Cremige Putenschnitzel

in größeren Mengen zubereitet auch ideal für Partys
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

10  Putenschnitzel, ungefähr gleichgroße
10 m.-große Zwiebel(n)
1 Glas Senf, mittelscharfen
2 Becher Schmand
2 Becher süße Sahne
  Zucker
  Salz
  Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Senf, den Schmand und die Sahne in einem Topf anrühren und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden und glasig dünsten. Das Fleisch in Größe von Medaillons schneiden und in eine leicht gefettete Form legen. Zwiebeln und Schmandsoße darüber verteilen.
Bei 200 Grad Umluft ca. 30 Minuten im Backofen garen.
Dazu entweder Brot oder Reis reichen.

Kommentare anderer Nutzer


Sirikit

03.11.2006 00:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
Hatte am Wochenende dein Rezept ausprobiert und es wurde von meiner Familie für sehr lecker befunden, jedoch habe ich kein ganzes Glas sondern lediglich 4 Eßlöffel körnigenSenf (der ist einfach viel aromatischer) genommen und es war wirklich sehr würzig.Danke für's Rezept den das wirds bei uns wieder geben. Ach ja, wir hatten Kroketten und Rösties dazu!

stefano75

12.12.2007 13:23 Uhr

Hallo!
Wir hatten das Rezept gestern. Es war nicht lecker sondern suuuuuuuuper lecker. Ein totales Geschackserlebnis. Vielen Dank dafür. Das gibt es sicher wieder. Hatte es mit 4 schnitzeln und 2x Schmand und 1x Sahne gemacht um viel Soße zu bekommen. Dazu 2 Eß Senf und 1 Eß Zucker. Hammer!!Kann mir die Soße gut zu anderen Gerichten vorstellen.Viel Spass beim kochen..

Schlemmertöpfchen

18.12.2007 10:53 Uhr

Hallo stefano75 !

Vielen Dank für Deinen netten Beitrag !
Es freut mich immer sehr, wenn es jemandem
genau so gut schmeckt, wie einem selber ! ;o)

Guten Appetit weiterhin !

Lieben Gruß Schlemmi

nancy-pelo

27.01.2008 19:37 Uhr

Ich habe das Rezept an meinem Geburtstag ausprobiert. Für 20 Personen .War super super gut.Ich habe noch Reis dazu gereicht.
Ein gutes Glas Wein und schon waren die Gäste gut bewirtet.
Vielen Dank !
Gruß nancy

Schlemmertöpfchen

29.01.2008 13:48 Uhr

Hallo nancy !

Danke für Deinen Kommentar !

Es freut mich sehr, daß es ein so schönes
Geburtstagsessen war !

Lieben Dank und viele Grüße von Schlemmi !

Hortense

15.06.2008 17:57 Uhr

Hallo Schlemmi,
Dein Rezept habe ich heute ausprobiert, und es hat uns ganz hervorragend geschmeckt. Ich habe Reis dazu gemacht . Toll,mit der Sosse !
Ich werde es sicher noch öfter machen. Danke, für das schöne Rezept !

Schlemmertöpfchen

09.07.2008 13:54 Uhr

Hallo Hortense !

Entschuldige bitte meine verspätete Reaktion,
habe es total vergessen !

Ich danke Dir sehr für Dein Lob und freue mich
sehr, daß es so gut geschmeckt hat !

Herzlichen Gruß von Schlemmi !

seebärin

04.09.2008 17:01 Uhr

ich habe das rezept heute gemacht muß sagen super lecker. ich habe halb pute hald schweinefilet genommen und körnigen senf einfach und total lecker mmmmm !!!!
gruß heidi

juliabäcker

29.03.2009 18:04 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept heute ausprobiert und es hat uns auch sehr gut geschmeckt.
Ich habe auch Fotos gemacht und werde sie mal hochladen, mal sehen, wann sie eingestellt werden.
Vielleicht könnte man noch ein bisschen Saucenbinder zur Sosse geben, damit sie etwas cremiger wird. Aber das ist Geschmacksache. Wir hatten Kartoffelpürree dazu, hat prima geschmeckt.

Gruss Julia

mayan

04.04.2009 20:11 Uhr

die putenschnitzel gabs schon häufiger bei uns und ich muss sagen: super-lecker!!!
und ist schnell und einfach zuzubereiten. wir haben weniger zwiebeln verwendet aber sonst ist das rezept gut so wie es ist. vielen dank dafür...

MonCheri2

19.04.2009 11:19 Uhr

Gestern hab ich das Rezept ausprobiert und es hat uns sehr gut geschmeckt. Haben aber statt der süßen Sahne Cremefine genommen. Dazu gab es bei uns Reis.

LG
MonCheri2

Danny-05

22.04.2009 20:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe das Rezept heute ausprobiert!! Wirklich sehr sehr lecker und schnell und einfach gemacht. Habe die Zwiebeln mit Rotwein abgelöscht und etwas Muskatnuss rein getan.
Werde das nächste Mal nur das Fleisch etwas würzen. War ein bisschne fade.
LG Danny-05

edina78

02.06.2009 16:47 Uhr

Hallo,

ich hätte ne Frage, bin manchmal a bissel blond :-)
Im Topf anrühren heißt das erhitzen?

Danke

LG edina78

Schlemmertöpfchen

03.06.2009 12:02 Uhr

Hallo edina78 !

Ja, im Topf verrühren und leicht erhitzen.

Gruß Schlemmi

bandiggi

17.10.2009 10:14 Uhr

Hallo!
Ich habe das gestern spontan nach Feierabend gebrutzelt.
Es ist schnell vorbereitet und wird nebenbei fertig, ohne dass man immer zwischendurch gucken und rühren muss.

Ich habe noch eine gute Würzmischung (Exotik mit Sesam aus einem Gewürze-Laden) dazugemacht. Das steht der Pute ganz gut. Dadurch war meine Soße auch gelblich. Ich nehme an, dass da auch Curry drin ist.
(Curry empfiehlt sich auch sehr gut an dem Gericht, nebenbei bemerkt).
Überhaupt kann man dem Gericht mit anderen Gewürzen immer wieder einen neuen Geschmack geben.

Darüber habe ich zum überbacken noch geriebenen Käse gestreut.
Volle Punktzahl *daumen hoch*
Liebe Grüße
Bandiggi

bandiggi

17.10.2009 10:19 Uhr

Ach ich hab noch was vergessen:
Ich habe die Soße mit Milch gestreckt, damit die dazu gereichten Kroketten schön viel Soße zum schwimmen haben. Zu den Resten (hab Portionen Fleisch genommen) gibt es heute Reis.
(Es hätte fast keine Reste gegeben, weil mein Schatz die 2. Portion auch noch haben wollte.
Er hat dann aber die Soße mit Brot gestippt. Dann war auch er zufrieden und satt. :-)

Dasmuze

12.01.2010 12:58 Uhr

Ich habe das Gericht gestern gemacht. Ich habe noch 2 Dosen Pilzköpfe oben rauf getan. Perfekt. 5*****

mariechen97

20.02.2010 15:27 Uhr

Sehr lecker! Da ich Senf nicht so sehr mag, hab ich davon weniger reingetan. Zusammen mit den Zwiebeln noch ein paar Schinkenwürfel angebraten.
Die angegebenen Zeiten passten völlig!

Cent

15.05.2010 19:28 Uhr

Hallo Schlemmertöpfchen,

ich habe dein Rezept nachgekocht und es war total lecker.
Leider war die Soße ziemlich flockig und etwas dünn.
Keine Ahnung warum, ich habe mich genau an deine Angaben
gehalten.
Dem Geschmack hat es nicht geschadet.
Wir hatten Bandnudeln und Broccoli dazu.

Gruß Cent

hellas091

06.11.2010 19:12 Uhr

Super Rezept. Habe es jetzt schon dreimal gemacht und auch jetzt ist es im Backofen für heute abend, diesmal mit Schweinefilet.
Allerdings nehme ich weniger Senf. Wir essen es mit Brot und Salat.
Gut vorzubereiten und auch super, wenn Gäste kommen.
Vielen Dank.

jacky1977

12.01.2011 13:22 Uhr

Hallo,

hab das Rezept heute mal ausprobiert und es ist echt super lecker....
werd ich auf jedenfall öfter machen ;)

lg
Manu

gemüsekiste

20.01.2011 20:48 Uhr

Danke für so ein tolles Rezept!!! Das wird es jetzt öfter bei uns geben!!!!! :) SUPER LECKER!!!!!

Lg

Mona6275

09.02.2011 10:40 Uhr

Hallo!!!

Ich habe am Samstag das Rezept nachgekocht, bwz erstmal zubereitet und über Nacht ziehen lassen!

Sehr lecker!!! Es ist bei der ganzen Familie super angekommen!!!!

Ich habe die Putenmedaillons vorher angebraten, sie mit je einer Scheibe Schinkenspeck umwickelt und noch frische Kräuter (Petersilie und Schnittlauch) verwendet.

Volle Punktzahl!!!!

Lieben Gruß Ramona

CocaColaMaus

05.09.2011 22:26 Uhr

Hallihallo,

hab das Rezept halbiert, somit auch nur 3 Zwiebeln und ein halbes Glas Senf genommen, jedoch die volle Menge Sahne und Schmand - wir liiieben Sauce.

Dazu gab's Reis und Eisbergsalat.
Da ich nach Trennkost esse, hab ich den Eisbergsalat pur unter die Sauce gemischt *yammi* und dafür den Reis weggelassen.

Einfach, schnell und preisgünstig.

Vielen Dank für das tolle Rezept.
Grüßle
s'Mäusle :-)

mandysaylin

07.12.2011 21:15 Uhr

vielen dank für das rezept, ich habe ein rezept gesucht, das ich für meinen geburtstag machen konnte, es war perfekt vorzubereiten, habe alles fertig gemacht und in den backofen gestellt, als wir die vorsuppe aufgetragen haben, habe ich den backofen angestellt und den reis gekocht, war alles fertig, als wir zum hauptgang kamen.
die Auflaufform war dann auch ratzeputz leer gegessen, so gut hat es allen geschmeckt, ist zwar eine kalorienbombe, aber einmal kann man es mal essen, ich habe allerdings nicht so viel senf genommen, habe es abgeschmeckt und es hätte dann doch zu sehr nach senf geschmeckt, aber alles in allem super lecker und einfach zu machen

martahal

26.03.2012 09:26 Uhr

Das Rezept liest sich sehr lecker und ich möchte es für 35 Gäste kochen.
Ich habe vor, einen 12 Liter - Bräter dafür zu verwenden und die Putenmedaillons am Vorabend zu marinieren und anzubraten, damit sie wegen der Masse nicht zu fade schmecken. Auch die Zwiebeln sollte ich wegen des Geschmacks wahrscheinlich vorher anbraten.
Ratlos bin ich, wie lange ich nun den Bräter in den Ofen stellen sollte. Immerhin müssen dann etwa 12 Liter Soße erwärmt und das Fleisch durchgegart werden. Ob da 1 1/2 Stunde reichen? Im Grunde dürfte ja bei diesem Rezept nichts anbrennen und nichts zerkochen, auch wenn es ein paar Minuten zu lange im Ofen steht, oder?
Kann mir jemand helfen?

P.S.: Wegen der Vitamine mache ich mir keine Sorgen - es gibt grünen Salat dazu.

CookingMadita

20.04.2012 21:06 Uhr

Sehr empfehlenswertes Rezept!
Ich habe hähnchenschnitzel verwendet und diese vor dem begießen mit Salz, pfeffer und Paprika gewürzt. Und ein paar champignons in Scheiben auf den Schnitzeln verteilt.

Gäste waren begeistert!

dalmatina

02.07.2012 11:56 Uhr

Wirklich sehr lecker, ich habe noch Mini-Champignons aus der Dose drauf verteilt, sehr lecker.
Wir hatten dazu Kroketten & Erbsen.
Leider war die Sauce auch bei mir etwas wässrig und dünn- nächstes Mal werd ich wohl noch ein bisschen andicken, um sicher zu gehen...
Aber es gibt bestimmt ein nächstes Mal ;)

BeCreative

13.07.2012 15:07 Uhr

Dieses Rezept ist sehr lecker! Für mich als Vegetarierin habe ich vegetarische Schnitzel dazu gemacht. Die "Fleischesser" unter uns waren aber auch begeistert davon! Als Beilage habe ich etwas Reis genommen, war sehr lecker.

kujtesa

25.10.2012 13:28 Uhr

sehr lecker, könnte es jeden Tag essen

LaraEmilyAlmeida

15.06.2013 19:44 Uhr

schmeckt einmalig aber habe noch Erbsen und Frische Pilze mit dazu gemacht nur mal so als idee ansonsten alles wunderbar

LaraEmilyAlmeida

15.06.2013 19:46 Uhr

finde auch das etwas senf noch weg genommen werden kann

eflip

12.02.2014 10:59 Uhr

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Hab auch kein ganzes Glas Senf genommen, den Senf mittelscharf und körnig aber gemischt und noch einen Schuß Weißwein zugegeben. Hat toll geklappt und das wird auf jeden Fall noch föter auf den Tisch kommen. Besten Dank!!

Xanni85

02.07.2014 19:02 Uhr

Hallo, haben das Rezept aufgrund der sehr guten Bewertungen ausprobiert.
War aber leider gar nicht unser Geschmack, viel zu Senf-lastig (trotz gutem Kühnesenf). Daher leider nur ein "ganz gut" von uns wegen der einfachen schnellen Zubereitung :-/

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de