Thailändischer Schweinehackfleischsalat

Larp Muh
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Hackfleisch, mageres vom Schwein
10 EL Limettensaft
Schalotte(n) (Thai-)
Frühlingszwiebel(n) (Thai-)
5 Stängel Minze, frische
2 Stängel Koriandergrün
3 EL Reis, gemahlener gerösteter (Reisgrieß)
3 EL Fischsauce
1 EL Sojasauce, helle
Chilischote(n), frische rote thailändische
1 Prise Palmzucker oder brauner Zucker
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Hackfleisch mit dem Limettensaft mischen und 10 Min. ziehen lassen.

Schalotten in feinere Spalten schneiden. Von der Minze und dem Koriander die Blätter grob schneiden. Die Frühlingszwiebeln mit dem Grün etwas schräg in Scheiben schneiden.

Wok ohne Öl erhitzen, das Hackfleisch hinzugeben und unter ständigem Rühren in ca. 5 Min. garen. Lauwarm abkühlen lassen.
Das Hackfleisch mit dem gerösteten Reis und den übrigen Zutaten mischen. Sofort servieren.

Anm.: Es gibt viele Varianten von Larp Muh, nur mit Koriander oder mit feingeschnittenen Kaffir-Limettenblätter und und und..

Man sollte aber auf den gemahlenen, gerösteten Reis nicht verzichten, er gibt einen besonderen Biss in dem Salat.

Falls man nicht an Thai-Schalotten oder Frühlingszwiebeln rankommt, kann man diese natürlich auch durch europäische ersetzen. Dann aber nur davon die Hälfte nehmen, da diese wie alle thailändischen Gemüsesorten wesentlich kleiner als unsere sind.

Kommentare anderer Nutzer


Surina

14.10.2006 15:55 Uhr

Hallo,

sehr lecker schmeckt es auch, wenn man zusätzlich 3 Magrood-Blätter vom festen Blattstiel entfernt in kleinen Streifen geschnitten unterhebt... das mache ich bei diesem Salat jetzt immer so.

LG, Surina

Dorry

24.01.2008 11:53 Uhr

Hallo Surina,

morgen möchte ich dieses Rezept mal bei unserem Kochabend probieren.

Aber stimmt denn die Menge für den Limettensaft? Ich mag's ja gerne sauer, aber 10 EL?

Gruß Dorry

björk

18.04.2012 13:32 Uhr

Ich nehme für 2 Portionen den saft von 1/2 - 3/4 Limette, das reicht dicke. Es soll saftig und säuerlich werden, aber nicht zusammenziehend sauer.
Es schmeckt dnan so, wie ich es aus Nordost-Thailand kenne.

Dorry

18.04.2012 14:42 Uhr

bjoerk, in den 4 Jahren, die seit meiner Frage vergangen sind, habe ich dieses Laab so oft gemacht, dass ich es nur noch nach Geschmack wuerze. Allerdings wuerde mir Deine Menge an Limettensaft niemals reichen. Der Geschmack haengt ja auch sehr davon ab, wie viel scharf, sauer und suess man verwendet. So macht man das in Thailands Sueden.

Gruss Dorry

Herve

31.12.2013 12:22 Uhr

Mit dem Limettensaft hat es vor allem folgende Bewandtnis: er dient dazu, das Fett aus dem Fleisch zu lösen, und so brätst du das Hack quasi nur in seinem eigenen Fett ohne zusätzliches Öl zu benötigen. ;-)

Surina

24.01.2008 15:05 Uhr

Hallo Dorry,

ja, die Limmettensaft-Menge zum Einziehen ist korrekt. Gute Prise Zucker nicht vergessen!

I love larp muh

Liebe Grüße, Surina

Dorry

26.01.2008 10:30 Uhr

Hallo Surina,

gestern habe ich Dein Laab Muh gemacht, und es war super lecker, Du bekommst dafür die 5!

Ich habe die Menge verdoppelt, weil wir zu sechst waren, und es gab noch zwei andere Gerichte. Das war mehr als ausreichend, und ich denke, mit der Originalmenge ist das ein "Papp-satt-macher" für zwei.

Ich habe etwas weniger Limettensaft genommen und etwas mehr gerösteten Reis, aber das ist ja einfach Geschmackssache.

Zwei der Mitesser waren übrigens Thailänderinnen, eine davon gibt Kochkurse. Auch sie waren begeistert!

Liebe Grüße

Dorry

Surina

26.01.2008 19:56 Uhr

Hallo Dorry,

vielen Dank für Deinen Kommentar und die Bewertung :-)

Hast Du auch Magrood genommen? Ich finde, dass sie im Larp geschmacklich gut rüberkommen.

Es freut mich sehr, dass das Larp/Laap ;-) bei den beiden Thailänderinen auch so gut angekommen ist

Liebe Grüße, Surina

Dorry

26.01.2008 22:54 Uhr

Hallo Surina,

nein, habe ich nicht. Habe ich glatt vergessen, aber es hat auch so super geschmeckt.

Gruß Dorry

muffles

10.02.2008 16:25 Uhr

Liebe surina,

ich möchte gerne diesen Salat zubereiten, weiß aber nicht,wo ich Reisgrieß bekomme.
Muß ich den vielleicht selbst zubereiten?

LG

muffles

Surina

10.02.2008 21:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Muffles,

den Reisgries herzustellen ist ganz einfach und frisch am Besten..

Duftreis in einer beschichteten Pfanne ohne Öl wie Erdnüsse goldbraun auf leichter /mittlerer Hitze rösten.

Sie dürfen nicht schwarz werden oder zu *weiß* bleiben. Erstere Variante wird bitter und die letztere zu *kross* für die Zähne.. ;-) und auch aromalos

Die gerösteten Reiskörner in den Mörser geben, und mittelgrob (nicht zu fein) zerstoßen.

Das ist ein Duft und Geschmack von dem Reisgries der seinesgleichen sucht, wenn er mit dem Hackfleisch und den Kräutern vermengt wird *schleck*.

Liebe Grüße, Surina

muffles

11.02.2008 18:19 Uhr

Liebe Surina,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort!

So habe ich mir das fast gedacht. Der Salat steht ganz oben auf meiner Liste, jetzt muss ich nur noch Duftreis kaufen, habe nämlich nur Basmati im Haus.

LG

muffles

muffles

13.02.2008 20:58 Uhr

Liebe Surina,

auch von mir 5 Sterne!
Der Salat ist sehr schmackhaft und wird ab jetzt öfter von mir zubereitet.
Was könnte man als Ergänzung dazu reichen? Du kennst doch die thailändische Küche sehr gut, ich würde mich über eine Anregung freuen. Gurkensalat kann ich mir ganz gut vorstellen.

LG

muffles

Ecila

18.02.2008 19:43 Uhr

Hallo muffles,

bei meiner thailändischen Freundin gibt es dazu traditionell einfach nur Reis! Bei ihr ist das Larp Muh auch ziemlich scharf u. daher braucht man den Reis auch etwas zum neutralisieren...

Surina: Vielen vielen Dank für das tolle Rezept! Auch bei mir steht es auf der Liste ganz oben da ich es schon ewig nicht mehr gegessen habe u. nie ganau wusste wie es geht! :)

Surina

19.02.2008 20:41 Uhr

@muffles,

etwas verspätet ;-).. Reis passt auf jeden Fall gut dazu und wie Ecila auch schreibt, neutralisiert er und nimmt etwas Schärfe..

Du kannst den Salat auch als weitere Beilage wie Currys, anderen Salaten mit oder ohne Fleisch und frittierten Schleckereien mit süßem Dipp reichen.

Etwas Süße als Kontrast zu dem säuerlich-scharfen Salat passt auf jeden Fall gut. :-)

LG, Surina

Surina

19.02.2008 20:48 Uhr

@Ecila,

danke sehr und ich freue mich auf Dein Feedback, wenn Du den Salat ausprobiert hast :-)

LG, Surina

muffles

19.02.2008 19:04 Uhr

Hallo Ecila,

vielen Dank für Deine Antwort.
Dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin. Gibt es das nächste Mal dazu.

LG

muffles

muffles

19.02.2008 22:14 Uhr

Hallo Surina,

danke für die Anregungen, da werde ich doch gleich am Wochenende wieder thailändisch kochen.

LG

muffles

iPudding

14.01.2009 18:49 Uhr

Hi,

hab den Salat heute gemacht - war sehr lecker - habs allerdings für meine Mitbewohner ein wenig entschärft (habe nur 2 Chilis benutzt und ne gute Prise braunen Zucker).
Dazu gab es Cashew-Reis und eine süß-scharfe Tomaten-Mandarinen-Sauce.

Surina

17.01.2009 17:38 Uhr

Hallo iPudding,

Du bist aber rücksichtsvoll zu Deinen Mitbewohnern ;-)

Oh ja, eine gute Prise Zucker gehört auf jeden Fall in den Salat

la gon, Surina

Yukipuki

18.05.2009 20:30 Uhr

Ich habe zufällig 500g Rinderhack da und wollte mich an dem Rezept probieren. Darum meine Frage: ginge auch Rinderhack? Schwein ess ich leider gar nicht gern.

Surina

19.05.2009 07:33 Uhr

Hallo Yukipuki,

ich habe auch noch Laab Nuea - Thai- Rinderhackfleischsalat für Dich. Hier kommt noch zusätzlich Galgant rein, was super zu dem Rinderhack passt. Schau mal hier

http://www.chefkoch.de/rezepte/765651179401717/Thai-Rinderhackfleischsalat.html

Ich hacke mit mittlerweile Fleisch für Laab selbst. Schmeckt mir besser als das fertiges Hackfleisch vom Metzger

la gon, Surina

chica*

14.01.2010 12:42 Uhr

Hallo Surina, lang hats gedauert, aber nun hab ich endlich auch mal Lab Muh gemacht. Das Fleisch, ein wirklich schönes, mageres Stück habe ich auch selbst gehackt. Ich finde das gekaufte Hackfleisch ist zu fein für Laab. Zusätzlich habe ich noch ein paar Stängelchen Thai-Sellerie dazu gegeben da ich den grad frisch hatte und so gerne mag. Dazu gabs eine Tom Yam Goong und Duftreis.

Volle Punktzahl von uns für dieses leckere Rezept!

saludos chica

Surina

17.01.2010 20:19 Uhr

Hallo chica,

vielen Dank für Deinen Kommentar und Bewertung, das ehrt mich sehr :-)

Ich hacke das Fleisch, nehme Schweinechnitzel, auch mittlerweile selbst. Am Anfang habe ich mir das Hack gekauft, aber wie Du schon schreibst zu *fein*.

la gon, Surina

chica*

18.01.2010 13:39 Uhr

Hi Surina,

da musst du dich gar nicht geehrt fühlen ;o). Das ist einfach ein tolles, authentisches Rezept das es bei uns bald wieder geben wird. Ein Bildchen habe ich hier übrigens hochgeladen.

saludos chica

Surina

03.08.2010 21:54 Uhr

Hi chica,

danke für das Lob... aber wenn ich da an Deine leckeren Rezepte denke.. hmmm... Habe mich noch gar nicht bei Dir für das schöne Bild bedankt..


Danke!

la gon, Surina

Schokomieze

20.03.2010 13:41 Uhr

Hallo Surina =)
Dein Rezept hört sich wirklich super an & ich probiere auch immer gern neue Gerichte aus.
Nun hätte ich aber eine Frage: Leider besitze ich keinen Wok.. Kann man auch einfach eine große Pfanne zum Anbraten nehmen, oder brennt das Hack dann ohne Öl darin zu leicht an??

Vielen Dank schonmal für eine Antwort :)
Liebe Grüße,
Schokomieze

Surina

03.08.2010 22:28 Uhr

Hi Schokomieze,

Du kannnst das Hackfleisch auf jeden Fall auch in der Pfanne zubereiten. Die Hitze sollte wie auch im Wok nichtzu heiß sein. Das Hackfleisch wird nicht angeröstet.

la gon, Surina

TouchOfSin

13.06.2010 21:56 Uhr

Huhu...

Ich habe ein paar Pünktchen und ein Foto dagelassen...

Super Rezept... Wir haben es schon öfter für uns alleine und auch in der Kochgruppe gekocht und sind begeistert davon...

Danke dafür...

Wir schnippeln zusätzlich noch ein paar Kaffirlimettenblätter drüber, das gibt noch einen netten Kick dabei...

LG

Tina

Surina

03.08.2010 22:33 Uhr

Hi Tina,

das stimmt... Magrood-Blätter passen auch gut dazu :-)

la gon, Surina

harmonixe2002

02.07.2010 08:02 Uhr

Hallo Surina,

gestern gab es diesen köstlichen Schweinehack-Salat. Mein Mann - und natürlich auch ich - war begeistert. So was leckeres und genau das richtige bei der Hitze. Leider hatte ich keine Minze und Koriander muss ich durch glatte Petersilie ersetzen, da mein Mann den nicht mag. Von mir ***** .

LG harmonixe2002

Surina

03.08.2010 22:39 Uhr

Hallo harmonixe,

schade, dass Dein Mann keine Minze und Korriander mag... gibt eigentlich den Kick an den Salat...

Aber falls ich die frischen Kräuter nicht greifen kann und Appetit auf Larb habe, werde ich es auch mal mit glatter Petersilie probieren, auch wenn es nicht authentisch ist :-)

Schön, dass es Euch geschmeckt hat.

la gon, Surina

Sattahip20180

23.08.2010 09:10 Uhr

@ Surina. Gruss aus Thailand. Yam Moo Saab heisst es hier ... nach deinen Zutaten köstlich. Das gleiche Gericht kann man mit gesiedetem, kalten Schweinehals oder Rinds-Siedfleisch, dünn in Scheiben geschnitten zubereiten; ist "edler" ... ;-) An alle Thai-Koch-Fans: berücksichtigt die
4-S Regeln: süss, sauer, salzig, scharf ist immer je nach Gericht aufeinander abgestimmt / abgeschmeckt.

Surina

24.08.2010 21:21 Uhr

Hi Sattahip,

danke für Deine Grüße aus Thailand :-)

ich mag den Salat auch gerne mit Rind und Huhn...

Danke für Deinen Kommentar

la gon, Surina

lafamilia

02.09.2010 17:31 Uhr

WOW das ist echt lecker, wir Liebe Thai da mein Mann auch halber Thai ist und ich jetzt mich endlich mal mit der Thai Küche beschäftige war mein ERSTES REZEPT und ich bedanke mich das es gleich PERFEKT geworden ist ;)

Surina

02.09.2010 21:20 Uhr

Hi,

freue mich.. ich liebe den Salat auch sehr!

la gon, Surina

tommycat

27.01.2011 13:02 Uhr

Hallo Surina,

bin durch Zufall gestern auf dein leckeres Gericht gestossen. Hab alle Zutaten besorgt,ausser Minze war nicht zu kriegen.
Dein Rezept erinnert mich stark an die laotische Küche.Ich hatte mal einen laotischen Freund, der wunderbar kochen konnte.

Cherry_Chili

06.05.2011 12:14 Uhr

Sooooo lecker!
Mein Mann der Fleischfresser und ich der Gemüsejunkie beim Essen friedlich vereint!!!
Habe zusätzlich noch eine rote Paprika rein geschnibbelt und dunkle Sojasoße verwendet.
Echt nur zu empfehlen!!!

gallo26

29.05.2011 17:47 Uhr

Danke für das tolle Rezept. Bisher habe ich Laab immer nur im Restaurant gegessen aber heute habe ich mich dran getraut.

Ich habe deutsche Rote zwiebeln genommen und statt dem Zucker ein bisschen Hoisin-Soße verwendet (ist auch süßlich).

Hat fantastisch geschmeckt!!

Surina

05.06.2011 11:28 Uhr

Hallo,

schön, dass der Salat Euch auch so gut schmeckt.. Jetzt auch wunderbar leicht bei dem warmen Wetter.

la gon, Surina

lisa42

01.07.2011 15:18 Uhr

Hallo zusammen,
der Salat hat auch ohne frischen Koriander und Reisgrieß (war selbst in Mannheims größtem Asialaden nicht zu bekommen) gut geschmeckt. Bild anbei.
lg lisa

Surina

26.09.2011 22:34 Uhr

Hi lisa,

den Reisgrieß bekommst Du auch nicht im Asialaden, der schmeckt frisch geröstet und im Mörser halbgrob geschrotet am Besten. In kleinen Mengen nur auf Vorrat machen, weil das Aroma schnell verfliegt.

Röste den Reis in einer kleinen Pfanne ohne Öl ganz langsam schön gold bis hellbraun. Das dauert ein paar Minuten. Nicht zu heiß, sonst wirds schwarz ;-)

Dann rausnehmen und am Besten im tiefsten Mörser anstampfend und rundend kurz anmahlen, so dass der Reisgrieß noch etws Biss hat.

la gon, Surina

Surina

26.09.2011 22:39 Uhr

ich danke Dir auch für das schöne Bild, Lisa

MiLoMami

24.09.2011 00:12 Uhr

Ich liebe es :)
Ich bin selbst Asiatin (Laos-ein Land neben Thailand ;) ) und liebe Laab...vor allem den meiner Mama...da ich aber 2008 nach Zürich gezogen bin, komme ich selten zu dem Genuss der Thai-Küche...

dank dir kann ich jetzt auch Laab machen :) Mal schauen was meine Mama dazu sagen wird ;)

Kuechenmieze

26.02.2012 12:55 Uhr

Danke für das tolle Rezept. Ich habe es jetzt schon 2x gemacht und obwohl ich experimentierfreudig bin und gerne mal abwandel gibt es hier einfach nichts zu verbessern. Perfekt :)
Angerichtet habe ich den Hackfleischsalat auf einem Chinakohlbettchen, ich finde das passt sehr gut.

xiaoniao

28.06.2012 13:49 Uhr

Habe das Rezept sicher schon zehnmal nachgekocht und meinem Freund und mir schmeckt es immer besser, auch wenn wir uns nicht unbedingt ums Reismoersern streiten.
Am liebsten auf einem Bett aus gruenem Salat. Einfach wunderbar, vor allem im Sommer!!!

Surina

28.06.2012 15:16 Uhr

Hi xiaoniao,

ja, das Mörsern wg. dem Reisgries... schmeckt aber halt am Besten ganz frisch und noch lauwarm. Habe auch schon mehr vorbereitet und er ist im Schraubgläschen max. 1 Wo. haltbar.

Ich esse Larp Muh mittlerweile auch gerne einfach nur pur oder mit frischem Krabbenbrot anstelle mit Reis oder wie Du auf Salat angerichtet.

la gon, Surina

sunshine-1

13.01.2013 19:58 Uhr

Der Salat schmeckt genauso gut, wie Dein Rinderhackfleischsalat, Surina.


Vielen Dank für das Rezept, es ist köstlich!

Herzliche Grüße,
Doris

montagsgirl

14.05.2013 13:32 Uhr

schmeckt echt gut, Daumen hoch

lg
DANIELA

SuperBackingGirl

20.05.2013 16:04 Uhr

Das gab es gestern bei uns ist aber nichts neues wir kommen ja ursprünglich aus thailand..mein Daddy ist deutscher deshalb kann ich schreiben...also ich finde es sehr oft ein tick zu scharf wen ich es in meinem heimadland esse ...schmeckt aber gut !!!

Herve

31.12.2013 15:03 Uhr

Etwas abgewichen bin ich trotzdem: nachdem mein Koriander schon über dem Jordan war habe ich ersatzweise sechs große Kaffirblätter genommen und in feine Streifen geschnitten. Dann habe ich noch 200 g Glasnudeln genommen, mit kochendem Wasser überbrüht und 1 Minute einweichen lassen, diese dann klein geschnitten und mit 10 geviertelten Cocktailtomaten unter den Rest gemischt. Schmeckt wirklich super, und meine thailändische Arbeitskollegin macht ihn immer dann, bevor sie zum Saufen geht, wie sie selbst einmal sagte. ;-)

Vita

19.03.2014 18:16 Uhr

Hallo Surina,

fünf Sterne auch von mir. Haben Larp gerade zum Einstimmen auf unsere Urlaubs- DVD Laos- Kambodscha gegessen. Wirklich tolles Rezept, weckt Erinnerungen!!

Vielen Dank!

Liebe Grüße
Evita

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de