Mino,

selbstverständlich geht es auch auf dem Elektrogrill. Es geht dann aber nicht unbedingt auf dem Stock wegen der geringeren Wärmestrahlung. Mußst Du dann halt auf´s Gitter legen. Ein Kohlegrill wäre aber besser wegen dem Aroma. Ich mache Stockbrot schon viele Jahre am Zeltlager bei Lagerfeuer oder bei meiner Familie am Holtkohlegrill. Alle sind versessen darauf.

Gruß Bobby

Ach ja, ich benutze Hefe statt Backpulver (schmeckt besser)

brilliant

28.05.2005 19:09 Uhr

Hallo Monika

Ich habe es gemacht, wie Du es mir empfohlen hast!
......mit verschiedenen Kräutern!
(habe dann einfach noch etwas getrockneten Knoblauch dran getan)

....ist Suuuper angekommen :-)))

Ich habe direkt die doppelte Menge gemacht.....
......trotzdem war es zu wenig....

Groß und Klein hatten tierischen Spass ;-)

*D*A*N*K*E* für das tolle Rezept

Gruss Anja

kathatz

25.09.2005 20:41 Uhr

Ich habe dieses Rezept für das Klassenfest meiner Tochter ausprobiert. Eigentlich war es nur für die Kinder gedacht (die Eltern sollten Würstchen und Salat essen...) habe jedoch in weiser Voraussicht für 18 Kinder 40 Portionen gemacht - alles weg!!! Und alle waren begeistert. Vielen Dank.

Einen Tipp bräuchte ich jedoch noch: über dem Feuer wurde der Teig ziemlich weich und musste immer wieder "festgeknetet" (aua, heiss) werden. Hat jemand einen Rat, wie das zu verindern ist?

LG
Kathatz

klaudi2309

05.09.2006 06:23 Uhr

Hallo !
Also dieses Rezept ist nahezu genial,geht schnell,schmeckt super und kommt immer gut an.Bei Erwachsenen,sowie bei Kindern !
Ich mache es mit den Kindern sehr oft ! Zum Grillen legen wir den Teig ainfach mit auf das Rost und jedes Jahr zum Osterfeuer sammeln wir vorher lange Stöcker und ,,braten" dann das Brot über dem Feuer.
Wir machen immer verschiedene Variationen:Mit Kräutern,mit Salami oder Schinken drin,oder sogar Käse !
Superlecker!
Danke für dieses Rezept!!!

Tedela

27.04.2007 11:36 Uhr

Hallo,

ich habe eben den Teig gemacht für unseren WoMo trip. Ich bin mal gespannt wie er schmeckt, denn ich habe noch Knoblauch und Italieniksche Kräuter mit dazugegeben.

Freue mich schon darauf denn das lässt Kindheitserinnerungen wach werden.

Lg Tedela

Biggi3

10.06.2007 14:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe dieses Rezept auch versucht, nachdem ich die positiven Kommentare gelesen habe und ich gesehen habe, dass man bei diesem Stockbrot keine Hefe benötigt.

Leider wurde ich enttäuscht. Der Teig war zu trocken obwohl ich mich genau an das Rezept gehalten habe. Das Brot schmeckte langweilig und fade.

Ich probiere das nächste Mal die andere Version mit Hefe.

Trotzdem vielen Dank für die Rezeptidee. Mein Geschmack ist es nicht, aber es war ein Versuch wert :-)

Grüßle Biggi

ABENDSTERNE

10.06.2007 21:47 Uhr

hallo,

das rezept habe ich auch schon gesucht!
als kind haben meine eltern und ich das immer abends im garten am lagerfeuer gemacht.

eine frage hätte ich jetzt trotzdem noch kurz:
wie lange ungefähr sollte das brot am stock im feuer bleiben?
sind damit eventl. die 10 min. zubereitungszeit gemeint?

danke und gruß
abendsterne

Eisibär

15.07.2007 19:43 Uhr

Hallo,

eine feine Sache zum Lagerfeuer. Dazu noch ein paar Würstchen, so hat man ein schönes Erlebnis zu erzählen. Den Kindern macht es einfach Spaß selber rumzuprobieren, wie denn der Teig am besten hält, wie er am schönsten rumgewickelt ist....

LG Eisibär

Jochelbeere

24.02.2008 23:16 Uhr

Hallo,

Dieses Stockbrot kennen ja mehr Leute als ich dachte.

Einfach aber genial,besonders für Kinder.

LG Jochelbeere

Tatronis

27.07.2008 17:36 Uhr

Hi,

ja dieses Stockbrotrezept kenne ich auch von den Pfadfindern früher! Aber ich werde es dieses Jahr in Wacken mal wieder ausprobieren... :)

Lg
Tatronis

chrissymelina

11.05.2009 10:45 Uhr

Habe gestern das Stockbrot für die Geburtstagsparty meines Sohnes gemacht,es kam super an!DANKE!!!!
Und vorallem ist es ruck zuck und ganz easy gemacht :-))))))

LG
chrissy

cat-dee

02.06.2009 15:45 Uhr

Der Teig lässt sich übrigens auch prima einfrieren, falls mal was übrig bleibt. Nach dem Auftauen scheint es, als sei ein wenig Fett ausgetreten. Beim Verkneten fand ich den Teig noch geschmeidiger.
Super, meine 8jährige kann garnicht genug bekommen.
LG cat-dee

fannina

02.11.2009 09:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super Rezept. schmeckt noch leckerer wenn man etwas Röstzwiebeln zum Teig gibt!!

Kißling

25.03.2010 00:11 Uhr

Wenn man dem Rezept nach folgt dann ist es am Ende eigentlich nur eine mehlige Masse, mehr auch nicht !

Da muss mal überarbeitet werden !

Ich kenn das noch das man es mit Quark macht und dann wird der Teig auch viel besser.

Die Mengenangaben können nicht übereinstimmen !

kdkt73

17.04.2010 21:34 Uhr

Also, da stimme ich nicht mit dir überein. Habe mich exakt an das Rezept gehalten, und es war ein toller Teig!

vaniikochtgerne

14.06.2013 13:50 Uhr

Also mir ist es auch aufgefallen das wenn man den teig genauso macht wie es angeben sind und exakt die mengen nimmt wird der teig sehr Bröselig. Ich hab einfach noch etwas mehr milch dazugeben dan hat es gepasst :) man muss beim kochen auch ein wenig improvisieren können ;)
Es hat klasse geschmeckt ! :)

kdkt73

17.04.2010 21:32 Uhr

Haben heute Abend spontan "Feuerchen gemacht", wie mein Sohn sich ausdrückte... Das Stockbrot war einer hervorragende Ergänzung zu den Rostbratwürstchen!
Danke für das Rezept!

Sarah_Maus74

24.04.2010 13:48 Uhr

Ich finde es gut, dass man bei diesem Rezept keine Hefe benötigt!!!!!

Das ist sehr hilfreich!!!

Küchenfee27

14.05.2010 09:39 Uhr

hab es gestern zu Vatertag gemacht und musste 2 mal was nach machen so gut ist es angekommen werde es ab jetzt immer zum Grillen machen
danke für das Rezept

oneandonly

26.05.2010 11:09 Uhr

Hallo,

Tolles Stockbrot-Rezept!!

Gelingt immer, schmeckt immer!

Ich umwickel' den Stock immer mit Alufolie.
(Hab' ich bei einem anderen Rezept mal gelesen.)

LG Anja

supermutti005

29.05.2010 20:25 Uhr

Hi, auch wir haben es mit unseren 5 Kids ausprobiert. Zuerst wollte ICH aufgeben ( da der Teig nicht werden wollte ) und dann hat der Mixer aufgegeben. Aber mit Händekraft gings dann doch und alle waren begeistert. Habe aber Zucker zugegeben und es schmeckte echt tolll.

Heute habe ich den Teig (8 Port.) mit ca. 30 ml mehr Milch und Speckwürfeln gemacht und er wurde besser, so finde ICH es .

Aber alles in allem ein supertolles Rezept.......

gruss an alle

oneandonly

04.06.2010 11:04 Uhr

Wieviel Zucker hast Du denn dazugegeben?

LG Anja

Lindoc

26.07.2010 14:45 Uhr

Geniales Rezept.
Habe es jetzt schon zwei mal als stockbrot gemacht und gestern habe ich es als Pizzateig verwerdet, da ich keine Hefe für den herkömmlichen Teig hatte. Ist super gelungen. Bei 200° C Umluft für ne halbe Std.
Danke.
Lindoc

Selenaaok

22.04.2011 22:05 Uhr

Hallo!
Morgen machen wir ein kleines Feuer'chen und ich wollte fragen, wie lange soll man es denn Ruhen lassen? Ist das egal?

Liebe Grüße,
Und Frohe Ostern!

supergelle

25.06.2011 11:18 Uhr

Da ja KEINE Hefe drin ist auch keine Ruhezeit.....

Angelina88

25.04.2011 20:51 Uhr

also ich fands einfach super! haben mit freunden gegrillt, und wollte zum ersten mal stockbrot machen. Bin auf dieser seite gelandet, und ich kann nur sagen das es allen sehr geschmeckt hat! also nächstes mal benutz ich wieder dies rezept :))

LG
Angel

Stalaktite

19.06.2011 17:17 Uhr

Spaß, Spannung und schmeckt.
Wir haben allerdings mehr Salz verwendet.

Funktioniert prima auch ohne Hefe!!!


Grüße aus der Kurpfalz


Stalaktite und Familie

Agnesi

10.07.2011 14:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Wir machen das Rezept halbe/halbe. In die eine Hälfte wird gewürfelte Salami gegeben und in die andere eine Zucker-Zimt-Mischung. Wenn man die süße Variante dann von außen noch mit etwas Zucker-Zimt bestreut, karamelisiert das Ganze und wird noch besser - aber vorsichtig, man muss es häufiger drehen, denn es wird auch schneller schwarz!

LG Agnesi

Solaria85

14.09.2011 16:32 Uhr

Habe vor ein paar Wochen das Rezept in doppelter Menge für unsere Abteilungs Sommerparty gemacht.
Ist super angekommen und hat wirklich klasse geschmeckt.
Ich habe allerdings noch mehr Salz und etwas mehr Mehl in den Teig gegeben.
Ansonsten 1A!

Melis859

01.11.2011 11:36 Uhr

Hallo, haben gestern eine kleine Helloween-Party gemacht. Dur Suppe gabs dann Brot und auch Stockbrot das am Feuer gemacht werden konnte (vorallem für die Kids )
Ich war froh ein Rezept ohne Hefe gefunden zu haben.

Geschmeckt hat es gut, das nächste mal werd ich etwas mehr Salz reintun.

Allerdings hab ich etwas Öl und mehr Milch in den Teig getan. War ein wenig fest!

Ansonsten wirklich super!

Dany-Doc

11.07.2013 16:21 Uhr

Super,

Ich mache es gerne in Fladenform direkt auf dem Grill.
Es ist schnell gemacht und ich benötige keine Hefe.
Die Kids können ihn prima am Stock verarbeiten und sind gut beschäftigt.

Werde es aber demnächst auch mal mit Füllung und in süßer Form versuchen.

Goerti

09.08.2014 22:19 Uhr

Hallo!

Meine Tochter hat sich die Tage selbst das Rezept ausgesucht, den Teig gemacht und das Stockbrot auch so lange über's Feuer gehalten, dass es auch halbwegs durch und nicht verkohlt war.
Das lob ich mir! Ich habe auch ein Stück abbekommen. Mit Hefe wird das Brot zwar fluffiger, aber auf die Schnelle ist das ein guter Ersatz.

Grüße
Goerti

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de