Hackbraten

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Hackfleisch (Hackbraten), halb und halb
1/2  Paprikaschote(n), rot
1/2  Paprikaschote(n), gelb
1/2  Paprikaschote(n), grün
Tomate(n)
50 g Mais
1 kleine Zwiebel(n)
Ei(er)
Brötchen, aufgeweicht
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten klein schneiden das Hackfleisch mit Ei und dem aufgeweichten Brötchen sowie Pfeffer und Salz anmachen. Zum Schluss die kleingeschnitten Zutaten untermengen. Und das Ganze zu einem Brot formen und in Alufolie einschlagen. Das Ganze nun in eine Auflaufform bei 180 Grad 1 Stunde backen.

Das Gemüse kann variieren mit allen anderen Gemüsesorten, die man mag.

Kommentare anderer Nutzer


co-wi

19.08.2004 20:36 Uhr

Hmmm, das habe ich schon lange gesucht. Habe ihn gespeichert und werde ihn nächste Woche probieren.

co-wi

03.09.2004 20:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe ihn inzwischen getestet. Er war sehr locker, vielleicht nehme ich das nächste Mal mehr Brötchen. Aber er war super lecker. Es gab ihn mit Tomatensauce und Reis. Am nächsten Tag nochmal mit dunkler Sauce und Spätzle. Ach ja und Salat natürlich.
LG

Julie22

01.01.2005 01:18 Uhr

Habe das Rezept auch neulich mal ausprobiert und es war wirklich sehr lecker.
Danke Sangela fuer das Rezept.

LG Julie

Freckel

10.03.2005 12:23 Uhr

Ein toller Hackbraten! Habe dazu Knoblauchkartoffeln gemacht (auch von chefkoch.de), hat sehr gut geschmeckt!

ulkatika

28.09.2005 17:43 Uhr

Habe gestern diesen Hackbraten gemacht, war sehr lecker und dazu ziemlich einfach, genau dass richtige für mich. Ist auch, bei meinen sehr kritischen Kindern, gut angekommen.

LG ulkatika

elafee

07.06.2006 22:56 Uhr

Hab den Hackbraten auch letztens ausprobiert und sogar mein Mann hat den gern gegessen obwohl er eigentlich kein großer Hackbratenfan ist.

LG elafee

acigrand

04.03.2007 00:24 Uhr

Hallo

Dein Rezept wurde gestern abend von unseren Pfadis für ihre Eltern nachgekocht.

Was soll ich sagen? Die Eltern waren begeistert wie gut ihre Kinder kochen können.

Und sie haben immerhin für 30 Personen gekochen.

Fast alle haben nach dem Rezpt gefragt.

Danke
Aci

histerix

06.03.2007 10:44 Uhr

hi,

Also ich bin die leiterin dieser Pfadigruppe und muss dazu noch sagen sehr lecker, allerdings hatte ich vergessen die Paprika zu kaufen :( und die kids vergessen das Mais reinzumachen.

War trotzdem super lecker, und hat jedem geschmeckt. :)

danke
histerix

stengelchen

23.11.2007 21:51 Uhr

Danke für das leckere Rezept.Habe den Hackbraten in einer Springform gebacken.Schmeckte nicht nur gut,sah auch gut aus!hab mal ein Foto hochgeladen.Lieben Gruss,stengelchen

bombine

18.02.2008 12:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi,

ich hatte die Fleischmasse von 1 kg Halb+Halb (ohne Tomate, hatte keine da...) in einer gefetteten Brot-Kastenform gut 1 Stunde bei 160 Grad Umluft, ohne Alufolie, im Ofen: Der Hackbraten ist perfekt geworden. Die Hälfte habe ich eingefroren. Danke fürs Rezept!

LG bombine

Setti

23.05.2008 14:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Sangela!

So einen leckeren Hackbraten, habe ich noch nie gegessen. Ich habe ihn im Saftbrater zubereitet. Ca. eine halbe Stunde mit Deckel, eine halbe Stunde ohne Deckel und etwas Brühe drüber gegeben und eine viertel Stunde habe ich den Grill meines Backofens an geschaltet. So war die Oberfläche super knusprig.

Danke für das tolle Rezept!

Setti

mamoley

09.12.2008 08:28 Uhr

Hallo, habe Deinen Hackbraten probiert. Suuuuuuuuuuuuper. Mußte am nächsten Tag nochmal einen machen. Habe Dein Rezept weitergereicht. Kinder waren begeistert. vielen Dank. Vlg Monika

was-koch-ich-bloß

17.03.2009 13:57 Uhr

ein leckerer hackbraten als gmüse habe ich eine rote paprika und 2 karotten reingemacht
zwiebeln und mais hab ich rausgelassen
als beilage gabs ne zwiebelsoße und kartoffeln
und ich hab reines schweines hackfleisch genommen ( hatte kein anderes daheim)

Supersilvi75

13.08.2009 20:27 Uhr

Superlecker und sehr pikant.

Danke fürs Rezept.

LG Silvia

Inselkind05

22.10.2009 15:57 Uhr

Einfach zu machen und super lecker. Auch die Kinder haben ihn ohne zu murren gegessen.
Danke für das Rezept!
LG das Inselkind

Sternenkette84

29.11.2009 16:39 Uhr

Ich habe den Braten heute getestet,absolut lecker. Wir haben noch ca 100 gr Frischkäse mit reingetan und es war der Hammer . Vielen Dank :D

akvis

21.12.2009 08:19 Uhr

Ein super leckerer Hackbraten ohne viel SchnickSchnack, genau was meine Familie braucht.
Vielen Dank

angelofdarkness2983

07.01.2010 15:18 Uhr

Auch bei uns gab es diesen hackbraten und er war super lecker!
Auch bei meinem Sohn und meinem Mann kam er sehr gut an!
Haben dazu Pommes gegessen.
Werde aber das nächste mal anstatt der Alufolie dann doch eine Kastenform nehmen, denn in der Alufolie war er mir zu weich, hatte ihn nachdem nochmal so im Ofen gelassen dann war es besser.
Aber dennoch ein sehr tolles Rezept! Wird es hier nun wohl mal öfter geben! ;-)

meer2000

12.02.2010 22:51 Uhr

Kann man den Hackbraten vorbereiten und einen Tag später einfach wieder aufwärmen (anlässlich einer Familienfeier), oder wird er dann zu trocken oder schmeckt nicht mehr so gut?

walterchen

26.04.2010 17:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mein erster Hackbraten *stolzguck*
Na gut, das Rezept ist so narrensicher, dass gar nix schiefgehen konnte, aber ich war trotzdem stolz :-))
Ich hab' die Idee von Co-Wi aufgenommen und Tomatensoße und Reis dazu gemacht - perfekt! Passt super zu dem Mais und den Paprikas. Geht super schnell (von der Vorbereitung her) und ist so ein richtiges "könnt-mich-reinlegen"-Rezept :-)

anitaundsteffen

05.09.2010 19:00 Uhr

Also ich sag nur für 4 Personen die doppelte Menge gemacht... Alles WEG!!! Superlecker!

schlemmermaus7373

07.10.2010 13:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
Der Hackbraten hat uns super geschmeckt!!!
Ich habe nur noch gewürfelten Käse mit rein getan, dann ist es auch kein Problem mit aufwärmen ;-)
Dazu gabs Ofenkartoffeln, dunkle Soße und Feldsalat.

Schnapp, schnapp weg war er!

Sonja

terrylu

28.10.2010 10:43 Uhr

Die frage wurde schon bereits gestellt, hab nur keine Antwort gefunden. Kann man den Hackbraten vorbereiten und einen Tag später einfach wieder aufwärmen (anlässlich einer Familienfeier), oder wird er dann zu trocken oder schmeckt nicht mehr so gut?

Fellpops

03.12.2010 18:12 Uhr

wir essen dieses Hackbraten hier auch noch am zweiten tag, weils von der menge her für zwei leute zuviel ist. und da schmeckt er uns persönlich immernoch gut :)

Hani

26.01.2011 20:11 Uhr

Klasse Hackbraten.
Mais habe ich allerdings durch Champignons ersetzt.
Danke!
LG Hani

dieFlummis

09.02.2011 11:16 Uhr

Ich mache immer des Hack (800g Gemischt) in einer Schüssel an, wie beschrieben, und mache dann eine form, wo in der auflaufform ringsrum noch ca 3-5cm platz sind, da mache ich 2 mal tomatenmark, und (rote) paprika streifen rein.. braucht ca 45min bei 200° / Umluft...

Aber deins ist auch Lecker :)

Avelinde

02.07.2011 17:03 Uhr

Volle Punktezahl! vielen Dank für das Rezept. Habe noch klein geschnittene Karotten und Schmand dazugegeben.

LG
Avelinde

madmyri

25.07.2011 20:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

sehr lecker:)
hab die paprika weggelassen, weil ich die nicht vertrage und den braten noch mit senf gewürzt.
ob warm oder kalt, sehr lecker!!!!

RoSherwood

27.09.2011 18:03 Uhr

Einfach nur: 5 STERNE !!!
Narrensicher, saftig und auch am Folgetag prima als Mittags"brot" für Sohnemann in der Pause ;-)
Läßt sich super variieren und je nach Gästen verändern (es gibt ja immer mehr Allergiker...)
Bei uns gabs Gurkensalat (schön ordentlich in Sahnesoße *grins* mit Dill) und - wegen der Herren - Bratkartoffel dazu.

Lieben Gruß und DANKE!!!

jladwig

14.11.2011 14:47 Uhr

Sehr lecker!

Mone1985

29.11.2011 21:13 Uhr

Super lecker!!! Mein erster richtiger Hackbraten und gleich so super!
Ich hab allerdings auch eine Kastenform benutzt, einfach in Alufolie wickeln war mir nicht so geheuer...

ohiostar

04.12.2011 14:44 Uhr

Ideales Essen zum "sich-selber-fertiggaren".
Da ich während der Garzeit nicht zuhause war, hab ich die Teigmasse (ohne Mais, mögen meine Herren nicht so) in den 3 l-Tupperultra mit Deckel gegeben. Beim Nachhausekommen war die Garzeit um, der Braten hat auch gut Saft gezogen, welchen ich dann zur Herstellung einer dunklen Soße verwendet habe. Habe den Ofen allerdings nochmal 10 Min. angestellt und dann ohne Deckel, damit oben eine leichte Kruste entstand. Dazu gabs bei uns Nudeln und grüner Salat.
Uns hats prima geschmeckt und den Rest gibts morgen.
Danke und LG
ohiostar

froeschli50

17.01.2012 14:05 Uhr

Danke für das Rezept.

Ich mache diesen Hackbraten seit Jahren und er kommt immer super an: bei jung und alt.

Vielleicht ein Tip: Ich nehme rechteckige Kuchenformen. Das ist eine saubere Sache und fällt nie auseinander.

KevinsDarling

27.06.2013 16:36 Uhr

hallo,
wie lange kann man den hackbraten essen? wenn ich ihn zb sonntags mache, bis wann kann man ihn die woche darauf (ohne einfrieren?) mit ins büro nehmen???

kermel74

06.10.2013 16:56 Uhr

Super einfach und lecker! Heute mit Lauch, Karotte und roter Paprika! Außerdem noch etwas Minze und Zimt :-)

Petty02

12.01.2014 15:46 Uhr

super lecker gewesen... :)

Hab statt Paprika nur das Paprikagewürz genommen mit Knoblauchgranulat und Zwiebeln...

Meiner Familie hat es richtig gut geschmeckt - und dabei war es mein 1. Hackbraten!!!!

KevinsDarling

09.02.2014 20:01 Uhr

sehr lecker :) hatte noch kidneybohnen hier, die m. m. n. auch gut passen. habe es ebenfalls ohne alufolie gemacht und einfach backpapier in meine kastenform genommen. würde die backzeit allerdings etwas verlängern bei 180 grad.

Babsi1959

12.07.2014 14:16 Uhr

soooo lecker, mein Mann könnte sich jedes Mal in den Hackbraten reinsetzen.
Danke für das tolle Rezept. Dafür gibts natürlich die volle Punktzahl von mir.
LG Babsi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de