Grüne Bohnen im Speckmantel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

800 g Bohnen, frische
1 Bund Bohnenkraut
Knoblauchzehe(n)
1 TL Pfefferkörner
2 EL Salz
1 EL Öl
8 Scheibe/n Bacon
1 EL Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bohnen waschen und die Spitzen abschneiden.
Bohnenkraut, Knoblauch, zerdrückte Pfefferkörner und Salz mit Öl kurz anrösten. 2 Liter Wasser zugießen, 10 Min. kochen, durchsieben. Diese Brühe aufkochen und die Bohnen in 3 Portionen nacheinander sprudelnd garen. Schnell in kaltem Wasser abkühlen, in einem Tuch abtrocknen.

Bohnen in Bacon einwickeln. Butter in einer feuerfesten Form erhitzen, die Bohnen reingeben (mit der Specknaht nach unten) und zugedeckt im Ofen bei 180 °C - 200 °C erhitzen (ca. 5 Minuten), dabei einmal wenden.
Video-Player wird geladen ...
Von: Anna Walz, Länge: 2:14 Minuten, Aufrufe: 12.651

Kommentare anderer Nutzer


hummel13

23.08.2006 15:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

@Spianata

Das ist eine großartige Idee grüne Bohnen im Sommer zuzubereiten! Mit Petersilienkartoffeln als Beilage ist es eine köstliche Mahlzeit. Danke für's Rezept.

LG
hummel13
Kommentar hilfreich?

stormcry

28.08.2006 09:29 Uhr

Hallo,

da ich den Speck nicht mag, nehme ich zum Einwickeln immer Schwarzwälder Schinken, von dem ich noch zusätzlich vorher den Speckrand abschneide.

Gruß,
stormcry
Kommentar hilfreich?

kekskuchen

02.10.2006 21:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, ich habe eine schnelle Version dieses Rezepts gemacht. Ich habe Wasser mit Pfeffer und Bohnenkraut aufgekocht, dann alle Bohnen darin gar gekocht. Nach dem Abschrecken habe ich die Bohnen dann in Schinken (Speck mag ich nicht) eingewickelt und habe die Päckchen dann in einer großen Pfanne angebraten.
Vielen dank für die Koch - Idee.
Onetta
Kommentar hilfreich?

Trolli2

30.12.2006 00:20 Uhr

Super Rezept! Ich habe die Bohnenpäckchen dann nur in der Pfanne "auf der Speck-Naht" heiß angebraten, und musste sie halt wenden, bis der Speck rundum kross angebraten war, weil der Backofen zeitgleich mit Kartoffelgratin besetzt war. Hat aber sehr gut in der Pfanne geklappt. Die Bohnen sind absolut gelungen. SCHMATZ!
Kommentar hilfreich?

Mela25

19.02.2007 18:01 Uhr

Lecker, lecker!! Ich wollte erst das Bohnenkraut weglassen, hab's dann aber doch frisch bekommen und es muss glaub ich schon mit rein. Ich habe die Röllchen auch in der Pfanne angebraten, damit der Speck schön knusprig wurde. Nur das Rollen war ja eine Arbeit.... Puuuh!! Hab es aber auch gleich für 10 Personen gemacht, selbst Schuld... ;-) 5 Sterne!!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Chubbi

07.02.2015 18:40 Uhr

Die Bohnen gabs bei mir als Beilage zu Hüftsteak und sie waren hervorragend. Die Brühe macht geschmacklich wirklich einen Unterschied - die Bohnen schmecken viel frischer und intensiver. Wirds auf jeden Fall wieder geben.
Kommentar hilfreich?

Versacina

14.02.2015 22:53 Uhr

Tolle Brühe. Beste Bohnen im Speckmantel ever. Tausend Dank!
Kommentar hilfreich?

KimLea94

23.06.2015 13:53 Uhr

Ich Liebe Bohnen im Speckmantel.
Am liebsten mit Frikadellen und Kartoffelpüree

Hatte vorher nur noch nie Knoblauch zum würzen genommen,
aber es hat was :) sehr lecker !!!
Kommentar hilfreich?

Ihmchen2641985

09.08.2015 19:37 Uhr

Super Geschmack, allerdings habe ich mich beim ersten Mal verlesen (und kein Bohnenkraut gehabt) und habe das Salz, Knoblauch, Pfeffer (und heute auch noch Schalotten) nach dem anbraten mit Wasser aufgefüllt und direkt die Bohnen dazu gegeben (evtl habe ich sie vorher sogar noch mit angebraten, bin grad nicht mehr sicher *g*) ... Das habe ich dann abgesiebt, in Speck gewickelt und in der Pfanne noch kurz gebraten. Man, was für ein leckeres Aroma, toll :) Ich werd auch bei dieser Variante bleiben, war echt lecker so :)
Kommentar hilfreich?

annwor68

27.12.2015 17:58 Uhr

Hallo, die Bohnen hab's zu Weihnachten als Beilage. Den Sud hab ich morgens schon gekocht und gefrorene Bohnen verwendet. Es hat sehr lecker geschmeckt und ich habe nur Lob geerntet. Top
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de