Schokoladen - Makronen

reicht für ca. 40 Stück
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

100 g Schokolade oder Kuvertüre (Zartbitter)
Eiweiß
200 g Zucker
250 g Mandel(n), gehobelte
40  Oblaten (bei Bedarf auch mehr)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Schokolade (oder Kuvertüre) klein hacken. Eiweiß mit Zucker zu Schnee schlagen. Mandeln und Schokolade vorsichtig unter den Schnee heben. Die Oblaten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und die Eiweißmasse mit einem Teelöffel auf die Oblaten geben.

Backofen auf 180°C vorheizen und die Makronen ca. 15-20 Min. backen.

Kommentare anderer Nutzer


chaclara

18.12.2007 22:44 Uhr

Hallo!

Ein einfaches und unkompliziertes Rezept! Sehr lecker!

LG chaclara

sonnenlaecheln

07.12.2010 15:04 Uhr

das rezept ist echt super!!

ich habe nur eine Frage: als ich die eiweiß masse auf ein blech gegeben habe waren die "Häufchen" noch schön hoch. Doch dann sind sie während dem Backen zusammengefallen und zerflossen....was habe ich denn falsch gemacht?

danke fürs leckere rezept!
grüßle

Elana

10.12.2010 17:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hab das Rezept auch grad ausprobiert (allerdings ohne Mandeln, dafür mit mehr Schoki ^^), die Makronen sind total schön geworden.

Wahrscheinlich hast du den Eischnee nicht lang genug geschlagen? Am besten bei Makronen immer zuerst das Eiweiß richtig steif schlagen, dann den Zucker beifügen und wieder schlagen. Wenn du mit zwei Fingern in die Masse eintauchst, die gegeneinander reibst und keine Zuckerkristalle mehr spürst ist die Masse richtig. Dann die restlichen Zutaten unterheben und alles schnell verarbeiten, da der Eischnee sonst auf Dauer wieder in sich zusammenfällt....

Hoffe, das hilft weiter :)

Perle

27.11.2011 16:11 Uhr

Hi majanne,

hab heute Deinen Makronen gebacken. Super lecker ! 5 Sterne von mir . Leider hab ich zum Versuch nur das halbe Rezept gemacht, war ein Fehler :-)

Bilder schick ich Dir mit, Rezept kommt zu unseren Familienrezepten.

lg
Perle

GRAFFY13

05.12.2011 15:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Majanne, ich bin ein gebranntes Kind in Punkto Makronen, sie wollen mir nie so richtig gelingen. Heute habe ich dein Rezept ausprobiert und sie sind zum ersten Mal richtig geglückt.
Der Eischnee war anfangs schön fest, fiel aber etwas in sich zusammen, als ich die Mandeln - habe gemahlene genommen und die Schoki drunter gehoben habe. Ich habe dann einfach noch etwas mehr ( nach Gefühl) Zucker drunter gerührt und es etwas stehen lassen und erst dann auf Oblaten. Na, das ist dann auch etwas zerflossen, aber so 1 1/2 cm sind sie doch hoch. Schmecken wunderbar.
Vielen Dank, von mir auch 5 Sterne und ich wünsche eine schöne Adventszeit.

LG Graffy

CS77

12.12.2011 09:50 Uhr

Auch von mir 5 Sterne für Dein wunderbar-leckeres Makronenrezept!! Bisher kannte ich nur einfache Kokosmakronen und wollte zur Abwechslung mal etwas anderes haben. Bin vollauf begeistert, ebenso unser Kaffeebesuch vom Woe :-)
Einen schönen besinnlichen Advent noch!

LG Conny.

Huckleberry-five

11.12.2012 16:03 Uhr

Hatte noch Eiweiß über und bin über das Rezept gestolpert.
Einfach, super und schnell!

VlD dafür

AngebrannterSalat

27.12.2012 11:19 Uhr

Schmeckt großartig!
Ein paar Anmerkungen:
1. Ich ziehe Schokoraspel aus der Packung vor, weil die Raspelstückchen etwa gleiche Größe haben.
2. Oblaten sind wirklich nicht nötig, wenn man Backpapier verwendet. Man muß nur warten, bis die Makronen ganz abgekühlt sind, dann kann man sie leicht vom Papier abziehen.
3. Wenn man die Makronen zu groß macht, bleiben sie innen weich, wenn sie außen fertig sind. Das schmeckt auch richtig großartig (ist mir beim ersten Mal passiert), aber ich weiß nicht, ob man dann evtl. auf Salmonellen aufpassen muß.

cjk25

11.11.2014 21:00 Uhr

Sehr lecker :-)
Wird es jetzt auf jeden Fall öfters geben :-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de