Grüner Borschtsch

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

600 g Suppenfleisch vom Rind
1 Bund Suppengrün
1 1/2 Liter Wasser
250 g Rote Bete
300 g Spinat
200 g Sauerampfer
500 g Kartoffel(n)
Karotte(n)
Zwiebel(n)
100 g Frühlingszwiebel(n)
30 g Butter
Ei(er), hartgekochte
250 ml saure Sahne oder Schmand
  Salz und Pfeffer
Lorbeerblatt
  Essig, nach Geschmack
  Zucker
 etwas Mehl
 etwas Tomatenmark
1 Bund Dill
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus Fleisch, Suppengrün und Salz eine Brühe zubereiten und abseihen.

Geschälte, gehackte rote Bete in etwas abgeschöpftem Suppenfett mit Salz, Zucker, Essig und Tomatenmark weich dünsten.

Karotte und Zwiebel hacken, in Butter anbraten, mit Mehl bestäuben und durchrösten.

Spinat, Sauerampfer und Frühlingszwiebeln gut waschen und in feine Streifen schneiden.

Kartoffeln würfeln und in der abgeseihten Brühe 10 bis 15 Minuten vorkochen.
Die vorbereiteten Gemüse dazugeben, mit Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt würzen und alles zusammen weich kochen.

Das gekochte Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden, in die Suppenteller verteilen und mit heißem Borschtsch auffüllen. Jede Portion mit einem halben gekochten Ei, gehacktem Dill und einem Tupfen saure Sahne garnieren.

Tipp: Ich gebe die gekochten Eier, Dill und Saure Sahne oder Schmand direkt in den Topf.

Kommentare anderer Nutzer


Kleopatra28

21.05.2008 23:37 Uhr

Hallo liebe Tanja,
in grünen Borsch, kommt weder Rote Bete noch Tomatenmarkt. Der Name sagt ja schon grüner Borsch.

Zoya1983

05.11.2011 15:14 Uhr

Hi! Es ist aber aber so, dass man in manchen Regionen der Ukraine tatsächlich Rote Bete und Tomatenmark in den grünen Bortsch gibt!

Kleopatra28

07.11.2011 00:57 Uhr

warum heiß dann grün?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de