Rundes Schwarzbrot

im Glas gebacken
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Roggenschrot, mittel gemahlen
500 g Weizenschrot, fein gemahlen
1 TL Salz
1/2 Becher Zuckerrübensirup
1 Liter Buttermilch
2 Würfel Hefe
250 g Körner nach Wahl (z.B. Sesam, Leinsamen etc.)
  Fett für die Gläser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hefewürfel in der Buttermilch auflösen. In eine Schüssel geben und zusammen mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verarbeiten. In ausgefettete Sturzgläser füllen und diese mit Alufolie abdecken.

Im vorgeheizten Backofen ca. 2 Stunden bei 160°C backen. Stürzen, abkühlen lassen und in dünne Scheiben schneiden.

Kommentare anderer Nutzer


Backnudel

20.07.2006 21:51 Uhr

Hallo,
muß denn das Brot gar nicht gehen???

Klingt nämlich lecker.

LG vo der Backnudel
Kommentar hilfreich?

angelique1960

21.07.2006 00:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Backnudel !

Leider habe ich vergessen die Aufgehzeit anzugeben.
Nach dem Einfüllen in die Sturzgläser ( ich nehme immer 3x 1,5l Gläser) lasse ich den Teig ungefähr eine halbe Stunde gehen.
Die Gläser darf man auch nur ungefähr zur Hälfte füllen.

Liebe Grüße
Helga
Kommentar hilfreich?

Occulta

21.07.2006 01:09 Uhr

Hallo Backnudel!

Wieviel ist ungefähr ein halber Becher Rübensirup? So einrichtiger, halber BEcher Fenner Harz erscheint mir etwas viel, daher meine Frage....

Danke im vorraus.
Kommentar hilfreich?

angelique1960

21.07.2006 01:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Occulta!!

Ein Becher Zuckerrübensirup hat 450g Inhalt.
Also ist 1/2 Becher 225g.
Ich weiß nicht, wieviel in einem Becher Fenner Harz (???) drin sind, aber diese Menge Sirup ist schon ganz richtig.
Sie ergibt die dunkle Farbe ( bekommt Schwarzbrot ja sonst durch sehr langes Backen ) und eben auch die Süße, die ein Schwarzbrot halt hat.

Liebe Grüße
Helga
Kommentar hilfreich?

kuchenzwerg

03.08.2006 18:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi Helga,

hab soeben das Brot aus dem Ofen geholt und das ganze Haus duftet danach!
Mangels 1,5l-Gläser hab ich den Teig in 6x0,75l-Gläser gebacken. Sind schöne kleine Brote geworden und genau die richtige Menge für uns. 5 werden eingefroren und bei Bedarf aufgetaut. So haben wir immer frisches Brot vorrätig.

Liebe Grüße
kuchenzwerg
Kommentar hilfreich?

Clooneyfan

07.03.2010 17:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Warum friest du das Brot ein? Ist doch im Glas gebacken.

LG Clooneyfan
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Jule-H

13.11.2013 10:06 Uhr

Guten Morgen,
ich habe mir gerade das Rezept ausgedruckt und heute Abend wird gebacken.
Nach der ersten Brotzeit, gebe ich mal laut und schicke dann auch ein Bild.

Vielen Dank fürs teilen.

LG Jule
Kommentar hilfreich?

carmpro

06.01.2014 22:40 Uhr

Hallo,
kann mir jemand sagen, ob man die Körner einfach weglassen kann oder ob man dann das Mengenverhältnis irgendwie verändern muss. Ich möchte den Kuchen für mein Enkelkind backen und muss deswegen etwas schummeln, damit sie nicht merkt, dass es Vollkorn ist.
Gruß carmpro
Kommentar hilfreich?

KochubackTina

16.03.2014 21:52 Uhr

Superlecker! Mit ca 200g Sirup statt 225g war es grade richtig für uns!

Ich habe sehr schmale Gläser. Da hat die Stäbchenprobe es schon nach 90min freigegeben.
Kommentar hilfreich?

The_Stardy

14.08.2014 17:30 Uhr

Habe soeben dieses Brot im Ofen, da ich total verrückt auf Brot im Glas bin.
Ergab 7 Gläser á 0,5 Liter (Single-Haushalt) und 1 á 1 Liter.
Bin schon gank gespannt, wie es wird :)

LG und danke für das tolle Rezept,
Stardy
Kommentar hilfreich?

PicNic_34

15.10.2014 11:06 Uhr

Hallo und vielen Dank für das tolle Rezept. Ich habe 6x 0,75 liter-Gläser daraus bekommen. Es schmeckt wirklich herrlich!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de