Feuriges Kürbischili

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

800 g Kürbisfleisch (Hokkaidokürbis)
Knoblauchzehe(n)
Zwiebel(n), gehackt
Peperoni, rot
1 EL Öl
  Salz und Pfeffer
1 Dose/n Tomate(n) (850 ml)
125 ml Wasser
1 Dose/n Kidneybohnen (425 ml)
  Tabasco
500 g Hackfleisch vom Rind
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kürbis aushöhlen, Fruchtfleisch würfeln. 2 Knoblauchzehen schälen, fein würfeln. Chilischote entkernen, fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel anbraten, Hackfleisch zugeben und krümelig braten. Mit Salz u. Pfeffer würzen. Tomaten mit Saft zum Hack geben, grob zerkleinern. Kürbisfleisch, Knoblauch und Chilischote zufügen.
Wasser dazugeben, 20 Min, zugedeckt köcheln lassen. Kidneybohnen abspülen, abtropfen, dazugeben, weitere 5 Min. köcheln lassen. Mit Tabasco würzen.

Chili im ausgehöhlten Kürbis servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Neddi

21.08.2006 11:31 Uhr

Habe das Rezept gestern ausprobiert und wir alle waren total begeistert!!! Mal was ganz anderes!!! Kommt jetzt zur Kürbiszeit öfter auf den Tisch
Danke!! Neddi
Kommentar hilfreich?

nja1

13.09.2006 13:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super lecker!

Hab das Chili mit frischen Tomaten zubereitet, zum Schluss noch gehackte Petersilie dazu. Eine Variante hatte ich dann mit Käse überbacken.

Baguette dazu + fertig.

Klasse Rezept! Ich stell mal ein paar Fotos rein...

Liebe Grüße
Anja
Kommentar hilfreich?

karaburun

22.09.2006 16:10 Uhr

Hallo,

ich habe Dein Rezept letztens mit Freunden ausprobiert: sehr lecker!

Ich hatte einen Kürbis dessen Fleisch leider nicht ganz so mürbe verkocht war. Trotzdem war das Ganze super lecker und sehr sättigend. Und das bei den paar Kalorien!!

Von mir 4*

lg Tanja
Kommentar hilfreich?

erja99

22.09.2006 22:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

habe gestern dein Rezept ausprobiert, weil ich in meiner Abokiste ein Stück Kürbis hatte und keine Ahnung, was man damit tun könnte. Allerdings habe ich dem Ganzen noch eine rote Paprika und etwas Mais hinzugefügt. War auch sehr lecker! Sogar mein Freund, der eigentlich nicht so "scharf" auf Kürbis war, hat sich nachher über das feurige Chili gefreut und ordentlich zugeschlagen. Lecker! Übrigens auch aufgewärmt am nächsten Tag!

LG Sonja
Kommentar hilfreich?

Dani111

05.10.2006 18:59 Uhr

Hallo,

sehr lecker! Ich habe noch Paprika aus meinem Garten hinzugefügt, und mangels Kidneybohnen Schnippelbohnen aus dem Garten. Auch die Chilies habe ich frisch aus dem Garten geholt.

Empfehlenswert!

Gruß
Daniela
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Goerti

31.03.2015 10:56 Uhr

Hallo!
Ich habe etwas Brühe dazu und kräftig mit Paprikapulver und auch ein wenig Curry abgeschmeckt, es hat klasse geschmeckt. Wir hatten Reis dazu und am Abend wurde der Rest mit Brötchen gegessen. Lecker!
Grüße
Goerti
Kommentar hilfreich?

eflip

14.08.2015 15:17 Uhr

Mehrmals ausprobiert und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, ist mal was anderes. Wird sicher noch öfter wiederholt. Besten Dank für die Idee!!
Kommentar hilfreich?

Manokia75

23.09.2015 10:17 Uhr

Superlecker! Der ganzen Familie hat es geschmeckt! Die Bohnen habe ich aber weggelassen, da der Kürbis auch leicht mehlig war, haben sie aber gar nicht gefehlt.
Kürbis passt echt super zu Chili, tolle Idee!

LG Manokia
Kommentar hilfreich?

stafford

25.09.2015 11:14 Uhr

Hab das Rezept jetzt schon so oft gemacht, aber irgendwie immer vergessen ne Bewertung zu schreiben.

Wir lieben dieses Chili, da es so lecker ist und auch so einfach in der Zubereitung.

Habe es gestern wieder gemacht, diesmal hatte ich einen Kürbis bei dem ich dachte: "Super Größe...passt für 2 Leute" ...Der große Seiher mit den fertig geschnittenen Würfeln lehrte mich eines besseren. Hab trotzdem alles rein. :-D

Zum Hackfleisch hab ich nach dem Anbraten noch Tomatenmark, bissl brauner Zucker, sowie Paprikapulver und Cumin(Kreuzkümmel) gegeben...alles kurz angeröstet und mit etwas Rotwein abgelöscht.
Das Ganze kurz reduzieren lassen, dann die Tomaten und den Kürbis dazu.

Die Kochzeit von 20 Minuten haut bei mir nie hin...diesmal war der Kürbis erst nach 40 Minuten weich...aber egal, daß Endergebnis zählt :-)

Abwandlungen im Überblick:
2 rote Zwiebeln, 3 große Knoblauchzehen, Tomatenmark, Cumin, Paprikapulver, Rotwein, brauner Zucker, bissl Brühpulver, Chiliflocken, 2 normale Dosen gehackte Tomaten (425ml Inhalt) und soviel Wasser, daß der Kürbis bedeckt war.
Kommentar hilfreich?

stafford

25.09.2015 11:15 Uhr

Achja, die Kerne hab ich vom Fruchtfleisch befreit, abgewaschen und auf einem Geschirrtuch trocknen lassen.
Heute misch ich sie mit ein wenig Öl und Gewürzen und röste sie im Ofen....voll lecker :-)
Kommentar hilfreich?

ElliU

01.10.2015 19:40 Uhr

Hallo,

habe das Rezept heute getestet.
Super lecker, obwohl ich am Anfang doch etwas skeptisch über diese Kombination war.
Wir haben uns dazu Reis gekocht. Das gibt es auf jeden Fall wieder.

LG.ElliU
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de