Schweinemettbällchen in Pilz - Weinsoße

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Glas Pfifferlinge, (212 ml)
250 g Champignons, frische
Möhre(n)
2 m.-große Zwiebel(n)
2 Zweig/e Thymian, frisch (ersw. 1/2 TL gefriergetrockneter)
600 g Mett vom Schwein
Ei(er)
  Salz
  Pfeffer, aus der Mühle
2 EL Öl
1 EL Mehl, (15 g)
1/4 Liter Wein, weiß, trockener (Silvaner oder Grauburgunder)
0,38 Liter Gemüsebrühe
5 EL Schlagsahne
 evtl. Kräuter zum Garnieren (Petersilie, Majoran, Thymian etc.)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 530 kcal

Die Pfifferlinge abtropfen lassen. Champignons und Möhre putzen bzw. schälen, Möhre waschen. Die Champignons in Scheiben und die Möhre in feine Würfel schneiden. Zwiebeln abziehen, fein würfeln. 2 – 3 Zweige Thymian waschen, Blättchen abzupfen und fein hacken.

Das Mett mit dem Ei und der Hälfte der Zwiebelwürfel verkneten, mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse kleine Bällchen formen (das geht am besten mit gut angefeuchteten Händen). Die Mettbällchen im heißen Öl knusprig braun braten, herausnehmen.
Die restlichen Zwiebelwürfel und alle Pilze im Bratfett anbraten, dabei häufig wenden. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Das Mehl darüber stäuben und anschwitzen. Mit dem Wein ablöschen. Brühe und Sahne zufügen und aufkochen. Möhrenwürfel dazu geben und alles ca. 5 Minuten einköcheln lassen.

Die Soße abschmecken. Die Mettbällchen hineingeben und darin erhitzen. Anrichten, nach Belieben mit Kräutern garnieren.
Dazu schmecken uns Salzkartoffeln oder Spätzle.

Kommentare anderer Nutzer


schorlchen

19.09.2009 00:50 Uhr

danke für das schöne rezept.ich habe kartoffelpüree und einen feldsalat mit knusprigen speckstückchen
dazu gereicht.
einfach nur lecker und leicht nachzukochen.
l.g.
schorlchen

schorlchen

19.09.2009 00:52 Uhr

ich bins nochmal,
statt pfifferlingen aus dem glas,habe ich frische genommen.das gibt noch ein besseres aroma.
l.g.
schorlchen

pbuggi

24.09.2009 12:53 Uhr

Hallo schorlchen.
vielen Dank für Deine gute Bewertung; ich freue mich sehr, dass es so gut geschmeckt hat :-).
Du hast natürlich recht, frische Pfifferlinge sind allemal besser.
Ein kleiner Tipp an alle, falls man mal keine frischen Pfifferlinge bekommt oder aus anderen Gründen keine verwenden möchte : Bei uns im Supermarkt gibt es seit einiger Zeit tiefgekühlte Pfifferlinge (Beutelpackung). Schmecken wie frische Pilze, sehr gute Qualität und auch keinerlei \"Knirschen\" zwischen den Zähnen ;-).
LG
die pbuggi Petra

Aanda

20.11.2010 17:02 Uhr

Hallo pbuggi,

dieses Gericht trifft sehr meinen Geschmack, sehr lecker!
Die Sauce mit den Pilzen und dem Wein ist ganz fein und die würzigen Mettbällchen passen toll dazu.
Ich habe Kroketten dazugemacht und war danach satt und glücklich :-)

Gibt es sicher wieder einmal.

Dankeschön!
Aanda

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de