Soße nach Bolognese - Art mit Sojagranulat

nach WW 3,5 P pro Portion
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

40 g Soja - Granulat (2)
150 ml Wasser
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
2 TL Öl, (2)
250 g Karotte(n)
250 g Sellerie
150 ml Wasser, mit etwas Gemüsebrühe
200 g Tomate(n), passierte
  Fondor
30 g Parmesan, (3)
  Gewürzmischung, italienische
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Sojagranulat in ca. 150 ml Wasser einweichen.

Öl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und darin anschwitzen. Sellerie und Karotten raspeln oder klein schneiden und dazu geben. Das Ganze nun ca. 10 Minuten mit geschlossenem Deckel anrösten. Zwischendurch umrühren. Danach Gemüsebrühe zugeben und ca. 10 Min köcheln lassen.

Wenn das Gemüse gar ist, dann das Sojagranulat und die passierten Tomaten beimengen. Gewürze und Parmesan zugeben, etwas ziehen lassen und fertig!

Zu Nudeln servieren.


Kommentare anderer Nutzer


milchtöpfchen

12.05.2007 20:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

So,
ausprobiert - allerdings mit einigen Änderungen.
Das Sojagranulat habe ich vorher angebraten - lt. Rezept müßte es ja roh(?) dazugegeben werden, das kann meiner Meinung nach so nicht ganz funktionieren bzw. schmeckt nicht oder wie ist das gedacht?
Eingeweicht habe ich es in starker Gemüsebrühe mit etwas Milch und dann eben abgegossen und ausgedrückt, beim Anbraten ordentlich Salz, Pfeffer, Paprika, Chilipulver dazu - sonst schmeckt es arg fad.
Den Sellerie (mag ich nicht) habe ich weggelassen und dafür deutlich mehr Soja benutzt (ca. 200 gr.).
Fondor habe ich nicht benutzt, sondern etwas Gemüsebrühe verwendet, außerdem Paprika- und Chilipulver, außerdem Oregano/Basilikum.
So fand ich es sehr sehr lecker, besonders mit den Karotten - gibts sicher öfter!

milchtöpfchen

14.05.2007 22:57 Uhr

Sorry, ich habe zwar 200 gr. Sojagranulat benutzt, aber auf die doppelte Menge des og. Rezeptes - also statt 80 gr. Granulat.

Gruß
Simone

kleineshexle

15.05.2007 06:51 Uhr

Hallo!

Nein, nein, das Sojagranulat muss nicht roh dazu gegeben werden. Das wird erst zum Schluss mit den Tomaten dazu gegeben. Das wird dann nur mehr aufgewärmt und das reicht aber auch.

Meine italienische Gewürzmischung schmeckt so würzig, dass ich ansonsten kaum Gewürze gebraucht habe. Ich mags auch nicht, wenn es so fad schmeckt.

LG Dunja

Maiskolbe

19.10.2010 20:22 Uhr

Hallo !

Ich habe heute das Rezept ausprobiert. Den Sellerie habe ich auch weggelassen (ich hatte keinen). Anstelle des Selleries habe ich Kohlrabi sehr klein Gewürfelt und dazugetan. Das Sojagranulat habe ich wie im Rezept verwendet. Ich habe auch die doppelte Menge passierter Tomaten genommen und noch mit Tomatenmark abgerundet und noch kräftig mit Chilli gewürzt. Meiner Familie und mir hat es SUPER geschmeckt.
Ich werde dieses Gericht bestimmt noch öfters kochen.

Liebe Grüße maiskolbe

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de