La Salamone

Gewürzsalz
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

150 g Salz
10 g Rosmarin
10 Blätter Salbei
Knoblauchzehe(n)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kräuter sehr fein hacken (eventuell im Mörser). Knoblauch pressen. Die Zutaten mit dem Salz mischen.
Im Kühlschrank hält sich das Gewürzsalz gute 3 Monate. La salamone passt gut zu Gegrilltem, Fleisch, Fisch und Gemüse. Es können die Mengen auch je nach Belieben vergrößert werden.

Kommentare anderer Nutzer


P-Pumpernickel

11.10.2006 16:07 Uhr

Hallo Crostini ,

habs heute gemacht , schon allein der Duft ist herrlich !
Die Kombination der Kräuter mit Knoblauch und Salz ist toll !

Schmeckt auch klasse auf Ei .

LG Ria

curlyhair18

05.01.2008 19:31 Uhr

Schmeckt wirklich ausgezeichnet, genau nach meinem Geschmack!

Lg Helene

ginchen03

31.05.2008 11:20 Uhr

Hallo

meint ihr das ich die Kräuter und den Knoblauch auch in getrocknetem Zustand mit dem Salz mischen kann? Das hält sich ja dann länger, bzw. hat man auch im Winter was davon und muss nicht so oft neues machen :-)

lg
ginchen03

Crostini

01.06.2008 20:35 Uhr

Servus,
ich denke einfach mal ausprobieren. Meine Erfahrung mit frischen Zutaten ist dass sie bei mir ein gutes 1/2 Jahr halten. Auch sind frische Zutaten einfach besser im Geschmack.

Viele Grüße Crostini

ginchen03

02.06.2008 17:55 Uhr

Dankeschön

ich glaub ich werd einfach beides mal ausprobieren.

lg
ginchen03

ginchen03

06.06.2008 19:26 Uhr

Hallo

ich hab jetzt beide Mischungen ausprobiert und muss sagen, das beiden sehr gut sind

vielen Dank fürs Rezept + lg
ginchen03

curly64

04.10.2008 22:59 Uhr

Ein wirklich tolles Rezept. Ich bin auf Umwegen über das Gewürzwanderpaket auf dieses Rezept gestossen. Ich benutze es sehr häufig. Besonders zu gegrilltem ist es köstlich. Gruß curly

Daniela1603

10.12.2008 15:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo

habe heute das Salz gemacht. Riecht schon ganz lecker.

Habe noch ein bisschen Chilli mitreingemacht mal sehen ob es schmeckt.

LG Dani

die_karline

08.04.2009 12:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

halli hallo,
hab lange nach einem rezept, wie diesem gesucht, bisher immer beim feinkostmann gekauft, aber ich muss sagen, es kommt dem schon sehr nahe.
ich lasse das salz allerdings im backofen noch ein bissel bei umluft (35 Grad) trocknen, lässt sich hernach besser streuen (hat mir der feinkostmann verraten, aber die rezeptur nicht...).
danke fürs hier reinstellen
lg
karline

Crostini

08.04.2009 15:31 Uhr

Servus Karline,
den Tipp mit dem trocken des Salzes im Backofen muss ich mal testen.
Danke :-)

LG
crostini

die_karline

08.04.2009 15:37 Uhr

probiers mal aus, verlängert m.e. auch die haltbarkeit.
grüßchen
karline

sayonascha

11.12.2009 19:36 Uhr

Danke für diese tolle Idee! Ich verschenke dieses köstliche Salz dieses Jahr zu Weihnachten. Duften tut es herrlich. Mal sehen, was die Beschenkten sagen :-)

LG

Sayo

die_karline

20.02.2010 18:37 Uhr

halli hallo,
habe dieses salz noch mal hergestellt, aber diesmal getrocknete kräuter und getrocknete knoblauchscheibchen genommen, diese in der kaffeemühle gemahlen und das wird genau so wunderbar :-) man spart sich den trocknungsprozess und es hält sich ziemlich lange auch ohne kühlschrank. mengenverhältnis war la peng nach geruch :-)
grüßchen
karline

Giräffchen

04.12.2011 13:59 Uhr

Hallo,
das Salz ist echt lecker.Ich nehme es zum Würzen von schweinerücken,den ich dann nur kurz brate,dazu gibt es meistens Spargel und Petersilienkartoffeln.Ich habe allerdings gleich getrocknete Kräuter genommen,weil mein Backofen das trocknen leider nicht mehr mitmacht :-(
schmeckt aber trotzdem total lecker.

Shinara

04.08.2012 18:14 Uhr

Hallo Crostini,

auch ich habe das Kräutersalz gestern ausprobiert und zu Freunden zum Grillen mitgebracht. Dort kam es auch zum Einsatz - wurde auf edelste argentinische Ribeye-Steaks gestreut und schmeckte einfach grandios.

Heute habe ich sofort nochmal die doppelte Ration hergestellt, zwei Gläser zum verschenken, eines für uns. Vielen Dank für das wirklich tolle Rezept!!!

LG
Stefanie

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de