Kohlrabigemüse

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Kohlrabi, groß
  Wasser
  Butter
1/2 Becher Sahne
  Salz
  Pfeffer
  Muskat
  Estragon
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kohlrabi schälen und klein würfeln. Einen Topf mit reichlich Wasser füllen und Gemüse hinein geben. Wasser etwas salzen und ein kleines Stückchen Butter zufügen. Gemüse zum Kochen bringen.

Wenn die Kohlrabiwürfel noch gut Biss haben (Garprobe machen!), in einem Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit in dem Topf wieder ein Stücken Butter schmelzen und die gut abgetropften Kohlrabiwürfel zugeben und in der Butter schwenken.
Sahne angießen und mit den Gewürzen abschmecken. Kohlrabiwürfel gar kochen. Sie sollten noch etwas Biss haben.

Passt gut zu Schweinebraten und Salzkartoffeln.

Kommentare anderer Nutzer


Juliane

22.12.2002 11:37 Uhr

Ähnlich mache ich dieses Gericht auch, nur kann man Kalorien sparen, wenn man anstatt Sahne Milch nimmt und dann nach belieben andickt. (mit Mehl oder Speisestärke). Geschmacklich kann man es auch mit Kondensmilch abrunden.
Am leckersten ist es natürlich mit Sahne- so kannte ich es noch nicht!

lecker!

ogoetz

01.02.2003 11:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Es reicht vollauf, wenn in einen Topf gerade soviel Wasser gegeben wird, das die Würfel gerade so bedeckt sind, wenn man sie an das siedende Wasser gibt. (Erst muss das Wasser sieden!) An das Wasser gibt man etwas Butter oder auch Margarine (für die zarte Beschaffenheit der Kohlräbchen) und etwas Zitronensaft (erhält die weiße Farbe des Kohlrabi). Es empfiehlt sich, den Kohlrabi max. 10 min. sieden zu lassen und sogleich mit kaltem Wasser abzuschrecken (idealerweise mit gestoßenem Eis), um unerwünschtes Nachgaren zu verhindern.
Der Estragon ist etwas wahrlich neues - macht das geniale Gemüse aber sehr delikat. Escoffier hätte seine Freude daran!

Gaia

03.07.2007 21:05 Uhr

Danke für den interessanten Profi-Tipp ;-)

Liebe Grüße, Gaia

Elli K.

25.02.2003 15:49 Uhr

Ich habe das Kohlrabigemüse heute mal nach diesem Rezept zubereitet. Ist wirklich sehr lecker. Eben mal anders.

Elli K.

cyberhoon

14.04.2003 11:33 Uhr

Hab das Gemüse ausprobiert - in der 'figur-freundlichen' Variante mit der Milch. Sehr lecker! Da braucht man ja (fast) keine Sahne mehr....
Hab das Ganze noch mit Möhrenscheiben erweitert - die beiden Gemüse passen wirklich gut zusammen....!

Ottomar

17.06.2003 12:57 Uhr

Habe das Kohlrabigemüse heute zu Bouletten gemacht,kann ich nur weiterempfehlen.Dazu Salzkartoffeln mit einer Pfefferrahmsauce.Mensch war richtig Lecker.
LG Ottomar

ruderick

23.06.2004 18:15 Uhr

Probiert das Rezept auch mal zusätzlich mit zwei bis drei Teelöffel Schmelzkäse.

:-) Rudi

ulkig

26.08.2005 15:15 Uhr

Ich bereite Kohlrabi ähnlich zu, dazu noch mit einem Schuß Zitrone, es ist wirklich einfach nur lecker

liebe Grüße Ulkig

violine

19.10.2005 18:32 Uhr

Hallo,

Ich gebe statt der Sahne immer Frischkäse naturell dazu. Ist auch sehr lecker. Den Tipp mit der Zitrone muss ich mal ausprobieren.

Gruß Vio

Hilde11

25.02.2006 17:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Manu,

in die Butter hatte ich noch einen Teelöffel Mehl gerührt, die Hälfte der Sahne wurde von mir durch das Kochwasser ersetzt. Estragon hatte ich keinen da, aber mit Dill hat es auch herrlich geschmeckt. Beim nächsten Mal werde ich es aber ganz sicher mit Estragon würzen.

Es war jedenfalls sehr lecker!

LG Hilde

enibas53

02.04.2006 17:25 Uhr

Hallo Manu!

Das Kohlrabigemüse war heute Mittag ausgezeichnet. Ich habe es schon oft in
ähnlicher Form bereitet, aber mit Estragon fand ich es besonders lecker, das
kannte ich noch gar nicht.

Viele Grüße
enibas53

enibas53

02.04.2006 17:25 Uhr

Hallo Manu!

Das Kohlrabigemüse war heute Mittag ausgezeichnet. Ich habe es schon oft in
ähnlicher Form bereitet, aber mit Estragon fand ich es besonders lecker, das
kannte ich noch gar nicht.

Viele Grüße
enibas53

43tina

31.05.2006 18:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Manu,

ich nehme zum andicken immer Mehl und gebe dann die Gemüsebrühe ,ewas Milch dazu. Wenn man noch kleine Mettklößchen dazu gibt, hat man ein leckeres Gericht. Abgeschmeckt mit Muskatnuss und Petersilie eine Delikatesse.

LG 43 tina

Sonnenkalb

04.07.2006 16:01 Uhr

Hallo!

Ich mache immer noch ein wenig klein gehacke Petersilie zum Schluss daran, das gibt dem Gemüse noch ein sehr leckeres Aussehen.

LG Sonnenkalb

HrRossi

30.07.2006 20:49 Uhr

Hallo!

Habe es ausprobiert, lecker! Habe es auch mit Milch gemacht und der Tip mit den Mettklößen super lecker! Gruß Sabine

Gaia

03.07.2007 21:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Estragon ist ein tolles, aber auch sehr spezielles Kraut und passt nicht zu Vielem. Ich hätte nie gedacht, dass Estragon zu Kohlrabi passt. Aber es in der Tat ganz wunderbar dazu. Statt Sahne habe ich 1/4 l Gemüsebrühe (nicht zu stark) und 3 EL Frischkäse mit Joghurt genommen. Ein paar Spritzer Zitrone dazu und kräftig Petersilie...Hmmm...

Muskat sollte man in diesem Rezept ganz sparsam dosieren, sonst konkurriert es zu sehr mit dem Estragon. Für die "Jungköche" unter den Lesern, die Kohlrabi zuletzt bei Muttern oder Oma gegessen haben: Es ist ganz wichtig, dass beim Schälen die Schalen so großzügig entfernt werden, dass nichts "Grünliches" an der weißen Kohlrabi haftet. Das schmeckt holzig! Das gilt besonders für Kohlrabi, die nicht mehr so "knackfrisch" sind.

Danke für das tolle Rezpt.

Liebe Grüße, Gaia

manuela-one

17.08.2008 20:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Lecker Rezept,
wandel es bissle ab indem ich den kleingesch. Kohlrabi schon in Wasser mit einem halben Gemüsebrühwürfel mitkoche. Erspart mir die Gewürze =)).

lg. manuela

krissi75

17.04.2009 15:02 Uhr

Sehr, sehr lecker! Hab mich komplett ans Rezept gehalten. Uns hat es prima geschmeckt!

LG
Krissi

Sissi3003

23.06.2009 16:04 Uhr

Hallo,

habe gerade Dein Rezept nachgemacht und es war sehr lecker!!!Hatte keinen Estragon,aber trotzdem super gelungen...habe allerdings mit etwas Instant-Brühe abgeschmeckt...hmmmm...dazu gab `s Kartoffelpüree und frische Bratwurst...

Danke.

mfg sissi

laurinili

04.03.2010 16:20 Uhr

Hallo,

hat sehr gut geschmeckt, einfach in der Zubereitung.
Dazu Kartoffeln und ein Stück Fleisch.

Prima! LG Laurinili

SchauSchau1

14.03.2010 15:08 Uhr

Hallo,
habe heute das Gemüse ausprobiert hat wirklich sehr lecker geschmeckt.
Estragon hatte ich leider keines zu Hause, steht aber schon für nächstes Mal auf dem Einkaufszettel. Ich denk Sahne werde ich nächste Mal auch etwas weniger nehmen.
Gruß SchauSchau1

loui1958

14.03.2010 17:36 Uhr

Hallo!
Danke für das tolle Rezept. Endlich mal keine Mehlpampe zum Gemüse. Habe aber halb Sahne, halb Milch genommen. Da ich keinen Estragon da hatte, habe ich Petersilie genommen. War superlecker und nicht so mächtig.
Hat schon mal jemand das Rezept mit einem anderen Gemüse gemacht???
Schönen Sonntag
Gruß Loui1958

smadly01

14.10.2010 14:03 Uhr

Könnte mir gut vorstellen, das diese Soße auch zu Blumenkohl
paßt.
Gruß smadly01

Dani1988

25.03.2010 20:25 Uhr

Super! Ich mache für die Soße zunächst immer eine Mehlschwitze als Grundlage. Danach dann nach belieben mit dem Kochwasser, Gemüsebrühe oder/und Sahne ablöschen.
Ihr könnt euch prima die zarten Herzblätter der Kohlrabi kleinhacken und zum Schluss unter die Soße rühren.

LECKER!

smadly01

13.07.2010 15:04 Uhr

Gab es heute zum Kotlett, ich sage nur "Super".
Der Estragon hat mich total überzeugt, er paßt hervorragend zum
Kohlrabi, Kompliment. Habe noch eine kleine Ecke Sahnekäse darin
schmelzen lassen, der den Geschmack noch abgerundet.

Gruß smadly01

SHanai

19.07.2010 19:38 Uhr

Schmeckt wie bei Mutti :-)
***** Sterne

dbartel

01.08.2010 21:35 Uhr

Hallo,

das Kohlrabigemüse hat uns heute sehr gut zu NT-Schweinefilet im Speckmantel und Röstkartoffeln geschmeckt. Ich habe mich recht genau an das Rezept gehalten, Estragon war für mich auch neu - aber sehr lecker. Interessanterweise fragte unser Sohn, ob ich etwas Zimt an das gemüse gemacht hätte (und tatsächlich schmeckte es leicht in diese Richtung), ich weiß nicht ob es am Estragon lag? Auf jeden Fall ein schnell zubereitetes, schmackhaftes Gemüse.

LG, Dieter

KnobiTobi

02.10.2010 16:32 Uhr

sehr schöööön.....

heute nachgekocht mit panierten Schnitzeln und Salzkartoffeln.....

hmmmm... leckeres Gemüserezept... vielen Dank dafür, wird wiederholt..

Gruß

Jürgen

wildscorpion

09.11.2010 20:34 Uhr

Ich habe dieses Rezept auch schon mehrmals nachgekocht und finde es sehr lecker.Ich nehme aber keine Sahne, sondern Cremefine, da ich pure Sahne nicht vertrage. Außerdem ist der Gesundfaktor so deutlich höher :-D Ich gebe eine ganze Flasche Cremefine hinzu (250ml), da ich gerne noch ewas Soße habe für die Kartoffeln zum Beispiel. Zum Würzen gebe ich außerdem noch etwas gekörnte Gemüsebrühe und ganz wenig frisch gemahlenen Kerbel dazu. Dann hat das Ganze etwas mehr Würze.

Super Rezept, gibt es bei uns regelmäßig!

Alexandradiezweite

22.12.2010 19:45 Uhr

Dieses Rezept funktioniert auch wenn sich, wie bei mir, die im Kühlschrank befindliche Sahne als saure Sahne entpuppt.
Ich habe dann eben auf Milch mit Frischkäse zurück gegriffen...........das funktioniert auch!

Es schmeckt wirklich klasse, danke für das tolle Rezept!

ADZ

Hoppedi

23.12.2010 14:23 Uhr

Vielen Dank für dieses köstliche Rezept.

Gruß Susanne

lduval

09.01.2011 18:25 Uhr

Hallo,

ich habe das Kohlrabi-Gemüse bis auf eine Kräuter-Abwandlung nach Rezept zubereitet - Perfekt! Vielen Dank für das Rezept!

VLG

lduval

dbartel

14.08.2011 14:53 Uhr

Mit Cremef**e und etwas Gemüsebrühe sowie einer Prise Zucker hat das Kohlrabigemüse sehr gut geschmeckt. Dazu gab es Schweinefiletmedaillons und Salzkartoffeln - ein sehr schönes Essen.

LG, Dieter

DerHuek

02.09.2011 10:33 Uhr

Echt super, bin Anfänger und ist direkt gelungen, hat sehr gut geschmeckt. Estragon hatte ich leider nicht im Haus. Werde die Zubereitung mit Estragon bei Gelegenheit mal nachholen.

mausifrau

15.01.2012 20:31 Uhr

Ich habe das Rezept auch mit Frischkäse (0,2% Fett) zubereitet und außerdem noch ein Glas mit Kürbiswürfeln dazu gegeben. Zusätzlich habe ich noch mit Chilligewürz abgeschmeckt. Und was soll ich sagen: selbst meinem "Gemüsemuffel-Mann" hat es gut geschmeck! :-)
Viel Spaß beim Nachkochen!

Grüße Kessy

clint

17.04.2012 21:47 Uhr

Hallo *~Manu~*,

absolut lecker. Wirklich wie bei Muttern...

Werde ich jetzt immer so machen.

Gruss Clint

weibi500

18.07.2012 15:10 Uhr

Hi,

ich hatte zwar kein Estragon, habe Petersilie gehackt, hat aber allen sehr, sehr gut geschmeckt. Wird in's feste Repertoire aufgenommen.

Danke für's Rezept!

Grüße vom weibi

stargate88

23.06.2013 14:51 Uhr

Hallo Manu,

sehr lecker.

LG Ela

genovefa56

06.01.2014 19:50 Uhr

Hallo, so schmeckt es mir.

Lg Grete

Happiness

09.05.2014 18:59 Uhr

Hallo

Mhh, bis auf den Estragon (hab ich weggelassen) hab ich mich an das Rezept gehalten, war sehr fein!
Bei uns als Beilage zu Elsässer Schnitzeln und Pommes Duchesses.

Liebe Grüsse
Evi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de