Mohn - Marzipan - Torte

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

80 g Mohn
6 EL Milch
Ei(er)
250 g Zucker
5 EL Wasser, heißes
150 g Mehl
2 TL Backpulver
200 g Marzipan - Rohmasse
80 g Puderzucker
3 Becher Sahne
Sahnesteif
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mohn und Milch aufkochen und abkühlen lassen.
Eigelb schaumig schlagen. 125 g Zucker zugeben und unterrühren. Mohnmasse unterziehen. Eiweiß, Wasser und den restlichen Zucker steif schlagen. Gesiebtes Mehl und Backpulver unter das Eiweiß ziehen und zur Eigelbmasse geben.

In einer Springform 40 min bei ca. 170 °Grad backen - auskühlen lassen – einmal durchschneiden.

Marzipanrohmasse und Puderzucker verkneten und ausrollen.

Sahne mit Sahnesteif schlagen. Tortenboden mit Sahne bedecken - Marzipan – Sahne und dann den zweiten Boden als Deckel. Mit der restlichen Sahne die Torte bestreichen. Evtl. mit Mohn verzieren.

Kommentare anderer Nutzer


xxxxx

01.09.2006 10:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

sorry,
habe mich bei der Zubereitungszeit etwas verschätzt. Man braucht eher 2x 20 min.

LG Sabine
Kommentar hilfreich?

jesusfreak

03.01.2007 01:54 Uhr

hallo! klingt sehr lecker, das rezept! ich liebe beides! aber sind 250g zucker nicht viel zu viel???
liebe grüße, annika
Kommentar hilfreich?

xxxxx

08.01.2007 08:53 Uhr

Hallo Annika

Ich habe die Torte noch nicht mit viel weniger Zucker gemacht, allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass etwas weniger der Torte geschmacklich schadet.

Probier es doch einfach mal aus und schreib mir dann, wie sie war.

LG Sabine
Kommentar hilfreich?

schnatti22

31.05.2007 11:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
Will den Kuchen ausprobieren und hab da so meine Schwierigkeiten mit dem Mohn. Was für Mohn soll ich nehmen: ganzen Mohn, geriebenen Mohn oder Mohn-Back? Tendiere ja zu den letzten beiden Varianten. Erbitte Info!
Vielen DanK!
Kommentar hilfreich?

xxxxx

31.05.2007 11:57 Uhr

Hallo Schnatti22

normalerweise nehme ich Blaumohn, hatte aber auch schon den von Dir angesprochenen Mohn-Back genommen. Dann entfällt der Arbeitsgang Mohn und Milch aufkochen.

LG

Sabine
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Mariasophie

22.09.2008 00:12 Uhr

Super lecker. Bin eigentlich überhauptkein Torte-sahnig-Liebhaber. Aber die war wirklich sehr gut:-)
Kommentar hilfreich?

hausfrau-19

16.02.2009 10:33 Uhr

Ich habe den Kuchen mit Eierlikörsahne und Stachelbeeren gefüllt und mit dem Marzipan überzogen.
Dadurch war die Torte nicht so süß und bekam eine wundervolle fruchtige Note.
Auch diejenigen die Stachelbeeeren nicht so mögen sind begeistert gewesen.
Kommentar hilfreich?

antenne78

10.06.2010 18:14 Uhr

War einfach zuzubereiten, sah toll aus und hat klasse geschmeckt. Danke für das Rezept!
Antenne
Kommentar hilfreich?

Judith71

11.10.2014 10:41 Uhr

Danke für das tolle Rezept!!! Ich habe es ein wenig gewandelt. Den Kuchen habe ich durchgeschnitten. 1 Becher Sahne mit Sahnesteif und etwas Kakao steif geschlagen. Den Boden damit bestrichen, die obere Hälfte aufgelegt und ebenfalls mit Sahne bestrichen. Dann eine Marzipandecke über den gesamten Kuchen gelegt. Seeeehr lecker👍👍👍👍👍
Kommentar hilfreich?

Orchillea

16.12.2015 06:29 Uhr

Hallo, danke für das tolle Rezept.
Ich hatte die Torte für ein Elterncafe im Kindergarten gebacken und sie war Ruck Zuck weg.
Meine Mutter macht die Torte so ähnlich. Sie schneidet den Boden jedoch 2 mal durch und macht noch eine Schicht Sauerkirschen mit Torzenguss rein. Das ist auch sehr lecker.
LG
Orchi
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de