Weihnachtskuchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

350 g Mehl
300 g Zucker
150 g Zitronat, fein gehackt bzw. gewogen
100 g Haselnüsse, gemahlene
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Lebkuchengewürz
1/4 Liter Milch
150 g Butter
2 EL Honig
Ei(er)
  Für den Guss:
10 EL Zucker
250 g Kokosfett
2 EL Kakaopulver
Ei(er)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Teig die Zutaten vom Mehl bis Lebkuchengewürz trocken mischen. Zutaten von Milch bis Eier ebenso vermischen und mit der Trockenmasse gut vermischen.
Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech gleichmäßig verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 170°C auf mittlerer Schiene ca. 30 Min. backen.
Den fertigen, noch warmen Kuchen auf ein Gitterrost stürzen und das Backpapier abziehen.

Für den Guss die Eier und Zucker mit Rührbesen schaumig rühren. Kokosfett erhitzen. Zusammen mit dem Kakaopulver langsam unterrühren. Anschließend auf dem erkalteten Kuchen verteilen.

Kuchen eine Nacht stehen lassen und dann anschneiden.

Kommentare anderer Nutzer


Nekry

11.12.2006 20:26 Uhr

Ein Traum!
In Ermangeln von Lebkuchengewürz hab ich einfach eine gute Prise Zimt und ein paar zerquetschte Nelken verwendet. Diese Rezept ist sogar ins "allmächtige" Backbuch meiner Mum gehoben wurden.

Von Oma bis zu Teen hat es allen geschmeckt. Danke fürs Rezept! :)

heike50374

16.12.2006 14:01 Uhr

Hallo,

den Kuchen hatten wir zum Adventskaffee, er schmeckt sehr gut. Allerdings habe ich beim Zucker gespart, und die Glasur habe ich mit normaler Kuvertüre gemacht.

Vielen Dank für das Rezept
Heike

rubin007

02.12.2007 15:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
der Kuchen ist super gelungen und schmeckt ganz prima.
Allerdings habe ich einige Änderungen am Rezept vorgenommen:
Da wir kein Zitronat mögen, habe ich einfach eine Tüte Orange-Back reingetan und die Mehlmenge auf 400 g und die Nüsse (ich habe gemahlene Mandeln verwendet) auf 200 g erhöht.
Von dem Lebkuchengewürz habe ich nur eine halbe Tüte verwendet. Eine ganze Tüte ist ja für 1000 g Mehl, ich persönlich finds dann einfach zu würzig!!
Den Teig habe ich dann noch mit 2 EL Kakao verdunkelt, bringt dann auch noch mal ein leckeres schokoladiges Aroma.

Eine schöne Vorweihnachtszeit wünscht
rubin007

fränzle

23.12.2007 22:41 Uhr

Hallo!

Ich habe diese Jahr wieder dieses Kuchen gebacken! Lecker! Allerdings habe ich nur 250g Zucker genommen und nach dem Backen den Kuchen mit Rum bestrichen und zusätzlich noch Rosinen im Teig gehabt. Zum Schluss als der Überzug getrocknet war, habe ich den Kuchen noch mit Marzipansternen veziert.

LG fränzle

Lars2011

22.12.2008 14:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

kann mich Fränzle nur anschließen. 300g Zucker sind zuviel. Das nächste mal verwende ich auch nur 250g. Ansonsten sehr lecker und schön weihnachtlich. Ergänzt den Christstollen sehr gut.

Gruß Lars

Bantaweibchen

25.12.2008 21:41 Uhr

danke für dieses tolle & dennoch einfache Rezept! Es hat uns allen sehr gut geschmeckt =)

lg Yvonne

Kochentdecker

03.01.2009 17:17 Uhr

Super - Danke für das tolle Rezept. Der Kuchen war schnell zubereitet und hat super weihnachtlich geschmeckt. Genau das Richtige für uns. Auch die Glasur war super, werde ich bei Bedarf auch für andere Kuchen verwenden. Nochmals vielen Dank und LG.
Brit

inilyng

04.12.2009 12:17 Uhr

das ist ja soooo lecker...schon als ich den teig gemacht habe war es so gut das ich mich zurückhalten musste...und jetzt wo er fertig ist kann ich gar nicht mehr aufhören....warum hab ich noch nie weihnachtskuchen gebacken??? das rezept hat 5 sterne vollstens verdient. liebe grüße

-maruschka-

21.12.2009 14:56 Uhr

Hallo!
Habe des Rezept gestern am vierten Advent ausprobiert.Es war super lecker. Der Kuchen war schnell und einfach zubereitet und genauso schnell verputzt .Sogar mein" Meckersohn" hat ein Stück gegessen.
LG-maruschka-

tilschi

01.12.2010 13:39 Uhr

Das ist einfach lecker. Ich habe das Rezept auch etwas verändert ( 200g Zucker,etwas mehr Mandeln- dafür weniger Mehl, 1/2 Tüte Lebkuchengewurz, 50g gehackte Nüsse ). Das ganze noch heiss mit Johannisbeergelee bestrichen. Nach dem Auskühlen kommt noch etwas Puderzucker drüber. Das ganze in Muffinsformen gebacken. Ergab 20 St. Ich glaube kaum, das die Teilchen die Zeit zum Durchziehen überstehen. Superköstlich. 5 dicke Sterne.


LG Tilschi

Terrorkrümel75

06.01.2011 14:26 Uhr

Ich habe deinen Weihnachtskuchen als Dessert an Heilig Abend gemacht.
Was soll ich sagen - es war eine super Wahl.
Der Kuchen ist super lecker und hat einen sehr tollen weihnachtlichen Geschmack.
Und wovon ich auch noch sehr begeistert war, war das sich der Kuchen wirklich lange hält. Da wir natürlich an Heilig Abend nicht das ganzen Blech vergeputzt habe - habe ich am Montag darauf, sprich 3 Tage!!! danach den Rest für meine Arbeitskollegen mitgenommen. Es war als hätte ich ihn den Tag davor gebacken!
Foto ist hochgeladen!

LG

leckermäulchen36

25.11.2011 21:01 Uhr

Der Kuchen war einfach super!

Aus Zeitgründen und weil wir auch nicht so gern alles mit Schokoguss mögen, habe ich die Decke einfach mal weggelassen und wir alle fanden den Kuchen wirklich ganz ausgezeichnet.

Ich glaube, die Schokodecke werde ich hier zukünftig immer weglassen, dann kommt der Geschmack nach Lebkuchen noch besser zur Geltung.

Vielen Dank für das Rezept.

Daliwe74

20.12.2011 11:27 Uhr

Sehr lecker als Adventskuchen!! Hab die wenigen Reste am nächsten Tag noch mit zur Arbeit genommen, da schmeckte der Kuchen immer noch frisch.
Ich hab allerdings, weil ich kein Kokosfett da hatte, Kuvertüre als Guß genommen.

Vielen Dank für dieses tolle Rezept, ist bereits in mein Backbuch übernommen :)

Schattenkriegerin

29.12.2011 12:34 Uhr

Sehr leckerer Kuchen ich habe ihn als Weihnachtskuchen zum 1 Feiertag gemacht und die ganze Familie war begeistert. Habe es auch in mein Backbuch übernommen. Vielen Dank für das leckere Rezept.

zaksa

30.12.2011 11:07 Uhr

Ist sehr lecker der Kuchen! Ich habe aber nachdem ich die vorigen Kommentare gelesen habe auch nur 250g Zucker genommen und hat vollkommen gereicht. Habe auch nur 3/4 vom Lebkuchengewuerz reingetan was fast schon ein bisschen zu viel war fuer meinen Geschmack. Dann hab ich oben drauf noch auf eine Haelfte Erdbeermarmelade und auf die andere Marillenmarmelade geschmiert und mit normaler Kuvertuere ueberzogen!

LG

feenglitzer

03.01.2012 14:34 Uhr

Hallo

Das Rz. war super klasse wurde bei mir 2x in der Weihnachtszeit gebacken und viele wollten auch das Rz. haben als Deko habe ich die Stücke mit Anissterne und Nelke verziert sah super toll aus ;-)
Danke für das wunderbare Rezept

Lg

Pumpkin-Pie

14.04.2012 23:59 Uhr

Hallo,

ich hatte ganz vergessen deinen Weihnachtskuchen zu bewerten, der sehr lecker gewesen ist. Er ist schön saftig mit einem feinen Aroma und ich werde ihn gerne wieder backen.


Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

jessi224

11.11.2012 15:46 Uhr

seht lecker aus .. werde ihn auf jeden Fall mal ausprobieren ;)

jessi

doerte59

13.12.2012 17:51 Uhr

Hallo Zitrofa

Ich habe diesen Weihnachtskuchen nun schon mehrmals gemacht und kam nur sagen unsere Familie mag ihn sehr gerne. Nur beim Guss da reicht uns die Hälfte.

Danke für dieses super Rezept

Liebe Grüße Dörte

tifi20

31.12.2012 10:11 Uhr

Hallo,

der Kuchen ist sehr sehr lecker! 5 Sterne dafür.
Ich habe die Menge an Zutaten halbiert und einen kleinen Gugelhupf gemacht. Fotos sind auf dem Weg.
Vielen Dank für das Rezept.

LG
tifi20

peggychen88

10.01.2013 09:05 Uhr

Dieser Kuchen war wirklich ausgezeichnet!!Ich habe den Kuchen zum 1. Advent zum Kaffee gemacht!Meiner Familie hat er wirklich super geschmeckt!Danke für das Rezept!

Wolke4

05.02.2013 21:36 Uhr

Hallo,

ich backe diesen Kuchen seit vielen Jahren zur Weihnachtszeit, er ist einfach super lecker!! Läßt sich auch sehr gut einfrieren ! Ich mach auf den Schokoguß gern noch ein paar Mandeln drauf:)

Liebe Grüße
W o l k e

delia

12.11.2013 14:56 Uhr

Hi,
wie soll ich die Zutaten umrechnen, wenn ich den Kuchen in einer normalen Springform (26 cm) mit Rohreinsatz backe?

LG
delia

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de