Gefüllte Paprika mit Bulgur

vegetarisch
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Tasse Bulgur
2 Tasse/n Wasser
Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
 etwas Olivenöl
Paprikaschote(n)
  Lauchzwiebel(n)
  Salz und Pfeffer
  Tomatensauce
  Basilikum
  Gemüsebrühe, instant
  Paprikapulver, scharfes
  Käse
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebel und Knoblauch würfeln, zusammen mit dem Bulgur in Olivenöl andünsten. Dann 2 Tassen Wasser mit dem Brühpulver zugeben und köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Paprika waschen, den Deckel abschneiden, und klein würfeln. !!Nur den Deckel!!

Die Frühlingszwiebeln ebenso würfeln. Alles (auch den Käse) zu der Bulgurmasse geben und würzen. Dann in die Paprika füllen.
Tomatensoße und Basilikum in eine Auflaufform geben, Paprika darauf stellen und alles ca. 20 min. im Backofen backen.

Kann auch mit anderen Gemüsesorten und Kräutern gekocht werden
Lecker mit Fladenbrot oder einem Salat.

Kommentare anderer Nutzer


heike50374

23.08.2006 15:44 Uhr

Hallo,

sehr lecker, muß jedoch auch kräftig gewürzt werden.

Vielen Dank für das Rezept
Heike

Flockemaus

10.11.2008 23:24 Uhr

Hallo,

das Rezept ist einfach suuuper lecker! Leider sind die Mengenangaben ja nicht so genau, aber da es trotzdem einfach toll geschmeckt hat gibt es von mir 5 Sterne.

Danke für das Rezept, das wird es in Zukunft öfter geben, 2x habe ich es schon gekocht... ;)

Lg, Rebecca

Kitsune75

10.06.2009 20:17 Uhr

Gekocht und für lecker befunden.
Allerdings war ich auch mit den Mengen sehr frei und hab noch eine Tomaten mit rangeschnippelt. Das passte dann zwar nicht mehr alles in die zwei Paprikas, die ich hatte, aber der Rest vom Bulgurgemisch kam einfach mit in die Auflaufform und darüber ebenso noch Käse. Eine Tomatensoße kam so nicht mehr rein in die Form und ebenso kein Basilikum, davon ab, dass ich das Paprikapulver vergessen hatte. Dennoch schmeckte es sehr gut und mir war es nicht zu fad. :)

Kitsune

Nancsi

21.07.2011 13:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich hab noch Schafskäse mit reingemacht und mit Käse überbacken :-)

LG nancsi

Champanja

08.10.2011 10:31 Uhr

Hallo,
absolut leckere Geschichte, vor allem die zurückhaltenden Maßangaben laden zum experimentieren ein. Als "Käse" habe ich Kräuterfrischkäse verwendet und damit war die Füllung sehr cremig. Vielen Dank für das tolle Rezept.
Grüße
Champanja

rauchpartikel

03.02.2012 16:54 Uhr

Beste gefüllte Paprika seit ich vegetarisch lebe - wandel nur die Sauce etwas ab.
Aber wir geben wohl einfach in jede Sauce passenden Wein. Und hier geht's ja um die Paprika ;)

Tamy1804

22.05.2012 10:04 Uhr

Sehr leckeres Rezept, vielen Dank! Ich habe Feta genommen und Petersilie weil kein Basilikum im Haus war.

downhillcat

05.06.2012 20:05 Uhr

Hallo!

Habe Dein Gericht heute mal angetestet, weil wir Bulgur so mögen.....
Für die Kinder gab´s die Paprika ohne Käse und mit Mais, meine Portion habe ich zumindest noch schnell mit Käse überbacken. Mjam.....

Meine nächste "Füllung" probiere ich dann mal mit frischen Tomaten, Olivenscheibchen und Schafskäsewürfelchen. Die Idee mit dem Frischkäse s.o. finde ich aber auch ganz toll!!!!!!!!!

Ich glaube, ich bekomme schon wieder Hunger......

Als "Tasse" sollte man jedoch kleine Tassen verwenden. Bei mir war noch recht viel Bulgur übrig (keine Sorge, das kommt schon weg, lach).
Im Backofen habe ich das alles ca. 45 Min gelassen (abgedeckt) - so blieb alles schön saftig. Gesünder und knackiger ist natürlich Deine Variante! Aber zum Glück sind die Geschmäcker ja verschieden.

Vielen dank für das tolle Rezept!!

lg, downhill

nicituch

05.07.2012 16:55 Uhr

Hallöchen,

ich hoffe das mich keiner auslacht,aber was für eine Tomatensoße

nehmt Ihr denn???

Ich würde das Rezept gerne ausprobieren ,weiß aber nicht was damit gemeint ist.

Lieben Gruß

Nici

tortellini08

27.08.2012 10:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Nici,
ich verwende bei diesen Rezepten immer passierte Tomaten aus der Packung, würze mit Kräutern, Salz, Pfeffer, Paprika und dicke nachher bei Bedarf noch etwas an. Fertig ist die Soße.

Gruß tortellini

biene2768

19.02.2013 14:31 Uhr

Hallöchen!

SCHNELL, EINFACH, LECKER!!!

..... und die meisten Zutaten hat man eigentlich immer zuhause.

Ich hab noch eine geraspelte Möhre am Anfang mitgedünstet und das Ganze zusätzlich mit Curry gewürzt.

Liebe Grüße
Sabine

kitchenqueen1976

29.05.2013 15:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hmm, sehr lecker. In die Tomatensoße hab ich noch Ajvar untergemischt, das passt sehr gut zu den Paprika! Vielen Dank für die Rezeptidee!

LG Kitchenqueen

krassikowski

16.07.2013 22:47 Uhr

Vilene Dank für das Rezept! habe anstatt Tomatensauce eine kleine Dose von geschälten Tomaten hinzugegeben und hatte noch ein wenig Hüttenkäse übrig (anstatt normalen Käse). Eine leicht und sehr sättigende Mahlzeit!

krassikowski

16.07.2013 22:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ach ja... Wichtig! Durch die Tomaten aus der Dose wird es etwas flüssiger.... etwas Mehl zum binden rein und fertig...

Sanvea

29.12.2013 13:57 Uhr

Hab das Rezept schon öfter nachgekocht uns es ist echt lecker! Und vor allem schön wandelbar, hab auch schon mit Vielem experimentiert. Und auch Fleischesser lieben es :)

GourmetKathi

29.04.2014 15:13 Uhr

Sehr lecker!!! 5 Sterne!
Gefüllte Paprika mit Tomatensoße sind ja schon seit Kindertagen mein Lieblingsgericht, bislang habe ich sie abe rimmer nur "klassisch" mit Reis und Faschiertem (Hackfleisch) gefüllt gemacht.
Aber diese vegetarische Variante mit Käse fand ich echt super!!! Auch die zunächst skeptischen Mitesser ("was ist denn bitte Bulgur", "was ohne Fleisch?!") warne begeistert!

Danke für das tolle Rezept! Ich habe als Käse etwas Parmesan, einen würzigen anderen Hartkäse und etwas Ziegenkäse verwendet, die Soße habe ich noch mit Chili gewürzt!

Das wird es jetzt sicher öfter geben!!

GLG Kathi

oezkanyasmina6161

13.05.2014 15:46 Uhr

Sehr lecker, einfach und schnell. Und man hat meistens alle zutaten zu hause. Danke für diese rezeptidee.

Anyonne

28.05.2014 12:47 Uhr

Danke für das super Rezept - aktuell mein absolutes Lieblingsessen.

Ich habe den Käse durch Feta (Salakis light) ersetzt (klein gewürfelt unter die Bulgurmasse gerührt)
Die Tomatensauce habe ich durch frische, klein gewürfelte Tomaten, TK-Kräuter und mildes Ayvar ersetzt.

Das ganze bei 180° Umluft für 20 Minuten in den Backofen.

mmmhhh......

kochfee182

19.09.2014 15:02 Uhr

Bisher gab es bei uns auch immer den Klassiker mit Reis und Hackfleisch. Statt Bulgur habe ich Couscous genommen (war gerade im Vorrat). Sehr lecker! Nur die Garzeit habe ich erhöht, weil die Paprikaschoten m. E. noch zu al dente waren. Rechtzeitig mit Alufolie abgedeckt- ein Leckerbissen!

LG Suse

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de