Gnocchi, selbst gemacht

italienische Kartoffelklößchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Kartoffel(n), mehlig kochend
Ei(er)
1/2 TL Salz
250 g Mehl
  Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln weich kochen, pellen und noch heiß durch die Kartoffelpresse auf ein leicht bemehltes Backbrett drücken. Leicht salzen, das Ei dazugeben und mit dem Mehl verkneten, dabei nur so viel Mehl nehmen, bis der Teig nicht mehr an den Fingern klebt. Jeweils eine ca. eigroße Menge nehmen und zu einer Rolle (ca. 1 1/2 cm Durchmesser) formen. Ca. 2 cm lange Stücke abschneiden und mit dem Daumen über die Innenseite einer Gabel rollen.
Die Gnocchi in reichlich kochendes Salzwasser einlegen und einige Minuten ziehen lassen (Temperatur zurückschalten). Sobald die Gnocchi oben schwimmen mit einem Schaumlöffel herausheben und gut abtropfen lassen.
In einer Pfanne mit etwas Butter schwenken und mit beliebigen Soßen servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Heiko27

28.10.2006 18:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

habe diese Rezept heut das erste mal ausprobiert und wir waren echt begeistert davon. Gelingt völlig problemlos und die Gnocchis sind nicht weich oder schleimig sonder sehr gut in Ihrer Konsistenz. Wir haben das ganze dann in Olivenöl und Butter mit Chili und Salbei gebraten und es wird nicht das letzte mal gewesen sein.

Gruß

Heiko
Kommentar hilfreich?

claudi-g

28.10.2006 20:45 Uhr

Hallo,

@Heiko, freut mich, dass es euch geschmeckt hat!

Wichtig für die Konsistenz ist, dass man die Kartoffeln nicht erst abkühlen lässt, sondern wirklich heiß durch die Presse drückt.
Außerdem sollte es ein eher großes Ei sein, sonst kann man gut auch zwei nehmen...und wie gesagt, nur soviel Mehl, bis der Teig nahezu nicht mehr klebt.

Gruß
Claudi
Kommentar hilfreich?

Heiko27

06.11.2006 17:28 Uhr

@ claudi-g

wir haben festgestellt das die Konsistenz besser wird wenn man etwas mehr Mehl nimmt. Die Gnocchis werden dann nicht ganz so weich und angenehm bißfest wobei das sicher auch eine Frage der persönlichen Vorliebe ist :)
Kommentar hilfreich?

MartinausBrasilien

11.07.2015 05:18 Uhr

Wenn Du Deine Gnocchis lieber etwas bissfester magst, kannst Du auch etwas Hartweizengrieß dazugeben. Schmeckt prima, funktioniert auch beim Pizzateig, um diesen knuspriger zu lassen.
Kommentar hilfreich?

pelzigundblau

16.03.2007 23:10 Uhr

Aaaaaah... Irgendwas hab ich falsch gemacht. Hab mind. 500 g Mehl dazugegeben, aber der Teig war immer noch klebrig. Hatte keine Kartoffelpresse und hab stattdessen nen Kartoffelstampfer genommen. Kann es daran liegen? Eigentlich nicht, oder? Hab die Kartoffeln heiß zermatscht, allerdings vor dem Verkneten mit den übrigen Zutaten etwas abkühlen lassen. War das falsch? Wär für Tipps sehr dankbar... Hhhmm, echt übel, dass ich so ein einfaches Rezept in den Sand gesetzt hab. Bin am verzweifeln...

Grüßle, Pelzigundblau
Kommentar hilfreich?

Anskali

22.04.2012 20:40 Uhr

ich hab heute das 1.Mal gnoccis gemacht und auch einen kartoffelstampfer verwendet. ging super, außer dass die heiße kartoffelmasse ohne plastikhandschuh nicht anzufassen war. habe auch extrem viel Mehl genommen, aber am ende hat es super geschmeckt. hab zuccini und kirschtomaten und salbeibutter dazugegeben. mit etwas Parmesan abgerundet war das sehr lecker :)
Kommentar hilfreich?

claudi-g

18.03.2007 16:20 Uhr

Hallo Pelzigundblau,

tja, das tut mir natürlich leid...

Zum einen sollte man schon eine Kartoffelpresse nehmen, zum anderen ist es am besten, man verarbeitet alles heiß und sofort.

Die Kartoffelsorte spielt aber auch eine Rolle.Hast du mehligkochende genommen?

Aber tröste dich, einmal sind sie mir auch schon missraten- da habe ich die Masse auch zu kühl verarbeitet.

Wenn du dich traust-probier's einfach nochmal! Sie schmecken wunderbar!

LG
Claudi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Sandra_Maria

17.03.2015 08:59 Uhr

Hat schon mal jemand versucht, das ganze mit Dinkelmehl zu versuchen, könnte das auch klappen?
Eigentlich schon, oder?
Kommentar hilfreich?

Fmufiline

03.05.2015 14:28 Uhr

Hallo :)
Habe es gestern Nachgekocht :) Foto wird gerade geprüft :)
Ich muss sagen sehr sehr lecker !
Habe es ein wenig abgewandelt und ohne Ei, stattdessen aber mit sojamhel gearbeitet und ich muss sagen es hat super geklappt und alle waren begeistert!
Gibts bestimmt bald nochmal :)
LG Fmufiline
Kommentar hilfreich?

biolecta

17.06.2015 23:30 Uhr

ich mache meine Gnocchi normalerweise nach einem Rezept mit Hartweizengrieß und habe dieses Rezept nur probiert, weil ich keinen Grieß mehr hatte und es erst beim Kochen gemerkt habe.
Ich habe ein Viertel der angegebenen Kartoffeln genommen, aber fast die angegebene Menge Mehl gebraucht; das kann aber auch an dem Ei liegen, das ich dem Ganzen trotz der reduzierten Kartoffelmenge zugefügt habe. Ich habe die Gnocchi auch gesalzen, aber das ist Geschmackssache.
Das Ergebnis waren sehr leckere, lockere Gnocchi, die perfekt zusammengehalten haben.
Auch den Arbeitsaufwand fand ich jetzt nicht so schlimm; nach einer halben Stunde waren 50 Gnocchi fertiggestellt; die nicht benötigten Gnocchi habe ich eingefroren.
Zu den Gnocchi gab es Salbei-Pamesan-Sahne-Sauce, sehr lecker!
Allerdings gefällt mir im Vergleich die Konsistenz mit Hartweizengrieß doch besser; diese Gnocchi waren für meinen persönlichen Geschmack trotz der zusätzlichen Mehlzugabe etwas zu weich.
Danke für das Rezept; mein zweitliebstes Gnocchi-Rezept hier! Foto ist hochgeladen.
Kommentar hilfreich?

Nofri80

27.12.2015 13:53 Uhr

die gnocchi sind einfach traumhaft hab sie jetzt schon zwei mal gemacht. Kann man die gnocchi eigentlich gut vorbereiten oder den Teig einfrieren?
Kommentar hilfreich?

mickyjenny

26.01.2016 23:00 Uhr

Dieses Gnocchi sind wirklich sehr gut - obwohl ich die Kartoffeln immer einen Tag vorher koche und durchpresse. ich mache das auch bei den Schupfnudeln so, weil sie mir so besser gelingen und der Teig weniger klebt. Man benötigt dadurch weniger Mehl.
LG Micky
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de