Seelen

oberschwäbische Spezialität

Zutaten

1000 g Mehl (Type 550, ich nehme immer 1050)
30 g Hefe
20 g Salz
600 ml Wasser
  Kümmel
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hefe im Wasser auflösen.
Mit allen Zutaten einen weichen Teig bereiten, gut kneten und 45-60 Minuten ruhen lassen. Während dieser Ruhezeit wird der Teig 2 mal mit nassen Händen durchgeknetet. Nach dem letzten Durchkneten nochmals gut aufgehen lassen.
Backofen auf 240° vorheizen
Die gesamte Teigmenge zu einem ca. 15 cm mal 30 cm breiten Strang formen. Mit einem Messer oder Teigschaber 3-5 cm breite Teigstücke abschneiden, auf ca. 20–30 cm Länge ziehen und mit der Schnittfläche nach oben auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Blech setzen, zugedeckt noch mal gehen lassen, Teigstücke mit Wasser bestreichen und mit groben Salz und Kümmel bestreuen.
Eine Schale Wasser in den Backofen stellen, dann das Blech einschieben
Backzeit: ca. 20-25 Minuten bei 240°
Ich backe sie bei 250° ca. 9 Minuten und dann runterschalten auf 180°-190° noch mal ca. 9 Minuten auf der unteren Schubleiste.

Kommentare anderer Nutzer


haianne

08.05.2002 10:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Endlich ist es im Rezeptverzeichnis!!!
Man liest es und denkt: Was ist das denn? Und dann - macht man es immer öfters, weil es einfach nur köstlich ist.
Kommentar hilfreich?

Rosmarin

06.06.2002 18:50 Uhr

Super!
und sogar mir total-backanfängerin gleich beim ersten mal gelungen!

grüssle,
ganz "seelige" Ira
Kommentar hilfreich?

Agleh

14.06.2002 22:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe nun endlich auch mal die vielgelobten Seelen gebacken, allerdings auch mit Dinkelmehl. Jedenfalls sind sie mir sehrgut gelungen und alle schon weg geputzt.
Werde gleich morgen noch einmal welche backen.
Liebe Grüße
Helga
Kommentar hilfreich?

raccoon1981

26.09.2010 11:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallole, das Rezept ist echt gut und ich maches die Seelen auch lieber mit Dinkelmehl.Die Seelen lassen sich auch sehr gut im Holzofen Backen.Ein kleiner Tipp: Lass den Teig ueber Nacht im Kuehlschrank, dann entfalten sich die Aromen besser,und die Krume wird auch saftiger, so machens wir Oberschwaebischen Baecker... Gruessle
Kommentar hilfreich?

twaddle

29.05.2011 08:48 Uhr

Das ist ein guter Tipp, ich hab mich auch schon über die kurze Gehzeit gewundert. Wie lange lässt du die Seelen dann nach dem Formen noch gehen, bevor du sie einschießt? Grüßle
Kommentar hilfreich?

Gaby

12.07.2002 14:29 Uhr

Hab dein Rezept zwar von der Regine bekommen, aber seitdem bin ich dauernd am Seelen backen. Meine drei Männer würden am liebsten kein Brot mehr essen. Das Rezept ist einfach und die Seelen super.

LG Gaby
Kommentar hilfreich?

Béatrice

18.07.2002 17:11 Uhr

Inzwischen gehören bei uns Seelen einfach zum Wochenende! Aber auch Freunden habe ich schon welche vorgesetzt - mit grossem Erfolg!
Danke!!!

Béatrice
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


stellacarina

13.11.2015 12:57 Uhr

Hallo Wanda,
ich mache deine Seelen nun schon einige Jahre,
bevorzugt zu Wurstsalat, warmem Leberkäse oder fix zum Grillen und zum Vespern.
Das einzige was ich verändert habe, ich nehme jetzt immer Dinkelmehl.
Ich finde dadurch schmecken sie noch besser.
Dafür 5 Sterne von mir.
VG
stellacarina
Kommentar hilfreich?

Hessin1890

25.11.2015 14:45 Uhr

Wunderbar unkompliziert!
Ich habe sie heute das dritte Mal gemacht, 2 mal mit Weizenmehl Type 1050 und 1 mal mit halb Weizen Type 405 und halb Dinkel. Beides ganz hervorragend, aber das dunklere ist eher meins.
Seelen werde ich kaum noch kaufen. Danke.
Kommentar hilfreich?

graeflein

07.12.2015 08:43 Uhr

Immer wieder gerne! Hatte noch 1/2 Würfel Hefe übrig und dachte mir, damit mache ich mal wieder meine geliebten Seelen. Sie sind ein Traum!
LG graeflein
Kommentar hilfreich?

LEHMANN1190

01.01.2016 21:55 Uhr

Hallo!
Wird trocken Hefe benutzt
Oder frische? :-)
Würde es gerne morgen ausprobieren
Kommentar hilfreich?

Anji63

13.01.2016 20:22 Uhr

Hallo Wanda,

Habe deine Seelen heute das erste mal gemacht. Sind leicht auseinander gelaufen, bin aber super zufrieden, vorallem was den Geschmack angeht.

Werde sie auf jedenfall öffter machen. Danke für das tolle Rezept, von mir 5*
Bild wird hochgeladen.

LG Anji63
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de